Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
uschihexe

Raglan Shirt nachträglich verändern

Recommended Posts

Hallo,

ich stelle mal eine Frage an die tüchtigen Schneiderinnen hier. Ich habe mir ein Raglan Shirt genäht von Pattydoo "Mellie". Es hat ein engen Sitz. Nun meine Frage ,kann ich das Shirt nachträglicch unter den Armen weiter machen. Dachte evtl. einen Streifen an den Raglannähten einsetzen. Aber wie ihr merkt bin ich etwas ahnunglos und bitte um Hilfe.

Danke schon mal, dass ich hier fragen darf.

 

Liebe Grüße

Uschi

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, die Notlösung hab ich öfter gebraucht. Die Seiten- und Ärmelnaht knappkantig abgeschnitten und einen Streifen zwischengesetzt.

 

liebe Größe

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur direkt unter den Armen? Wie wäre ein Zwickel? Also eine Raute, die genau da zwischen die Nähte kommt.

 

Ich finde, es kommt immer sehr darauf an warum man etwas ändern will. Ist es schlichtweg zu eng, sprich die falsche Größe, machen Streifen Sinn. Geht es nur ums Bewegen, so nahm dafür früher Zwickel, Vorteil, man sieht es kaum.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Falls du den Schnitt selbst mal verbreitern möchtest, würde ich auf halber Länge der (gedachten) Schulter und Beginn Halsausschnitt die Teile längs durchschneiden, die gewünschte Mehrweite einfügen und dann die Nahtlinien angleichen. So fügst du mehr Breite ein, ohne den Halsausschnitt zu vergrößern und unter den Armen willst du ja eh mehr. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verstehe ich das richtig, dass dann die Raglannaht etwas länger wird.

Oder ist es so gemeint, das die Raglannaht mehr nach aussen kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zeig doch mal ein Tragefoto (kann ja ohne Kopf sein), dann fällt es leichter, einen Rat zu geben.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, die Raglannaht wird dadurch auch länger; wenn du mehr Weite willst.

 

Alternativ könntest du nur an den Seitennähten weiter werden - wobei auch dadurch der Raglan länger werden würde, weil die „gedachte“ Unterarmnaht sich ja nach außen verschiebt und dann würde man den Winkel der Raglannaht verändern müssen.

 

Aber ein Foto wäre hilfreich; der enge Sitz könnte auch durch die Passform verursacht sein, z.B. wenn du wegen mehr Körbchengröße eine FBA bräuchtest, oder durch Sport einen kräftigen Rücken hättest, oder oder...

 

Hab mir grad noch mal den Schnitt angeschaut; das ist ja auch sehr körpernah gedacht, wie es aussieht. Ist jetzt die Frage, ob Passform oder einfach individuelle Vorlieben deinen Wunsch bestimmen.

Edited by Capricorna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz lieben Dank für die lieben Antworten und die Hilfe.

Der Schnitt sieht schön aus, dachte mir es könnte haltt etwas weiter werden. Habe Gr. 40 genommen, da ja gesagt wurde "der Schnitt sitzt eng". Busen habe ich auch wenig:o

Ich werde euch nach dem Urlaub in Tragefoto schicken.

Vielen Dank.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verstehe ich das richtig, du hast schon eine Nummer größer genommen als sonst, und es ist dir immer noch zu eng? Da wären Fotos bei Gelegenheit wirklich hilfreich. Vielleicht sehen wir noch was... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Uschi,

mir kommt es auf dem Foto so vor, als sei das Shirt am Rumpf sehr/zu figurnah.

Die Ärmel passen?

Das hab ich auch gerade wieder produziert, auch am Ärmel selbst :o und wieder so gelöst

HPIM5758.jpg.a0059bb76fc40c8a83e1412c7f68b05b.jpg

schwarz wurde der Einsatz,weil ich am Abend bei Lampenlicht den Einsatzstoff ausgesucht habe, mach ich beim nächsten Mal besser ;)

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessante Falten in der Taille... Kann es sein, dass das in der Taille und/oder Hüfte zu eng ist? :confused:

 

Im Brustbereich sieht es eigentlich gut aus, finde ich. (Längsfalten sind bei einem Raglan-Ärmel normal.)

 

Welchen Stoff hast du verwendet? Ist das ein Jersey?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen, danke für das Anschauen. Ja der Stoff ist ein festerer Jersey. Ich glaube mittlerweile ich hätte noch weiter nähen sollen. Ist ja ein engerer Schnitt laut Pattydoo. Evtl. nähe ich Streifen seitlich bis durchgehend zum Ärmelbündchen. Oder?Ich habe auch eine lustige Figur , schmale Taille und breite Hüften. Kaufkleidergröße 38. Sollte ich den Schnitt erweitern oder besser einen anderen suchen:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kann es sein, dass das in der Taille und/oder Hüfte zu eng ist? :confused:

 

Im Brustbereich sieht es eigentlich gut aus, finde ich. (Längsfalten sind bei einem Raglan-Ärmel normal.)

Das sehe ich auch so. Der Schnitt ist ja offenbar fast hauteng vorgesehen, vor allem an den Ärmeln - da wirkt Deine Version schon locker :)

Ich vermute, dass der Schnitt nach einem wesentlich dehnbareren Jersey verlangt.

Bei Deinem würde ich eigentlich nur ab der Taille nach unten erweitern.

Hast Du es mit der Overlock genäht oder ist da noch Nahtzugabe zum Erweitern?

 

Ich fürchte, wenn Du durchgehende Streifen einsetzt, wird es unförmig.

Grüsse, Lea

Edited by lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fürchte auch, ein durchgehender Streifen wird es dann oben zu weit machen, da sitzt es nämlich imo genau wie vorgesehen.

 

Dass du mehrere Größen bedienst, ist ganz normal; nur ganz, ganz wenige Menschen haben durchgehend eine Größe. Ich habe auch eine Gr. 36-Taille mit einer Gr. 40-Hüfte, willkommen im Club. In den meisten Fällen genügt es, die Seitennähte (und/oder evtl. Längsteilungsnähte) von der Taille an sanft verlaufend zur größeren Größe laufen zu lassen. Und das wirst du bei fast jedem Schnitt machen müssen, egal von welchem Hersteller, denn es "mischt" ja keiner die Größen bei einem Schnitt.

 

(Ausnahme: Die spanische Patrones geht von einer etwas kurvigeren Figur aus als die meisten anderen Hersteller; die rechnen aber auch mit mehr Brustumfang; wenn der bei dir nicht vorliegt, wäre es dann wieder schwieriger, diesen Bereich passend zu kriegen bzw. du müsstest weiter unten wiederum mehr ändern.)

 

Bei dem Teil jetzt würde ich auch erstmal versuchen, die Seitennähte von der Taille bis zur Hüfte verlaufend auszulassen, wenn du da noch genug NZ drin hast. Im Brustbereich würde ich nichts verändern; das sitzt imho genau wie es soll. :)

 

Wenn du so körpernah aber grundsätzlich nicht gerne trägst, würde ich künftig nach anderen Schnitten Ausschau halten. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke euch für die tollen Tipps.

Ich werde diese umsetzen. Nun noch eine Frage liegt es grundsätzlich an Raglanschnitten oder speziel nur an diesem.🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun noch eine Frage liegt es grundsätzlich an Raglanschnitten oder speziel nur an diesem.🤔

Was meinst Du mit "es" :)?

Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, wie doof von mir. Ich meinte diese Enge vom Shirt ,besser gesagt die Raglan Ärmel Enge unter der Axel.:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

In diesem Fall am Schnitt.

Es gibt auchweite Raglan-Shirt-Schnitte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ausserdem kann ich auf Deinem Foto keine "Enge" sehen; das mag aber am Blickwinkel oder der zufälligen Haltung liegen.

Wie auch immer: wenn Du eine losere Passform bevorzugst, ist es schlau, von vornherein einen solchen Schnitt zu nehmen ;)

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lustigerweise sind Raglan-Schnitte eigentlich oft gerade unter den Armen weit; schnitt-bedingt ist dort mehr Stoff als bei rund einem eingesetzten Ärmel, deswegen schlagen die auch idR Längs-Falten von der Schulter abwärts Richtung Achsel. Außer natürlich, man macht sie sehr eng, so wie hier. :D

 

Und ja, wenn du eigentlich gar nicht gerne so eng trägst, schon bei der Schnittauswahl darauf achten. Die Beschreibung des Schnitt-Herstellers und Fotos von bereits genähten Modellen anschauen und gucken, was man da so an Infos rausziehen kann. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja mit der Schnittauswahl habe ich mich ein wenig vertan.Stand ja dabei "körpernah".Deshalb habe ich Gr. 40 genäht. I,ch werde es auf jeden Fall tragen.Der Stoff ist genau nach meinem Geschmack. Das nächste Shirt wird dann aus einem etwas anderen Schnitt genäht. Vielen Dank, ihr habt mir sehr hilfreiche Tips gegeben.:super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.