Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

SonSon

Belle Epoque

Recommended Posts

Die nächste Belle Epoque Woche in Kandersteg steht an u d ich könnte Eure Tipps brauchen.

 

Das letzte mal habe ich ja die Burda-Tournüre gemacht. Evtl. mache ich sie wieder, allerdings diesmal ohne Überrock. Gestern habe ich mir 2 Stoffe gekauft dafür. Der eine ist so eine Art taubenblauer "Brokat" und Dr 2. ein hellgrauer uni. Nun weiss ich nicht, wie ich die beiden Stoffe kombinieren soll. Also den blauen als Grundstoff mit dem grauen als Highlights oder umgekehrt. Ich weiss nicht, ob der blaue als Grundstoff nicht "Zuviel wird.... Was meint Ihr?

 

Dann noch bzgl. Schnittmuster....

 

Ich überlege mir, 2 Schnittmuster von Butterick zu kaufen.

 

B6400 | Misses' Boned, Back-Pleat Jackets Sewing Pattern | Butterick Patterns

 

B4954 | Early 20th-Century Jacket and Skirts Sewing Pattern | Butterick Patterns

 

Was meinst Ihr, würden die zur Belle Epoque passen?

 

Liebe Grüsse

 

Sonja

Edited by sisue
Bitte nutze Herstellerlinks statt Händlerlinks wann immer möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Moin SonSon,

 

Wie sehen die Stoffe denn aus?

So völlig aus der Luft kann man da schwer was sagen.

 

Streng genommen gehört die Tournüre (noch) nicht in die Belle Epoque, aber bei Populär-Veranstaltungen werden Begriffe wie Belle Époque, Mittelalter oder Rokoko oft ja sehr locker gefasst. :rolleyes:;)

 

Die nächste Frage für mich wäre, wie ob und wie historisch korrekt Du das ganze angehen möchtest, oder ob es einfach nur ein hübsches Kleid „im Stil von..“ sein soll.

 

Bei ersterem kannst Du die beiden Butterick-Schnitte nehmen. Historisch gesehen sind die falsch geschnitten und erzeugen ohne die entsprechende Unterkleidung auch die falsche Silhouette. Also eher was „im Stile von“. ;)

 

Wenn Du etwas historisches oder daran annäherndes machen möchtest, müsstest Du zuerst Deinen Zeitraum und deinen angepeilten Stand enger eingrenzen, auch in der Belle Époque hat sich die Mode stark gewandelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

für mich ist dieser Schnitt eher Belle Époque:

 

https://www.burdastyle.de/produkt/katalogschnitt/kleid-belle-epoque-humpelrock-f-s-2013-7029_7029

 

Ich mag diese Zeit vom Stil her sehr. Die Schnitte sind schon nicht mehr so üppig aber trotzdem sehr elegant und weiblich.

 

Den Stoff würde ich so einsetzen, dass der hellgraue uni Stoff dominiert und den Brokat würde ich nur als Akzent setzen; wie in dem Link.

 

Viele Grüße

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moin Moin SonSon,

 

Wie sehen die Stoffe denn aus?

So völlig aus der Luft kann man da schwer was sagen.

 

Streng genommen gehört die Tournüre (noch) nicht in die Belle Epoque, aber bei Populär-Veranstaltungen werden Begriffe wie Belle Époque, Mittelalter oder Rokoko oft ja sehr locker gefasst. :rolleyes:;)

 

Die nächste Frage für mich wäre, wie ob und wie historisch korrekt Du das ganze angehen möchtest, oder ob es einfach nur ein hübsches Kleid „im Stil von..“ sein soll.

 

Bei ersterem kannst Du die beiden Butterick-Schnitte nehmen. Historisch gesehen sind die falsch geschnitten und erzeugen ohne die entsprechende Unterkleidung auch die falsche Silhouette. Also eher was „im Stile von“. ;)

 

Wenn Du etwas historisches oder daran annäherndes machen möchtest, müsstest Du zuerst Deinen Zeitraum und deinen angepeilten Stand enger eingrenzen, auch in der Belle Époque hat sich die Mode stark gewandelt.

 

Hallo Tarlwen

 

Habe schon sehr gehofft, dass Du Dich auch meldet *daumenhoch* Vielen Dank dafür!

 

Also nach meiner Recherche kratzt die späte Tournüre die frühe Belle Epoque noch an. Zumal die genaue Zeitspanne der BE ja garnicht festgelegt ist.

 

Normalerweise nehme ich alles möglich schon sehr gerne ernst, aber da dieser Anlass nur einmal im Jahr ist, muss ich es da nicht ganz so genau nehmen ;-) Einen genauen Zeitraum möchte ich eigentlich garnicht ins Auge fassen. Mehr etwas nähen, das mir einfach gefällt. Aber nach Möglichkeit sollte es nun nichts aus dem Rokoko sein, wenn Du verstehst, was ich meine ;-)

 

Was meintest Du denn mit der "entsprechenden Unterkleidung?

 

Viele Grüsse

 

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

für mich ist dieser Schnitt eher Belle Époque:

 

https://www.burdastyle.de/produkt/katalogschnitt/kleid-belle-epoque-humpelrock-f-s-2013-7029_7029

 

Ich mag diese Zeit vom Stil her sehr. Die Schnitte sind schon nicht mehr so üppig aber trotzdem sehr elegant und weiblich.

 

Den Stoff würde ich so einsetzen, dass der hellgraue uni Stoff dominiert und den Brokat würde ich nur als Akzent setzen; wie in dem Link.

 

Viele Grüße

Karin

 

Hallo Karin

 

Dir auch vielen, lieben Dank! Wie peinlich, die Fotos habe ich schlicht vergessen. Versuche gleich, sie einzufügen.

 

Der Rock aus dem Link geht ja schon in Richtung Humpelrock. Der Humpelrock im genaueren Sinne kam erst gegen Ende der Belle Epoque. Aber daran sieht man echt gut, wie sehr sich die Mode in der BE verändert hat. Ich finde es toll, so kann sicher jeder einen Stil finden, der ihm gefällt *daumenhoch*. Ich muss gestehen, ich mag Humpelröcke nicht so. Und bei meiner Hüfte sind die auch nicht sehr vorteilhaft:o *hust*

 

Viele Grüsse

 

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier noch die Fotos der Stoffe. Der graue ist allerdings heller als auf dem Foto...

image.jpg.a805c35d87374b62bfa6e6977c5c0fe0.jpg

image.jpeg.f6fc18800a2fc76ca4f9103d556099bc.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Idee war beim Rock die Vorderseite in blau zu machen und drumherum grau. Als Abschluss nach unten zum Boden Kellerfalten in blau.

 

Beim Oberteil bin ich mir da überhaupt nicht nicht sicher....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was meintest Du denn mit der "entsprechenden Unterkleidung?

 

Viele Grüsse

 

Sonja

 

Drawers, Chemise, Korsett, Unterbau z. B. Hummerschwanz oder Pokissen oder oder oder....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal eine kurze Zwischenfrage (kurze Antwort reicht, will hier nicht unterbrechen):

 

Wenn ihr so historische Kleidung näht, welche Nahtart verwendet ihr da?

Einfache Steppnaht mit Versäuberung durch ZickZack oder Overlock (wie bei einem T-Shirt) wäre doch wohl ein Stilbruch, oder nehmt ihr es "innen" da nicht so genau?

 

Wird irgendwo erklärt, mit welcher Naht früher jeweils bestimmte Stoffteile zusammengenäht wurden?

(Ich wollte mich nämlich auch mal an historische Kleidung wagen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

:) wenn schon historische Kleidung dann richtig

 

Es kommt ein wenig auf den Schnitt an und wie historisch korrekt der ist. Momentan nähe ich einen Schnitt der eher historisch angehaucht ist, da sieht die Anleitung auch eine „normale“ moderne Verarbeitung (unter anderem RV im Rock ) vor. Ich habe aber auch schon Schnitte genäht die z.B. weder äußerlich sichtbare Steppnähte noch Zickzack vorgesehen hatten und nur zeitlich entsprechend mit Haken und Ösen geschlossen wurden :cool:

Ich nähe aber Unterkleidung z.B. immer mit Kappnähten ..... da mag ich keine Ovi nehmen.

Edited by lanora

Share this post


Link to post
Share on other sites
Drawers, Chemise, Korsett, Unterbau z. B. Hummerschwanz oder Pokissen oder oder oder....

 

Achso, habe ich;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

für mich ist dieser Schnitt eher Belle Époque:

 

https://www.burdastyle.de/produkt/katalogschnitt/kleid-belle-epoque-humpelrock-f-s-2013-7029_7029

 

Den Stoff würde ich so einsetzen, dass der hellgraue uni Stoff dominiert und den Brokat würde ich nur als Akzent setzen; wie in dem Link.

 

Viele Grüße

Karin

 

Sehe ich auch so =)

 

Belle Epoque hatte man ja eigentlich als Unterwäsche auch keine wirklichen Unterbauten mehr, allerhöchstens vllt kleine Popads um die Sanduhrform mehr auszuarbeiten.

 

Der Brokatstoff ist an sich auch nicht der ultimativ passende wegen der Musterung, aber ich denke da kann man darüber hinweg sehen. Mir fällt leider aber auch grade kein guter Schnitt ein, wo du beide unter bekommst :/

 

@MiW das kommt natürlich auch darauf an, welche Epoche - ist es eine Epoche mit Nähmaschine oder sogar älter? Da unterscheiden sich Verarbeitungen natürlich nochmal weil man alles von Hand genäht hat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

 

Ihr habt mich nun mit dem blauen Stoff doch verunsichert. Den grauen möchte ich eigentlich auf jeden Fall nehmen. Aber hättet Ihr mir eine Idee, welchen Stoff ich noch dazu nehmen könnte, damit es dann besser zur Belle Epoque passt? Die grauen würde ich gerne als Grundstoff nehmen und mit dem 2. wie "Akzente" setzen.

 

Viele Grüsse

 

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin moin Sonja,

Du könntest z.B dunkelblau oder rot dazu nehmen, gerne auch eine andere Textur, zB Samt.

Glau-blau gestreiften Stoff dazu könnte ich mir auch gut vorstellen oder einen dunkleren Grauton.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tarlwen

 

Vielen, lieben Dank für Deine Tipps. Blaugrau gestreift finde ich ne super Idee. Allerdings könnte das wahrscheinlich bei dem Burda-Schnitt schwierig werden, oder? Vor allem beim Oberteil...... Samt würde mich auch sehr reizen, aber wie verhält sich da mit dem Wetter? Ist der nicht sehr empfindlich? Denn es spielt sich bei der Belle Epoque Woche Ende Januar viel draussen statt. Und da kann es halt auch mal schneien:o:o

 

Viele Grüsse

 

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein dunkles Grau könnte ich mir auch super vorstellen.... Super Tipps - vielen Dank!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grade der Winter ist doch prädestiniert für Samt. :hug:

Soo empfindlich ist der auch wieder nicht. Wenn er nass und dreckig wird, trocknen lassen und dann ausbürsten. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja super - ich will eigentlich schon länger was mit Samt machen. Habe mich nur nicht getraut, weil ich immer dachte, dass der so empfindlich ist! Ich denke, der graue Stoff könnte mit dunkelblauem Samt sehr gut aussehen.

 

Was denkst Du, welche Muster für die Belle Epoque so typisch sind? Ich denke, Blumen, Streifen und Karos. Gibt's noch anderes, was passen würde?

 

Viele Grüsse

 

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muster sind - zumindest wenn es Richtung A gehen soll - immer etwas schwierig, weil die wirklich passenden Muster heute nicht mehr zu bekommen sind. Ausser Streifen und die waren in der Belle Epoque auch in. Karos habe ich auch schon öfter gesehen.

 

Mein Tip um ein besseres Gefühl für Farben, Muster und Kombinationen zu bekommen: Schau Dir Originale (das Victoria & Albert Museum z.B. hat einen umfangreichen Onlinekatalog) oder Modekupfer an. Pinterest hat da auch eine Menge thematisch passende Pinnwände.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Tipps - werde ich machen :winke:

 

Was meinst Du mit Richtung A?

Ich habe bisher halt so gegoogelt und da fand ich meist schwarz, grau, viele weisse Blusen, cremefarbene Röcke und (für abends) viel pastell.

 

Viele Grüsse

 

Sonja

Edited by SonSon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hier ist die Kleidung, die ich 2017 gemacht habe. Ich bin links ;-)

image.jpg.abb88311a6d1b3d4b212f169760357d5.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Cape habe ich für 2018 dazu gemacht. Natürlich mit Bommelschnüren und nen Kragen hatte es noch bekommen... Für 2018 habe ich nur Ergänzungen gemacht und für 2019 soll es endlich als neues geben ;-)

image.jpg.115f426c2eaefbb55075a8a952ca1aaa.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielen Dank für die Tipps - werde ich machen :winke:

 

Was meinst Du mit Richtung A?

Ich habe bisher halt so gegoogelt und da fand ich meist schwarz, grau, viele weisse Blusen, cremefarbene Röcke und (für abends) viel pastell.

 

Viele Grüsse

 

Sonja

 

Mit A meine ich authentisch, also eine möglichst exakte Reproduktion historischer Kleidung im Bezug auf Stoffe, Schnitte, Verarbeitung und Situation (zu welchem Anlass/Tageszeit trug man was mit welchen Accessoires)

 

Hübsch dein Kleid. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, authentisch meinst Du. Also, für mich reicht es, wenn die Richtung stimmt. Ganz grobe Fehler möchte ich in der Authenzität nicht machen, aber es sollte schon vertretbar sein.

 

Beim Victoria und Albert Museum habe ich rein geschaut, aber nicht wirklich die passende Rubrik gefunden :o Hast Du mir nen Tipp, wo ich da fündig werde?

 

Viele Grüsse

 

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.