Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sheyra

Fadenkäfer - Strickjacke Minna - Innenfutter möglich?

Recommended Posts

Guten Abend :-)

 

Nachdem Ich die letzten Tage fleißig hier im Forum gestöbert habe möchte Ich mich mit einer Frage an euch wenden.

 

Ich habe mir heute das oben genannte Schnittmuster gekauft, in dem Glauben es würde sich um zwei Lagen Stoff handeln. Die Jacke wird jedoch nur aus einer Lage genäht.

 

Nun hoffe Ich ob mir jemand sagen kann (evtl. sogar jemand der sie schon selbst genäht hat? :-) ) ob es möglich ist hier eine Art Innenfutter einzunähen? Bezüglich der Stoffwahl bin Ich mir noch nicht sicher, wäre hier also auch flexibel da dies ja mit Sicherheit einen Unterschied macht :-) Sie soll als Übergangsjäckchen dienen.

Ich hoffe das Ich jetzt nicht für Reihenweise verdrehte Augen Sorge weil das so eine Anfängerfrage ist. Dies soll mein erstes Kleidungsstück werden. Daher wollte Ich lieber auf Nummer Sicher gehen.

 

Viele liebe Grüße!

~Sheyra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solche "Strick"jacken werden eigentlich nie gefüttert... das ist m.M.n. eine Jacke für zu Haus, auf'm Sofa, oder für recht milde Tage auf'm Balkon ...

Die meisten Sweats, Wollwalks, etc. sind auch von links ansehnlich genug.

 

Man könnte selbstredend füttern - dabei ist gleiche Dehnbarkeit von Oberstoff und Futter wichtig!

Damit hätten wir Schwierigkeit 1. So elastische Futterstoffe sind nicht so oft im Handel zu bekommen. Wirkfutter/Charmeuse könnte Dir als Suchbegriff helfen.

 

Man könnte prinzipiell auch mit relativ normalem dünnen Jersey abfüttern - das wird aber - Schwierigkeit 2 ;) - schnell sehr schwer. Und hängt dann traurig an Dir runter, statt flockig um Dich rum zu schmeicheln.

 

(Ich hab mal ein kurzes - nicht ganz hüftlanges - Wollwalkjäckchen mit Viskose-Singlejersey abgefüttert. Man merkt das Gewicht deutlich...

einen deutlich über hüftlangen Mantel in der Kombi würd ich nicht mehr schleppen mögen. Und ich bin bei Kleidungsstückgewichten durchaus hart im nehmen...)

Edited by SiRu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie dick ist denn der Stoff, den du dafür im Auge hast? Mir würde noch als Lösung einfallen, nur das Rückenteil zu füttern. Das hilft schon sehr viel, etwas als warm zu empfinden, wenn der Rücken gewärmt ist. Ähnlich wie bei einer Weste.

 

Wenn dein Stoff dünn ist, könntest du zwei Lagen wie eine verarbeiten. Wenn dein Oberstoff dicker ist, müsste man sich überlegen, wie man das am besten macht; das hängt vom Schnitt ab. (Leider finde ich keine technische Zeichnung.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Schnitt steht:

Die Strickjacke kann aus Sommersweat, Strickstoff, Kochwolle oder Jacquard-Jersey genäht werden.

Solche Stoffe verarbeitet "man" normalerweise ohne Futter.

Ich hoffe das Ich jetzt nicht für Reihenweise verdrehte Augen Sorge weil das so eine Anfängerfrage ist. Dies soll mein erstes Kleidungsstück werden.

In diesem Fall würde ich Dir raten, das Kleidungsstück auch so zu nähen wie vorgesehen. Bau Dir keine zusätzlichen Hürden ein! ;)

Aus dem gleichen Grund solltest Du bei der Stoffwahl darauf achten, dass das Material relativ dicht und formstabil ist (nichts lockeres oder endlos elastisches), sonst wirst Du beim Nähen Deines Lebens nicht mehr froh.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, ich sehe gerade erst, dein aller-erstes Kleidungsstück. Ich halte meinen Vorchlag zwar prinzipiell für machbar, aber beim ersten Mal ist das natürlich eine zusätzliche Herausforderung... :)

 

Beim Verarbeiten von dehnbaren Stoffen, besonders, wenn sie gestrickt (gewirkt) sind (so der Fachausdruck) brauchst du spezielle Nadeln, nämlich sog. Jerseynadeln (oder Stretch- oder Superstretch; da gibt es dann noch Feinheiten je nach Stoff); ist dir das schon bekannt, hast du solche? Hast du schon einen konkreten Stoff im Auge? :)

 

Das Nähen solcher Stoffe hält auch ein paar spezielle Herausforderungen bereit. Die sind alle machbar, aber so ganz pauschal gesprochen ist es für Anfänger meist leichter, mit einem nicht-dehnbaren, gewebten Stoff anzufangen.

 

Schreib doch noch ein bisschen mehr über deinen aktuellen Stand, dann könnte man dich Schritt für Schritt besser begleiten.

 

Und natürlich gibt es auch Menschen, die einfach kopfüber hinein springen und machen und es einfach hinkriegen. Aber falls du irgendwo an Blockaden stößt, frag hier ruhig immer nach. Es gibt keine blöden Fragen! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde keinen Versuch wagen, die Jacke zu füttern. Es sieht für mich so aus, dass die Jacke als leichte Jacke (ähnlich einer Strickjacke) mit lockerem Fall konzipiert wurde.

 

Wenn du dort ein Futter, das die Jacke wärmer machen soll, reinnähst, kannst du keinen lockeren Fall mehr haben und ich befürchte, dass die Jacke dann nicht mehr sitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt komme Ich auch mal zum Antworten :)

Vielen Dank erstmal für alle euere Gedanken dazu, an manche Sachen davon hätte Ich selber vermutlich erst Gedacht wenn es zu spät ist (Das Gewicht zum Beispiel :ups: )

 

Also zu den Stoffen habe Ich mich jetzt mal ein wenig im Netz umgesehen und da Liebäugele Ich mich einem Sommersweat (62% Baumwolle/ 33% Polyester/ 5% Elasthan 250gr/m2) für Rücken, Seiten und Ärmel sowie einem anderen Sommersweat (95% Baumwolle, 5% Elasthan auch mit 250 Gr/m2) für als Akzent für die Kapuze und den Streifen an der vorderen Kante. Ich bin mir leider grade nicht ganz sicher ob Ich die Stoffe hier verlinken darf. Wenn ja hole Ich das auch gerne noch nach :)

 

Jersey und Stretch Nadeln habe Ich auch. Puh, mein aktueller Stand. Also abgesehen von ganz kleinen Sachen (Taschentüchertasche, kleine Beutelchen fürs Handy etc.) zum warm werden mit der Maschine habe Ich bis jetzt nur eine Tabaktasche aus Snappap für meinen Freund und das Hippodrachen Kuscheltier von Monstabella genäht. Alles aus unelastischem Stoff (Baumwoll Webware und etwas SnapPap).

 

Soo, Ich hoffe Ich habe fragentechnisch nichts vergessen :kratzen:

 

Vermutlich wäre es wirklich am Sinnvollsten grade beim ersten Teil genau nach Schnitt und Anleitung zu nähen. Manchmal bin Ich da etwas seeehr überschnell mit diversen Ideen :D Wäre der Stoff ansich denn wohl dafür geeignet wenn man das Füttern weg lässt?

 

Viele liebe Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde an Deiner Stelle - wenn es möglich ist - den Stoff nicht online kaufen sondern in einem Stoffladen, wo es (hoffentlich:rolleyes:) eine kompetente Beratung gibt und wo man die Sache mal anfassen kann und sich über die Schulter hängen, um zu schauen, wie das aussieht und fällt.

 

Wenn es denn im Internet sein muss: unbedingt vorher Stoffproben zusenden lassen! Auch erfahrenen Hobbyschneiderinnen passiert es bei einer Onlinebestellung, dass der Stoff ganz anders ist (Farbe, Fall usw.), als sie sich das vorgestellt haben (rate mal, woher ich das weiss :cool:)

 

So aus dem Bauch heraus: 95% Baumwolle, 5% Elasthan auch mit 250 Gr/m2

hört sich nach einem sehr leichten und ziemlich dehnbaren Sweat an.

Etwas Festeres näht sich sicherlich einfacher, wobei es auch darauf ankommt, wie gut Deine Maschine mit Jersey zurechtkommt.

 

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei die Stoffe, die ich so unter dem Namen Sweat kenne, in der Regel nur wenig elastisch sind, und sich trotz EL ganz anders verhalten als ein Jersey. Aber eine Stoffprobe wäre sicher eine gute Idee, wobei ich mich frage, was jemand, der eben noch nicht viele Stoffe in der Hand und vernäht hat, daraus erkennen soll, so ohne Vergleich... Erfahrungen muss man eben erst sammeln :o und wenn das Schnittmuster für Sommersweat gemacht ist, sollte das ja funktionieren. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
....Ich bin mir leider grade nicht ganz sicher ob Ich die Stoffe hier verlinken darf. Wenn ja hole Ich das auch gerne noch nach :)

.....

 

Wenn es ein Herstellerlink gibt, ja.

Shoplinks -> nein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.