Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

ich will das Kleid Chloe von Pattydoo naehen, nicht für mich. Leider kann ich nicht sebst Maß nehmen, mein Model wohnt 150 km weg und hat mir lediglich ihre Maße per Mail geschickt. Nach der Maßtabelle des Modells hat sie Oberweite Gr. 34, ansonsten passt Gr. 38. Ich trau mich einfach nicht ans zuschneiden. Von Schnittanpassung hab ich Null Ahnung.:confused::confused: Koennte man die Brustabnaeher einfach weglassen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal hier habe ich was gefunden. Erst kommt die Full Bust Alteration, danach kommt die Small Bust Alteration. Vllt hilft Dir das. Ansonsten ist das natürlich doof, wenn das Modell so weit weg wohnt :rolleyes: Ich kann gut verstehen, dass Du Dich nicht traust das Teil zuzuschneiden :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke Andrea, das ist mir zu kompliziert. Wenn ich am Vorderteil was aendere, passt ja auch die Seitennaht zum Rückenteil nicht mehr oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht kannst Du Dir einfach ein gut passendes T-Shirt schicken lassen und Dich dann daran orientieren bzw. den Schnitt abnehmen. Das Oberteil vom Kleid ist ja nichts anderes.

 

Viel Erfolg

Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites
mein Model wohnt 150 km weg und hat mir lediglich ihre Maße per Mail geschickt.

Von Schnittanpassung hab ich Null Ahnung.:confused::confused: Koennte man die Brustabnaeher einfach weglassen ?

Ehrlich gesagt, in diesem Fall würde ich Dir raten, die Finger davon zu lassen.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites
danke Andrea, das ist mir zu kompliziert. Wenn ich am Vorderteil was aendere, passt ja auch die Seitennaht zum Rückenteil nicht mehr oder ?

 

Wenn man es richtig macht, dann schon.

Du müsstest aber zuerst herausfinden, ob die Dame, die benäht werden soll, einfach einen schmalen Oberkörper hat oder ob sie kleiner Brüste hat. Dafür brauchst du die Unterbrustweite und die Brustweite. Aus dem Unterschied kannst du die Cupgrösse ablesen.

 

Wenn sie Cup AA oder A hat, mach eine SBA.

 

Wenn dir das zu kompliziert ist, wird halt das Kleid nicht passen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn man es richtig macht, dann schon.

Du müsstest aber zuerst herausfinden, ob die Dame, die benäht werden soll, einfach einen schmalen Oberkörper hat oder ob sie kleiner Brüste hat. Dafür brauchst du die Unterbrustweite und die Brustweite. Aus dem Unterschied kannst du die Cupgrösse ablesen.

 

Wenn sie Cup AA oder A hat, mach eine SBA.

 

Wenn dir das zu kompliziert ist, wird halt das Kleid nicht passen.

 

Trotzdem besteht dann u.U. das Problem, dass das Kleid nicht richtig passt. Wär mir zu heikel und ich würde die Finger davon lassen oder diejenige besucht mich an dem Wochenende und ich kann evt. ein Probemodell nähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke euch erst einmal :hug: also sie hat AA Koerbchen BU 83 cm Taille 73, Huefte 102 und ist dabei 173 cm groß.

Bitte nicht lachen: was ist ein SBA ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Small Bust Adjustment also eine Anpassung für eine kleine Körbchengrösse. Das Gegenteil dazu ist die FBA also Full Bist Adjustment für große Oberweite. Alles unter und über B-Körbchen Vlt maximal C-Körbchen wofür die Industrie meist fertigt.

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich finde, dass ein Jerseykleid bei einer so kleinen Brust doch gar keinen Abnäher braucht, oder liege ich da falsch ? Was würde denn passieren, wenn ich den Abnäher einfach weglasse ? Kann man im Schnitt nicht die Abnäher ausschneiden und den Schnitt zusammenkleben ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

warum denn ? Meine Frage ist damit leider nicht beantwortet. Ich will jetzt erst mal ein Probekleid naehen, habe hier noch einen recht preiswerten Jersey zu liegen. Wenns dann nicht passt, ist es ueberhaupt nicht schlimm. Zeit habe ich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du mal probiert, den Abnäher auszuschneiden und zuzulegen???? Der Abnäher ist ja dazu da, aus einem zweidimensionalen Stück Stoff / Papier etwas dreidimensionales zu machen - sprich - Platz für die Brust zu schaffen. Wenn Du den einfach zulegst - hast Du kein zweidimensionales Schnittmuster mehr....

 

Den Link zu SBA hast Du Dir schon angeschaut??

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
danke euch erst einmal :hug: also sie hat AA Koerbchen BU 83 cm Taille 73, Huefte 102 und ist dabei 173 cm groß.

Bitte nicht lachen: was ist ein SBA ?

 

SBA = small bust adjustment, wurde aber schon erklärt.

 

Du läufst hier u.U. und je nach Modell in verschiedene Probleme.

 

1. Die Körperlänge. Bei den meisten SM ist eine KL von 168 cm Grundlage. 5 cm mehr Länge sind eine Menge, je nachdem, wo sie sitzen. Und das ist bei jedem Menschen anders verteilt!

 

Ich weiss, welche Probleme damit verknüpft sein können, aus eigener Erfahrung - ich bin 1,74. Das hat Auswirkungen auf die Passform insgesamt - meine Beine sind beispielsweise VIEL länger als beim Durchschnitt, ebenso meine Arme. Das trifft aber nicht für jeden längeren Menschen zu - es gibt auch Lange mit in Relation zur Körperlänge eher kurzen Beinen und einem langen Oberkörper. Du merkst, worauf ich hinaus will?

 

Je nach Modell ist es darüber hinaus wichtig, wo die Taille sitzt - auch das musst Du also wissen und mit dem SM vergleichen können, damit Du an den RICHTIGEN Stellen zugibst oder wegnimmst.

 

2. Hüfte: Ist das wirklich die stärkste Stelle? Und wo wird welcher Raum benötigt? Es ist ein Unterschied, ob jemand ein Bäuchlein hat und einen eher flachen Po oder einen Läuferpo und kein Bäuchlein.

 

Dass ein Mensch obenrum eine andere Größe braucht als im Bereich Taille / Hüfte ist eigentlich eher die Norm, das lässt sich ganz gut ausgleichen.

 

Ich würde es lassen - oder ein WE einplanen, an dem Dich Deine Freundin besucht und Du am lebenden Modell arbeiten kannst :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um eine Auskunft zur Notwendigkeit einer Schnittadaption wäre es prinzipiell höflich einen Link zum Modell zu legen. Ansonsten würde ich die Schnitterstellerin fragen. Die weiß ja, wieviel Bewegungsweite sie zugegeben hat.

 

Aber prinzipiell: Hände weg von so einem Auftrag! Du hast keine Erfahrung mit Schnittveränderung und keine Möglichkeit für eine Anprobe. Glaub einfach den Profis und den erfahrenen Hobbyschneiderinnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine SBA macht den Abnäher kleiner. Es kann sein, dass man ihn bei einem AA Körbchen und einem Jerseykleid fast komplett zulegt. Dann ist es manchmal möglich, den Abnäher komplett wegzulassen. Das ist zumindest meine Erfahrung, ich habe auch ein AA Körbchen.

Allerdings muss man immer die SBA machen - dh. manchmal kann man die SBA so weit treiben, dass der Abnäher weg ist. Und dann eben den Rest wie bei der sonstigen SBA ergänzen. Keinesfalls den Abnäher "irgendwie" weglassen oder gar ignorieren. Dann ist es viel zuviel Stoff.

Und auch nicht einfach die Größe nach dem Umfang wählen. Das sitzt dann auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
warum denn ? Meine Frage ist damit leider nicht beantwortet. Ich will jetzt erst mal ein Probekleid naehen, habe hier noch einen recht preiswerten Jersey zu liegen. Wenns dann nicht passt, ist es ueberhaupt nicht schlimm. Zeit habe ich

 

Dann näh doch erstmal das Probekleid und lass das anprobieren. Möglicherweise erledigen sich damit all deine Probleme von selbst, weil das Kleid doch schon ausreichend passt.

 

Ansonsten läufst du Gefahr, eine Menge Zeit und Stoff in etwas zu stecken, was nachher ein TFT (Teil für die Tonne) ist. Klar, wenn dich das nicht stört... und lernen würdest du auf jeden Fall etwas. Und wenn du da keinen bezahlten Auftrag hast (oder auch nur einen, an dem viel von deinem Ruf hängt), dann mach einfach. Nur mach dich gefaßt, dass auch viel Frust drinsteckt.

 

Grundsätzlich wirst du dich aber mit der Thematik befassen MÜSSEN, ob du nun Links mit Anleitungen durchliest oder am MODELL absteckst und so lernst, ist egal. Aber OHNE Modell und OHNE Anleitungen ist das eigentlich Herumtappen im Dunkeln.

 

Salat

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich finde, dass ein Jerseykleid bei einer so kleinen Brust doch gar keinen Abnäher braucht, oder liege ich da falsch ? Was würde denn passieren, wenn ich den Abnäher einfach weglasse ? Kann man im Schnitt nicht die Abnäher ausschneiden und den Schnitt zusammenkleben ?

Wie meinst Du das genau? :confused:

Ausradieren der Abnäher geht nicht (die Seitennähte vorn und hinten sind dann verschieden lang) und wenn Du ihn als Dreieck ausschneidest und die Ränder zusammenklebst, ist der Papierschnitt nicht mehr flach, sondern hat einen Hügel - so kannst Du ihn nicht auf den Stoff legen.

Du musst die Mehrlänge und -weite aus dem Vorderteil herausnehmen - diese Schnittänderung heisst im englischen Sprachgebrauch SBA und dabei wird der Abnäher kleiner oder verschwindet vielleicht sogar ganz, wie Rumpelstilz schon erklärt hat. Dazu brauchst Du aber die genauen Maße der Person und zwar möglichst komplett und exakt nach Vorschrift gemessen. Sonst weisst Du ja gar nicht, wo Du wieviele cm herausnehmen musst.

Grüsse, Lea

Edited by lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was nützt das Probekleid, wenn der andere Stoff eine andere Dehnfähigkeit und anderen Fall hat? :confused:

 

Wie willst du Änderungen vornehmen aus 150 km Entfernung? :confused:

 

Noch eine aus der Fraktion: Hände weg :p

Share this post


Link to post
Share on other sites
Um eine Auskunft zur Notwendigkeit einer Schnittadaption wäre es prinzipiell höflich einen Link zum Modell zu legen. Ansonsten würde ich die Schnitterstellerin fragen. Die weiß ja, wieviel Bewegungsweite sie zugegeben hat.

 

Aber prinzipiell: Hände weg von so einem Auftrag! Du hast keine Erfahrung mit Schnittveränderung und keine Möglichkeit für eine Anprobe. Glaub einfach den Profis und den erfahrenen Hobbyschneiderinnen.

 

wenn ich richtig gelesen habe handelt es sich um diesen Schnitt

https://www.pattydoo.de/schnittmuster/sweatkleid-chloe

 

also ich würde mir die Arbeit bei der Entfernung ohne Möglichkeit zur Anprobe zwischendurch sparen.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine ehrliche Meinung: Chloe von pattydoo ist eines der Kleider, die so gut wie jeder ändern muss. Angeblich ist der Schnitt auf eine Körpergröße von 1,68 gradiert. Ich weiß nicht, wo die die Taille ansetzen, aber bei mir endet zum Beispiel das Oberteil knapp unter der Bust. Ich bin 1,72 groß und meine Länge verteilt sich relativ gleichmäßig, das mehr das ich hab, ist eher zwischen Taille und Hüfte.

 

Die Schultern sind auch relativ Schmal und der Rock, wenn der Unterschied zwischen Oberkörper und Hüfte etwas mehr ist auch alles andere als schmeichelhaft.

 

Kleinere, eher untrainierte Frauen mit etwas mehr Oberweite, und geraden Hüften haben da sicher eine Freude dran. Aber mit den Vorgaben die du hast änderst du dich zum Otto.

 

Abnäher schneidet man übrigend NIE aus. die näht man inklusive Stoff AB. Wenn du sie weglassen willst, such mal nach "abnäher weglassen" da gibt es viele Anleitungen.

 

Vorschlag: Wenn er Rock so gut gefällt (und das ist das Hauptargument für den Schnitt), dann näh ihr mal den. Der lässt sich super kombinieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich das Kleid unbedingt auf koste es was es wolle nähen wollen würde, würde ich mich zunächst auf eine 2-teilige Variante festlegen und zwar nach Vorgabe Oberteil 34 und Rock 38. Wenn das Model es für gut befindet würde ich dann versuchen Oberteil und Rock als Einteiler zu verbinden.

 

Schmeichelnder für so eine Figur fände ich auf jeden Fall einen Tellerrock

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielen Dank Euch allen für die Anregungen und Hilfe. Ich habe mich intensiv mit Schnittanpassungen auseinandergesetzt, viel im Netz gelesen, Videos angesehen und mir noch die fehlenden Maße zu Rücken-und Rocklaenge erfragt, mich dann beherzt gewagt, den Schnitt anzupassen und das Probekleid war gestern abend fertig und ist schon auf dem Postweg. Mich hat wirklich erstaunt, wie schnell es zu naehen war und vor allen Dingen, dass alle "Knipser" trotz Anpassungen auf den Millimeter passten. Daher duerfte ich wohl nicht viel falsch gemacht haben, hoffe ich jedenfalls. Mal sehen, wie es passt. Danke !!!!

Edited by cheyenne1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.