Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Tonja1987

Lohnt sich eine Gewerbeanmeldung?

Recommended Posts

Auch da habe ich schon Pferde kotzen sehen. (was soviel heißt wie nicht ausreichende Informationen)

 

Nur weil es in jeder Profession schwarze Schafe und Unfähige gibt, bedeutet es nicht, dass die Experten für ein Fachgebiet nicht auch für dieses (mit) die ersten Ansprechpartner sein sollten.

 

Keine Frage, ganz offensichtlich gibt es hier einige, die sehr wohl praktische Erfahrung mit Gewerbe und Selbständigkeit haben und dazu auch nicht nur praktisches, sondern auch Hintergrundwissen haben.

 

Trotzdem halte ich bereits den Ansatz für problematisch, nur über die Gewerbeanmeldung nachzudenken. So als völliger Laie auf diesem Gebiet würde ich mal sagen, dass ein Businessplan, eine Kalkulation mit all den Überlegungen, was dabei etwas kostet, woher man die notwendigen Finanzen bekommt, etc. etc. in mindestens dem gleichen Maße dazu gehört wie die Gewerbeanmeldung. Die m.E. neben allem anderen eher als Klacks einzustufen ist. Die Frage, ob sie sich "lohnt", kann jedenfalls so gar nicht beantwortet werden.

 

Und natürlich muss man sich auch bei der Auswahl des Fachmannes, den man hinzuziehen will, informieren, wer dafür geeignet ist. Ich frage ja auch keinen Scheidungsanwalt danach, mich in einem Baugenehmigungsverfahren zu beraten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu,

 

neben den ganzen Kosten gibt es auch noch einen anderen Problembereich den man beachten muss, wenn man gewerblich anbieten möchte:

 

Recht....

 

Ein irrsinnig komplexes Thema. Es gibt 1 Mio Dinge die man beachten muss, sobald man Dinge gewerblich anbietet. Angefangen bei der Verpflichtung bestimmte Angaben zu den angebotenen Produkten zu machen (und das dann auch noch in der richtigen Reihenfolge...) über Gewährleistung, Geschäftsbedingungen, Rückgaberecht, Verweise auf Verbraucherschutz/Schlichtungsstellen etc. bis hin zu Lizenzfragen.

 

Man darf zum Beispiel ein gekauftes Schnittmuster nicht unbedingt nutzen um ein Produkt gewerblich anzufertigen. Ähnliches gilt für Plotterdateien, Stickdateien etc. Teilweise darf man nicht einmal einen beliebigen Stoff benutzen weil da u.U. urheberrechtlich geschützte Motive aufgedruckt sind (klassisches Beispiel Disney: Du darfst einen Stoff mit Disney-Motiven kaufen und Dir private ein T-Shirt daraus nähen, aber kein T-Shirt aus diesem Stoff verkaufen).

 

Bei all diesen rechtlichen Fragen gilt dann auch: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Und erst recht nicht vor kostenpflichtigen Abmahnungen...

 

Die Hürden für kleine gewerbliche Anbieter sind schon extrem hoch und es passiert sehr leicht das man über irgendwelche Fallstricke stolpert und erhebliche finanzielle Tiefschläge einstecken muss. Ein fähiger Anwalt ist daher Pflicht. Wenn man dann noch einen Webshop erstellen möchte, wird es nochmal komplizierter... Die Liste der entsprechenden Vorschriften ist lang.

 

Ciao, Udo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Punkt fällt mir noch ein, der hier noch gar nicht betrachtet wurde. Wenn du zuhause nähen möchtest, kann es bei der Gewerbeanmeldung Probleme geben. In einer reinen Wohnung kann man kein Gewerbe anmelden, dazu muss erst beim Bauamt ein Antrag auf Nutzungsänderung gestellt werden und der kann kompliziert werden, wenn die Wohnung oder das Haus in einem reinen Wohngebiet steht. Wenn du in Miete wohnst, muss dass dein Vermieter machen und der muss das natürlich auch erstmal erlauben

Grüße Helga (die Ihr Gewerbe 2015 abgemeldet hat)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Zu den Rentenversicherungsbeiträgen: Dazu gibt's die Auskunft und Beratungsstellen der DRV und die Beratung ist zumindest kostenlos.

 

LG

Carlista

Edited by Carlista

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin,

 

ganz wichtig ist noch die Arbeitslosenversicherung für Selbständige.

Beruht zwar auf freiwilliger Basis, aber bei mir waren das die ersten 3 Jahre

17,66€ monatlich. Falls die Selbständigkeit nach einer gewissen Zeit aufgegeben wird gibt`s dann Geld.

 

Gruß Covernaht

Edited by Covernaht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.