Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

eboli

Neuer Motor für alte Gewerbe-Bernina?

Recommended Posts

Liebe Profis, an meiner geliebten Bernina 640-2 Favorit ist ein Motorschaden eingetreten. Ich überlege daher entgegen dem Rat meines Mechanikers (der ist vor allem Händler für Haushaltsmaschinen. Mein alter Mechaniker ist leider in Pension) den Einbau eines neuen Motors. Die Anlassermotoren von Moretti/Ocel scheinen recht gebräuchlich zu sein. Was denkt Ihr?

Edited by eboli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Barbara,

du meinst wahrscheinlich die 640-2 ;)

 

Welcher Motor war denn bisher verbaut und ist defekt?

 

Wenn ich die Bilder im Netz richtig deute, dann hat die Bernina 640-2 auch eine Aufnahme für einen normalen Rucksackmotor.

Ein 120 Watt YDK (Linksläufer, gibt es auch als Rechtsläufer für Overlocks) wäre dann eine einfache und preiswerte Lösung und schnell montiert.

 

Er dürfte eine Abgabeleistung von gut 60 Watt haben.

 

Der Moretti Anlassermotor hat eine Abgabeleistung von 100 - 250 Watt (regelbar) und eine Drehzahl von 3.000 bis 6.000/min. Zusätzlich zum Motor brauchst du dann noch einen passenden Keilriemen, der nicht zu breit sein darf, vielleicht 6 oder 8 mm bei der Bernina.

 

Außerdem braucht man eine Mechanik, um den Motor zu steuern, also ein Trittbrett, an das die Zugkette befestigt werden kann.

 

Der Moretti hat schon in der kleinsten Leistungsstufe richtig Wumms im Vergleich zu den kleinen Rucksackmotoren. Da merkt man nicht, wenn die Nähma Ölmangel und Schwergang hat, bis es zu spät ist. Also die Bernina regelmäßig ölen und durch gelegentliches Drehen am Handrad (bei abgelegtem Keilriemen) prüfen, das die Mechanik noch leichtgängig ist.

 

Für den Preis eines Moretti bekommt man auch schon kleine Servomotoren aus China oder England, die dann 400 oder 550 Watt Leistung und vor allem eine regulierbare maximale Geschwindigkeit haben.

Die minimale Geschwindigkeit (100 oder 200/min) kann aber auch schon zu hoch sein, das müsste man ausprobieren.

 

Gruß

Detlef

Edited by det
-d

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank, Detlef, für das Aufmerksammachen auf meinen Vertipper. Ist ausgebessert.

 

Bisher war ein Haschek&Fridrich Motor eingebaut, aber die Firma gibt es nicht mehr. 125W (=1/6 PS), 1,7A, 3000 UpM. Schaut aus wie ein alter Kobold.

Relativ neuer Keilriemen, Tisch und Trittbrett samt Kette sind natürlich vorhanden.

 

Bei einem Rucksackmotor bin ich skeptisch bezüglich der Geschwindigkeit, weil ich ein zügiges Arbeitstempo habe. Meine Reservemaschine, eine Bernina 350, bringt mich zum Schnarchen.

Allerdings würden mich die Servomotoren interessieren. Wonach soll ich googeln (außer servo motor sewing machine 220V)?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was sagt Bernina denn zu diesem Thema?

 

Die stellen keine Gewerbemaschinen mehr her.

Share this post


Link to post
Share on other sites

z. B. diesen hier;)

Servo motor für PFAFF SINGER Brother JUKI Industrie Nähmaschine - JM822-500Watt | eBay

mit Positionsgeber für Nadel oben oder unten, imho recht praktisch !:D

Und einstellbarer Maximaldrehzahl (zwischen 500 und 4500,

bei einer Maschine wie dieser Bernina Favorit (eine Haushaltsmaschine mit Umlaufgreifer) sollte die maximale Stichgeschwindigkeit von 2000 SpM nur kurz überschritten werden; das wäre bereits gut das Doppelte an Drehzahl der Oberwelle mit dem Originalmotor:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

und wie schon geschrieben, bei der Leistung dieses Servomotors ist eine Überwachung der Leichtgängigkeit -von Hand, plus Nachölen aller Ölpunkte- für die Mechanik überlebensnotwendig:o:cool:

der Nachteil dieser Antriebsart = die Elektronik erhöht die Stromzufuhr bei -durch Trockenlaufen mit Schwergängigkeit- stärker werdendem Laufwiderstand so lange, bis die eingestellte Drehzahl erreicht ist;

das kann bis zum Lagerfressen gehen = dann Maschine tot:banghead:

Share this post


Link to post
Share on other sites
... sollte die maximale Stichgeschwindigkeit von 2000 SpM nur kurz überschritten werden; das wäre bereits gut das Doppelte an Drehzahl der Oberwelle mit dem Originalmotor

 

Danke für den Link.

Wie berechnet man die Stichanzahl? Ich dachte immer, die entspräche der Hälfte der maximalen UpM und das wären beim Originalmotor 1500 SpM. Und was ist die Oberwelle?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Oberwelle ist die oben drin waagrecht liegende Welle, an welcher rechts stirnseitig das Handrad/Antriebsrad usw. sitzt,an ihrem linken Ende sitzt u. a. der Exzenterantrieb für die Nadelstange;

das Untersetzungsverhältnis errechnet sich aus dem Verhältnis des Umfangs von Motor-Riemenscheibe und NähMa-Riemenscheibe, genauer gesagt, wird der -mittlere- Durchmesser dieser Keilriemennut gemessen und daraus der Umfang, also die Länge des Keilriemensitzes errechnet; die Untersetzung verhält sich dann genauso wie diese Längen zueinander, z. B. Länge der Nut in der Motorscheibe wäre 10 cm, in der NäMascheibe wären es 30 cm

10 : 30 = 0,666, an der Nähmaschine kommen also immer 2/3 der Drehzahl des Motors an; diese Verhältnis lässt sich durch Austausch der Motor-Riemenscheibe gegen eine kleinere oder grössere variieren;:hug:

bei Umax dieser Servomotoren von ca. 4500 upM dürfte also die Riemenscheibe an diesem Servomotor höchstens halb so gross wie diejenige an der NäMa sein, damit an der NäMa 2250 upM nicht überschritten werden können;;)

bei dieser Konfigurierung käme praktisch die volle Leistung und die zulässige maximale Drehzahl an der NäMa an:)

in der Praxis lässt sich diese Umax. durch die vorhandene Begrenzungseinstellung per Display auf ein adäquates Maß herunterstellen...;)

Edited by jettaweg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bisher war ein Haschek&Fridrich Motor eingebaut, aber die Firma gibt es nicht mehr. 125W (=1/6 PS), 1,7A, 3000 UpM. Schaut aus wie ein alter Kobold.

Relativ neuer Keilriemen, Tisch und Trittbrett samt Kette sind natürlich vorhanden.

Dann wäre ein Moretti, auf kleinste oder zweitkleinste Stufe eingestellt, ein Ersatz, bei dem du dich am wenigsten umstellen müsstest, wenn die Riemenscheiben am Motor gleich groß sind.

 

Bei einem Rucksackmotor bin ich skeptisch bezüglich der Geschwindigkeit, weil ich ein zügiges Arbeitstempo habe.
Vertue dich da mal nicht, der 120W YDK macht 7.000/min, davon dürften noch gute 1.000/min an der Armwelle ankommen, dazu müsste man mal die Riemenscheibe und das Handrad ausmessen. Aber der Rucksackmotor hat einfach deutlich weniger Leistung/Drehmoment als ein größerer Motor.

Wenn schon ein Untertischmotor da war, würde ich auch nicht auf einen kleinen, schwächeren Rucksackmotor wechseln.

 

die Untersetzung verhält sich dann genauso wie diese Längen zueinander, z. B. Länge der Nut in der Motorscheibe wäre 10 cm, in der NäMascheibe wären es 30 cm

10 : 30 = 0,666, an der Nähmaschine kommen also immer 2/3 der Drehzahl des Motors an;

Ich komme im Beispiel auf 1/3 der Drehzahl.

 

Man kann auch die Durchmesser der beiden "Scheiben" miteinander vergleichen und umrechnen.

 

Gruß

Detlef

Edited by det

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke beiden!

Sachen gibt es....

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Servomotoren:

Wenn man Zeit hat zu warten, bekommt man sie direkt aus China schon für deutlich unter 100,- Euro (es könnte aber sein, dass der Zoll noch Einfuhrumsatzsteuer kassieren will).

 

*editiert*

 

Zum Handling:

Beim Anlassermotor kann man mit Übung und Schleifenlassen recht langsam nähen.

 

Der Servomotor kann nicht unter seine angegebene Minimaldrehzahl runter.

Wenn der Servormotor also 200/min minimal kann und eine Riemenscheibe von 65 mm hat (ungefähr genauso groß wie das Bernina-Handrad schätze ich mal), dann macht die Nähmaschine mindestens ca. 3 Stiche/Sekunde, was schon recht schnell sein kann.

Man sollte also darauf achten, dass man gleich eine kleinere Riemenscheibe dazubestellt - sofern es sie überhaupt gibt.

Mir hat ein Freund mit Drehbank eine kleinere Riemenscheibe für meinen 550W Motor gedreht, da die Motorwelle meines Jack JK511a/JK513a ein exotisches Maß hat und es keine kleinere Scheibe zu kaufen gab.

 

Besser ist da natürlich ein Motor, der 100/min kann.

 

Der Positionsgeber für Nadelstopp oben/unten ist klasse, man muss ihn aber auch an der Nähmaschine befestigen können.

Dazu wird ein Kunststoffbecher auf das rechte Ende der Armwelle ("Oberwelle") geschraubt. Eventuell muss man dafür eine passende Schraube organisieren.

 

Gruß

Detlef

Edited by sisue
Bezugsquellen bleiben bitte ein Marktthema, auch wenn der derzeit als Kleinanzeigen ins Forum integriert ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank nochmals.

 

Ich werde den Anlasser nehmen, aber zuerst noch etwas ganz exotisches probieren: ich bringe den Motor zur Reparatur in ein Reparaturzentrum. Wenn ich Glück habe, müssen die wirklich nur einen neuen Widerstand einlöten. Telefonisch haben sie zumindest nicht abgewunken. Ich weiß jedoch nicht, ob der überhaupt repariert werden darf (gesetzliche Normen, Zertifikate usw. - für mich ein spanisches Dorf).

 

Stimmt, ein Positionsgeber ist sehr praktisch, aber bei weitem nicht so wichtig wie die Fortsetzung der Arbeit auf der Maschine. Die ist auf meine Materialien eingestellt und näht an sich wie ein Schweizer Uhrwerk.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab grad nachgeguckt und noch einen Original Bernina Aussenborder-Motor in der Motorsammlung gefunden; Halter und Riemenschutz sind auch dabei und er ist ok; er stammt von einer 540 Favorit;

solltest du evtl. doch einen solchen dranbauen wollen, gib mir eine Info,:D

k-P1020328.JPG.04f9541b634ca6e6697456efc647aec0.JPG

k-P1020329.JPG.4e62685966319178b3c9574b4b9c7db0.JPG

k-P1020330.JPG.1eeb2b998644eec74bde3f6fe51fc52c.JPG

k-P1020331.JPG.5887bc4bd58c9c9ffd9fa3d2f4c1fe4d.JPG

k-P1020333.JPG.99834a390528e5f1fedebd05bcab25d8.JPG

k-P1020334.JPG.b31602d6f04d292788412fd5ea4c3cea.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

eboli,

-Ich kann Ihnen keine private Nachricht schreiben, weil ich noch zu wenig Beiträge geschrieben habe.

-Ich kenne jemanden, der die Bernina Maschinen repariert/verkauft. Vielleicht können Sie bei ihm fragen.

Edited by lealeni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo jettaweg,

hab grad nachgeguckt und noch einen Original Bernina Aussenborder-Motor in der Motorsammlung gefunden; Halter und Riemenschutz sind auch dabei und er ist ok; er stammt von einer 540 Favorit;

wenn ich es richtig sehe hat dieser Motor eine Abgabeleistung von gerade mal 20 Watt, also 1/6 von den 125 Watt des bisher genutzten Motors.

Ich glaube nicht, dass du damit eboli einen Gefallen tun würdest.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo jettaweg,

wenn ich es richtig sehe hat dieser Motor eine Abgabeleistung von gerade mal 20 Watt, also 1/6 von den 125 Watt des bisher genutzten Motors.

Ich glaube nicht, dass du damit eboli einen Gefallen tun würdest.

 

Gruß

Detlef

naja, diese 20 Watt dürften doch eher untertrieben sein... im Vergleich zu z. B. einem 830 Record Motor kann ich -beim Abbremsen des Pulley- kaum weniger Drehmoment feststellen; und im Fall des "120 Watt" - Motors verhält es sich imho eher umgekehrt, da werden bei Fernostware dann schon mal schnell sogar 180 Watt druafgeklebt...

ein Versuch mit dem "20 Watt" - Motor (welcher doch an einer baugleichen Maschine dran war!) kann m. E. nicht schaden, entweder er ist ausreichend oder eben doch nicht...

dazu würde ich ihn auch einfach mal so, ohne Verpflichtung usw., zusenden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
naja, diese 20 Watt dürften doch eher untertrieben sein... im Vergleich zu z. B. einem 830 Record Motor kann ich -beim Abbremsen des Pulley- kaum weniger Drehmoment feststellen; und im Fall des "120 Watt" - Motors verhält es sich imho eher umgekehrt, da werden bei Fernostware dann schon mal schnell sogar 180 Watt druafgeklebt...

ein Versuch mit dem "20 Watt" - Motor (welcher doch an einer baugleichen Maschine dran war!) kann m. E. nicht schaden, entweder er ist ausreichend oder eben doch nicht...

dazu würde ich ihn auch einfach mal so, ohne Verpflichtung usw., zusenden...

Ich meine jetzt nicht die Fernostmotoren, die man für 5,- Euro/Stück bei alibaba oder so kaufen kann, wenn man 1.000 Stück abnimmt.

Die taugen nicht die Bohne und erreichen diese Leistung erst bei 12.000/min oder so. Übrigens haben diese Billigmotoren 120 oder 180 Watt Stromaufnahme, nicht Leistungsabgabe.

 

Ich meinte den Motor, der jetzt kaputtgegangen ist und das war ein Gewerbemotor mit 125 Watt Abgabeleistung und den kann man gewiss nicht mit dem kleinen Rucksackmotor der 540 vergleichen, selbst wenn der das doppelte des aufgedruckten Wertes erreichen sollte.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Servomotoren:

Wenn man Zeit hat zu warten, bekommt man sie direkt aus China schon für deutlich unter 100,- Euro (es könnte aber sein, dass der Zoll noch Einfuhrumsatzsteuer kassieren will).

 

*editiert*

Da wurde sehr sinnentstellend zensiert. :mad:

 

Edit: dann macht es doch bitte so wie in PNs und sternt die "bösen Wörter" aus"

 

Also:

Man kann auch aus England im Fachversandhandel Servomotoren bestellen, die dort günstiger angeboten werden als z.B. ebay-Motoren mit Artikelstandort D, ohne dass der Versand spürbar länger dauern würde.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also:

Man kann auch aus England im Fachversandhandel Servomotoren bestellen, die dort günstiger angeboten werden als z.B. ebay-Motoren mit Artikelstandort D, ohne dass der Versand spürbar länger dauern würde.

 

Na geht doch. Es tut überhaupt nicht Not, einen einzelnen Händler zu benennen (und damit zu bewerben).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich meine jetzt nicht die Fernostmotoren, die man für 5,- Euro/Stück bei alibaba oder so kaufen kann, wenn man 1.000 Stück abnimmt.

Die taugen nicht die Bohne und erreichen diese Leistung erst bei 12.000/min oder so. Übrigens haben diese Billigmotoren 120 oder 180 Watt Stromaufnahme, nicht Leistungsabgabe.

 

Ich meinte den Motor, der jetzt kaputtgegangen ist und das war ein Gewerbemotor mit 125 Watt Abgabeleistung und den kann man gewiss nicht mit dem kleinen Rucksackmotor der 540 vergleichen, selbst wenn der das doppelte des aufgedruckten Wertes erreichen sollte.

 

Gruß

Detlef

125 Watt Abgabe habe ich überlesen, sorry; :(

das ist ganz klar, da kann auch jeder noch so gute Anbau- oder "Rucksackmotor" bei weitem nicht mithalten;

es wird wohl entweder auf einen herkömmlichen Kupplungsmotor oder einen Servo -PWM - Motor herauslaufen; :D

beim Servo dürfte der geringste(Langsam-) Anlauf das Kriterium zur Auswahl sein...:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo jettaweg,

dann sind wir uns ja doch weitgehend einig.

 

Wobei der angesprochene Ocel/Moretti (und auch der kaputte koboldähnliche) Motor Anlassermotoren sind.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei den Servos vermute ich mal, dass sie , je langsamer die Anlaufmöglichkeit ist, um so teurer sind... liege ich da richtig ? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
eboli,

-Ich kann Ihnen keine private Nachricht schreiben, weil ich noch zu wenig Beiträge geschrieben habe.

-Ich kenne jemanden, der die Bernina Maschinen repariert/verkauft. Vielleicht können Sie bei ihm fragen.

 

Wo sitzt denn der/diejenige? Ich lebe und arbeite in Wien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn ich es richtig sehe hat dieser Motor eine Abgabeleistung von gerade mal 20 Watt, also 1/6 von den 125 Watt des bisher genutzten Motors.

Ich glaube nicht, dass du damit eboli einen Gefallen tun würdest.

 

Vielen Dank. Ich fühle mich verstanden. Die 640-2 Favorit ist keine Haushaltsmaschine, sondern eine Gewerbemaschine und ich nähe gewerblich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wo sitzt denn der/diejenige? Ich lebe und arbeite in Wien.
In der Schweiz und Deutschland (Konstanz-Gegend). Persönlich kenne ich ihn nicht. Per Internet habe ich bei ihm eine Bernina gekauft. Edited by lealeni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.