Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
sushys

Faden liegt in Schlaufen

Recommended Posts

Hallo Forum,

 

Ich bin seit weniger Zeit stolze Besitzerin einer Janome Skyline S3.

 

Im Geschäft habe ich die Maschine Probe genäht und war ganz entzückt.

 

Ich habe aber von anfang an das problem, dass die Naht Schlaufen bildet.

 

Ich habe nun mit vielen Einstellungen von Nähfußdruck usw. probiert, verzweile aber langsam. Was mache ich falsch?

 

Dankeschön!

2D928483-2032-4C03-AB9E-0D531F8D3F2B.jpg.58582be52213ad82944efc4d786089d6.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtige Nadel zum Stoff?

Güße

Nera

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast eine Jersey-Nadel eingesetzt? Am besten eine ganz neue:).

 

Die Maschine hast du richtig eingefädelt? Nicht irgendwo ein Häckchen oder eine Öse übersehen? (Passiert gerne im Eifer der Gefechts wenn eine Maschine noch nicht so vertraut ist.)

Der Unterfaden ist einwandfrei aufgespult?

Und nimm ,wenn du kannst, ein Reststückstoff zum weiteren Probieren der Nähte.

 

Das Probenähen im Laden hat eventuell auf Webstoff stattgefunden? Jersey ist manchmal ein bisschen eigen, wenn er vernäht werden soll;).

 

(Nera war schneller :).)

Edited by Ellisschneiderfee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schreibe bitre welche Nadel und welches garn du verwendest - oft liegt es daran.

Hersteller / Typ / Stärke.

LG Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und dann noch: Einmal alles ausfädeln und passend zueinander neu einfädeln. Es kann gut am Unterfaden liegen da oben der Fehler ist. Trotzdem alles einmal neu einfädeln, ggf. beim Greifer schauen ob irgendwo ein Fädchen ist der Fehler verursacht :)

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute:

 

Entweder ist die Oberfpadenspannung zu niedrig oder der Faden nicht richtig zwischen die Spannungsscheiben gerutscht beim Einfädeln.

 

Es wurde oben schon gesagt: Beim Einfädeln den Nähfuß immer nach oben stellen, damit die Spannung sich öffnet und der Faden Zwischenrutschen kann.

 

Die Kombi Faden-Nadel-Stoff aber bitte auch nochmal kontrollieren, für den von Dir gewählten Stoff brauchst Du eine Stretch-/Jersey-Nadel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Antwortenden,

 

Ob Jerseynadel drauf ist - hm - es ist die Originalnadel, die die Nähmaschine inne hatte, als ich sie vor drei Wochen kaufte.

 

Ich prüfe dies.

 

Garn - hm... auch das ... typisch Anfänger: von Oma geerbt ... meine Nähprofifreundin hat aus dem geerbten Garn-Konvolut alles „billige und schrottige“ raussortiert und nur noch das Markengarn drinne gelassen.

 

Ich prüfe aber auch dies nochmal.

 

Zwischenzeitlich habe ich fast zwei Stunden an meiner Janome verbrscht und habe mit den Stoffresten der Jacke nochmals Probe genäht und muss sagen: alles passt.

 

Oberfadenspannung: ich habe quasi jede Spannungsvariante Probe genäht. Die Maschen liegen trotzdem sehr locker. Habe dies auf denem Teststück des verwendeten Stoffes gemacht; doppelliegend.

 

Ich habe natürlich auch noch mal neu eingefädelt zwischendurch. Vielleicht eine Kombination aus Allem?

Edited by sushys

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ausgeliefert werden Maschinen meist mit Universalnadeln, oder eigentlich immer.

Die geht für vieles aber nicht für Jersey.

 

Also kauf dir Jersey- und Stretchnadeln und evt noch JeansNadeln, damit du alles daheim hast, was du brauchst.

 

Und neu einfädeln ist immer meine erste Tat, wenn etwas komisch ist. Ich habe in der Nachbarschaft schon ganz viele Nähmaschinen "repariert", in dem ich nur die Fäden rausgezogen und neu eingefädelt habe. Dabei versuche ich immer mit Schwung in die Spannung zu gehen, damit der Faden auch richtig rein flutscht.

 

Weiter viel Erfolg für das neue Hobby

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde,

 

Ich habe den Fehler gefunden. Ich habe falsch eingefädelt! Ich konnte es auch eben nachvollziehen - der obere Teil war korrekt eingefädelt - im unteren Bereich habe ich vergessen, den Faden über einen „Nupsi“zu ziehen.

 

Danke für eure Unterstützung und eure Ratschläge!

Share this post


Link to post
Share on other sites

*gg*

 

Der Klassiker... immer wieder gerne genommen.

 

(Gelegentlich auch von erfahrenen Näherinnen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
*gg*

 

Der Klassiker... immer wieder gerne genommen.

 

(Gelegentlich auch von erfahrenen Näherinnen.)

 

Nicht nur gelegentlich :D:D

 

Super, dass sich der Fehler so schnell gefunden hat. Ist auf jeden Fall besser, als wenn wirklich was mit der Maschine nicht in Ordnung wäre...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe heute noch einmal ausprobiert: Gütermann Polyestergarn futtert die Maschine - ganz gleich ob spezielle Jersey- oder Standard Universalnadel!

 

Ackermann nimmt sie auch, bei allen anderen Garnen verweigert sie - buw. Macht Schlaufen.

 

Macht das Sinn? In dem von Oma geerbten Konvolut ist so ziemlich jedes Garn in jeder Farbe in jeder Stärke in Baumwolle und/ oder Polyester enthalten.

 

Gibt es hierzu eine Empfehlung? Kann das sein?

 

Abermals: Dankeschön & gute Nacht 😴

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gütermann ist ein Markengarn, wobei Mettler noch besser gehen sollte, die machen eigentlich noch etwas gleichmäßigeres Garn.

 

Ackermann war ebenfalls ein sehr gutes Garn, die Firma gibt es jetzt nicht mehr. Der Name wird aber seit Kurzem wieder verwendet, das Garn ist nach meiner Praxiserfahrung... okay. Aber nicht mit den hochwertigen Garnen wie Amann/Mettler, Gütermann oder Alterfil zu vergleichen.

 

(Von Coats hatte ich in den letzten 1ß Jahren nur Stickgarne und das Nähgarn von Madeira habe ich noch nicht probiert.)

 

Aber ganz grundsätzlich... es gibt Maschinen, die sind was das Garn betrifft anspruchsvoller.

 

Und es gibt Garne, die sind weniger glatt und gleichmäßig als andere.

 

(Meine alte Singer mochte kein Baumwollgarn... aber so was von nicht...)

 

Wenn die Maschine kein Amann/Mettler mag, würde mir das seltsam vorkommen, da würde ich vermutlich mit meinen Garnen noch mal beim Händler vorbeigucken... aber sonst...

 

Kommt halt drauf an, welche Marken und "Marken" vorhanden sind, die deine Maschine nicht mag?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Amann hab ich in der Kiste auch.

 

Das Problem ist halt: das Garn ist schon in die Jahre gekommen. Eben geerbt von Oma. Viele Rollen noch neu.

 

Einige Rollen sind als mercerisiert gekennzeichnet - ich habe gerade gelernt, dass dies eine Veredlung von Baumwolle ist - wahrscheinlich hat die Maschine dann damit ein problem?

 

Das muss ich näher untersuchen.

 

Gibt es hier gar Niemanden, der auf der S3 näht und mir einige Tipps speziell zur Maschine geben kann bzw. die eigene Erfahrung teilen kann?

 

Nowak - du siehst, ich bin totaler Anfänger - selbst von Garnen hab ich keine Ahnung. Die alte Maschine - ebenfalls von ommmma 😉 - hat Bedinungslos alles gefuttert.

 

Hach - dieser neumodische Schnickschnack 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, bei mir war es die alte Maschine von Oma, die keine Baumwolle mochte. :o

 

Bei Baumwollgarnen ist am ehesten damit zu rechnen, daß die durch Lagerung irgendwann unbrauchbar werden.

 

Aber es kann auch sein, daß die Garne, die auf Jersey Probleme machen auf einfachem Baumwollwebstoff durchaus brav nähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Altes Garn ist manchmal auch leider nicht mehr in Ordnung. Das kannst Du ja aber ganz leicht austesten, indem Du Dir eine Rolle neues Nähgarn kaufst.

 

Ich habe die größere Schwester (S5) und sie nimmt eigentlich jedes Markengarn. Nur bei wirklichen Billiggarnen habe ich mal eines erwischt, welches auf Jersey einfach nicht funktionierte - auf Webware jedoch problemlos.

 

Wichtiger ist hier immer die richtige Nadel. Die besten Ergebnisse bzw. immer gleich gute Ergebnisse bekomme ich mit SuperStretch Nadeln von Organ.

Jerseynadeln haben auch bei mir schon zu ausgelassenen Stichen bzw. schlechtem Stichbild geführt, was aber eindeutig am verwendeten Stoff lag.

Inzwischen kaufe ich nur noch die SuperStretch und hoffe die Jerseynadeln irgendwann einmal aufzubrauchen.:D

 

Welche Nadel hast Du denn jetzt eigentlich benutzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine S3 und ich haben heute einen Ausflug zum örtlichen Nähmaschinen-Dealer meines Vertrauens gemacht und wie angenommen sitzt das Problem vor der Maschine. Ich habe es tatsächlich immer mal wieder geschafft, die Spule unten korrekt einzufädeln. Die wirklich geduldige und nette Verkäuferin hat das Einlegen der Spule sehr geduldig mit mir geübt und was soll ich sagen - kaum macht man es richtig, funktioniert es auch. Egal mit welchem Garn - ich hab mich heute durch ommmmmas Konvolut genäht - geht alles!

 

 

Die verwendete Nadel war die des Auslieferpakets. Eine mittlere Universalnadel schätze ich.

 

 

Crazy!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.