Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Jaqui

Veritas Rubina 1091 Programmdurcheinander

Recommended Posts

Hallo in die Runde,

 

letzte Woche habe ich stolz wie Oskar besagtes Maschinchen heim geschleppt. Schwer verliebt stellte ich fest die Dame war nicht ganz ehrlich und die Nahtproben von einer anderen Maschine.

 

Mit viel Liebe und ordentlich Öl kam Nähfußdruck, Transporteur und Zickzack zurück ins Leben. Dann habe ich ein wenig genäht sie lief wunderbar-wie neu- ich war glücklich.

 

Heute morgen wollte ich fix Stoff versäubern aber sie nähte nur noch gerade aus. Das Problem war schnell gefunden das kleine Häkchen war neben der "Programmrille" also schnipp schnapp wieder rein ganz bisschen Schmutz noch entfernt. Sie schaltet wieder sehr leicht und angenehm. Nur sind die Programme nun durcheinander nicht nur Rot gegen Orange vertauscht- NÖ alles Confetti. Ich vermute ich Drops hab im Eifer des Gefechts die Programmscheiben verstellt- falls mein Verständnis mir das richtig erklärt.

Wo finde ich Hilfe zum Selber machen bzw. gibt es hier Jemanden der mir weitern helfen kann? Einen fähigen Nähmaschinenmechaniker gibt es hier leider nicht- oder ich finde ihn nicht:)

 

Liebe Grüße

 

Jaqui

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

Nähe mal eine Naht mit Programm 1 und Programm 8, am besten mit maximaler Stichlänge (wegen Programm 8) und am besten in beiden Stellungen des Programmwechslers.

 

Sonst kann man sich unter "Programme durcheinander" nichts Konkretes vorstellen.

Dann bitte Fotos von den Nähten.

 

Die Programmwalzen sollten eigentlich nicht durcheinander geraten, dann eher, daß der Programmwähler verkehrt aufgesetzt wurde.

Aber jetzt spekuliere ich.

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum, Hallo Ramses,

 

vielen Dank für deine Antwort.

 

Anbei die Nähprobe links 1,8,6 von orange, rechts 1,8,6 von rot.

Sie läuft heute wieder recht schwer, natürlich alles verstellt^^ Die Spulenkapsel werde ich bald austauschen müssen. Die Spannung war schon bei Abholung der Maschine am Limit aber der Faden lief ab, nix mit JoJo Test.

 

Den Programmwähler habe ich wie folgt aufgesetzt: Ich habe auf Orange geschalten den "Taster" nach ganz hinten bewegt und dann den Wähler mit der 8 nach oben angebracht.

 

Das selbe Modell ist als Ersatzteilager auf dem Weg zu mir, ich hoffe auf eine brauchbare Spulenkapsel. Velleicht steht aber auch das Ersatzteil schon auf meinem Tisch man wird sehen.

 

Liebe Grüße

 

Jaqui

IMG_20180703_083640.jpg.47789fdfd4e79db4a7929a13abd16bef.jpg

IMG_20180703_090148.jpg.4d7ba16a79f5f166d57d77823eed2bd8.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

 

So, was genau ist das Problem?

 

Ich sehe auf Anhieb, daß die Mehrfachstichfunktion (zwei Stiche vorwärts, einer Rückwärts) überhaupt nicht funktioniert.

Deine Maschine näht einen Federstich, den sie von Haus aus nicht beherrschen sollte! :)

 

Mit der entsprechenden Tranporteursteuerung wird daraus ein Grätenstich, wie er auf dem Programmenü auch abgebildet ist.

 

Machst Du mal bitte ein Bild von folgendem Bereich?

0584.jpg.06881e0699920cf68b8efc8931fd5f94.jpg

(Hatte gerade kein besseres Bild parat.)

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

 

P.S.:

Ach, ich sehe gerade, daß dieser Bereich auf Deinem Bild ja zu sehen ist.

Stelle mal bitte das Programm 8 ein (6 oder 7 wären auch i.O.) und schaue, ob der Hebel (in meinem Bild) beim Lauf der Maschine auf und ab schwingt - bei jedem dritten Stich sollte er hoch gehen.

Edited by Ramses298

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ramses,

 

ich lerne halt gerade erst ;) aber ich kann die Fingerchen nicht von alten Maschinen lassen- da lacht mein Herz :)

 

Der Hebel zuckt mal beim Schalten sonst sacht der nix. hab ich wohl was ganz repariert und was anderes kaputt repariert.

 

Kannst du mir weiter helfen?

 

Jaqui

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

 

1151.jpg.e97f83dd94680d29a926600e3369cdd0.jpg

Schau mal, ob der "Metallfinger" (dort, wo der Pfeif im Bild hindeutet) mit der Metallscheibe der Walze fluchtet - also ob er nicht irgendwie daneben geht oder abrutscht.

(Die Maschine ist zwar eine andere, das ist bei der Rubina 1091 aber identisch!)

 

Wenn das alles stimmt, dann musst Du die blau umrahmte (gekonterte) Schraube so lange anziehen, bis die Stichabstände bei den Mehrfachstichen wieder passen. Am besten erkennt man das im Programm 7 bei hinterer Stellung des Programmwechslers (glaube ich...).

 

Ich zweifle nur ein wenig, deshalb frage ich auch so intensiv nach, weil diese Schraube auf Deinen Bildern schon sehr "fortschrittlich" angezogen zu sein scheint.

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

 

P.S.: Rückwärts nähen funktioniert bei der Maschine auch bei Programm 8?

Edited by Ramses298

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also dieser Finger hängt im Leeren sozusagen, so wie Montag an der Programmwalze. Rückwärts nähen ging ob im Programm 8 auch kann ich morgen testen. Diese Schraube ist in der Tag ordentlich fest. Die Feder darunter ist ganz buckelig:D

 

Ich bin ganz begeistert Ich lerne soviel von Dir.

 

Grüße Jaqui

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

Ich verstehe nicht ganz: "Im Leeren"

 

Hängt er neben der Walze? Bitte dazu Programm 8 einlegen!

Am besten dann ein Detailfoto!

 

Erst einmal bitte nicht an der Schraube rühren.

Das ist übrigens eine gekonterte Schraube - das Prinzip ist klar?

 

M3, die kann man ganz leicht kaputt machen! Und das wäre ganz schlecht!

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum, Hallo Ramses,

 

also mit im Leeren wollte ich ausdrücken: er hängt unterhalb der Walze. Ein Foto habe ich gemacht,aber ob man gut genug erkennen kann...

 

Das rückwärts nähen funktioniert auch in Programm 8.

 

Ich hatte nicht vor an der Mutter zuschrauben Ich glaube ich hab genug angerichtet und höre jetzt ganz brav. Gekontert bedeutet mit 2 Muttern drauf? Sodass die Vibration nicht so schnell die Mutter löst?

 

 

Liebe Grüße Jaqui

IMG_20180704_063245.jpg.b0ea97aefe0351332229933c7ead1d83.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

 

Aus dem Bild kann ich leider nicht erkennen, ob und was verkehrt ist.

Das liegt nicht daran, daß Du schlecht fotografiert hast, sondern, weil man eigentlich ins Innere schauen müsste, was mit einem Foto so nicht geht.

 

Letztendlich musst Du das selber herausfinden.

Ich erkläre aber gerne die Funktionsweise (der Mechanismus ist so verbaut, wenn man die Maschine von ihrer Rückseite betrachtet):

1184.jpg.07a9d991bb71e3ba85dcd143729e4ec6.jpg

Der Abtaster (blau) läuft über die metallene Kurvenscheibe (gelb) und hebt dabei den Hebel (rot) periodisch an.

Über diesen Hebel wird der Stichlängensteller (nicht im Bild; die Mechnaik ist ja ausgebaut) reguliert.

Geht der Hebel nach oben, dann näht die Maschine rückwärts.

Wie weit der Hebel den Stichsteller anhebt, stellt man über die gekonterte Mutter ein.

 

Ja, kontern heißt, daß die Muttern gegeneinander verschraubt werden.

Um sie zu lösen muss man sie auch wieder gegeneinander aufschrauben.

Man kann leicht das Gewinde beschädigen, wenn man das nicht berücksichtigt.

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ramses,

 

ich dank dir für deine Mühe. Also es ist nun so der Finger mit dem blauen Pfeil hängt etwa 2 cm weiter unten als er sollte. Mit viel Mühe kann ich ihn durch das Loch festziehen. dann blockiert aber die Maschine. Das Teil welches an jenem Taster dran ist rutscht immerwieder nach ganz Richtung rot markierten Hebel.

 

Wahrscheinlich müsste man dieses Teil einmal richtig ausbauen? Hier werde ich allerdings aufgeben müssen fürchte ich.

 

LG Jaqui:(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

 

Mit viel Mühe kann ich ihn durch das Loch festziehen.

 

 

Das Teil welches an jenem Taster dran ist rutscht immerwieder nach ganz Richtung rot markierten Hebel.

Ich muss gestehen, daß ich nicht weiß, was Du meinst.

 

Aber versuchen wir noch etwas anderes!

1205.jpg.ca413aff42844d811a687df30fe9b0c4.jpg

Wenn Du am Programmwähler drehst, dann muss das rot angezeigte graue Kurvenrad mitdrehen.

Tut es das?

 

Ab Programm 6 bei Deiner Maschine muss es den blau angezeigten kreisrunden Zapfen nach links verschieben.

Tut es das?

 

Durch diesen Mechanismus, durch diese Bewegung, wird erst der Abtaster gegen die Kurvenscheibe gedrückt und so die Mehrfachstichfunktion aktiviert.

 

Mir scheint, daß genau das bei Deiner Maschine nicht geschieht.

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das graue Kurvenrad dreht sich mit ja.

 

den Zapfen verschiebt es bei Prgramm 1-4 nach links sonst nicht.

 

Der Abtaster drückt dann auch wieder gegen die Kurvenscheibe.

 

Grüße Jaqui

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

 

 

den Zapfen verschiebt es bei Prgramm 1-4 nach links sonst nicht.

 

Der Abtaster drückt dann auch wieder gegen die Kurvenscheibe.

Uups!

 

Näh mal bitte mit Programm 2 in vorderer Stellung des Programmwechslers (das ist der Hebel auf dem Armdeckel der Maschine) und bei größter Stichlänge!

 

1213.jpg.143000eb7697b65cf03b0ebaf33b21ce.jpg

Sieht die Naht so aus, wie eine Strickstichnaht (roter Pfeil)?

 

Falls ja, dann nimm bitte mal den Programmstellknopf ab, drehe die schwarze Achse (blauer Pfeil) um 180° (in welche Richtung ist egal, wie es am besten geht), schraube die Schraube ganz ab (verliere bitte die gebogene Scheibe nicht!) und montiere die Schraube samt dieser Scheibe, ohne die Achse weiter zu verdrehen auf der anderen Seite wieder an - lasse bitte Luft für das Programmstellrad.

Setze das Programmrad wieder auf, kannst es mit dieser Schraube wieder festschrauben.

 

Prüfe, ob die Programme jetzt stimmen!

 

Da hätte ich eher drauf kommen sollen!

Aber da hat jemand daran geschraubt, ohne zu wissen, was er tut - WENN es denn so war, wie ich nun vermute.

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt hab ich confetti im Kopf ich probiere mal gleich 😂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo:hug:

 

Nuja das könnte die Lösung gewesen sein. Manche Stiche sind recht auseinander gezogen, aber gerade passten Stoff und Nadel auch nicht zusammen. Die meisten Programme stimmen wieder sind nur lang gezogen. Oh vielen vielen Dank :)

 

 

Liebe Grüße

Jaqui

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Forum!

 

 

 

 

Uups!

 

Näh mal bitte mit Programm 2 in vorderer Stellung des Programmwechslers (das ist der Hebel auf dem Armdeckel der Maschine) und bei größter Stichlänge!

 

[ATTACH]244349[/ATTACH]

Sieht die Naht so aus, wie eine Strickstichnaht (roter Pfeil)?

 

Falls ja, dann nimm bitte mal den Programmstellknopf ab, drehe die schwarze Achse (blauer Pfeil) um 180° (in welche Richtung ist egal, wie es am besten geht), schraube die Schraube ganz ab (verliere bitte die gebogene Scheibe nicht!) und montiere die Schraube samt dieser Scheibe, ohne die Achse weiter zu verdrehen auf der anderen Seite wieder an - lasse bitte Luft für das Programmstellrad.

Setze das Programmrad wieder auf, kannst es mit dieser Schraube wieder festschrauben.

 

Prüfe, ob die Programme jetzt stimmen!

 

Da hätte ich eher drauf kommen sollen!

Aber da hat jemand daran geschraubt, ohne zu wissen, was er tut - WENN es denn so war, wie ich nun vermute.

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

 

Ich frage mich, weil, wenn bei der Rubina/Famule der Bedienknopf für die Programme falsch-herum montiert ist, wie das nicht sofort auffallen sollte? Denn die Programmwalze der (zumindest der) Famula (ab 8014/40 glaube ich) kann nur von 1 bis 8 verstellt werden (nicht wie bei der 8014/39 noch im Kreis herum), die Drehbewehgung endet jeweils an einem Anschlag bei 1 und 8.

Wenn des falsch-herum montiert währe, würde ja die Anschlagstellung 1 (oder 8) die Zahl der Programme auf dem Drehgriff, nicht mit dem Stich (oder der Markierung) am Gehäuse übereinstimmen.

 

Dann ist - glaube ich, ich will jetzt nicht meine Famula auseinander bauen - unter den Drehrgiff eine art Kulisse, die sich "nur" in einer Stellung "richtig" aufsetzen lässt. Würde sich dann nicht der Drehgriff sowieso nicht falsch aufseten lassen? Aber... ich schau jetzt nicht nach!

 

Auf dem Bild des Arms der Nähmasch. in Beittag "3" sieht es für mich so aus, dass der Wahlhebel auf 8 Steht. Denn die Schraubenschlitzöffnung fluchtet mit der Zahl 8 (zumindest bei meiner 4891). Und dieser steht - auf dem Bild - oben! Auch steht der Abtaster auf der Kurvenkulisse auf 8, also ganz hinten. Der Programmdoppler steht auf "vorne" ("Rot"), was auf der Frontdarstellung der Stiche, der ganz rechten Darstellung entspricht, (weis nicht wie dieser Stich genannt wird, irgendeiner der (Pseudo-)Overlock Stiche mit 2vorwärts-1rückwärts-Spiel). Demnach muss der Drehgriff "richtig" montiert sein!?

Edited by Alex.andra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum, hallo Alex.andra,

 

nun das ist so passiert, weil ich etwas falsch gemacht habe. Auf einem Foto erkennt man das jedoch nicht. So hat sich Ramses eigentlich meinen Kopf zerbrochen, wieso die Maschine die Dinge tut die sie tut- oder eben auch nicht.

 

Mir war die Mechanik mit dem kleinen Kurvenrad nicht vertraut inzwischen weiß ich, dank Ramses, Einiges mehr. Hierfür bin ich unglaublich dankbar.

 

Heute habe ich mich gar nicht weiter damit beschäfitgen können. Die Programme sind nun zwar wieder an passender Stelle, jedoch (wie sagt man?) verzogen gezogen? Keine Ahnung ich hoffe ich finde am Wochenende noch Zeit mich weiter darum zukümmern, sonst gehts Montag weiter.

 

Grüße Jaqui

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

 

Ich frage mich, weil, wenn bei der Rubina/Famule der Bedienknopf für die Programme falsch-herum montiert ist, wie das nicht sofort auffallen sollte? Denn die Programmwalze der (zumindest der) Famula (ab 8014/40 glaube ich) kann nur von 1 bis 8 verstellt werden (nicht wie bei der 8014/39 noch im Kreis herum), die Drehbewehgung endet jeweils an einem Anschlag bei 1 und 8.

Du machst da einen Denkfehler!

 

Das sind zwei Achsen, die eine ist in der anderen!

Bis zu den Columbas, wie z.B. bei der 8014/43 kann man diese Achsen noch getrennt bedienen.

Prg.jpg.ab14d6d4b6e3f49afc6dbfafcaa5be1c.jpg

Bei den Famulas und der Rubina 1091 ist das noch genauso, aber man hat nur noch einen Knopf, der das Ganze gemeinsam dreht.

Aus diesem Grunde sind erst die Programme 6-8 die Mehrfachstiche.

 

Und weil es zwei gemeinsam gesteuerte Achsen sind, kann man das falsch zusammenbauen. Der Programmschalter, welcher die Kurvenscheiben der Walzen auswählt, war ja richtig eingebaut!

Bei einer 8014/43 wäre das eher aufgefallen, weil man das auch im Programm 8 korrigieren gekonnt hätte.

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich weis jetzt nicht, was es mit dem Programmschalter der XXXX/xx43 zu tun haben soll? XXXX/39 XXXX/xx40 und die xx90, xx91, xx92 sind doch vollkommen andere Programmschalter?

 

Noch einmal: Wenn Du den Wahschalter bei der xx91 falschherum aufsteckst, ist doch die Zahl 4 auf dem Handrad oben, wobei die Programmwahlschalter innen auf 8, also im letzte Programmschritt steht. Dort geht es doch, wegen dem Anschlag, innen auf dem Programmrad, nicht weiter! (was ja bei der XXXX739 noch ging, in der Runde weiter von 8 auf 1 gedreht werden konnte) Was bedeutet, dass von 4, nicht auf 5, weitergeschaltet werden kann. Oder?

 

Da stell sich doch die Frage, warum keiner bemerkt, dass es dort nicht (logischerweise) weiter zu den Programmen 5 bis 8 geht? Und warum es andersherum unter 1 bei 8 - 7- 6 - weitergeht?

Edited by Alex.andra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir war die Schraube einfach mal runtergefallen, weil ichs nicht besser wusste habe ich sie halt von der falschen Seite reingepfriemelt. So und weil der Knopf in einer Position drauf passt war es nachher halt falsch.

 

Mir war ja aber klar wenn die 8 oben ist muss auch der Taster hinten sein...

 

Ist es denn jetzt verständlicher?

 

Falls du eine nützliche Idee hast wie ich die Stiche wieder korrekt einstellen kann gerne. Aber auch das wird aus der Ferne nicht gut funktionieren, weil es eben viele Möglichkeiten gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Forum!

 

 

XXXX/39 XXXX/xx40 und die xx90, xx91, xx92 sind doch vollkommen andere Programmschalter?[/Quote]

Die Programmschalter schon, aber die GLEICHE Mechanik!

 

 

Falls du eine nützliche Idee hast wie ich die Stiche wieder korrekt einstellen kann gerne. Aber auch das wird aus der Ferne nicht gut funktionieren, weil es eben viele Möglichkeiten gibt.

Der Programmschalter passt nur in zwei möglichen Positionen!

Er hat zwei Nuten, die in eine Kunststoffwalze gesteckt werden.

Die innere Achse kann aber auch verdreht werden.

 

Ich weiß jetzt nicht, ob Du den Programmschalter tatsächlich falsch aufgesteckt hattest.

Beides muss aber zueinander passen (es gibt also theoretisch vier Möglichkeiten, von denen aber nur eine richtig ist.

Ein falsch aufgesteckter Programmschalter ist aber, wie es geschildert wurde, recht einfach zu erkennen.

 

Bei der inneren Achse ist das schon schwieriger, besonders wenn die Maschine nicht richtig eingestellt wurde und die Person vor der Maschine die Stichmöglichkeiten noch nicht genügend kennt.

Ich habe aber geschildert, wie sie richtig positioniert wird.

Hobbyschneiderin 24 - Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Veritas Rubina 1091 Programmdurcheinander

Unterm Bild!

 

 

Mein Bauchgefühl war aber zumindest richtig, als ich davon abgeraten habe, die gekonterte Schraube womöglich noch fester zu ziehen.

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Ramses du hast mir sehr geholfen. Es sind ja nun wieder die passenden Stiche nur eben gezerrt. Ich denke Nähfußdruck und Transporteur passen noch nicht wieder. Ich werde Montag daran weiter machen.

 

Inzwischen ist das eigentliche "Ersatzteillager" da. Allerdings ist sie bestens in Schuß, so dass ich wahrscheinlich Diese nutzen werde. Ob ich den Patienten in Ordnung bringe (falls ich das kann und sie nicht doch zu gebraucht ist) oder ihn zum ausschlachten hergebe weiß ich nicht.

Der Vorbesitzer verkaufte sie als defekt- aber sie war nur mit den Spannungen verstellt :confused:

 

Grüße Jaqui

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.