Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Amigo500

Nähmaschiene Kondensator geplatzt.

Recommended Posts

Hallo ,

bin neu hier im Forum und nach meiner Ersatzteilsuche im Netz auf dieses Forum gestoßen.

Bei nähen flog mir nach einem Knall in der Nähmaschie die Haupsicherung raus.

Ich habe dann nachgeschaut und siehe da der Kondensator vom Motor ist aufgeplatzt.

Nun suche ich Ersatz kann aber nichts finden.

Habe mal ein Foto dazu gemacht .

Leider kann man nicht mehr alles lesen was drauf steht.

Kann mir bitte bitte jemand sagen was ich für einen Kondensator brauche.

 

Bilder-Upload - Kostenlos Fotos hochladen und ins Netz stellen

20180701_103409.jpg.19ebe7801276caeddc9356022206bedd.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von welcher Marke bzw. welches Modell ?:confused::confused::confused:

-sieht nach Bernina aus-:rolleyes:

Gruss :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da in der Rubrik Brother gepostet vermute ich mal, dass es eine Brother ist.

Vielleicht so ein altes Vollmetall-Teil mit mitgehendem Greifer und Rucksackmotor, aber das ist reine Spekulation.

 

Zeig doch mal Fotos von der Maschine und vom Motor, Amigo.

 

Edit: Ein Austauschteil mit identischer Funktionalität und Abmessungen gibt es nicht mehr.

Ich bastele mir die Entstörfilter - so heißen die Kombinationen von in diesem Fall 4 Kondensatoren sowie evtl. noch zusätzliche Spulen/Widerständen - auf Lochrasterplatine selber nach, das kostet viel Zeit und ca. zwei Euro Materialkosten.

 

Gruß

Detlef

Edited by det

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da in der Rubrik Brother gepostet vermute ich mal, dass es eine Brother ist.

Vielleicht so ein altes Vollmetall-Teil mit mitgehendem Greifer und Rucksackmotor, aber das ist reine Spekulation.

 

Zeig doch mal Fotos von der Maschine und vom Motor, Amigo.

 

Edit: Ein Austauschteil mit identischer Funktionalität und Abmessungen gibt es nicht mehr.

Ich bastele mir die Entstörfilter - so heißen die Kombinationen von in diesem Fall 4 Kondensatoren sowie evtl. noch zusätzliche Spulen/Widerständen - auf Lochrasterplatine selber nach, das kostet viel Zeit und ca. zwei Euro Materialkosten.

 

Gruß

Detlef

schön und gut, die Sache mit der Platine(egal, ob mit oder ohne Rasterung)... fragt sich nur, wo so etwas dann Platz hat, passt das z. B. in einer 830 Record statt des alten Kombikondi rein ?;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jettaweg,

schön und gut, die Sache mit der Platine(egal, ob mit oder ohne Rasterung)... fragt sich nur, wo so etwas dann Platz hat, passt das z. B. in einer 830 Record statt des alten Kombikondi rein ?;)
dass kann ich dir erst sagen, wenn ich mal eine Bernina 830 auf dem Tisch hatte. Alte Berninas sind hier am Niederrhein extrem selten zu finden, hier gibt es vor allem Pfaff, daneben noch Anker, Gritzner, Singer, Phoenix, Ideal und Riccar.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die X-Y, Y1 und X2 Kondensatoren in den Motoren und Fußschaltern (oder Knieanlasser) sind aus Alu-Folie … mit gewachsten Papier, evtl./aber auch Kunststofffolie als Dielektrikum zwischen den Alufolienschichten... gewickelt... das ganze wird dann eingegossen... bestenfalls in Kunstharz. Nach ein paar Jahrzehnten... vor allen bei Wärme/Hitze entstehen Risse in der Vergussmasse... und durch eindringende Luftfeuchtigkeit dann Korrosion... die zu Löcher im Dielektrikum führen... und es kommt auch partieller zu Kurzschlüssen... hier und da... das führt zu noch mehr Wärme... bis der Plattenwickel irgendwann... komplett versagt... aufplatzt... explodiert.

 

Das merkst man(n und Frau)... bei dem/der einen, läuft (laut Bericht): „die Nähmaschine los, wenn er/sie - nicht - (immer) den Stecker aus der Steckdose zieht“ … und kann im Extremfall; „die ganze Zeit“ … „die er/sie außer Haus ist... läuft der Motor auf Hochtouren“ … überhitzt und … weiß ich auch nicht >> bis die Feuerwehr kommt?? Bei dem anderen; „gibt's einen Knall... Rauch... Qualm... Feierwerk... Gestank“ … so dass sie/er schnell „den Stecker aus der Steckdose (Wand) reißt??“

 

Wobei der Schaden leicht zu beheben ist!! All dies ist vom Elektriker/in (und geübtenR SchrauberIn) routinemäßig und mit Pfennigs-Ersatzteil zu beheben. So eine X-Y-Kondensator-„Zeitbombe" sollte man gelegentlich auswechseln.

 

Eine sehr gute Einführung ins Thema findet man(n) und Frau hier: https://www.occaphot-ch.com/bernina-rep-infos/entst%C3%B6rkondensator-motor-pedal-capacitor/

 

Weils mit dem Wahrsegen meist nicht so weit mit her ist, währen nen Paar aussagefähige Fotos auch sehr hilfreich!!

:hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alex.andra, verstehe ich das richtig, dass es solche geeigneten Kondensatoren doch noch fertig zu kaufen gibt und das Selberbasteln mit Platine von so einem Teil gar nicht nötig ist? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Capricorna: Klares "jein"; die verlinkte Seite vermittelt, wie man das derzeitige Angebot in die Maschine baut. Da scheint es wahrscheinlich ausreichende, platinenfreie Varianten zu geben, die vielleicht einen Lötpunkt am Motorgehäuse erfordern.

 

Bei Bedarf einfach den Anweisungen dort folgen.

 

Funk(ent)störung ist heutzutage weniger ein Routinekonflikt mit den Nachbarn als früher, aber bitte praktisch bleiben: Wenn der olle Funkamateur von nebenan klingelt oder nen Aushang macht, reagieren und fragen ob er sein Problem mit Deiner Maschine fachmännischer als Du lösen könnte...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt diese Kondensatorn; Ja und Nein, zu kaufen. Meistens nur zu , wie ich finde, unverschämt hohen Preisen! Deswegen nehme ich immer Kondensatoren die ich als Massenware im Elektronikfachhandel bekomme.

 

Wegen der fehlenden näheren Beschreibung (und Bilder) wies ich nicht, was es mit diesem Kondensator (hier aus dem Pfad) dieser mit den 4 Adern auf sich hat. Ich vermute aber, dass es ein "ganz normaler" X-Y-Kondensator mit einem zusätzlichen Kondensator für die Lampenschaltung der Nähmaschine ist... aber? Dieser zusatzKondensator (im Packet mit den X-Y-Kondensatot verwickelt) wurde in den 1950-60zigern gern von Bernina und auch Pfaff verbaut.

 

Meiner Meinung nach, kann auf den Kondensator für (meist) den Lampenschalter verzichtet werden. So das ein gewöhnlicher X-Y-Kondensator "von der Stange" ausrechend ist!

 

so etwas:

Edited by Alex.andra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

der obere Miflex-Entstörfilter aus Alex' Bild hat einen X-Kondensator mit ca. 3-facher Kapazität wie das Original, also eher suboptimal.

 

 

Der zweite X-Kondensator im Original könnte statt der Absicherung des Lampenkontaktes für den Anlasser verantwortlich gewesen sein, da müsste man mal schauen, wie die Leitungen angeschlossen sind/waren.

 

 

Edit zeigt hier mal ein Bild von einem Pfaff KU52 Entstörfilter oben und meinen Nachbau unten, das Bild ist recht unscharf, aber immerhin hat man einen Größenvergleich:

vergleich.jpg.3100ea2bb85d78db8c9816d47cd7bdcf.jpg

 

 

Gruß

Detlef

Edited by det
Edit & Ergänzungen/Korrekturen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sollte ja auch nur ein Bild sein; um zu zeigen, was gebracht wird. Und ob in diesem Anwendungsfall, das Kondenator (etwas) mehr Kapazität hat als der "alte" ist elektrotechnich ziemlich unrellewand!

 

Aber es kann ja auch (der einfachheit halber) dieser Pfaff-Kondensator (für 39,99€) gekauft werden. - - Man(n) beachte die Kapazitätswerte!

kondensator-pfaff.jpg.8d13b56d8b3eff9f782eb7c7ac685b61.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber es kann ja auch (der einfachheit halber) dieser Pfaff-Kondensator (für 39,99€) gekauft werden. - - Man(n) beachte die Kapazitätswerte!

Genau deshalb löte ich selbst ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.