Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

nowak

Stoff-Stöber-Tour nach Paris - 28.09. bis 30.09.2018 ?

Recommended Posts

Äh, Kaufen kann man fast nur noch an Automaten. In den "Häuschen" ist in der Regel nur noch Servicepersonal, die nichts mehr verkaufen. Nur in ganz wenigen Stationen gibt es noch Kassen mit Menschen.

 

(Lästig ist vor allem, daß man nach Ankunft des Zuges erst mal Schlange steht, weil alle anderen orientierungslosen Touristen aus dem gleichen Zug auch von einem der maximal drei funktionierenden Automaten Tickets wollen. Und fünf Versuche brauchen, bis es funktioniert hat. :rolleyes: )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, also so langsam verstehe ich das Problem... Ich wäre dann sicher einer dieser verwirrten Touris - natürlich komplett ohne Plan - die die Schlange vor dem Automaten dann noch länger macht. :lol:

 

Ehrlich gesagt habe ich mich noch nicht damit beschäftigt, wie ich vom Bahnhof zu Marion komme - ich dachte, da habe ich ja noch Zeit für. :D

Die Idee, das Ticket dann schon zu haben klingt aber nicht verkehrt.

 

Liebe Grüsse

Silvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tatsächlich, von den 400 Metrostationen scheinen nur noch 50 ein Verkaufshäuschen zu haben, wenn ich die Info der RATP recht interpretiere. Ich hatte das nicht bemerkt, an "meiner" üblichen Ein- und Ausstiegsstation gibt es das Häuschen mit Ticketverkauf noch.

Am Gare du Nord und am Gare de l'Est gibt es jedenfalls ein Kundencenter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne, die sind inzwischen Exoten.

 

Und je nach Uhrzeit kann es mit offenen Verkaufsstellen am Gare du Nord schon knapp werden.

 

Aber eigentlich nur noch an den großen.

 

Und wenn du Pech hast, suchst du dir da einen Ast, weil es genau eines gibt, aber bei weitverzweigten Stationen das "wo?" dann nicht mehr so offensichtlich ist. :rolleyes:

 

(Ich brauchte letztes Jahr ein neues Navigo... hat mich am Ende zwei Tage gekostet... :o )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja, aber trotzdem: keine Angst vor den Verkaufsautomaten. Genügend Kleingeld dabeihaben für ein carnet, falls der Schein nicht geschluckt wird und los geht's. Ich meine, die Displayanzeige hat eine Sprachwahl, frz, engl und mglweise auch deutsch.

 

d

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie willst du dem Bettler an der Ecke noch Bargeld geben, wenn alles elektronisch läuft? Nur ein Problem, das mir auf die Schnelle einfällt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwo, ich weiß nicht mehr wo, sind die auch schon mit Kartenlesegeräten ausgerüstet ...

 

Zum Nahverkehr in Paris: Als wir 2005 in Paris an der Gare du Nord ankamen und weiterwollten, hatten wir auch Schwierigkeiten: EC-Karte am Fahrkartenautomaten ging nicht, Schalter schon zu, und unser Hartgeld reichte nicht. Lwetzenendes sind wir schwarzgefahren, zum Glück, ohne erwischt zu werden.

 

Aber: Die Mitfahrer guckten alle ziemlich "not amused", daß wir mit Koffern in die Metro stiegen; damit hatten wir nicht gerechnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich bin sehr oft in Paris und habe immer Metrokarten als Reserve hier

zuhause. Somit muß ich mich nie lange anstellen wenn ich ankomme. Aber die Fahrschein-

automaten sind wirklich einfach zu bedienen und man kann auch Deutsch

anwählen.

 

Herzliche Grüße

ukbonn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab sein ein paar Tagen das Lied von Namika im Kopf

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist auch ein verflixter Ohrwurm... und das, obwohl ich ja durchaus französisch spreche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch ich komme zu diesem Treffen in Paris.

Das wird mein erster Besuch nach Paris, und ich habe mir viele Gedanken gemacht, da ich kein Französisch kann. Aber gestern habe ich gebucht und freue mich sehr endlich diese Stadt zu sehen und Leute aus diesem Forum persönlich kennenzulernen.

 

Ich fahre am Donnerstag mit dem Zug aus Fr./M um 06:58 Uhr ab und komme am Paris Est um 10:38 an.

In Paris habe ich meine Übernachtung hier gebucht. Alle möglichen Angebote habe ich mit Marais verglichen -wie weit entfernt liegt das/ist zu Fuß zu erreichen... -37 Minuten.

 

Ich habe noch nicht erforsch, wie landschaftlich liegt Paris -denke an gemieteten Fahrrad. ... Wäre schön, weil man mehr von der Stadt sieht und verläuft nicht im Metro, wo vor ich Angst habe.

Edited by lealeni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, aber gerade die Métro ist eine Sehenswürdigkeit! Jedenfalls viele der noch erhaltenen alten Eingänge! :)

Die Linien sind meiner Erinnerung nach auch gut ausgeschildert, und sie sind farbcodiert, was ich auch immer hilfreich fand. Wenn du dir vorher eine entsprechende Dauerkarte für die Zeit kaufst, ist das Fahren selbst ganz stressfrei und du brauchst wirklich keine Angst zu haben! :)

(Aber Achtung: Die wenigsten Haltestellen sind barrierefrei.)

Öffentliche Verkehrsmittel in Paris

 

Fahrrad fahren hätte ich umgekehrt vor zehn Jahren, als ich das letzte Mal dort war, noch nicht in Betracht gezogen, aber da hat sich wohl einiges getan:

Städtereisen: Paris mit dem Fahrrad | BRIGITTE.de

Paris mit dem Fahrrad erkunden - Meine Tipps | Touristen in Paris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, gerade diese Seite hat mich aufs "Fahrrad-Idee" gebracht.

Es ist mir klar, dass ohne das Metro zu benutzen, komme ich nicht aus. Irgendwie wird es schon sein. Es ist alles im Reiseführer (ich habe 2 gekauft) und Internet beschrieben -ich muss dafür noch Zeit nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh schön, noch eine mehr!

 

Leihfahrräder gibt es in Paris im Moment en masse.

 

Zwar ist das Velib-System, das die verlinkte Seite beschreibt im Moment im Umbau (es mußte neu ausgeschrieben werden, jetzt macht es eine andere Firma, die haben es aber noch nicht geschafft, alle Stationen zu ersetzen... Zusätzlich sind aber ungefähr alle Anbieter von frei herumstehenden Leihrädern in Paris aktiv. Obike, Mobike... wie sie alle heißen.

 

Die Metro ist aber nicht gefährlich... wieso sollte sie auch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
wie weit entfernt liegt das/ist zu Fuß zu erreichen... -37 Minuten.

 

Ich habe letzten Herbst zu meiner eigenen Überraschung entdeckt, daß ich vom Friedhof Père Lachaise tatsächlich nur gut 20 oder 25 Minuten bis zur Bastille gelaufen war.... Vorausgesetzt, man ist am richtigen Ausgang, der Friedhof ist ja groß.

 

Das war mir irgendwie nie so bewusst gewesen, daß die Rue de la Roquette da direkt hin führt. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Yeah! Ich freu mich auch schon so, obwohl ich vorher noch 2 andere WoE-Trips habe, aber Paris am Ende des Monats ist einfach mein Highlight!

 

Wwollen wir runterzählen? :clown: Nein, keine Angst, mach ich nicht. Wenn dann erst ab dem 10. Tag :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer fährt jetzt eigentlich hin?

 

Ich zögere noch. Ich war so im Treiben die letzten 5 Wochen, dass ich eigentlich nur Ruhe will und der Stoffschrank ist immer noch übervoll..

Meine Unterkunft wäre sogar gratis, die Züge werden natürlich durch mein Zaudern nicht billiger. Im Moment wäre der letzte Donnerstags-TGV eine Option. Kann auch nur bis Samstag morgen bleiben. Hm :confused::confused:

 

Im Moment wäre der letzte Donnerstags-TGV eine preiswerte Option. Ankunft dann aber erst gegen 23 Uhr. Kommt noch jemand schon am Donnerstag?

 

LG, Carola

Share this post


Link to post
Share on other sites

Versuch eines Überblicks....

 









Freitag Nachmittag Freitag Abendessen Samstag Samstag Abendessen Sonntag Vormittag Unterkunft
AndreaS. stößt dazu ja ja ja Pratic Hotel
Crea-Conny ja ja ja ja Hotel Rivoli
Deimeline stößt dazu ja ja ja Pratic Hotel
lealeni ja ja ja ja Accor - Philippe Auguste
naehjulchen Pratic Hotel
nowak ja ja ja ja ja Rue Roi de Sicile
Scherzkeks ja ja ja ja ja Rue Roi de Sicile
schnittmonsterkiki ja ja ja ja nein Pratic Hotel

 

Ich habe mal aus den Ankunftszeiten (soweit mir bekannt) für den Freitag und Samstag vermutet, wer wann dabei sein wird und habe mal angenommen, dass alle beim Abendessen dabei sein wollen. Wenn nicht... einfach Bescheid geben.

 

Für den Sonntag bitte ich dann noch um Rückmeldungen, wer mit auf den Wochenmarkt und zum Mittagessen will.

 

Falls ich doch jemanden vergessen oder übersehen habe... bitte melden. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites








Freitag Nachmittag Freitag Abendessen Samstag Samstag Abendessen Sonntag Vormittag Unterkunft
AndreaS. stößt dazu ja ja ja Pratic Hotel
Crea-Conny ja ja ja ja Hotel Rivoli
Deimeline stößt dazu ja ja ja Pratic Hotel
lealeni ja ja ja ja Accor - Philippe Auguste
naehjulchen ja ja ja ja ja Pratic Hotel
nowak ja ja ja ja ja Rue Roi de Sicile
Scherzkeks ja ja ja ja ja Rue Roi de Sicile
schnittmonsterkiki ja ja ja ja nein Pratic Hotel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sollte 14:00 schaffen, werde beim Hinflug nur mit Handgepäck unterwegs sein. Somit sollte sich das ausgehen.

Sonntag bin ich auch noch dabei :D

Fliege erst um 17:25

Share this post


Link to post
Share on other sites

CDG ist ganz schön weit draußen... (den Gerüchten nach überdies uach noch sehr unübersichtlich) und da du sicher vorher auch dein Handgepäck im Hotel abstellen willst, könnte das knapp werden.

 

Aber wenn du gleich da bist, schadet es auch nichts. :-)

 









Freitag Nachmittag Freitag Abendessen Samstag Samstag Abendessen Sonntag Vormittag Unterkunft
AndreaS. stößt dazu ja ja ja Pratic Hotel
Crea-Conny ja ja ja ja Hotel Rivoli
Deimeline stößt dazu ja ja ja ja Pratic Hotel
lealeni ja ja ja ja Accor - Philippe Auguste
naehjulchen ja ja ja ja ja Pratic Hotel
nowak ja ja ja ja ja Rue Roi de Sicile
Scherzkeks ja ja ja ja ja Rue Roi de Sicile
schnittmonsterkiki ja ja ja ja nein Pratic Hotel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay, dann ist es vielleicht Zeit für ein vorläufiges Programm...

 

Freitag: Sobald der Scherzkeks bei nowak eintrifft, begeben sich die beiden ins Feria Café, vermutlich draußen auf der Seite Rue Roi de Sicile. Weil zumindest nowak dürfte dann allmählich Hunger haben. :D Hier sammeln wir uns so bis 14.00 oder 14.10 Uhr. (Man kann auch nur was trinken...)

 

Von dort geht es durchs Marais (Rue de Rosier...) zum Entrée des Fournisseurs.

 

Wenn wir da die Knöpfe, Bänder und was es sonst noch gibt ausreichend befummelt haben trotten wir touristisch über die Place de Voges und die Bastille Richtung Viaduc des Arts. Den laufen wir entlang, mal gucken, was die Schaufenster so hergeben und kommen irgendwann bei Malhia Kent an.

 

Je nach dem wie wir Lust haben und wie lange das dauert, können wir dann am Viaduc des Arts einen Kaffee trinken (Das Lokal, wo ich immer war, hat umgebaut... keine Ahnung wie es jetzt ist, vermutlich nicht schlecht.) oder/und falls die Zeit noch reicht zurück zur Bastille und dann Richtung République (laufen oder Bus oder Métro) und dann zu Euro Tissus.

 

Für das Abendessen schlage ich 20.15 Uhr vor (das reicht dann, egal wie lange wir bei Euro Tissus sind noch, um die Beute im Hotel abzulegen, zumindest für die, deren Hotel passend liegt), da würde ich das Bistro Beaubourg in der Nähe vom Centre Pompidou vorschlagen. (Für die, die nicht alleine hinwollen Treffpunkt 20.00 vor meiner Tür, was ihr dann schon kennt, weil es gegenüber vom Feria Café ist...)

 

Danach... mal gucken. Falls jemand noch die Energie hat, nicht sofort ins Bett fallen zu wollen. :D

 

Samstag: Wer nicht dringend im Hotel frühstücke will trifft sich gegen... 9? 9.30? Vor meiner Tür und weil es bestimmt nicht regnet (*hust) bietet sich ein kleiner Spaziergang durchs Hallenviertel und die Rue Montmartre zu einigen der berühmten Pariser Passagen an. Wir schlendern durch die eine durch, über die "Grand Boulevards" drüber und auf der anderen Seite neben dem Wachsfigurenkabinett in die Passage Jouffoy. Wo wir in einer der besten Patisserien Frankreichs, Le Valentin, frühstücken könnten. (Wenn ich mich nicht verlaufe, brauche ich so etwa 30 Minuten, ich schätze aber, zusammen werden wir eher 45 Minuten brauchen. Mit allem was man so gucken will. :D )

 

Anschließend (am anderen Ende der Passage Jouffoy ist noch ein (modernes) Antiquariat, was meist auch eine gute Auswahl an Mode- und Designbüchern zu ermäßigten Preisen hat) weiter mit einem Spaziergang durch normales Paris zum Montmartre hoch. (geschätzt nach dem Frühstück so 45 Minuten?)

Wo wir dann den restlichen Tag haben, durch diverse Stoffgeschäfte (ein tolles Knopfgeschäft war da auch immer...) zu toben, bis uns die Füße weh tun. (Meine besonderen Empfehlungen wären natürlich Tissus Reine und Marché St Pierre sowie Sacrés Coupons. Aber da sind noch mehr...

 

Mittagessen suchen wir uns dort vor Ort, es gibt diverse Optionen.

 

Das geht. so lange wir Lust haben.

 

Für das Abendessen würde ich wieder einen Tisch in einem traditionellen Lokal reservieren, diesmal Le Trumilou. Treffpunkt wieder entweder 20.00 Uhr bei mir oder 20.15 am Restaurant.

 

Danach... gucken wir mal. :rolleyes: Kleiner Verdauungsspaziergang zu Notre Dame und über die Ile St Louis?

 

Sonntag treffen wir uns erst etwas später.... 10.30 oder 11.00 sollte reichen. Entweder bei mir oder an der Métro Station Pont Marie. Von dort geht es zu einem traditionellen Wochenmarkt ins 13. Arrondissement. Wenn wir den abgeschlendert haben steigen wir die Butte aux Cailles hoch, tatsächlich ein kleiner Hügel, ein ehemaliges Dorf, der sich noch so einige Idyllische Ecken bewahrt hat. Im Stammhaus von Chez Gladines gibt es allerdings keine Tischreservierung. Ggf. warten man halt vor der Tür, bis man dran ist. Eines der interessantesten Lokale in Paris, in vielerlei Hinsicht. Man kann aber sicher sein... man geht nicht hungrig raus. :p

 

Ja, so weit mein Vorschlag...

 

Passt so?

 

Gewünschte Modifikationen bitte bald melden, ebenfalls mal kurz definitiv die Hand für die Abendessen Freitag und Samstag melden, weil ich da den Tisch reserviere.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für das "Programm" Marion, das hört sich doch schon mal sehr gut an :hug: Da dies mein erster Besuch in Paris ist, vertraue ich da voll auf Dich & Deine Erfahrung :)

 

Bis 14:10 Treffen am Freitag in dem Café könnte für mich tatsächlich ein wenig knapp werden, da mein Zug planmäßig erst um 12:50 ankommt. Aber ich werde ich Euch dann im Entrée des Fournisseurs finden. Das sind ja auch nur 4 Min vom Hotel aus :D

 

Für Sonntag Vormittag, kannst Du mir da einen zeitlichen Rahmen geben bitte, da ich so überhaupt keinen Plan von Paris und Entfernungen habe :rolleyes: Mein Zug geht um 15:20, wann muss ich Euch denn dann im Chez Gladines verlassen, um meinen Zug rechtzeitig zu bekommen? Sinnvollerweise nehme ich meinen Rucksack gleich mit, oder? Auf der anderen Seite, sollte ich Stoffe gekauft haben, was ich jetzt nicht für sehr wahrscheinlich halte :clown: :silly:, dann dürfte der Rucksack Gewicht haben. Will ich das die ganze Zeit mit mir rumtragen? Ack! Das muss ich mir noch mal genauer durchdenken :kratzen: Okay, ich präzisiere mal: Wann müsste ich im Chez Gladines aufbrechen, wenn ich direkt zum Gare de l'Est will? Bzw. wenn ich vorher noch mal ins Hotel will um Rucksack abzuholen? Evtl. würde ich mich für Sonntag ganz kurzfristig entscheiden. Je nachdem auch wie fit ich noch bin :lol:

 

Danke Dir :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.