Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
SehRum

"Spitzenteile" auf Jeansstoff aufnähen

Recommended Posts

Kann mir jemand pragmatische Tipps an die Hand geben (bin sicher eher Anfänger, aber kann mittlerweile auch mit der Nähmaschine umgehen bzw. einfache Arbeiten bewerkstelligen) wie man Spitzenteile auf Jeansstoff "aufbringt"...?!?

 

Im Bildbeispiel handelt es sich zB. um ein längliches Teilstück, aber andernorts kommen vermutlich eher unregelmäßig geformte, ornamentösere Teilstücke zur Anwendung...

 

Hauptfrage wäre, ob man gemäß einer hier sicher versammelten Routine, solcherlei Näharbeiten per Hand durchführt oder mit der Nähmaschine...?!?

 

Habe versch. Überlegungen zu den unterschiedlichen Anforderungen bzw. Vor- und Nachteilen beider Herangehensweisen, aber das ist mehr "graue" Theorie...

 

Danke für die potentielle Aufmerksamkeit!

bild!.jpg.12e589a29e1cb1753587aaafb657563f.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, das ist sehr individuell.

 

Ich für meinen Teil fädle ja schon die Nähma ein, um einen einzelnen Knopf anzunähen. Andere nähen ganze Patchwork decken von Hand.

 

 

Für mich käme es drauf an, wie fein die Spitze ist und wo das Teil hinsoll. Feine kleine Spitze auf ein Hosenbein eher von Hand. Etwas gröbere Spitze auf das Rückenteil der Jeansjacke eher mit der Maschine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kommt drauf an...

Auf eine fertige Jeans, wo man wahrscheinlich schlechter dran kommt und dicke Stellen im Weg sind: von Hand.

Ebenso dann, wenn es unsichtbar sein soll; je nach Art der Spitze sieht man eine Maschinensteppnaht eben.

Während ich so schreibe, fällt mir eigentlich kein vernünftiger Grund ein, das mit der Maschine zu machen. Ein Argument könnte sein, dass es in manchen Fällen schneller geht, vor allem, wenn man mal Übung hat.

Aber die abgebildeten Herzchen einzeln zu umsteppen, dauert vermutlich ähnlich lange wie sie von Hand aufzunähen.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich entscheide so was im Einzelfall.

 

Gerade auf Jeans stören Maschinennähte oft nicht, weil das ja auch nicht unbedingt ein "feines" Material ist.

 

Wenn die Spitze eine abgeschlossene Borte ist und eher "substantiell, kann man dazu durchaus auch einen simplen Steppstich nehmen. Bei feiner Tüllspitze arbeitet man sich vielleicht lieber mit Zickzackstich entlang und kann dadurch auch einen Rand in gewünschter Form schaffen.

 

Genauso ist es möglich, absichtlich farblich zu akzentuieren, was aber auch mit Handstichen geht. Feines Garn, dickeres Stickgarn.... Punktuell befestigen oder komplett?

 

Will man die Spitze in mehr oder weniger komplizierte Formen legen, ist von Hand nähen manchmal schneller, weil man eh von Hand heften muß. Bei anderen Formen und stabiler Spitzenborte geht es sehr gut mit der Maschine, indem man nur die Form vorzeichnet und die Spitze dann Stück für Stück auflegt und gleich festnäht...

 

Ich würde ein paar Testnähte machen, gucken, was dir gefällt. mit welchem Handling deine Maschine gut klar kommt... (grobe Spitze kann sich im Nähfuß verhaken, Tüllspitze verdehnt werden...) und einfach ein Gefühl dafür bekommen, welche Spitze für dich wie am besten funktioniert und gefällt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Paula:

Ich dachte mir tatsächlich, daß es keinen rezepzhaften Maßnahmekatalog gibt, sondern "nur" eine orts- und personenbezogene Herangehensweise...

 

Hallo Lea

Diese Antwort hatte ich "befürchtet". Insbesonders "...Aber die abgebildeten Herzchen einzeln zu umsteppen, dauert vermutlich ähnlich lange wie sie von Hand aufzunähen...." Geduldsarbeit!

 

Hallo "Nowak"

Danke für die subjektiv besehen sehr detaillierten Ausführungen, die den Tellerand meiner bewußt gestellten Frage erfreulich überragten. Kannte nicht jeden Fachbegriff, aber dies tut dem grundlegenden Verständnis der Formulierungen keinen Abbruch! Speziell der von mir vergessen zu erwähnende Aspekt "...Punktuell befestigen oder komplett?..." macht tatsächlich etwas ratlos. Wohl auch eine Mischung aus mangelnder Erfahrung und Faulheit...

 

Ich bedanke mich für die überaus schnellen Antworten. Es hat mich insgesamt bestärkt, daß trotz meiner gewissen Grünschnäbligkeit, das Einschäztzungsvermögen ganz ordentlich funktioniert. DANKE!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, manchmal kann es gewünscht sein, dass eine Borte, Band, Spitze.... sich gegenüber dem Unterstoff teilweise frei bewegen kann. Dann befestigt man nur punktuell. Oder manchmal genügt es, in größeren Abständen zu befestigen. Eben je nach Anwendungszweck und Material.

 

Die Faulheit zu überwinden um Erfahrung zu sammeln ist hier allerdings nicht ganz vermeidbar. ;)

 

(Wenn ich Stoff und Spitze in der Hand hätte zusammen mit detaillierten Informationen über Design, Verwendungszweck, gewünschten Effekten... könnte ich die Möglichkeiten vermutlich etwas eingrenzen oder eine Rangliste aufstellen... aber das mit dem Anfassen übers Internet geht nicht und bis du dein Projekt mit Worten so detailliert beschrieben hast, wie es nötig wäre... hast du ungefähr sechs bis acht Methoden schon selber getestet. :o )

Share this post


Link to post
Share on other sites

...dem ist nichts hinzufügen, außer dem eben Verlautbarten...:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.