Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
PfaVeri

Oma`s Oldie soll wieder leben

Recommended Posts

:winke:Hallo liebes Forum,

bei uns daheim durfte heute Oma`s Oldie nach über 20 Jahren vom Dachboden in das Wohnzimmer zu meinen drei anderen Nähmaschinen (Carina, Pfaff 230 Autom., Veritas) einziehen.

Vor über 40 Jahren hatte noch meine Mutter an dieser alten Dürkopp 8 genäht (immer schön geölt mit Salatöl, weil es preiswerter war!!!!). Die ersten Arbeitsschritte sind bereits dabei. Entstauben, Spinnenweben entledigen, alles inspizieren usw. Nun suche ich noch eine Bedinungsanleitung für diese Maschine und kämpfe mich dazu noch durch das Internet,schließlich soll sie wieder leben.

Hoffentlich kann man die Bilder einigermaßen erkennen, es ist halt viel Dreck, Rost und alles mögliche noch dabei.

IMGP7555.jpg.ec9409a20778d160b4114ac84a93d027.jpg

IMGP7557.jpg.e2d976782599fa585865e69f79455398.jpg

IMGP7558.jpg.5749a140617470d52a283d5be2178cda.jpg

IMGP7559.jpg.3e36e7e138a8cd4199f84ef5302c1684.jpg

IMGP7560.jpg.1d9a229f7261350847941441f965ab04.jpg

IMGP7561.jpg.40624c13577a280ea03927cc2d0da984.jpg

IMGP7562.jpg.826b671fa1a4f391396ab4b40f36f029.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Maschine dürfte einen Brillengreifer oder einfachen Umlaufgreifer haben, die Spulen gibt es nicht mehr, hoffentlich hast du genug dabei.

 

Eingefädelt wird die Nadel wohl von rechts nach links (vom Greifer weg).

 

Nach Speiseöl sieht mir das, soweit ich es erkennen kann nicht aus.

 

Früher wurde auf dem Schwarzlack die goldenen Verzierungen aufgebracht (Abziehbilder) und anschließend auf alles eine Art Schellack als Schutz aufgetragen. Das Gelbliche ist dieser Schutzlack. Man könnte ihn entfernen, muss dann aber einen neuen auftragen. Außerdem besteht die Gefahr, das man die Verzierungen beschädigt.

 

Besser wäre, ihn aufzufrischen. Dazu mit Nähmaschinenöl vermischt mit Benzin polieren. Die Stellen mit den Verzierungen vorsichtiger polieren oder aussparen.

 

 

Achso, und wahrscheinlich muss das Handrad auch rechtsrum gedreht werden.

IMGP7561.jpg.97c30153b724073a56f046675b1d75f6.jpg

Edited by MiW
Nachtrag

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo MiW,

 

Danke schön für diese Hinweise, ja das Handrad muss rechts gedreht werden, sonst läuft sie rückwärts, das habe ich noch von meiner Mutter so in Erinnerung. So wie ich gesehen habe, scheint es ein Brillengreifer zu sein. Jedenfalls was so unter der Rostschicht zu sehen ist, und Spulen habe ich genügend, wieviele muss ich mal zählen. Meine Urgroßmutter und Großmutter waren damit fleissig beim sammeln.

Morgen kümmere ich mich um den Greifer und mach davon Aufnahmen, ich versuche möglichst viele vorher und nachher Bilder zu machen, damit ich weiß, was geschafft wurde und wo es evt. hakt.

Irgendwo habe ich gelesen, dass jemand für die Lackbereiche Aceton zum säubern nimmt- das hatte ich ausprobiert an einer Stelle und persönlich würde ich sagen: besser nicht. Die kleine Probestelle war dann total verschmiert und zusammengezogen. Mühselig war dann das nachputzen.

Und vielen Dank für Deine Mühe mit den Pfeilen auf dem Bild, wie eingefädelt wird.

Hast du auch diese Nahma? Oder eine ähnliche?

LG und schönes Wochenende PfaVeri

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

stimmt, sie hat ein Brillengreifer mit Rundschiffchen (davon sind genügend vorhanden), und das Handrad muss rechts gedreht werden.

Vielen Dank für die Bildbearbeitung wie eingefädelt wird.

Nun suche ich noch nach den passenden Nadeln, obwohl im Moment die Roststellen nicht richtig entfernt werden können oder auch nicht wollen.

LG PfaVeri

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber welche Nadeln du brauchst, weißt du?

 

Ich würde sonst auf Rundkolbennadeln des Systems 287 tippen.

 

Hallo MiW,

 

 

Hast du auch diese Nahma? Oder eine ähnliche?

LG und schönes Wochenende PfaVeri

 

Es ist eine dieser sogenannten Schnellnähermaschinen, wie es sie von einigen Herstellern gab (Phoenix, Adler).

Ich habe leider keine.

 

Irgendwo im Net gab es da auch eine grob passende Anleitung...

Edited by MiW

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donnerwetter, Du weißt darüber ja mehr bescheid als ich, naja ich habe ja auch erst gerade angefangen mich damit zu beschäftigen.

Stimmt, Rundnadel System 287, habe auch schon im Internet einen Fachhandel und auf der Bucht einige gefunden, aber ich tendiere dann wohl eher auf den Fachhandel, etwas teuerer aber von der Qualität sicher besser.

Lederriemen für diese Maschine auch gefunden, werde wohl besser länger nehmen als gebraucht. Sicher muss man diese Riemen entsprechend anpassen.

 

Jetzt macht mir der Greifer und der Transporteuer sorgen, diese sind von Rost und Schmutz arg betroffen, auch die Stichplatte.

 

Im Internet habe ich die gleiche Nähma gefunden, ohne Tisch und im besseren Zustand als meine und nicht mal so teuer mit allem drum und drann. Die Überlegung diese zu kaufen liegt nahe, so als Ersatzteil. Mal sehen.

LG PfaVeri

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.