Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Miss Parlic

WIP - Eine Tournüre muss her!

Recommended Posts

Ich überlege ja schon seit einiger Zeit, ob ich mich an eine Tournüre wagen soll und diesmal hat mich das Fieber so gepackt, dass ich dachte, ich fange jetzt einfach mal an, sonst wird das ja nie was :p

Zwar recherchiere ich schon seit einiger Zeit über diese Epoche, doch die ist so komplex, dass trotzdem viele Fragen noch offen sind und ich bin mir auch noch nicht 100% sicher, wie das Kleid nachher aussehen soll, aber ich lass mich da einfach Treiben und werde das spontan entscheiden.

 

WAS IST GEPLANT?

- Korsett

- Korsettcover

- Hemd

- Unausprechliche

- Unterbau / Unterrock

- Kleid

 

WELCHES KLEID SOLL ES DENN WERDEN?

Ich lege mich ja so schwer fest, weil ich so vieles schön finde, aber ich hab es schonmal um 1880 rum eingegrenzt, denn da sind einfach die meisten Kleider die mir gefallen und ich mag auch die schlichte Form.

 

Lillie Langtry - in das Foto hab ich mich ja verliebt. Ich mag das Oberteil und die Streifen darauf und würde mich eigentlich sehr gerne daran orientieren. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob mir der Rock so gefällt, da werde ich sicher variieren.

 

WELCHER STOFF?

Leider weiß ich nicht, wie das Kleid von Lillie im Original gefärbt ist, darum orientiere ich mich mal an dem was in meinem Schrank lagert (schließlich will ich da ja auch abbauen...). Ich habe einen beige/gelben Polytaft (allerdings mit wenig Stand) der ganz leichte Streifen hat und hoffentlich reicht - dazu vielleicht ein Mittel- oder Dunkelblauer Stoff könnte ich mir gut vorstellen. Ich werde mal meine Stoffe ausmessen und rechnen, ob das überhaupt reicht. Vielleicht finde ich ja auch noch ein Modekupfer mit einer tollen Farbkombi, die mir auch zusagt...ist ja noch etwas Zeit, schließlich fehlt ja noch die Unterwäsche.

 

So viel erst Mal. Da hier ja eine Tournürenäherinnen und Liebhaber herumgeistern, hoffe ich, dass ihr mir vielleicht noch ein paar gute Tipps habt und bei evtl auftauchenden Fragen helfen könnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey, das ist ja mal eine tolle Idee! :super:

Wenn ich darf, schau ich dir gern bei der Entstehung über die Schulter.

 

Mit 1880 bist du ja weniger bei der klassischen Tournüre, als vielmehr in der Küraßmode bzw. Natural Form. Darauf solltest du bei der Auswahl der Schnittmuster unbedingt achten, damit am Ende alles zusammenpaßt (mit einem NF-Rock auf einem Unterbau einer frühen/späten Tournüre bekämst du z.B. Probleme... Und auch die NF-Taille paßt nicht über eine normale Tournüre. :o).

 

Aber das weißt du ja ganz sicher alles längst. Deswegen halte ich jetzt meine Klappe und schau dir einfach zu. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, da schaue ich gerne zu. Das Foto aus dem Link gefällt mir sehr gut, ich bin gespannt, Wie du das für dich umsetzt.

 

Hast Du schon einen Korsett-Schnitt?

 

Fang auf jeden Fall mit der Unterwäsche an, alles andere baut darauf auf. Aber auch das weißt Du sicher schon längst...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fein, da schaue ich auch zu und helfe gerne, wenn ich kann. Ich war ja mit meiner Tournüre 10 Jahre früher unterwegs (frühe Tournüre - 1870).

Das Oberteil deines verlinkten Kleides gefällt mir auch sehr gut, der Rock eher weniger, aber das lässt sich ja anpassen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh wie schön, ich schau dir auch gern zu! Das verlinkte Kleid gefällt mir ebenfalls sehr gut :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Rückmeldung =)

 

@running_inch Danke für den Hinweis. Ich weiß, dass Natural Form bei vielen nicht so beliebt ist und sie ja auch optisch etwas rausfällt, aber von dicken Hintern hab ich grad erstmal genug und schließlich kann ich mich an frühere oder spätere Tournüre immernoch ranwagen, das rennt ja nicht weg :D

 

@dark_soul Ich nutze den Schnitt von „The Mantua Maker 1865 - 1880“. Und natürlich starte ich mit der Unterwäsche - sonst passt es ja nachher hinten und vorne nicht :p

 

@Trulla424 Ja ich mag den Rock auch nicht so, aber ich finde man muss es mit dem Stoff sehen und evtl variieren ich den einfach - schönes Kleid von dir btw. Ich hoffe meines wird auch so hübsch :)

 

@Ms Deko Juhu ein Zuschauer mehr - vielen Dank!

 

Seit meinem letzten Post habe ich einiges geschafft. Während ich auf den Schnitt für das Korsett gewartet habe, habe ich schonmal das Unterhemd genäht.

 

Als Schnitt hatte ich eine Vorlage nach einem Original um 1885 (zwar ein bisschen später, aber Wäsche hat sich ja nicht rasant verändert...). Und dann habe ich gemessen, gerechnet usw. und wollte das dann in Groß zeichnen, bis ich irgendwann an mir runtersehe und entdecke, dass mein Sommerkleidchen fast den gleichen Schnitt hat. Und da dachte ich - ich nehm einfach das als Vorlage, das geht schneller! Gesagt getan...

 

074AB472-BB01-4F90-A47C-19DE476FF653.jpeg

 

Weißer Batist und unten am Saum eine Borte aus Wäschespitze, die schon seit Jahren in meinem Schrank schlummert und endlich einen Einsatzort gefunden hat.

 

41DE0CDA-B5CF-4185-B053-037C7B53A85C.jpeg

 

A2DF6B84-770B-4630-AAE9-097CA90598F2.jpeg

 

Das einzige was noch fehlt, ist der genaue Ausschnitt, denn der ist noch nicht korrekt geschnitten, aber den passe ich an sobald das Korsett fertig ist und ich die genaue Linie festlegen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und es geht auch gleich weiter, denn mittlerweile kam das Korsettschnittmuster und ich habe natürlich gleich damit angefangen.

 

Für das Korsett habe ich meine Coutilreste rausgekramt (und es hat genau gereicht! Ich habe keinen Fitzel mehr übrig!). Eigentlich wollte ich ja für den Oberstoff einen blauen Stoff, aber leider hat der das Färben nicht sauber überlebt, darum also grüne Baumwolle, davon hatte ich noch sehr viel hier liegen und die Farbe finde ich auch sehr schön. Ich habe bewusst Baumwolle gewählt, weil es einmal leicht zu verarbeiten ist und nicht so schnell rutscht und zum anderen es einfach im Schrank war - wenn der Schnitt sich bewährt hat, kann ich immernoch einen hochwertigeren Satin oder Seidenstoff für eine zweite Version wählen.

 

8CA870AB-EA87-495E-966C-9F36B2CBA95C.jpeg

Ich hatte kein weißes Papier mehr, also musste braunes Backpapier als Schnittmuster herhalten, das ging doch besser als gedacht (ich dachte immer man sieht die Linien dadurch nicht - das stimmt nicht :p )

Als erstes habe ich die Hälften jeweils in der Mitte zusammengenäht, gut gebügelt. Dann die Gussets einmal Probe gesteckt und es grob anprobiert (sofern man das anprobieren nennen kann).

 

Um eine weitere Anprobe machen zu können, die vielleicht etwas verbindlicher ist, habe ich die Korsettschließe eingenäht.

 

0E01BB45-0EE4-4E37-9E59-AFAA51E9B1DC.jpeg

Ich habe die Nasen der Schließe angezeichnet und die Zwischenbereiche zugenäht, um dann im gewendeten Zustand die Schließe durchzuschieben.

 

97D38462-3C02-4709-AC2E-63B7E228442E.jpeg

Auf der anderen Seite habe ich die komplette Seite zugenäht und die Schließe eingeschoben. Dann mit Schneiderkreide die Knöpfe angezeichnet und mit einer Ahle durchgestochen.

 

A497DC5D-1211-4937-B5E2-ED285E0ECAB2.jpeg

Und dann vorsichtig durch die Löcher die Leiste geschoben.

 

Ich habe mir schon vor einiger Zeit zum Korsettanprobieren eine Ösenleiste gemacht, die man dann an das jeweilige Korsett hinpinnen kann, ohne richtige Löcher stechen zu müssen. Mit der habe ich das Korsett dann geschnürt probiert und die Gussets dementsprechend nachgebessert. Die habe ich dann festgenäht und damit ist die Futterschicht schonmal soweit fertig.

 

767DD492-539D-4736-9520-17447D528342.jpeg

Im Moment beschäftige ich mich mit der Stabverteilung. Im Schnitt sind nur Vorschläge aufgezeichnet, im Schnitt selbst eintragen muss man sie jedoch selbst. Also teste ich gerade, wie es einmal hübsch ausschaut und wie es mir soweit genug Halt gibt. Als Stäbe verwende ich dicke Kabelbinder. Ich werde die Stabkanäle wohl direkt auf den Coutil aufnähen und dazu eine normale Baumwolle nehmen und erst dann den Oberstoff drüber legen und die Nähte nochmal nachsteppen, dann liegt der Stab fester im Kanal und kann nicht durch den dünneren Oberstoff durchdrücken. Außerdem werden die Stepplinien dann hübscher, weil der Stab schon liegt und ich nicht damit beschäftigt bin ihn festzuhalten und zu fixieren (ich bin ja nicht so fit mit der Nähmaschine und tu mich da teilweise echt schwer, aber von Hand nähen sehe ich bei dem Stück nicht ein :p)

 

Soweit der Stand. Mehr folgt sicher morgen, wenn die Kanäle fertig sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und das Korsett ist fertig. Habe zwar etwas wunde Finger vom durchstechen (das Coutil immer so hartnäckig sein muss...) aber ist kein Vergleich zu einer Schnürbrust, allein weil die Zaddeln fehlen.

 

286442E7-3F18-4803-9E89-06F0C600413C.jpeg

 

Ich habe mich sogar an Flossing probiert, weil ich das hübsch finde und ich fand, dass die Kabelbinder etwas Spiel hatten (obwohl die Tunnel wirklich eng genäht sind...). Jetzt sitzen sie bombenfest.

 

1CB0DCA4-D8F8-4AF4-A4DD-FC9E39DBD1C0.jpeg

 

Das Band hinten muss ich noch durch ein weißes Satinband ersetzen, nur leider hatte ich keines hier, das lang genug war. Folglich war das selbst einschnüren auch etwas schwierig, weil das Band nicht sauber rutschen wollte :p

 

3CA56F17-7AB6-4054-BE24-D823A5016122.jpeg

 

FDE0ACCD-B7CB-4FD4-9DDB-7471CE42682C.jpeg

 

Ich bin eigentlich ganz zufrieden, dafür dass es mein erstes Korsett in diese Richtung ist. Ich würde bei dem nächsten die Brust etwas mehr einfassen, denn es endet doch sehr tief. Im Moment ist bequem geschnürt. Ich denke ich sollte sie hinten etwas enger machen, wenn ich doch einmal enger schnüren will - das kommt definitiv auf die Liste wenn Korsett No 2 ansteht (aber das dauert nun erstmal...)

 

Dann kann ich ja eigentlich weiter machen. Auf die Unausprechliche verzichte ich erstmal und schiebe die nach hinten - Hosen sind ja nicht so mein Ding. Darum erstmal der Unterbau - ich werde die nächste Tage mal Fashion of the guilded Age studieren und mal schauen, ob da der passende drin ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht sehr hübsch aus! :super:

Die Farbe gefällt mir, das Flossing und auch die diagonalen Tunnel im Rücken.

Aber warum hast Du Kabelbinder statt Stahl genommen? :confused: Kabelbinder sind lange nicht so flexibel wie Stahl und wenn die einmal geknickt sind, ist das Korsett hin. Fänd ich schade um die ganze Arbeit. :hug:

 

Ich schau auf jeden Fall weiter gespannt zu! :):hug:

Das Kleid vom Foto gefällt mir auch sehr gut.

 

Darum erstmal der Unterbau

Ich unterstelle mal, dass da gar kein großartiger Unterbau drunter muss. Die sehr lange Taille und der schmal geschnittene Rock spricht für Natural Form, da ist ein flaches Kissen eigentlich das Maximum. Da ist eher der Unterrock der Formgeber. :hug:

Edited by Tarlwen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast nicht KABELBINDER als Versteifung genommen.... Schade, das Korsett sieht so toll aus, das hätte wirklichen Stahl verdient gehabt... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dein Korsett ist sehr schön geworden. Hast du die Gussets per Hand eingenäht?

 

Hast du bei deiner Schnürbrust auch Kabelbinder verwendet und schon Langzeiterfahrung? Ich habe schon mehrmals gelesen, dass jemand Kabelbinder verwendet, der Sache aber bisher nicht getraut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Tarlwen Es wird auch ein Unterrock mit etwas Versteifung oder Stoffansammlung am Hintern, ich muss mich aber noch festlegen, welches Modell genau, damit ist Unterbau = Unterrock :D

 

@Trulla242 Ja die oberen schon, ich hab die Futtergussets mit der Maschine eingenäht und die Oberstoff von Hand drauf gesetzt, sodass die Weite wirklich 100% passt. Die Einfassung ist auch komplett von Hand, ich krieg das mit der Maschine selten sauber hin :rolleyes:

 

Zur Kabelbinder-Hysterie: Ich hab Schnürbrüste mit komplett Stahl und welche mit Komplett Kabelbinder - man merkt keinen Unterschied, außer am Gewicht. Die Kabelbinder nehmen zwar mit der Zeit deine Körperform leicht an, aber knicken tun sie nicht, dazu ist ja das Konstrukt zu steif. Ich kenne viele die Kabelbinder verwenden, weil sie angeblich dem echten Fischbein sehr nahe kommen. Und meine Schnürbrüste sind echt viel getragen und viel Bewegung ausgesetzt und ich sehe darin kein Manko. Ich kenne sogar Leute die mit Kabelbindern wirklich sehr eng schnüren und damit auch gut klar kommen. Und wie man sieht erfüllt es seinen Zweck auch an mir sehr gut =)

Da dieses Korsett ohnehin wie ein sehr gutes Probekorsett ist, das ich einige Male tragen werde, bevor ich mich an ein neues setze, genügen Kabelbinder mir da vollkommen. Was ich bei dem nächsten verwende, dass entscheide ich dann wenn das Korsett eingetragen ist und ich die Schwachstellen kenne...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dein Korsett ist wirklich sehr hübsch geworden! :super:

Ich stimme dir zu, daß es vorn noch etwas höher sein könnte, aber hey, Hauptsache, es ist bequem und funktioniert.

 

Über Kabelbinder habe ich schon verschiedene Meinungen gehört; eigene Erfahrungen damit habe ich nicht. Also bin ich gespannt, was du so nach einiger Zeit berichten wirst. :)

 

Auf die Unaussprechlichen würde ich - also ich, ne ;) - vielleicht nicht unbedingt verzichten. Es sei denn, du hast vor, während des Tragens auch auf jeglichen Toilettengang zu verzichten... :o

Mit normalen Slips ist es extrem schwierig, finde ich; daher sind offene Drawers meiner Meinung nach eine echte Erleichterung. Zumal sie zudem noch den charmanten Vorteil haben, daß du mit ihnen immer eine Lage Stoff zwischen dir und der Brille hast. (Mir ist sowas wichtig, aber ich weiß auch, daß nicht alle es so sehen. Von daher, mach es so, wie es für dich am besten paßt.) Ich ziehe mich jetzt wieder in meine Ecke zurück und schau dir weiter über die Schulter. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey, ich werde dir ebenfalls zuschauen.

Das Korsett ist wunderbar geworden, Respekt.

Bin gespannt, wie es weiter geht.

Liebe Grüße

Uschi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde dein Korsett ist wirklich hübsch geworden! Die Farbe ist richtig toll und das Flossing ist super schön :hug:

 

Ich hätte da aber noch eine Frage: Die Gussets sind doch die dreieckigen Einsätze an Brust und Hüfte, oder? Welche Funktion haben die genau? Denn einen Mehrgewinn an Weite oder eher "Platz" wie zum Beispiel Brustkeile bringen die doch nicht, oder bin ich jetzt verwirrt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@running_inch Die Unausprechliche ist nicht von der Liste gestrichen, sondern stellt sich nur hinten an. Sie ist ja nicht unbedingt von Nöten für die Formgebung, darum konzentriere ich mich erstmal auf alles andere. :D

 

@Ms Deko Tatsächlich bringen die Gussets Mehrweite (man sieht es gut bei dem Foto, auf dem das Korsett ausgebreitet liegt: die „Wellen“ schlägt es eben durch die Mehrweite, wären die Gussets nicht wäre es a) zu eng und b) würde das Korsett komplett flach liegen) Im angezogenen Zustand fällt es nicht so sehr auf, das ist aber auch dem Schnitt geschuldet. Bei meiner zweiten Version des Korsetts werde ich aus dem Hauptteil etwas Weite nehmen und dafür größere Gussets machen, dann wird das Ganze etwas kurviger (so ist es mir eigentlich noch etwas zu „gerade“). Man kann Gussets umgehen, indem man das ganze Korsett aus mehreren Teilen macht (viele Streifen...) und darin dann die Weite einsetzt - das ist aber wie gesagt Schnittmusterabhängig ;)

 

———

 

Ich habe mich ja sehr lange vor dem Unterrock gedrückt weil ich mich nämlich mit dem Hochrechnen des Schnittmusterts auseinandersetzen musste...

 

Der Unterrock ist der „Muslin Petticoat“ aus Harper´s Bazar (enthalten in „Fashion of the Gilded Age“). Das Buch nutze ich auch für die restlichen Sachen, darum ist es gut, dass ich mit dem Unterrock erste Erfahrung machen konnte.

Der Rock besteht aus einem (inneren) Rock, bei dem auf den kompletten hinteren Teil Rüschen aufgesetzt werden. Vorne wird er mit Knöpfen geschlossen. Ich habe auf ein Probeteil verzichtet, schließlich trägt man den Unterrock ja unter dem Kleid und geflickte Stellen stören mich da nicht. Ich habe grob gerechnet und habe die Originalgröße belassen, da es tatsächlich meine Maße waren, lediglich den Taillengürtel habe ich etwas verbreitert. Als Material habe ich weißes Wäscheleinen verwendet, das horte ich in raue Mengen und das schien mir die richtige Stärke zu haben - schließlich sollen die Rüschen nicht zusammenfallen, wenn ein schwerer Überrock darauf liegt.

 

2B6CA22E-5413-411C-BFF9-9BD92CD0BC21.jpeg

Ich konstruiere ja gern auf dem Stoff anstatt vorher mühseelig noch Papier auszuschneiden...

 

Und wieder etwas was ich wohl für diese Epoche lernen muss: Rüschen annähen! Ich habe festgestellt, dass ich lieber von Hand rüsche, da lässt sich der Faden viel einfacher ziehen, als bei einer Maschinennaht.

 

8A24B664-47E1-488A-95C9-C2C33DDC226C.jpeg

 

Nach unendlich vielen Rüschen ist der Rock nun fertig. Ich werde mit dem Überrock testen, ob es die gewünschte Silhouette ergibt und vorallem, ob der untere Saum des inneren Rocks vllt noch Verstärkung benötigt, damit er nicht zusammenfällt...

 

B71FA1F9-90DF-43C7-9B7F-1C392DA82F96.jpeg

 

D9FBB00F-7ABC-44FB-97A5-FE674BCD8E73.jpeg

 

66A0B240-7874-4A67-BE50-B39FB3C29A2F.jpeg

 

Der Rock ist komplett mit Maschine genäht (ich bin sehr stolz darauf!), obwohl es einige Stellen gab, bei denen ich wohl lieber auf Hand gewechselt hätte, aber ich hab mich gezwungen darauf zu verzichten :p Und dafür sieht er auch ganz ordentlich aus, ich hatte schiefere Nähte erwartet XD

 

Ich denke als nächstes werde ich mich um den Überrock kümmern...

Edited by Miss Parlic

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh wie schön, es geht weiter! :D

 

Und vielen Dank für die Erklärung, wieder was gelernt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Endlich geht es hier weiter, da kamen einige andere Spontanprojekte dazwischen die fertig werden mussten, aber jetzt ist wieder Zeit für dieses gute Stück hier. Ich habe lange überlegt aus was für einem Stoff ich dieses Kleid mache. Da ich nur Fundussachen verwenden möchte, habe ich mich für dunkelblaue Baumwolle entschieden. Damit ist das hier ein Übungskleid und dient quasi als Prüfung, bevor ich mich an Taft und dergleichen wage. Außerdem war davon einfach mehr als genug im Haus :rolleyes:

 

Die Rockbasis besteht aus mehreren leicht keilförmigen Bahnen.

 

89862D3C-2F30-474E-92F9-782FE2E1901C.jpeg

 

Sehr unspektakulär, aber ich will es trotzdem zeigen. Am Rücken habe ich den Rock gestiftelt - zum allerersten Mal, denn ich musste das bisher nie so lösen - und ich bin ganz zufrieden, sieht auf jedenfall schon ansehnlich aus.

 

35B8E0B4-D3D7-4CDB-A50E-D3DAD8CEED91.jpeg

 

Um den Saum unten etwas zu verschönern habe ich breite Falten gesteckt und an den Saum angesetzt, so bekommt der Rock gleich etwas Struktur...

 

5714F0F1-DE29-4B79-B134-DD2777F2F5FB.jpeg

 

Damit ist der Rock dann fertig. Weiter geht es an dir Schürze. Ich habe alle Schnitteile zugeschnitten und grob an der Puppe gesteckt um zu sehen ob das optisch funktioniert. Mir gefällt es schon recht gut, aber ich möchte die Teile jeweils mit einer andersfarbigen Paspel einfassen und evtl den unteren Teil der Schürze (der hier momentan einfach fehlt) mit einem andersfarbigen Stoff mache.

 

0771F1FF-7410-466F-9A07-82CA545DA23D.jpeg

 

6440638A-7AED-4D03-99DA-77B2DF9837A0.jpeg

 

Es wird ein terracottafarbener Stoff! Der hat nen tollen Kontrast und davon liegt auch sehr viel im Schrank! Momentan nähe ich Paspeln selber...davon mehr wenn ich ein wenig voran gekommen bin!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.