Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Allysonn

[WIP] Ein Kleid solls werden (Anfänger-Modus)

Empfohlene Beiträge

Hallihallo, guten Abend. :winke:

 

In der Schnittmustersuche - Damen hier im Forum hab ich mich ja nach einem Schnitt für mich erkundigt. Der Tipp "Nehelenia" war goldwert (hoff ich). Ich habe dort bestellt und gestern sind die Schnitte eingetroffen. Erstmal "fleißig" gelesen und festgestellt: Mein Englisch ist zu schlecht. Ich verstehe einiges nicht wirklich. Ich hoffe, Ihr helft mir ein bissle vom Schlauch runter? :silly:

 

Zuerst möchte ich ein preiswertes Stöffchen ordern, das zwar günstig, aber trotzdem schick ist. Falls mir nämlich das Probestück gelingt, würd ichs auch gern anziehen.

Hier tut sich der erste Verständnis-Holperer auf: Die Stoffangaben sind einmal "with train" und einmal "without train". Wobei "without train" in meiner Größe ein ganzes Yard weniger benötigen soll...

Gehe ich recht in der Annahme, dass Train hier "dehnbaren Stoff" meint? :nix:

 

Die zweite Frage schließe ich gleich hintenan. Vielleicht weiß es jemand.

Ich habe diesen Schnitt hier: Regency-Wickelkleid Da ist das Kleid mit einer Art Frontklappe ausgestattet. Wie zieht man das im Ende an? Ich verstehs nicht. Wenn man die Frontklappe wie eine Schürze hinten bindet, kann man doch (irgendwie) die "Jacken"Flügel nicht mehr schließen? Oder versteh ich da echt die Hälfte nicht? :confused:

 

Nun ja, nun denn... mal sehen, was wird...:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, "train" ist mit sichtbarer Muster-/Strichrichtung bzw. "without" eben ohne.

 

Und 1 Yard/knapp 1 m weniger wenn keine Musterung zu beachten ist, klingt nicht unwahrscheinlich.

 

Wie jedes Wickelkleid. (Oder wie 'ne Bluse: in der vorderen Mitte überlappt's.)

Und im Zweifelsfall eines über das andere. Also erst Kleid A, dann das Tunikadings - und der Mantel kommt zum Schluß. Ob das Cape dann lose drüberliegt, seh ich grad nicht.

Oder meinst Du ganz was anderes?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähm...oh..

 

Also, ich meine: Der Schnitt beinhaltet das weiße Kleid, die rosa Jacke und die blaue Tunika.

Das weiße Kleid gibt es in zwei Ausführungen. Einmal die Wickelung offenbar schon genäht und einmal die Wickelung als zweiteliges Etwas, das wie eine Jacke verschlossen wird. Darunter befinden sich in Unterbrusthöhe zwei breite Stoffstreifen, die wie ein Mieder gebunden werden. Das Rockteil hat eine "Klappe", wie die Hosenklappen der Krachlederenen, wenn das vielleicht ein Bild ist. Die Klappe wird hochgeklappt und wie eine Hüftschürze nach hinten gebunden. ... hach ich kann das schlecht erklären. Und ein Foto aus dem Schnitt darf ich ja wegen des Copyrights nicht machen... *seufz*:(

 

Weiß auch nicht recht.:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh - klingt nach eingebauter Unterwäsche.

Da müssten unsere Regency-Fachfrauen mal ran - da hab ich herzlich wenig Ahnung von.:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

„Train“ ist die Schleppe. Du kannst den Rock mit oder ohne nähen.

 

Was das Anziehen betrifft: Normalerweise werden bei diesen Kleidern erst die „Flügel“ des Oberteils geschlossen (ich weiß nicht, ob der LM-Schnitt da irgendwelche Verschlussmöglichkeiten vorsieht, wenn nicht, werden die Seiten wahrscheinlich einfach überlappt und mit Nadeln festgesteckt, das war eine übliche Lösung). Anschließend wird der „Schürzenteil“ hochgeklappt, hinten gebunden und bei Bedarf vorne auch mit Nadeln festgesteckt.

 

Du kannst mal in der Google-Bildersuche nach „Regency apron front dress“ oder „bib front dress“ suchen, da findest du viele Beispiele (auch erhaltene Originale) und vielleicht wird es dann klarer. Bei vielen dieser Kleider endet die Schürze nicht auf Taillenhöhe, sondern hat noch ein Lätzchen, das über die Brust geklappt wird. Das scheint den Schnitt nicht zu haben, das Prinzip ist aber das gleiche.

bearbeitet von Schlupp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ooops... wieder was gelernt. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:freu: Moigöhn kommt mein Stoff, moigöhn kommt mein Stoff!

 

So, genug getobt! :silly:

 

Jetzt ist die nächste Ratlos-Frage dran.

Der Text im Schnittmusterheft ist englisch. Ich habe versucht, ihn so genau zu übersetzen, wie es meine Kenntnisse (und LEO) zuließen.

Ich habe keine Formulierung gefunden, aus der ich ablesen kann, ob die Nahtzugabe bereits in den Schnittzeichnungen enthalten sind oder nö.

 

Hier die Frage: Weiß jemand, ob die Schnitte von Nehelenia (Anbieter "Laughing Moon Mercantile") die NZ schon inklusiv haben?

 

 

:freu: Mein Stoff kommt... ach, das wißt ihr schon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So weit ich weiß haben die Schnitte von Laughing Moon 1,5 cm Nahtzugabe inklusive. Wie die meisten amerikanischen Schnitte auch. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Wickelung des Teils angeht, bin ich bei Schlupp: Du schließt erst die Flügel der Jacke vorne, dann wird das Schürzenteil nach oben geklappt und mit den Bindebändern hinten geschlossen, so dass die Jackenteile fixiert werden.

 

Ich glaube, hier ist der Herstellerlink:

Pattern #130

 

Da sieht man die Rückseite vom Umschlag mit den technischen Zeichnungen. Die rechte obere Zeichnung zeigt das Teil im offenen Zustand; die anderen geschlossen. Meiner Meinung nach macht das dann nur in der Reihenfolge Sinn, um diese Optik zu erzielen - entspricht auch der Beschreibung im Text. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

steht irgendwo was wie> seam allowance included<? Dann ist die Nahtzugabe mit drin.

Sowas steht oft auf der ersten Seite bei den allgemeinen Erklärungen, vor den Arbeitsanleitungen.

 

liebe Grüße

Lehrling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen Schnitt von Laughing Moon, da ist die NZ mit drin. Da ich nicht glaube, dass die das unterschiedlich handhaben, gehe ich davon aus, dass die bei Deinem Schnitt auch drin ist.

 

Sollte aber in der Nähanleitung nochmal angegeben sein (bei meinem Schnitt war die Nahtlinie extra auf dem Muster eingezeichnet).

 

Ich schau Dir gerne über die Schulter bei der Kleid-Entstehung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:o

 

Es ist eine alte Geschichte

und doch immer wieder neu.

Die Ally schiebt grad Panik.

Vorbei ist alles "freu".

 

Das Stöffchen ist gelandet.

Ich könnte starten nun

Doch irgendwie hab ich grad

"was anderes" zu tun.

 

Da wäre dies und das noch

und jenes auch zu hauf.

(Am Ende kommts noch soweit,

dass ich ein Kleidchen kauf!)

 

Ich bitt Euch, all ihr Leser

um Popo-Fuß-Kontakt

Damit die kleine Ally

's Klamotten-Nähen packt...

 

:D

 

(Am Samstag gehts los... oder Sonntag oder so.):rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*schon mal maßnehme für den Tritt*

Moooment, Mädel.

Das geht hier und heute los.

Und zwar mit dem gedanklichen Schnitt zurichten und auflegen auf den Stoff.

 

Dies und das und jenes kann warten!

 

*Mutmach-Sektchen kaltstell*

Das gibt's aber erst Samstag...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, so geht das aber nich hier. :nana:

Bei deinen Patchworkstücken bist du immer sooooo toll. Da werd ich ganz grün....

Bei deinem Kleidchen ist es doch genau dasselbe. Nur sind die Stücke einfach größer und nicht so fitzelig.:hug:

 

LG

 

flocke1972

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey, so geht das aber nich hier. :nana:

Bei deinen Patchworkstücken bist du immer sooooo toll. Da werd ich ganz grün....

Bei deinem Kleidchen ist es doch genau dasselbe. Nur sind die Stücke einfach größer und nicht so fitzelig.:hug:

 

LG

 

flocke1972

 

:stups: jawohl, genau meine Meinung auch ;)

du schaffst das Allysonn, ran!!!

 

liebe Grüße

Lehrling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

So, nach ner (furchtbar langen) Denkpause... (Stress auf Arbeit verhindert sogar feierabendliches Denken!!!), wollt ich nu heut zu Potte kommen... und hab meine Folie zum Schnittübertragen nicht gefunden. Also ein Satz mit X bitte?

 

WAR WOHL NIX!

 

Aber morgen hol ich mir bei Mama Ersatz-Equietschment. Und dann! Joa!

 

Ein paar Fotos und den Beginn der "Geschichte" hab ich schon mal. Da kann ich morgen abend gleich loslegen... :D

 

 

(Damit die Fotos passen, kommen kleine Geschichtenhappen, okay? Okay!)

bearbeitet von Allysonn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und hier beginnt sie: Die Geschichte vom "ersten Kleidchen":

 

DAS ist Schnittmuster! Schnittmuster ist adlig: "von Nehelenia"! Schnittmusters erste Vorfahren wurden um Achtzehnhundert und Kälte urkundlich erwähnt. Trotzdem ist Schnittmuster ziemlich volksnah, es ist simpel aufgebaut und braucht (in meinen Augen) nur wenig Schnittmuster-Verarbeitungskenntnisse.

408877231_Kleid00001.JPG.586256c67c456f643d54605bafa7eb61.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schnittmuster ist sehr geschwätzig. Es redet sehr viel, allerdings verstehe ich kein Wort. Immerhin habe ich schon herausgefunden, welche Sprache Schnittmuster spricht. Haltet Euch fest: Es ist lupenreines Nähnglisch! :D

2120869576_Kleid00002.JPG.223081b6b3405bbeaf4eba6f55d3cfef.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DAS ist Stöffchen. Stöffchen ist (wahrscheinlich) nicht adlig. Aber ein liebes Ding. In petroligem hellgrün, leicht gemarbelt und mit niedlichen kleinen weißen Pünktchen drauf.

Stöffchen habe ich in einer Stöffchen-Sammelstation adoptiert, dort wurde es allerdings als "geeignet für Babysachen" deklariert. Stöffchen war sehr verwirrt, weil ich kein Baby hab. Ich hab versucht, ihm das zu erklären, jetzt nennt Stöffchen mich "El grande Bambino". Das klingt irgendwie ironisch, find ich... ich werd wohl noch n ernstes Wörtchen mit Stöffchen reden müssen...

 

(Und morgen gehts weiter!)

1352402539_Kleid00003.JPG.e55b9d12a3152466856b63b0feea0f66.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:jump:

Es geht loooo-hooos!

 

:pNaja, es wäre losgegangen, wenn sich die Folie nicht heimtückisch versteckt hätte...

 

Die restliche Geschichte soweit:

:roller::D:D:D:D

In schriftlich: Ich lach mich hier grad kringelich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:jump:

Es geht loooo-hooos!

 

:pNaja, es wäre losgegangen, wenn sich die Folie nicht heimtückisch versteckt hätte...

 

Die restliche Geschichte soweit:

:roller::D:D:D:D

In schriftlich: Ich lach mich hier grad kringelich!

 

auch ganz meine Meinung!

 

ich hab heute ein wenig aufgeräumt im Nähzimmer. und bin jetzt sehr froh nichts verstanden zu haben, falls meine Stoffe auch was zu mir gesagt haben :rolleyes:

 

liebe Grüße

Lehrling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah dann gehts ja endlich los :)

 

Englische Schnittmuster sind ja auch nicht anders als unsere - falls du was nicht verstehst, dann findest du hier sicher Hilfe. Machst du ein Probestück oder nähst du direkt mutig drauf los?

 

(Und psst - dein Schnittmuster ist von Laughin Moon und nicht von Nehelenia...die haben das nur weiterverkauft :D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D Ich weiß, dass Nehelenia nur der Verkäufer ist.... allerdings klingt "Lachender Mond" nicht wirklich adlig, oder? Würde eher zum "Kinder"-Stöffchen passen. :D Ein klein bißchen Höhenflug möcht ich doch schon haben... :D

 

Ich nähe zwar ein "Probestück", aber bei gutem Gelingen möcht ichs auch anziehen können. Das Probe bezieht sich nur auf: "Wenn es gelingt, gibts ein Festkleid aus echt festlichem Stöffchen..." (wahrscheinlich grün gemarbelt ohne Pünktchen... :p )

 

Ein bissle was versteh ich ja aus den Zeichnungen... also ganz dumm steh ich nicht da. Und dass Ihr mir helft.... das hatte ich von Anfang an erhofft. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah dann ist ja gut :D

 

Ich mach immer das Futter als Probestück, bietet sich bei historischer Mode definitiv an - und man kann es wunderbar weiterverwenden :D Dann drück ich mal die Daumen, dass es auch ein Festtagskleidchen gibt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.