Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

minea79

WIP: ein Nachthemd für eine Prinzessin

Recommended Posts

Hallo meine Lieben!

 

irgendwie habe ich gerade einen Lauf und auch richtig viel Lust zum Nähen.

Darum mach ich gleich mal den nächsten WIP auf - um auch am Ball zu bleiben :p

 

Letztens kam meine 4jährige zu mir und meinte: Mama! Ich habe gar kein Nachthemd! Warum habe ich kein Nachthemd? Ich brauche ein Nachthemd.

 

Tja und da meine Maus eine kleine Prinzessin ist, wird es nun ein Prinzessinnennachthemd für sie geben.

 

Es soll eine Empiretaille haben, ärmellos und ganz lang sein und unten eine Rüsche haben.

 

Da ich zig Ottobres zu Hause habe werde ich kein Schnittmuster extra kaufen sondern schauen, was ich dazu ummodeln kann.

 

Ich hab da schon was im Auge...

 

Stay tuned :)

 

:winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Jaydn,

 

vielen lieben Dank für das Angebot. Aber ich bin fündig geworden :hug:

 

In der Ottobre 03/ 2013 habe ich ein Sommerkleid entdeckt, dass ich ein wenig anpassen werde.

 

Es handelt sich um das Modell 17.

 

Den Schnitt für das Oberteil habe ich bereits abkopiert und dabei folgende Änderungen vorgenommen:

 

Ich habe es um 3 cm gekürzt, da das Oberteil fast bis in die Taille reicht und ich ja eine Empirelinie haben will. Gegebenenfalls werde ich es noch etwas weiter kürzen. Aber dafür muss es meine Tochter erst einmal anprobieren, damit ich sehen kann wo die Ansatznaht für den Rockteil jetzt sitzt.

 

Die Ärmel werden weg gelassen - es soll ja für den Sommer sein.

 

Die Schultern habe ich auf 5cm verschmälert. Dafür habe ich sowohl den Halsausschnitt als auch die Armausschnitte an den Schultern etwas verbreitert.

 

Den Halsausschnitt habe ich vorn und hinten um je 1cm nach unten vergrößert.

Da ich das Nachthemd verschlusslos arbeiten möchte, muss meine Maus ja mit dem Kopf durch passen.

 

Die falsche Knopfleiste werde ich übernehmen. Das sind letztendlich zwei Biesennähte. Eventuell werde ich noch zwei weitere einfügen und dafür die Knöpfe weg lassen.

 

Das Oberteil werde ich doppeln. So habe ich gleich sauber verarbeitete Hals- und Armausschnittkanten.

 

Der Rockteil wird aus zwei Rechtecken bestehen, die ca. doppelt so breit sind wie die Ansatznaht. Diese werde ich dann gerüscht ansetzen. Evtl. verbreitere ich die Rockteile auch noch A-förmig nach unten um dem Nachthemd noch mehr Weite zu geben.

Daran werde ich dann noch eine Saumrüsche ansetzen.

 

Der Stoff ist ein alter Bettbezug aus Baumwolle in weiß mit einem Muster aus grünen Rosen und Schleifen. Den hat Tochterkind bereits genehmigt :D

Sehr gerne hätte ich das Nachthemd aus einem weißem Batist mit Lochstickerei gemacht, aber davon habe ich leider nur noch ein kleines Reststückchen zu liegen. Und da mein Stoffvorrat groß genug ist, werde ich erst mal vorhandenes nutzen.

Sollte sich der Schnitt bewähren und es Mausi nach mehr Nachthemden gelüsten, werde ich mal über Stoffkauf nachdenken. ;)

 

Heute Abend mache ich mal Fotos vom Schnitt und dem Stoff und schaffe hoffentlich auch schon den Zuschnitt.

 

:winke:

Edited by minea79

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallihallo zusammen, ich melde mich zurück :o

 

Nicht, dass noch einer denkt, ich hätte schon wieder aufgegeben - NEIN!!!

 

Mein Lauf hält an und ich kann auch bereits Fertigstellung vermelden.

 

Töchterlich liebt ihr neues Prinzessinnennachthemd und hat auch die letzten beiden Nächte bereits darin geschlafen.

Und sie hat hoch und heilig beteuert, dass sie auch in beiden Nächten von Prinzessinnen geträumt hat :p

 

 

Also als kleiner Teaser schon mal ein bisschen Augenfutter:

 

861320601_Nachthemdfertig1.jpg.6c869a433d596f608e81fe62d40c0ddc.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

aber der Reihe nach...

 

Wie ich schon in meinem Eingangspost geschrieben habe, habe ich den Schnitt Nr. 17 aus der Burda 03/ 2013 als Ausgangsbasis für das Nachthemd verwendet.

Zuerst habe ich also die Schnitteile für Vorder- und Rückenteil abgezeichnet und die gewünschten Änderungen vorgenommen:

 

- den Hals- und Rückenausschnitt habe ich vertieft, da ich das Nachthemd verschlusslos genäht habe und Mausi mit ihrem Kopf durch kommen muss

- die Schulternähte habe ich auf 5 cm verschmälert

- an der Unterkante habe ich die Schnittteile um 3 cm gekürzt

- das Vorderteil habe ich 1 cm neben dem Stoffbruch angelegt, weil ich pro Seite eine Biese mehr haben wollte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Vorderteil des Kleides hat im Original eine Fake Knopfleiste, die durch zwei Biesen entsteht, die von der Mitte ausgehend jeweils nach rechts und links gebügelt werden. Dazwischen sind dann ein par Knöpfe angenäht.

 

Da ich diesen Knopfleistenlook nicht wollte, habe ich das Oberteil 1 cm neben dem Stoffbruch aufgelegt und zugeschnitten. So habe ich auf beiden Seiten der vorderen Mitte Platz für 2 Biesen.

 

Dafür habe ich von der vorderen Mitte aus je einen cm nach rechts und nach links abgemessen

 

633007422_01_Biesenmessen.jpg.264efd1d590d74fe34186a92541a1900.jpg

 

 

Dann habe ich das Vorderteil an dieser Markierung jeweils links auf links gefaltet und mit einem Abstand von 0,5cm zu Kante abgesteppt.

 

1601977482_02_Biesegenht.jpg.692e4b62679852c6179d56ceb9521f1c.jpg

 

Das habe ich dann auf beiden Seiten neben der ersten Biese wiederholt und dann sah das Oberteil so aus:

 

86375818_03_Biesenfertig.jpg.e2dfe44001ac3dbca34aee1ff4dd3dac.jpg

Edited by minea79

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als nächstes habe ich Vorder- und Rückenteil gedoppelt.

Dazu habe ich das Vorderteil ohne die Weitenzugabe für die Biesen und das Rückenteil einfach noch ein zweites Mal zugeschnitten.

 

Dann habe ich die Schnitteile jeweils rechts auf rechts zusammengesteckt und an den Hals- und Armausschnittkanten mit 1cm NZG zusammengenäht

 

70799410_04_Vorderteilfttern.jpg.1809791e738bc541319c9c52e8f76a49.jpg

 

Achtung: an den oberen Kanten habe ich einige Zentimeter offen gelassen - das habe ich hier einmal rot markiert.

Das ist wichtig, damit ich nachher die Schulternähte auch verdeckt nähen kann.

Edited by minea79

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt wird das Rückenteil gewendet und rechts auf rechts in das Vorderteil (zwischen Außenstoff und Futter) geschoben.

 

200906334_05_Teileineinander.jpg.b0c9dcd06ae0589f49540e70b0d03319.jpg

 

Dann lege ich die Schulterkanten schön aufeinander und Steppe die Schulternähte - aber jedes Teil für sich.

 

Also nicht einfach beide Schulternähte in einem durchtackern (4 Stofflagen) sondern jeweils die Schulternaht am Futter und am Außenstoff separat.

Ich mache also 4 Schulternähte.

 

Dafür ist es wichtig, dass ich im vorherigen Schritt nicht bis ganz nach oben genäht habe, sondern ein paar cm offen gelassen habe. So komme ich jetzt gut an alles heran.

 

1045286726_06_Schulternhte.jpg.0f64efc5086111dc539af591fa4a9b14.jpg

 

Hier habe ich die Nähte einmal rot markiert, damit ihr seht, was ich meine.

Edited by minea79

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn jetzt alles gewendet wird, habe ich keinerlei sichtbare Nahtzugaben.

 

567620013_07_Oberteilgewendet.jpg.e156d9e5447f5856382f6927ea583249.jpg

 

Nun können die Kanten schön ausgebügelt und die Halsausschnittkante knappkantig abgesteppt werden.

 

Achtung: die Armausschnittkanten werden jetzt noch nicht abgesteppt. Sonst dürft ihr hier wieder auftrennen (ratet mal, woher ich das weiß :o ).

 

Vorher müssen erst noch die Seitennähte geschlossen werden.

 

Dafür werden die Teile wieder aufgeklappt, Vorder- und Rückenteil rechts zusammen gesteckt und gesteppt.

 

412292222_07_Seitennhteschlieen.jpg.323d5fb3937c1fa2a2d33edb51e13458.jpg

 

Dann kann ich alles wenden und die Armausschnittkanten ebenfalls knappkantig absteppen.

 

 

So... ich muss los...

 

morgen geht's weiter

 

:winke:

Edited by minea79

Share this post


Link to post
Share on other sites

sd15.gif

 

so wie ich das sehe, ist das kein Nachthemd, sondern ein "Abendkleid" geworden

:hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites
sd15.gif

 

so wie ich das sehe, ist das kein Nachthemd, sondern ein "Abendkleid" geworden

:hug:

 

Es ist doch für eine Prinzessin!;)

 

Sehr schön geworden, für's Bett wirklich zu schade. Das kann Deine Prinzessin auf festlichen Events anziehen (Hochzeiten von anderen Prinzessinen und Normalos, etc.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach vielen lieben Dank ihr lieben :hug:

 

Da ich ja nun weiß wie es geht und dass es auch gut passt, werden sicher noch weitere Kleider dieser Art entstehen - auch zum raus gehen und nicht zum schlafen :p

 

 

Und... weiter geht's...

 

Gestern waren wir bei den geschlossenen Seitennähten stehen geblieben.

 

Nun kommt das Rockteil dran.

 

Dafür habe ich die Unterkante des Oberteils ausgemessen und mal 2 genommen - das ist die Oberkante des Rockes.

 

Um unten noch etwas mehr Weite hinein zu bekommen, habe ich für die Unterkante noch einmal 10cm dazu gerechnet.

 

Dann habe ich zwei Trapeze mit den entsprechenden Maßen zugeschnitten und an den Seiten zusammen genäht.

 

Für die Raffung habe ich als nächstes an der Oberkante des Rockes zwei parallele gerade Hilfsnähte mit maximaler Stichlänge und Fadenspannung 0 genäht.

 

Die erste Naht war 0,5cm von der Kante entfernt und die zweite Naht 1,5cm.

 

Dann habe ich das Rockteil rechts auf rechts am Außenstoff des Oberteils festgesteckt und zwar je an den Seitennähten und an der vorderen und hinteren Mitte.

 

Zum Raffen muss ich dann an den Unterfäden ziehen, bis das Rockteil die Breite des Oberteils erreicht hat. Dann verteile ich die Raffung gleichmäßig und stecke alles mit vielen Stecknadeln fest.

 

Danach wird alles mit einem normalen Geradstich zusammen genäht.

 

Mein Fehler, der mir hier immer wieder passiert: ich vergesse die Fadenspannung wieder auf normal zu stellen.

Also durfte ich diese Naht zwei mal nähen :o

 

So... wenn dann alles gut angenäht ist, kommen die Hilfsnähte wieder raus. Auch dazu brauche ich nur am Unterfaden zu ziehen (wenn ich nicht drüber genäht und ihn somit fixiert habe, dann muss ich den Nahttrenner bemühen :rolleyes: )

 

2024799223_10_Rockannhen.jpg.ba1eb3644af82705fca608c20d398fb1.jpg

Edited by minea79

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann habe ich mir überlegt, dass ich die Saumrüsche nicht auch noch im selben Farbton machen wollte :kratzen:

 

Es sollte noch etwas mehr prinzessinnenhaft werden... also PINK! :D

 

Zum Glück hatte ich noch etwas pinkfarbenen Baumwollstoff zu liegen.

 

Daraus habe ich dann zwei Streifen mit 12 cm Breite und Länge = einmal die komplette Stoffbreite zugeschnitten.

 

Dann habe ich beide Streifen an einer Längskante 1cm umgebügelt und dann das noch einmal um einen halben cm nach innen geschlagen und abgesteppt.

 

1281725812_11_a_Saumrsche.jpg.44fb0309c38c4c4441dc46a7af61c290.jpg

 

Danach werden wieder die Seitennähte geschlossen und dann geht die Rüscherei wieder von vorne los.

 

Also:

- Hilfsnähte steppen

- an den Seiten und den Mitten feststecken

- Unterfäden anziehen und auf die gleiche Weite wie das Rockteil ziehen

- Rüschen gleichmäßig verteilen, mit vielen Stecknadeln fixieren und nähen

Und: vorher die Fadenspannung wieder auf normal stellen ;)

 

Danach habe ich die Nahtzugabe etwas zurück geschnitten und mit meinem Fake Overlockstich der Nähmaschine versäubert.

 

Da ich eine abstehende Nahtzugabe nicht leiden kann und auch nicht wollte, dass es Mausi evtl. beim Schlafen drückt oder kratzt, habe ich die NZG dann noch nach oben ins Rockteil gebügelt und knappkantig abgesteppt.

 

 

564302529_11_Saumrscheabgesteppt.jpg.c5f7937d089d5e693ccefb832da88d6e.jpg

Edited by minea79

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt werden vielleicht fragen:

 

Mooooment mal... hier hat sie die NZG versäubert und abgesteppt, aber am Oberteil nicht. Hat sie da was vergessen?

 

Mitnichten meine Lieben :D

 

Wir haben ja noch das Futter des Oberteiles. Und da ich ja den Rock bisher nur am Außenstoff angenäht habe, labbert das Futter bisher noch traurig in der Gegend herum.

Dem wollen wir nun Abhilfe verschaffen. ;)

 

Dafür habe ich erst einmal am Futter die Unterkante 1cm umgebügelt.

 

961464404_12_Futterumgebgelt.jpg.a306a223ee8d64a418acc53670b5b68e.jpg

 

Dann habe ich die umgebügelte Kante auf der Taillennaht festgesteckt.

 

171379457_13_Futterannhen.jpg.f387bb807ed9832762fb3334f16a1b08.jpg

 

Dabei ist es wichtig, den Futterstoff ganz glatt zu streichen und nicht zu ziehen.

Sonst kann es passieren, dass das Futter auf einmal kürzer ist als der Außenstoff. Und dann beult der Außenstoff unschön.

 

Also hier arbeite ich immer schön langsam und achtsam.

 

Dann könnte man das ganze von der rechten Seite absteppen. Da ich dann aber die Rückseite nicht sehe und Angst habe, dass sich was verschiebt, habe ich erst einmal von links mit großen Stichen und geringer Fadenspannung geheftet.

Somit ist schon einmal alles fixiert und die Stecknadeln können wieder raus.

 

Dann erst habe ich von rechts knapp neben der Rockansatznaht abgesteppt.

 

Und so sieht es dann fertig aus.

 

714879296_OberteilZiersteppung.jpg.b1a2ca2da7ad0d11de8b2402c4b6af3d.jpg

 

Ach ja... ich hatte noch einen Zierstich mit rosa Garn zwischen die Biesen gesetzt.

Das hatte ich gemacht, bevor ich das Rockteil angenäht habe. Der Zierstich ist als nur auf dem äußeren Oberteil und die Rückseite wird durch das Futter verdeckt.

Edited by minea79

Share this post


Link to post
Share on other sites

Minea, du kannst wirklich, wirklich super erklären!! Normalerweise brüte ich über Anleitungen aber du machst es hier einen sehr leicht.. das Kleidchen am Anfang sieht auch sehr zauberhaft aus!!!

Herzlichen Dank für deine Mühe !!

 

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Schluss bleibt nur noch das Töchterlein zu rufen, ihr das Nachtkleid über zu ziehen und stolz wie Bolle zu sehen, wie sie sich freut, dass alles passt und über sich selber zu staunen wie sauber mal wieder die Verarbeitung gelungen ist :D

 

 

1194566749_Nachthemdfertig.jpg.02aa5ed7d825992ba72244680968d39a.jpg

 

 

Ich danke dem verehrten Publikum für die Aufmerksamkeit und wünschen einen schönen sonnigen Tag.

 

:winke:

 

Vielleicht lesen wir uns bald mal wieder.

 

Ich spiele gerade mit dem Gedanken auch mal einen UWUH zu starten.

Denn Mama und die Kids brauchen Sommergarderobe, der Stoffschrank ist voll, der Kopf quillt über vor Ideen und die Schnitte wollen alle endlich mal ausprobiert werden.

Jetzt muss ich das nur noch zeitlich hin bekommen :o

 

:winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Minea, du kannst wirklich, wirklich super erklären!! Normalerweise brüte ich über Anleitungen aber du machst es hier einen sehr leicht.. das Kleidchen am Anfang sieht auch sehr zauberhaft aus!!!

Herzlichen Dank für deine Mühe !!

 

Lg

 

 

Ach vielen lieben Dank :hug:

 

Ich freue mich, wenn es euch gefällt und ihr auch ein wenig mit nehmen könnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.