Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Fingerhut 07

Jacke Nr. 30 aus Nähtrends Juli 16

Recommended Posts

Hallo zusammen!

 

Die Jacke aus den Nähtrends hat hinten eine Art Stehkragen, der mit der vorderen Schulter verbunden wird.

Außerdem gibt es einen vorderen Beleg (vordere Kante).

 

So weit, so gut. Leider verstehe ich die Anleitung nicht. Da heißt es:

"Den oberen Belag" (= Belag an der Oberkante?)

"entlang der gestrichelten Linie rechts auf rechts falten, die Enden schließen, wenden..."

 

Auf meinem Schnittmuster ist weit und breit keine gestrichelte Linie, geht es darum, die kurzen Enden des Belags zu verstürzen? Kann doch nicht sein!

 

Ich hänge euch die TZ an, vlt. kann jemand den Knoten entwirren?

 

Oder soll ich einfach hinten anfangen, Kragen ansetzen, beischneiden und dann den gesamten Belag (vorn und hinteren Kragen zusammen genäht in einem Schwung annähen???

 

LG

 

Fingerhut

1262179500_JackeNr.30NhrendsJuli16.jpg.20cf56cdb5eb35238f878817c5ec4d75.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mal gerade das Heft geholt.

Der obere Beleg ist die Patte der Tasche, Teil 5, wobei da wohl überhaupt keine Tasche ist sondern nur ein Fake.

 

Das hat nix aber auch gar nix mit dem Kragen zu tun, der kommt später.

Und wird so genäht, wie du schreibst

 

Viel Erfolg

Rita

 

PS: welche Größe nähst du und würdest du mal ein Foto machen mit dir in der fertigen Jacke und geschlossen? Ich würde gern sehen, wie "dicht" die vorne schließt, ich kann immer nix anfangen mit Sachen, die einen V-Ausschnitt haben, der zu tief runter geht wegen Problemen mit den Bronchien. Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, alles klar! Danke! :hug:

 

Die obere Patte lasse ich sowieso weg, deswegen hatte ich sie nicht mehr auf dem Schirm, die unteren Taschenklappen sind bei mir ohne Tasche, da das an der Stelle durch die Rundung aufgesperrt hätte und blöd aussah.

 

Ich habe auch keinen Wollstoff, sondern einen Polyester-Crêpe genommen, dadurch wirkt die Jacke (hoffentlich) nicht so wuchtig und hat trotzdem einen ansprechenden schön fließenden Ausschnitt.

 

Durch den hinteren Kragen (ich habe schon Mal alles gesteckt und man kann erahnen, wie es mal aussehen wird) ist der Ausschnitt vorn nicht tief, das hätte ich auch nicht gewollt, ich hab das Problem mit den Bronchen auch, da muss immer ein Rundschal her, auch im Hochsommer!

 

Auf jeden Fall hast du mir sehr geholfen!

 

Ich nähe übrigens in Größe 48, habe hinten eine Hohlkreuzanpassung vorgenommen (also mit Mittelnaht) und schon probiert, wie es mit Raglan-Schulterpolstern wird - also ziemlich 80er-Jahre, würde ich sagen!

 

Passt auch nicht soo gut zu der weiten Hose, zu der ich sie eigentlich anziehen wollte, d.h. ich werde für den festlichen Anlass noch mal umdisponieren und tatsächlich das Painted Roses-Shirt nähen, das ich ursprünglich vorgesehen hatte.

 

Mit anderen Worten: auf Fotos der fertigen Jacke wirst du wohl noch ein wenig warten müssen, zumal sie als UFO schon ein Jahr liegt und immer wieder hervorgekramt wird. Auch vor dem Futter einsetzen graut es mir.

(Ich achte darauf, dass es immer nur ein UFO ist, was da liegt, sonst setzt es mich unter Druck... Aber - was lange währt, ...)

 

Noch einen schönen Pfingstmontag!

 

Fingerhut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss wieder mal einen (ur)alten Faden hoch holen:

 

die Jacke (die 2017 angefangen wurde und zwischendurch ein ruhiges Leben in einer Truhe führte, :classic_rolleyes: ) hat inzwischen ein Futter bekommen, zumindest habe ich es heute eingenäht.

Lose hängend saß sie mit Futter sogar gut.

Aber jetzt muss das Futter ja unten angenäht werden.

Das will ich von Hand machen.

 

Ich verstehe das aber leider nicht mit der Bequemlichkeitsfalte an den Säumen.

Wieviel cm muss der Futtersaum vom richtigen Saum entfernt sein?

 

Ich hatte 3cm zugegeben, den Saum mit Heftfaden markiert und diese Linie ca 3cm vom unteren Jackenrand (Saum) entfernt aufgesteckt. Jetzt habe ich wenig Spielraum zum Bewegen, wenn ihr wisst, was ich meine.

 

Habe ich irgendwas übersehen?

 

LG

 

Fingerhut

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Fingerhut 07:

wenn ihr wisst, was ich meine.

Nö...:classic_tongue:

Wenn man das Futter so lang macht wie die gesäumte Jacke, 1 cm umbügelt und dann hochschiebt, kommt es so in etwa hin (hängt natürlich auch von der Saumbreite ab).

Hast Du ein Grundlagenbuch? Da müsste das auch drinstehen.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eines meiner alten Schneiderbücher besagt, dass das Futter am unteren Jackenrand grundsätzlich "hohl" gesäumt wird. Dabei liegen die Saumstiche ca. 2 cm oberhalb Futterkante. Es wird nur der Futtereinschlag erfasst, so dass die Saumfalte bei jeder Bewegung nachgeben kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Antworten, jetzt komme ich einigermaßen zurecht.

vor einer Stunde schrieb lea:

Hast Du ein Grundlagenbuch?

 

Jede Menge :classic_biggrin: ("Alles selbst genäht" , "Nähen - Grundlagen 2", "Wir nähen und schneidern" Alte Schätzchen...)

Alle machen es etwas anders und jetzt mache ich's so, wie ich denke.

 

Ich habe noch eine Frage: Wenn ich das am Schluss bügeln will, drückt sich da nicht alles durch?

 

LG

 

Fingerhut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.