Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Nach längerer Nähpause hier auf der HS und meist auch zuhause habe ich wieder Zeit und Lust, mich dem Abbau meiner Stoffvorräte zu widmen.

Ihr habt mir richtig gefehlt, auf meinem Blog geht es seeehr ruhig zu. Ich habe nicht sehr viel genäht, aber auch etwas einsam vor mich hin gewerkelt. Ich habe mal interessehalber nachgeschaut: innerhalb eines Jahres gab es 7 Kommentare, wenn ich die einer Freundin, die sich ab und zu meiner erbarmt, nicht mitrechne :rolleyes: - immerhin , besser als gar nix :D Wahrscheinlich geht es anderen "Durchschnittsbloggerinnen" auch nicht viel anders - es gibt einfach zu viele Blogs, es fehlt Zeit und Lust, überall zu folgen - da muss ich mich an der eigenen Nase packen.

Das Bloggen dient mir eigentlich zur Dokumentation und ich habe in der Welt der zunehmenden Hochglanzblogs auch keine grossen Ambitionen, eine Menge Followers zu generieren - aber ich gebe gerne zu, dass ein wenig Austausch einfach gut tut und motivierend wirkt.

So würde ich mich natürlich sehr freuen, wenn ihr hier ab und zu hineinschaut und mir ein wenig zur Seite steht :)

Und los geht's mit meinem nächsten Projekt, einem blumigen Sommerkleid. Die Inspiration dazu stammt aus einer alten Knip (Juli 2012), das Modell sieht so aus:

1912483564_Sommerkleid18TZ.jpg.a180986e507fb38e263dd86992cc7b3a.jpg

Ich habe bereits die benötigten Zusatzabnäher in der Zeichnung ergänzt.

Hier nun der Stoff, der seit über einem Jahrzehnt im Dornröschenschlaf lag:

473135442_Sommerkleid18Stoff.jpg.1d4b4fa8d8f523797a1cd7ee53bebf4e.jpg

Und so in etwa soll es dann werden:

1626140533_Sommerkleid18TZ2.jpg.b0f27ecec1d48727e24122015a2a2e98.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich freue mich über Dein Werk und Deine Schritte zu lesen. Es wird ganz sicher wieder interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo dod,

 

ich kann Dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue, wieder von Dir zu lesen! :hug: Deine im wahrsten Sinne des Wortes NähKUNST beeindruckt und inspiriert mich schon seit langem und auch auf Deinem Blog lese ich hin und wieder.

 

Allerdings bin ich kein Blogleser im üblichen Sinne, ich finde die unübersichtlich und komme nicht gut zurecht damit. Von daher großer Dank, dass Du hier wieder mehr in den Austausch kommen willst!

 

Du hast wieder einmal mehr ein sehr schönes Modell ausgesucht und der Stoff passt in meinen Augen perfekt dazu.

 

Ich bleibe dabei! (und nein, das soll keine Drohung sein :clown:)

 

Viele Grüße, haniah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr beiden, ich freue mich sehr, dass ihr "mit dabei" seid - und auch mir ist es eine Ehre, dass ihr zuschauen möchtet!

Ich bin gerade am Schnittbasteln, denn wie immer werde ich den Schnitt auf meinen Grundschnitt adaptieren, da das Originalmodell für mich einen Änderungsmarathon zur Folge hätte. Ich komme so einfach schneller und unkomplizierter ans Ziel.

Das Modell hat folgende Design-Elemente:

Wienernähte im VT, vertikale Abnäher im RT, ein Gürtelteil, der RV sitzt in der Seitennaht und das Rockteil mit Seitennahttaschen ist in Falten gelegt. Das Kleid soll gefüttert werden, die Länge wird voraussichtlich knieumspielend.

Die Wienernähte verlaufen ausserhalb des Brustpunkts, daher werde ich den für grössere Cups typischen kleinen "Extraabnäher" erhalten, der sich nicht wie bei den kleineren Oberweiten einfach ignorieren/einhalten lässt:

366242915_GSWienernahtnebenBP.jpg.39512d7133ab8ed6bc77185643d9d9a0.jpg

2091728250_Vord_MT1.jpg.0f799861fdea1466f1458c6af1c75ac3.jpg

Meine Erfahrung mit diesem Abnäher ist nun die, dass er, da er noch weiter gekürzt werden soll, einen Winkel erhält, der zum Tüten neigt. Ausserdem wirken diese Abnäher wie ein extra Pfeil zum Busen hin, das ist nicht der Effekt, den ich mir bei meiner Oberweite wünsche...

Deswegen möchte ich diesmal probieren, wie sich ein zweiter vertikaler Abnäher parallel zur Wiener Naht machen würde:

845804234_Vord_MT2.jpg.db4231e046ead78832472b1879ddddbf.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dod,

ich freue mich auch sehr das du wieder hier bist. Ich habe deine Projekte immer sehr interressiert verfolgt und auch auf deinem Blog hab ich mich oft "rumgetrieben". Wobei ich mich da eher als stiller Mitleser outen muss. Du hast recht wenn du sagst das Kommentare motivierend wirken. Deshalb freut es mich umso mehr das du wieder bist. Hier werde ich schon eher mal meinen Senf dazugeben.

Ein wunderschönes Kleidchen hast du dir da ausgesucht und ein sehr schöner Stoff. Was ist das für einer? Viskose?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Miss Robinson, herzlich willkommen! Oh, das hab ich ganz vergessen zu schreiben: es ist ein leichter Baumwollstoff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dod,

Ich bin auch dabei und folge mit großem Interesse was du wieder zaubern wirst!

Ja die Bloggerwelt ist nicht mehr das was wir vor noch ein paar Jahren hatten, zu viele wahrscheinlich und wenn Mann nicht täglich viel Zeit investiert dann... nichtsdestotrotz lese ich gerne um Inspirationen zu bekommen.

Also bin sehr gespannt auf dein Blumen Kleid !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schön von Dir zu lesen, Dod! Ich freu mich, dass Du uns wieder an Deiner Arbeit teilhaben lässt :hug:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Hui, das geht hier ja Schlag auf Schlag mit den Mitleserinnen. Wie schön, Nath und Andrea, ihr seid auch mit von der Partie!

So, hier hab ich mal den Oberteilschnitt fürs Probemodell soweit erstellt. Das untere Rockteil möchte ich wenn möglich aus der Knip übernehmen und habe jetzt die Abnäher und Nähte so gezeichnet, dass sie auf den Faltenbruch der seitlichen Falte treffen. Natürlich ist noch das Gürtelteil dazwischen. Dafür gibt Knip einfach ein vermasstes Teil an, ich werde, da es etwas über die Taille reichen wird, aber an den Seitennähten vermutlich etwas kurvig zuschneiden. Mit der Position bin ich mir noch nicht ganz schlüssig: bei den Models sitzt der Gürtel mal höher, mal tiefer...Ist er eher eine Empiretaille oder soll er nach unten bis unter die Taille reichen? Im Rockteil sind die Falten ja 10 Zentimter zugesteppt - ist das für meine Proportionen günstig oder nicht? Wird der 22cm-RV ausreichen, um ins Kleid zu kommen?

Fragen über Fragen - das ist immer so, wenn man alles selber durchdenken muss. Da hat man es mit einem fertigen Schnitt (sofern er denn passt...) schon besser, da dürfen sich die Designer bzw. Schnittentwickler darüber den Kopf zerbrechen. ;)

Oberteil.jpg.4d0f4644385c6cc3688aaeb600ddb89a.jpg

bearbeitet von dod

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, wieder von Dir zu lesen. Ich setze mich auch gerne dazu. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Viola, ich freue mich, dass Du ebenfalls mitlesen möchtest. :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hui, das geht hier ja Schlag auf Schlag mit den Mitleserinnen.
Klar doch. Was du machst, ist immer interessant.

 

Dein Kleiderschnitt ist wiedermal genau meins.

Wird der 22cm-RV ausreichen, um ins Kleid zu kommen?
Ist die Frage: Macht ein RV in der Länge die schmalste Stelle weit genug? Laut Bild setzt der RV ja direkt unter dem Arm an. Da bin ich mit 22 cm nicht bis zur Taille runter.

Ich nehme immer 40er RVs in der Seite. Und muss sie auch fast ganz öffnen, um rein und raus zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch jemand der mit dabei ist :D

Auf deinen Blog schaue ich auch regelmäßig so still und leise, was es neues gibt.

Nach meinen Umzug zurück nach Deutschland habe ich auch so langsam wieder Lust zu nähen und da bin ich bei dir richtig Ideen zu holen:rolleyes::D

lg Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh schön, noch ein paar alte Bekannte! :)

Leider wird es etwas dauern, bis ich weitermachen kann, es ist mal wieder alles andere wichtiger... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kleid gefällt mir und da schau ich gerne zu.

Besonders deine Schnittanpassung interessiert mich. Mit dem thema muss ich mich auch endlich mal beschäftigen und hole mir Infos, wo ich sie bekommen kann ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo cadieno, herzlich willkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Endlich geht es hier weiter! Ich hatte eine etwas unfreiwillige Pause. Das Probeteil war ganz o.k., aber es brauchte doch noch ein Feintuning. Da sich einige der Änderungen auch im Rücken abspielten, wollte ich mal eine Fachfrau einen Blick darauf werfen lassen. Bis wir einen Termin hatten, ist einige Zeit vergangen, aber ich bin sehr froh, diese Hilfe in Anspruch genommen zu haben.

Zum Vorderteil:

1314045527_VTnderungen.jpg.ccb2ab3061c8b004043382834c85a2cc.jpg

Meine Abnäherverlegung war so o.k., allerdings war der Bogen des äusseren Seitenteils (also die nach aussen verlegte Wienernaht) etwas zu kurvig in einem Bereich geraten, wo ich nicht kurvig bin ;) . Beim vertikalen Abnäher wurde mir empfohlen, diesen etwas tiefer zu setzen und sehr s-förmig auszunähen. Ich hatte beim Ausschnitt schon ziemlich Weite weggekniffen, aber rechts musste es noch etwas mehr sein, während links o.k. war. So habe ich nun im Schnitt ein leicht asymmetrisches Mittelteil erstellt, das ich offen zuschneiden werde.

Zum Rückenteil:

1108423461_RTnderungen.jpg.1aec8f5d9cfe3aee5057a40344938bf1.jpg

Hier schien mir in der Mitte zu viel Länge vorhanden, und tatsächlich musste die Taille im Mittelteil angehoben werden. Durch das Geradestellen der HM war recht viel Weite vorhanden, deshalb wurden die Abnäher noch etwas vertieft. Der Schulterabnäher wurde in der Position noch etwas schräger gestellt und der hintere Amausschnitt ganz leicht tiefer gezeichnet. An der linken Seite muss ich die Schulternaht aussen noch ein kleinwenig tiefersetzen.

Das sind alles so Änderungen, die man alleine zuhause mit dem Spiegel in der Hand nur sehr mühselig oder gar nicht selber ausführen kann, weil man ja am Körper abstecken muss.

Das Jupeteil habe ich dann anhand des Oberteils ermittelt und einfach aus der knip übernommen. Meine Nachmessungen ergaben eine unterschiedliche Weite für Vorder- und Rückenteil. Die Faltenbrüche werden jeweils auf den hinteren Abnäher bzw. die Wienernaht vorne treffen.

Und nun kann es endlich mit dem Zuschneiden losgehen!

595713819_SchnittSommerkleidkorrigiert.jpg.acabfa6a689a14c2773f38869973d419.jpg

bearbeitet von dod

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo dod,

ich habe Deinen Mini-WIP jetzt erst gesehen.

Schönes Kleid. Die Geschichte mit den Abnähern interessiert mich auch sehr. Da harre ich gespannt der Dinge die da folgen.

Bei dem Reißverschluss würde ich doch lieber einen etwas längeren als den 22cm langen nehmen. Mir geht es so, dass das Anziehen dann einfach leichter geht und dann sicher kein Ende einreisst.Rate, woher ich das weiß ;)

Einen schönen Abend wünscht

Maruscha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sind alles so Änderungen, die man alleine zuhause mit dem Spiegel in der Hand nur sehr mühselig oder gar nicht selber ausführen kann, weil man ja am Körper abstecken muss.

 

Ich weiß genau, was Du meinst :rolleyes:. Super, dass Du eine gute Hilfe hast!

 

Viele Grüße, haniah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

nach meinen Beobachtungen des diesjährigen Angebotes sind Schnitt und insbes. der Stoff wieder hochaktuell.

 

Schön, dass du die Schnittänderungen so ausführlich erklärst.

 

Den Seitenreißverschlus würd ich auch länger machen - bis zu breitesten Stelle der Hüfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal ein kleines Hallo! :winke:

Heute hatte ich Zeit und Ruhe zum Zuschneiden und habe alle Abnäher soweit genäht. Da ich kein Formband mehr hatte, musste ich für Hals- Und Armausschnitte noch Einlagestreifen zuschneiden und aufbügeln. Ich bin ganz verliebt in den Stoff, ich glaube, das Kleid wird hübsch!

Ein kleiner erster Eindruck (Ausschnitt ist natürlich später tiefer, Träger schmäler etc., die NZG ist ja noch dran und und wegen des BP muss ich an der Büste alles etwas höher schieben):

920991332_ObertteilB.jpg.70d081d3d9a437c696e44c30ab292d20.jpg

Herzliches Willkommen an alle "Neuleser" :)

Ja, der RV wird definitiv länger werden müssen, das habe ich schon beim Probeoberteil gemerkt. Ich frage mich, wie die langen Holländerinnen mit dem in der Anleitung angegebenen 22cm-RV klarkommen sollen -die haben sicher keine so kurze Taille wie ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist zum Niederknien, dod. So ein wunderbarer Stoff und sieht schon an der Puppe so vielversprechend aus (die nicht mal Deine Maße hat, wenn ich mich richtig erinnere).

 

Viele Grüße, haniah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Schnittänderungen habt ihr toll ausgetüftelt. Das macht dann wirklich den sehr guten Sitz aus.

Das Oberteil gibt schon einen guten Eindruck. Aber ich freu mich auf den Rock, die Art mag ich einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Hallo zusammen, endlich tauche ich mal wieder aus der Versenkung auf. Ich habe weitergewerkelt, aber alles scheint bei mir extra viel Zeit zu brauchen. Immerhin habe ich heute schon die letzte Anprobe machen können. Der 22cm-RV hat tatsächlich gereicht, allerdings ist es nun unmöglich, das Kleid der Puppe anzuziehen, die hat eine sehr breite Schulterpartie, wo ich nun die Taille nicht darüber ziehen kann... :( Ein längerer RV wäre wegen der Seitennahttaschen im Rockteil gar nicht möglich gewesen.

So gibt es halt einen kleinen fotografischen Eindruck an der Frau:

Heftversion.jpg.6109e89deef74c9917aeffff51c18cea.jpg

Die Details kann man in dem Musterstoff natürlich nicht so gut erkennen. Die Armausschnitte sind recht hochgeschlossen und die Taille sitzt ziemlich locker - ein schlichtes,bequemes Sommerkleid. Jetzt wird alles "fest" genäht, dann muss ich noch Futtergürtel und - rock zuschneiden und nähen. Ich denke, das wird dem Rock noch etwas mehr Schwung geben. Mein Stoff ist sehr leicht und ergibt daher nicht soviel Volumen.

bearbeitet von dod

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.