Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben.

 

Ich möchte mir gern diese Hose hier nähen. Allerdings nicht aus Satin.

 

Taillenhose 01/2015 #119B | Mode zum Selbernähen im burda style Onlineshop.

 

In meiner Vorstellung soll die Hose so in etwa aussehen... die Materialangabe hilft mir nur irgendwie nicht weiter

 

New Look CHARLOTTE TIE WAIST TROUSER - Stoffhose - light blue - Zalando.de

 

1) Habe bei ähnlichen Hosen jetzt öfter gelesen, man soll "weich fallende Hosenstoffe" nehmen. Was nehme ich denn da am Besten?

 

2) Und bei dem Schnittmuster handelt es sich um Langgrößen. Ich bin aber nur 1,61 m ... kann ich die Hose nun einfach unten entsprechend kürzen oder mach ich mir den Schnitt damit " kaputt"? Also muss ich auch in der Mitte was wegnehmen oder so?

 

3) Und wenn ich bei der Hose in der Mitte eine Bundfalte haben möchte, reicht das, wenn ich die bügel? Also hält das? Oder steppe ich die besser noch irgendwie ab? Da habe ich auch öfter gelesen, dass man die Falte reinbügeln soll, aber das geht doch nach dem Waschen sicher raus? (ist wahrscheinlich ne blöde Frage, aber ich habe bisher noch nie Bügelfalten bei einem Schnitt gehabt)

Edited by Littletortoise

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe noch nie Kleidung mit Bügelfalte genäht, aber ich kann dir aus Erfahrung mit Kaufkleidung sagen, dass den Dingern (fast) nicht beizukommen ist. Natürlich wirst du die Falte "richtg" einbügeln müssen, einmal drüber wird nicht reichen. Nach dem Waschen sind die Falten immer noch da. Zum Trocknen dann entsprechend aufhängen und beim Büglen natürlich die Falte wieder bügeln.

 

Genähte Bügelfalten gefallen mir persönlich nicht, finde das sieht irgendwie komisch aus.

 

Dazu habe ich eine kleine Geschichte aus Kindertagen :D Ich sollte Wäsche büglen und dann kam eben eine Hose mit Bügelfalte… Bügeln tut man um alle Knitter rauszubekommen, Rest könnt ihr euch ja denken:o

Ganz beschämt habe ich meiner Mutter gestanden, dass ich meine Aufgabe nicht geschaft habe und die Knitter immer noch in der Hose sind (Auf die Idee, dass das so sein muss, bin ich mit vielleicht 10 Jahren noch nicht gekommen). Sie hat mich dann liebevoll aufgeklärt und die Falten wieder scharf gebügelt ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal sind Bund- keine Bügelfalten.

Die Bügelfalte in der Hose wäre wirklich der messerscharfe Knick in der Mitte des Hosenbeins... zuverlässig einbügeln geht bei Kunstfasern bzw. Poly-Mischgeweben. (Absteppen sieht auch m.M.n. da eher blöd aus.)

 

Die beiden verlinkten Hosen haben Bundfalten - die werden erstmal gelegt, und dann kann man sie einbügeln, zunähen oder einfach offen lassen.

 

"Webart": Hosengabardine, Satin (weicher, der muß nicht zwangsläufig derart glänzen wie bei der Burda-Hose), Tuch (Anzug/Kostümware).

Material: Da geht so ziemlich alles - Wolle, Viskose, Polytierchen, Baumwolle

(Seide und Leinen gehen auch, würde ich persönlich da aber nicht nehmen - ich fürchte um die Haltbarkeit der Nähte...)

 

Und ich würde den Besuch in einem guten Stoffgeschäft empfehlen: Du brauchst was mit schönem Fall, gutem "Körper", nicht zu schwer, nicht zu steif. Zu dünn und zu leicht ist auch nix...

Leichter Elasthan-Anteil wird nicht schaden, nötig ist er nicht.

 

;)Klassischer Jeans - Köper - geht def. nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

....die hellblaue Hose ist m.E. aus Polyester-Krepp.

 

Der ist für so eine Hose auch gut geeignet:

- fällt weich

- knittert wenig (wenn du hochwertige Ware nimmst)

- ist haltbar genug ( -"- )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Langgrößen sind proportional verlängert, d.h. auch der Bereich zwischen Bund oben und Schritt ist länger als normal. Wenn du untergroß bist - willkommen im Club! :D - wirst du wohl auch dort kürzen müssen. Es gab dazu mal von Burda eine Anleitung, die aber leider derzeit überarbeitet wird und nicht zur Verfügung steht. :(

 

Im Prinzip musst du das Schnittmuster an mindestens zwei Stellen kürzen; einmal auf halber Höhe des Unterkörpers, und dann noch einmal an den Beinen, hm, besser dort auch zweimal, auf halber Höhe Oberschenkel und Unterschenkel, würde ich denken. Die längs laufenden Nahtlinien muss man dann entsprechend anpassen. Wieviel du rausnehmen musst, misst du am besten an dir selbst ab; es kommt ja auch darauf an, wie lang konkret _dein_ Unterkörper und _deine_ Beine sind.

 

Das ist kein Hexenwerk. Du könntest auch erstmal ein Probemodell aus billigem Stoff machen - ich nehme für sowas gerne Bomull von Ikea, oder alte Bettwäsche - und dann an drei Stellen die Länge quer rausfalten. Die Änderungen dann auf den Schnitt übertragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure schnellen Antworten :)

 

Ohje, das mit dem Kürzen klingt im ersten Moment nach einer kleinen Herausforderung. Aber dann ist wohl echt mal ein Probemodell angesagt bevor ich mir dann den Stoff versaue.

 

Oder gibt es zufällig so ein ähnliches Schnittmuster auch in normalen Größen? :D Vielleicht ist ja schonmal jemand über eins gestolpert. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du den Schnitt da hast - miss erstmal aus, wie lang der Hosenteil oben über den Beinen ist.

Das Du insgesamt kurz bist, heißt ja noch lange nicht, das Du da auch Kurzgröße benötigst. (Ich bin 1,63 groß - und Kurzgrößen bei Hosen passen zwar von der Beinlänge, aber niemals in der leibhöhe - da kneift die Schrittnaht sowas von...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ohje, das mit dem Kürzen klingt im ersten Moment nach einer kleinen Herausforderung. Aber dann ist wohl echt mal ein Probemodell angesagt bevor ich mir dann den Stoff versaue.

 

Oder gibt es zufällig so ein ähnliches Schnittmuster auch in normalen Größen? :D Vielleicht ist ja schonmal jemand über eins gestolpert. :D

"Kurzgrössen" haben bei Burda eine Körpergrösse von 160cm - das würde bei Dir ja fast genau hinkommen.

Da würde ich nach einem Modell in Kurzgrösse schauen! Leider sehe ich auf der Burda-Webseite gerade aus unerfindlichen Gründen weder Fotos noch Zeichnungen :rolleyes:

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe auch selber bei Burda nochmal geguckt und noch die hier gefunden. Die ist ja recht ähnlich

Hose in verschiedenen Längen und Weiten #7993.H5 | Mode zum Selbernähen im burda style Onlineshop.

Dachte nur im ersten Moment, sie hat keine Taschen, aber auf einem Bild hat das Modell ja definitiv die Hand in der Tasche...

Und Bundfalten hat sich auch :) das finde ich ja so schön <3

Vielleicht ist die Variante dann besser als eine Langgröße :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Simplicity sitzt etwas anders als Burda - mach ein Probemodell....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay. Aber dann würde ich wohl eher die Simplicity nehmen weil das "normale" Größen zu sein scheinen. Da muss ich dann vielleicht nicht ganz so viel ändern.

Hab irgendwie Sorge, dass es dann vielleicht nachher garnicht mehr aussieht, wenn ich zuviel ändern muss :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aussehen wird es schon, und wenn es richtig passt, auch besser, als wenn nicht. ;)

 

Das Langgrößen-Modell ist taillenhoch und betont diese zusätzlich; die von Simplicity scheint mir im Vergleich tiefer zu sitzen und hat nicht so viele Details in der Taille. Das nur als Hinweis; die Modelle sind sich ein bisschen ähnlich, haben aber auch entscheidende Unterschiede. Nicht, dass du da falsche Erwartungen hast... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aussehen wird es schon, und wenn es richtig passt, auch besser, als wenn nicht. ;)

 

Das Langgrößen-Modell ist taillenhoch und betont diese zusätzlich; die von Simplicity scheint mir im Vergleich tiefer zu sitzen und hat nicht so viele Details in der Taille. Das nur als Hinweis; die Modelle sind sich ein bisschen ähnlich, haben aber auch entscheidende Unterschiede. Nicht, dass du da falsche Erwartungen hast... :)

 

Danke für den Hinweis. Auf den ersten Blick erschienen sie mir doch recht ähnlich. Taillenbetont wäre bei mir wohl besser, meine Taille ist meine Schokoladenseite :D

Also vielleicht muss ich mich einfach mal trauen. Wenn´s am Probemodell schief geht ist ja auch nicht so schlimm und dann sehe ich ja, ob ich eine Langgröße vernünftig angepasst bekomme.

 

Edit: Ähm, das hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun... aber stimmt mit meinem Account was nicht? Da steht, ich hätte bereits über 18.000 Beiträge geschrieben.... hab ich defintiv nicht :D

Edited by Littletortoise

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also vielleicht muss ich mich einfach mal trauen. Wenn´s am Probemodell schief geht ist ja auch nicht so schlimm und dann sehe ich ja, ob ich eine Langgröße vernünftig angepasst bekomme.

 

Genau :)

 

Edit: Ähm, das hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun... aber stimmt mit meinem Account was nicht? Da steht, ich hätte bereits über 18.000 Beiträge geschrieben.... hab ich defintiv nicht :D

 

Ja, das ist ein alter, bekannter Fehler in der Foren-Software. Nicht zu ändern. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Inzwischen kann ich bei Burda wieder Bilder sehen...

Die Schnitte, die Du verlinkt hast, sind ja durchaus verschieden - da musst Du mal ein bisschen genauer hinschauen und entscheiden, welche Details Dir wichtg sind und was Du selber am Schnitt ändern kannst.

Die Simplicity-Hose hat einen eher schmalen Bund mit Gummizug, ist vermutlich verschlusslos und hat eher gerade Beine, während die Burda-Hose bundlos ist, einen Reissverschluss und schmal zulaufende Beine hat.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der La Maison Victor, Ausgabe 2, ist genau der Schnitt der hellblauen Hose. LG Tina :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
In der La Maison Victor, Ausgabe 2, ist genau der Schnitt der hellblauen Hose. LG Tina :)

 

Oh, echt. Also ich habe mal geschaut. Du meinst sicher Ausgabe 2 2018.... also für März/April? Man kann sich ja leider nicht ansehen, welche Schnittmuster in der Zeitschrift drin sind, aber vorne drauf meine ich so eine Hose zu erkennen? Wobei es bei der eher so aussieht, als wäre sie sehr eng anliegend

 

Hast du die Zeitschrift denn zufällig, dass du mir ein größeres Foto von der Hose schicken könntest? :) Dann könnte ich schauen, ob das passt

Edited by Littletortoise

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.