Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

haniah

Bügeleisen-Anschaffung überlegt - könnt Ihr konkrete Modelle empfehlen?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe ein Dampfbügeleisen von Aldi mit Abschaltautomatik im Nähzimmer. 2.200 Watt, 40 g/min variabler Dampfstoß. Damit bin ich auch grundsätzlich zufrieden, aber das Gepiepe macht mich wahnsinnig. Es piept, wenn ich zu lange bügele (es registriert also nur Positionswechsel von waagrecht nach senkrecht) und es piept, wenn das Eisen senkrecht steht und nicht bewegt wird und, als ob das nicht reicht, piept es auch, wenn es ausgeschaltet ist :rolleyes:. Ich muss den Stecker ziehen, damit es die Klappe hält.

 

Nun habe ich ja eine Studentin, die dankbar für das Piep-Monster wäre. Ein paar Blusen für den Aushilfsjob bügeln und zwar gleich an einem Stück, dafür wäre es gut geeignet.

 

Und was mache ich? Ich suche mir seit Tagen die Äuglein aus dem Kopf und bin es langsam leid, Antworten auf nicht gestellte Fragen zu lesen (Beispiel: wie lang ist das Kabel? Antwort: kauf Dir doch dieses kabellose Bügeleisen, meine Frau ist sehr zufrieden damit! :rolleyes:). Ich hätte schon gern wieder eins mit Abschaltautomatik, aber es soll die Klappe halten. 2.200 Watt aufwärts wären schön für schnelles Aufheizen, inkontinent soll es auch nicht sein, hübsch Dampf absondern und das gerne auch bis in die Spitze. Und ein Preis von -ziemlich weit- unterhalb 100 Euro wäre auch nett, denn zum Bügeln von Haushaltswäsche habe ich eine Dampfstation. Ich brauche halt was Kleines für's Nähzimmer.

 

Welches Modell habt Ihr und weshalb habt Ihr genau das gekauft? Hält es, was es versprochen hat oder war es doch vor der Zeit hinüber? Wie oft nutzt Ihr Euer Eisen und schaltet Ihr es zwischendurch aus oder lasst Ihr es im Nähfluss auch auf dem Brett stehen und nutzt es bei Bedarf weiter?

 

Ich freue mich über Eure Erfahrungen. Wirkliche Erfahrungen von wirklichen Menschen brauche ich und die kriege ich nur hier :)

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte grad ein ähnliches Problem. Mein Philipps war unter 100CHF und piept nicht trotz Abschaltautomatik. Schwer und guter Dampfstoß. Ich mag es! Das Rowenta davor hatte keinen extra Dampfstoß mehr (Knopf kaputt?) und hier mag ich sowohl die Sohle, die Schwere als auch die Position des Dampfknopfes. Ich ziehe zwischen dem Bügeln aber immer das Kabel :D Ah ja und wir haben extremen Kalk hier daher hat mir der Kalkauffänger sehr gefallen. Ich habe es aber erst seit etwa Februar...

 

D3FF77A4-7D4A-4A05-86F3-85FBCEA70A3B.jpg.6cb74bf74e4f9f5a37f4931eb6ef8444.jpg

 

LG Christiane

Edited by Amalthea*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meines ist ebenfalls von Philippps, schon ein paar Jahre alt. Es piept nicht, schaltet sich beim Senkrechtstellen ab (und steht beim Nähen manchmal ziemlich lange so) und dampft auch an der Spitze. Getröpfelt hat es bisher nicht. Ich benutze es auch für's normale Bügeln.

 

Die Schnur ist 3 m lang und hat eine Gewebeummantelung, die neben Gewicht und Dampfmenge ein Kaufgrund war.

 

Aus unerfindlichen Gründen scheint mein Haushalt ein für Bügeleisen sehr gefährlicher Ort zu sein :o, aber dieses habe ich schon ziemlich lange... Den Preis weiss ich leider nicht mehr.

 

Grüssle,

eufrosyne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Näharbeiten hab ich zwei; ein kleines Reisebügeleisen mit Dampf :D und Keramiksohle, und ein normales Philips, Azur 4511 mit 2400 Watt, allerdings schaltet das nicht automatisch ab. Beide funktionieren gut, bei Kleidung nehm ich immer das grosse, für Taschen das kleine.

 

Für die normale Bügelwäsche hab ich mir ein neues Philips mit Automatik gegönnt, nur einstöpseln und auf IQ stellen, keine Temperatureinstellung mehr, frau kann das Bügeleisen waagerecht auf dem Stoff stehen lassen, nichts brennt an und der Dampf schaltet ab, sobald nicht mehr bewegt wird. Abschaltung nach 2 Minuten auf der Sohle, nach 8 Minuten bei Nichtnutzung. Bin super zufrieden mit dem Teil.

 

Piepen tut keins von meinen. Ich würde immer wieder ein Philips kaufen, wegen der tollen Sohlen, die mit Abschaltung sind leider teuer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab seit Januar das Gleiche wie Amalthea und bin damit sehr zufrieden. Aufheizen geht schnell, Dampfmenge ist gut, der Dampfstoß funktioniert auch gut. Ich lasse es auf dem Bügelbrett solange eingestöpselt stehen, (hochkant) wie ich es brauche. Wenn es sich abgeschaltet hat, blinkt es blau ohne zu piepen. Das finde ich zur Kontrolle ziemlich gut. Zuvor hatte ich ein älteres Tefal ohne Abschaltautomatik. Zufrieden war ich damit auch, die Spitze fand ich noch etwas schöner weil schlanker. Das Philipps empfinde ich allerdings handlicher. Als Zwischlösung hatte ich auch so ein Aldi Piep Gerät. Gebügelt hat es gut, aber die Piepserei war nicht auszuhalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo haniah,

 

ich habe seit November 2015 das Rowenta DW 6020 Dampfbügeleisen Eco Intelligence Auto Off, 2400 Watt, 40 g/min Dampfleistung, 180 g/min Dampfstoß, weiß / grün und bin sehr zufrieden damit. Es hat damals bei Amazon 59 € gekostet.

 

Gekauft habe ich es, weil mein vorheriges einen Sturz vom Bügelbrett nicht überlebt hat und ich bei der folgenden Recherche viel Positives über das Rowenta gelesen hatte. Mir gefällt vor allem die schlanke Spitze, es suppt kein Wasser raus beim Dampfen und es ist made in Germany. Ich bin nicht gerade eine Vielbüglerin und benutze es hauptsächlich beim Nähen. Da lasse ich es an, wenn ich gerade im Fluss bin und schalte es ab, wenn ich weiß, dass ich es eine Weile nicht brauche. Es piept nicht, sondern blinkt, wenn es sich abschaltet, allerdings auch, wenn es ausgeschaltet eingestöpselt ist. Ab und an kriegt es anscheinend nicht mit, dass es gerade bügelt und will sich abschalten, aber das kommt selten vor und stört mich nicht allzusehr, einmal kurz kippen und es schaltet sich wieder an. Ich würde es wieder kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ui, sogar mit Foto. Danke, Christiane! :hug: Das dürfte dann der aktuelle Bestseller (GC4527) bei Amazon sein, wenn ich meine zahlreichen Recherchen richtig im Kopf habe.

 

Du hast also keine Probleme mit Undichtigkeiten, wie das bei den Rezensionen jemand schrieb (offenbar sogar das Ersatzgerät mit dem gleichen Fehler)?

 

Bitte sag mir doch (auch Menuet, weil Du das gleiche Gerät hast), wenn Du länger auf einem Teil bügelst, ohne es zwischendurch zu kippen, schaltet es sich dann auch ab oder erkennt es die Bügelbewegung in der Waagrechten? Ich frage wegen des Hinweises von Trulla - das gleiche Problem hat das Aldi-Eisen ja auch, nur piept das dann auch noch.

 

Trulla, wie kommst Du zurecht mit dem Einfüllen von frischem Wasser? Hast Du einen Behälter dafür oder musst Du mit dem Eisen zum Spülbecken und dort nachfüllen? Ist die Sohle tatsächlich leicht angerauht, wie ich im Internet gelesen habe? Stiftung Warentest hat wohl die Bügelleistung bemängelt, wie beurteilst Du das als Anwenderin? Und wie ist das mit dem "Dauer-Dampf", muss man da wirklich ständig den Hebel gedrückt halten, weil es sich sonst wieder auf Eco zurückstellt?

 

Philips scheint bei Euch ja ziemlich die Nase vorn zu haben, Braun, Rowenta und Tefal sind nicht mehr so angesagt? Ich habe noch ein uraltes Rowenta stehen, das verliert aber irgendwelche Ablagerungen. Bügelt jedoch noch, obwohl das Ding min. 25 Jahre alt ist.

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

@haniah

Grad geschaut - jawoll die Typennummer ist richtig. Die Sohle ist im Vergleich zum Vorgänger Rowenta hier auf jeden Fall besser. Ich teste mal, bügele eh gerade.

 

Kabellänge: ca.1.90m (ist aber das mit Schweizer Stecker kann also ein Unterschied sein zu deutschen von der Länge her)

 

Undichtigkeiten konnte ich keine feststellen aber es wird mMn heißer und das schneller als das Rowenta zuvor.

 

Kippen teste ich mal... Also wenn ich es waagerecht halt geht die Abschaltautomatik in blau geräuschlos nach so ca. 30sec an also ohne Garantie dass es auch 30sec waren und direkt aus und heizt auf wenn ich es danach wieder Kippe.

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Katja,

 

da mein altes Braun Bügeleisen sich genau zu Weihnachten verabschiedet hat, habe ich mir ein neues von Braun geleistet. Dieses hier:

Braun Haushalt | TexStyle 7 Dampfbügeleisen TS735TP

 

Mit diesem Bügeleisen bin ich sehr zufrieden. Es heizt sehr schnell auf, bügelt einwandfrei, tropft nicht.

Ich benutze es inzwischen sogar häufig für die "normale" Wäsche, wenn ich keine Lust habe, die Dampfstation anzuschmeißen.

 

Allerdings hat es keine Abschaltautomatik, was mir auch sehr wichtig war.

Mit dieser Abschaltfunktion habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht, wie Du und dieses meiner Tochter geschenkt. Dieses ständige sich selbst abschalten, wenn es länger in der Waagerechten benutzt wird, hat mich derart genervt, dass ich diese einfach nicht mehr wollte.

 

Mein Eisen bleibt an, wenn ich nur kurz eine Naht nähen muss - ansonsten wird es abgeschaltet. Für mich die angenehmere Variation.

 

Edit: Total vergessen:o - der Preis lag bei 66€

Edited by mickymaus123

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich musste mich wg der Abschaltautomatik in der Waagerechten nach 30 sek etwas umgewöhnen. Z.B. wenn größere Stoffstücke mit Vlieseline (12sek Pressen) bebügelt werden, muss ich es zwischendurch kippen.

Bei mir tropft nichts. Das Befüllen finde ich bequem. Ich weiß gar nicht mehr, ob ein Einfüllbecher dabei war? Ich hab immer 2 Stück davon im Regal stehen.

An sich wollte ich so ein hochpreisiges Luxusteil am liebsten von Tefal, oder das TexStyle von Braun. Das Tefal wurde wohl vom Markt genommen, weil man die Temperatur mit dem Hebel dauernd versehentlich verstellt hat. Ein neues Modell war nicht in Sichtweite. Das TexStyle hat nach meinen Recherchen nach dem Abstellen noch soviel Dampf ins Leere abgegeben, dass der Tank dauernd aufgefüllt werden muss.

Ich hab das Philipps wg des günstigen Angebotspreises (ich meine um die 60€) dann einfach mitgenommen, weil ich sonst wohl bis heute noch kein Neues hätte.

Sagte ich oben schon, im Vergleich zu meinem alten Tefal empfinde ich das total handlich.

Die Abstellfläche ist kleiner, obwohl das Eisen an sich gleich groß ist. Mein Kabel ist auch 1,9m. Eine praktische Sache gibt es bei dem Philipps noch: am Stecker ist so ein Ring zum anfassen/herausziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider kann ich Dir nicht weiterhelfen, da ich nur ein Bügeleisen habe, das sich außerhalb Deiner Preisklasse befindet :o Aber ich liebe es. Auch wenn es piept. Wir zwei passen da hervorragend zusammen :clown:

Share this post


Link to post
Share on other sites

An sich wollte ich so ein hochpreisiges Luxusteil am liebsten von Tefal, oder das TexStyle von Braun. Das Tefal wurde wohl vom Markt genommen, weil man die Temperatur mit dem Hebel dauernd versehentlich verstellt hat. Ein neues Modell war nicht in Sichtweite. Das TexStyle hat nach meinen Recherchen nach dem Abstellen noch soviel Dampf ins Leere abgegeben, dass der Tank dauernd aufgefüllt werden muss.

.

 

Das hat weder mein altes noch das neue TexStyle bisher gemacht.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kippen teste ich mal... Also wenn ich es waagerecht halt geht die Abschaltautomatik in blau geräuschlos nach so ca. 30sec an also ohne Garantie dass es auch 30sec waren und direkt aus und heizt auf wenn ich es danach wieder Kippe.

 

Ja, beim Kippen dachte ich mir. Weißt Du/wisst Ihr, wie das ist, wenn man länger am Stück bügelt, ohne zwischendurch zu kippen (nicht fest auf eine Stelle pressen wie beim Vlieseline aufbügeln, einfach nur waagrecht hin und her z.B. bei großen Stoffbahnen)? Dann schaltet es sich auch ab oder merkt es, dass es bewegt wird? Ich geh mal davon aus, dass das nichts merkt und sich abschaltet.

 

Was wollte ich noch gleich fragen? :kratzen: Ah ja, kommt auch ganz vorne aus den Löchern Dampf oder sind die Optik?

 

Mein Eisen bleibt an, wenn ich nur kurz eine Naht nähen muss - ansonsten wird es abgeschaltet. Für mich die angenehmere Variation.

 

Das alte von Rowenta hat sich auch nicht abgeschaltet. Bislang war das für mich auch kein Thema: Regler runter, nähen, Regler wieder hoch, bügeln. Bis ich letztens am Mittag des nächsten Tages ins Nähzimmer kam und mich das Bügeleisen anblinkte. Weder ausgeschaltet, noch ausgesteckt :klatsch:. Da war ich aber mit den Gedanken völlig woanders und da hat es offenbar nicht gepiept :rolleyes:

 

Aber ich liebe es. Auch wenn es piept. Wir zwei passen da hervorragend zusammen

 

Andrea :lachen:, you made my day :hug: Ich finde ja gar nicht, dass Du piepst.

 

Ich finde das Philips schon interessant. Das Rowenta sieht natürlich knallermäßig aus (in einigen Craftsy-Kursen haben sie ja auch diese rankengeschmückten Bügeleisen), aber die Bügelleistung steht für mich im Vordergrund. Wie sagte die Oma immer? Die inneren Werte zählen - oder war es "von einem hübschen Teller isst man nie allein?" :D

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab seit einigen Jahren eines von Braun TexStyle 7. schaltet sich automatisch nach ein paar Minuten in aufrechter Position ab und heizt schnell wieder auf, wenn man es bewegt.

Edited by CosimaZ

Share this post


Link to post
Share on other sites

Allerdings hat es keine Abschaltautomatik,

 

Gibts da Unterschiede, hab auch ein Braun TexStyle7 und meines schaltet sich ab, wenn es zu lange senkrecht ungenutzt herumsteht oder wenn es in der waagerechten zu lange nicht bewegt wird. Hatte noch nie Probleme damit wenn ich Vlieseline aufbügeln musste. Das Ruhezeitfenster war immer ausreichend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe im Nähzimmer ein Tefal mit Abschaltautomatik, ohne Piepsen (das würde mich auch wahnsinnig machen), das TEFAL FV4920 Ultragliss Dampfbügeleisen (2400 Watt, Durilium). Das schaltet sich beim waagerecht bewegen nicht ab, sondern nur wenn es steht.

Kabel, so 2m, wenn gewünscht Messe ich, bin nur gerade auf der anderen Etage 😉

Ich mag es gerne, es bügelt schön, braucht allerdings recht viel Wasser. Aber das stört mich nicht. Getropft hat es bisher noch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibts da Unterschiede, hab auch ein Braun TexStyle7 und meines schaltet sich ab, wenn es zu lange senkrecht ungenutzt herumsteht oder wenn es in der waagerechten zu lange nicht bewegt wird

 

Ja, da gibt's verschiedene. Ich glaube, die der "PRO SI-Serie" haben die Abschaltautomatik. Die sind aber auch etwas zu teuer für den von mir gesteckten Rahmen. Die anderen wären bezahlbar, schalten sich aber nicht von allein aus :nix:

 

Kassandra, das hatte ich tatsächlich auch schon mal in Erwägung gezogen. Bemängelt wird im Netz, dass man den Füllstand des Wassertanks durch die Farbe schlecht erkennen könne. Wie siehst Du das?

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das Thema ist bei mir grad auch aktuell. Gründonnerstag abends habe ich bemerkt, dass mein Philipps von ca. 2009 undicht ist (Läuft im Ruhezustand aus nahe dem Kabel.) Sonst auch deutliche Verschleißzeichen.

 

Ich habe Freitag nachmittags stundenlang bei versch. Markenherstellern und Amazon gesucht, aber nicht wirklich gefunden, was ich suche. Die Websites der Hersteller sind oft sehr unübersichtlich (Phillips, Tefal)

 

Meine Kriterien waren

- einstellbare Temperaturmenge

- einstellbare Dampfmenge

- Sicherheitsabschaltung, grad auch beim Nähen wichtig

- Dampf ohne Tropfen auch auf Stufe 2

- 3 m Kabel

_Das alles hatte mein Phillips. Allerdings wäre eine komfortablere Entkalkung als "das Bügeleisen 10 min mit gedrückter Cleantaste im Dampfnebel übers Waschbecken zu schwenken" schön gewesen - gibt es heute bei den besseren Modellen.

 

Bei den etwas stärkern Modeln von Phillips gabs dann nur Automatiken. Mit Haushaltskleingeräten von Bosch + Siemens hab ich nur schlechte Erfahrungen gemacht, kommt daher nicht in Frage. Bei Tefal gabe es eins, dass hatte aber sehr viele schlechte Bewertungen: Tropft trotz Tropfstopp, Standring ohne Gewalt abgebrochen, war sonst schnell kaputt, Dampf kommt erst nach 5 Minuten usw.

 

Hab mir mir dann spätabends letzten Freitag als Kompromiss das Philips Azur Performer Plus GC4527/00 Dampfbügeleisen bestellt. Dort ist leider Dampfmenge an Temperatur gekoppelt. Leider immer noch nicht da, jetzt soll es Montag (!) kommen.

 

Ostern sprang mich dann dann im Newsletter vom Aldi das Quigg Bügeleisen an, dass es ab Dienstag, den 03.04.2018, gab. Ich hab es mir sicherheitshalber geholt, abends anderhalb Stunden div. verschiedenes gebügelt. Ich werd es auf jeden Fall behalten.

 

Die ersten 4 Kriterien sind erfüllt. Leider muss ich das 1,9m Kabel mit Verlängerungskabel bestücken. Die 11-Stufen-Hitzeeinstellung mit Digitalanzeige ist sehr bequem einzustellen (nicht dieses Gefummel an den herkömmlichen Drehrädern unten.) Die Dampfmenge geht stufenlos an einem Daumenschalter sehr komfortabel, allerdings auch in der Gefahr der versehentlichen Verstellung. Alles ließ sich sehr gut bügeln, auch die Rein Leinen Geschirrtücher und die leichte Viskosebluse, die sonst so zu ungeplanten Fältchen neigte. Großer Tank, der sich gut aufrecht befüllen läßt. Aufgeheizt in ca. 30 Sekunden, schön schnell zum Ausbügeln beim Nähen.

 

Allerdings piepst es - wie die Threaterstellerin auch bemängelt, dauernd unnötigerweise herum. Jedesmal wenn die Bügeltemperatur etwas abgefallen war und wieder nachgeheizt wurde. Dampfstoß ist nicht so kräftig, brauch ich aber auch nicht oft. Sprühdüse in unpraktischem Winkel, dto. Für den Preis eine sehr gute Leistung. Laut Beschreibung leider nur die o. a. umständliche Entkalkungsmethode.

 

Mal sehen, wie das Phillips ist. Wenns was taugt, behalt ich es zusätzlich. Wahrscheinlich berichte ich die Testergebnisse hier, kann aber bis zum Ende der nächsten Woche dauern.

Edited by Großefüß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trulla, wie kommst Du zurecht mit dem Einfüllen von frischem Wasser? Hast Du einen Behälter dafür oder musst Du mit dem Eisen zum Spülbecken und dort nachfüllen? Ist die Sohle tatsächlich leicht angerauht, wie ich im Internet gelesen habe? Stiftung Warentest hat wohl die Bügelleistung bemängelt, wie beurteilst Du das als Anwenderin? Und wie ist das mit dem "Dauer-Dampf", muss man da wirklich ständig den Hebel gedrückt halten, weil es sich sonst wieder auf Eco zurückstellt?

 

Das Einfüllen ist kein Problem, es war ein Behälter dabei und die Öffnung am Bügeleisen ist groß genug, um sie bequem zu treffen. Dass die Sohle angerauht wäre, ist mir nicht aufgefallen, ich finde, es gleitet gut. Über die Bügelleistung kann ich mangels Vergleich nicht viel sagen, der Vorgänger war auch nur ein einfaches Discounter-Bügeleisen, könnte Tefal gewesen sein, und nicht besonders gut. Manchmal bleiben beim Bügeln schon Knicke im Stoff, allerdings kann ich nicht beurteilen, ob andere Bügeleisen das besser können, die Bügelpresse ist auf jeden Fall besser. Für Dauerdampf gibt es einen Hebel, der mit dem Daumen nach rechts oder links gedrückt werden kann und normalerweise ohne Halten dort bleibt. Manchmal springt er beim Abstellen zurück, er ist ziemlich leichtgängig. Wenn ich es abstelle, schalte ich den Dauerdampf i.d.R. aus, weil es ansonsten manchmal ziemlich nachdampft. Dass es sich während des Bügelns abschaltet kommt vor, wenn ich sehr langsam und gleichmäßig bügle, dann nimmt es anscheinend die Bewegung nicht wahr. Vlies aufbügeln geht problemlos ohne Abschaltung, aufgeheizt ist es schnell. Die schmale Spitze ist fantastisch für schwierige Stellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde man kann das auch bei Kunstlicht gut sehen. Aber es ist schon nicht ganz so durchsichtig. Aber meins vorher war gelb, da war das auch so.

FC4C9FE2-7231-4AB8-A4B2-E67B62C3838C.jpg.bea989a4b00bcd35349352237c6a18e4.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Allerdings wäre eine komfortablere Entkalkung als "das Bügeleisen 10 min mit gedrückter Cleantaste im Dampfnebel übers Waschbecken zu schwenken" schön gewesen - gibt es heute bei den besseren Modellen.

 

Oh! Guter Punkt. Wie ist das denn beim GC4527 (Christiane, menuet?) und beim Rowenta DC6020 (Trulla?) und bei Deinem, Kassandra (und, herzlichen Dank für das Foto des Füllstands, das hilft doch sehr bei der Einschätzung)?

 

Trulla, danke für die Beantwortung meiner Fragen! :hug: Übrigens auch an Euch alle, ich finde diesen Austausch super-informativ. Genau das hatte ich mir erhofft bei der Eröffnung des Threads :)

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

haniah

Also ich habe vorhin auf den Entkalkerknopf gedrückt :) Ich meine man kommt irgendwie hinten an den Auffangbehälter aber das habe ich noch nicht getestet. Der Anti Kalkknopf ist wenn man es voll aufdreht und waagerecht hält unkomfortabel zu drücken da während man drückt einem der heiße Dampf an die Finger kommt. Becher zum Einfüllen war nicht dabei. Das Loch ist aber so groß dass ich den gar nicht mehr brauche... Vorne die Dampflöcher habe ich angesehen aber wo das nun genau alles rausdampfte.... Es passt auch wirklich viel Wasser rein aber es verbraucht auch mehr als der Vorgänger.

 

Und ihr glaubt nicht wie lange ich gesucht und verglichen habe - auch Braun, Tefal alle. Und dann musste ich auch noch zwei Wochen warten da es in cH wohl kurzfristig ausverkauft war. Scheint ja gut zu gehen :D

 

LG Christiane

Edited by Amalthea*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, das verdampft auch beim Entkalken die Flossis. Vielleicht sollte ich mich schon mal freuen, dass wir hier superweiches Wasser haben.

 

Du hast auch so lange geschaut? (Großefüß ja offenbar auch :D) Ja, mir wurde auch schon mal gesagt, ich sei da zu pingelig oder was auch immer. Aber ich denke ehrlich, dass ich mich über einen unüberlegten Kauf mehr ärgere als über die Zeit, die ich für die Recherche investiere. Der Weg ist das Ziel, oder wie war das? ;)

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das bestellte Phillips Azur Performer Plus GC4527/00 Dampfbügeleisen ist heute doch gekommen. Es ist das gleiche, das Amathea auch hat und in #2 als Foto einstellte.

 

Ich mag es nicht. Entgegen der Bescheibung von Shop hat es einen Schieber, mit dem 2 Dampfstufen eingestellt werden können. Lässt sich nicht so komfortabel bedienen wie beim Quigg. Je nach Temperatur kommt wohl unterschiedlich viel Dampf.

 

Das herkömliche Drehrad für die Temperatur geht nur mit der zweiten Hand zu bedienen und ist durch den Griff nicht gut ablesbar. Die Taste für das Calc Clean ist auch nur mit der zweiten Hand zu erreichen, gefährlich weit unten und auch nur bei dem oben beschriebene Schwenken im heißen Dampf.

 

Die Kontrolllampe für die Abschaltautomatik ist winzig oben im Griff. Die Spraytaste ist auch nicht gut erreichbar. Einzig die Dampftaste unter dem Griff ist gut zu greifen. Die Klappe von der Wassereinfüllöffnung öffnet nach rechts und störrt, wenn ich mit der rechten Hand das Wasser eingieße. Ein Becher ist nicht dabei. Die Max-Markierung ist in der Haltung, in der eingegossen wird, quasi nicht erkennbar, zum Ablesen muss das Eingießen gestoppt und das Eisen gedreht werden. Das ging beim Quigg dagegen so schön.

 

Die Sohle gleitet sehr leicht und schnell. Allerdings wird die Wäsche dadurch nicht schneller glatt und ich mußte um so öfter über die gleiche Stelle schieben. Bringt also keinen Vorteil. Macht beim Bügeln mit Dampf ein deutlich rauschendes Geräusch, stärker als ich das sonst kenne. Aber keinerlei Piepserei.

 

Stank jetzt beim Erstbetrieb sehr unangenehm. Das Quigg gar nicht.

 

Der Dampfstoß scheint stärker zu sein. Leider fand sich in der Bedienungsanleitung keine Angabe zur Dampfleistung. Die war mies. Eine Anleitung zur Modellreihe in 8 Sprachen aufgeteilt auf 2 Heftchen mit 2 Seiten Bilderrätsel und einer dürftigen Erläuterung dazu in sehr kleiner Schrift. Dazu eine "Tischdecke", ein großer Papierbogen kleiner als Postkarte gefaltet, auf der im Gewusel diverser Sprachen die allgemeinen Sicherheitshinweise für Bügeleisen (Kurze Fassung) versteckt waren. Leicht zu übersehen. Das Quigg hat eine gut lesbare ausführliche Bedinungsanleitung, aber nur in Deutsch.

 

Getestet habe ich Leinen-Geschirrtücher und leichte Baumwolle. Bei letzterer begann es Fältchen zu schieben, die ich bei dem Stück sonst nicht hatte.

 

Ich finde das Phillips sehr unpraktisch in der Handhabung. Von der Bügelleistung ist es gut, aber nicht besser. Ich werde gleich mit dem Quigg weiterbügeln, mich mit der Pieperei arrangieren und das Phillips zurückgeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

noch eine Antwort auf die Frage wegen Handhabung beim Nähen.

 

Ich hab in meinem Nähzimmer eine schaltbare Steckdose fürs Bügeleisen. Also eine richtige Steckdose in der Wand mit einen richtigen Elektroschalter wie für Licht, aber mit Kontrollampe. (Mein Gatte ist vom Elektrofach.) Ich schalte damit das Bügeleisen aus, und es bleibt entweder auf dem Bügel-/Zuschneidetisch stehen oder etwas daneben auf der Mamorfensterbank.

 

Wenn ich es beim Nähen öfter in Abständen brauch, schalte ich es meistens mit dem Schalter aus. Manchmal vergesse ich es auch, dafür springt dann die Abschaltautomatik an. Aber erst nach 8 Minuten.

 

Wasser gieß ich mit dem Becher vom (alten) Eisen ein. Die meisten Bedienungsanleitungen für Bügeleisen warnen sehr davor, direkt aus der Leitung zu füllen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.