Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

MrsQuack

Stoffe (vor)waschen und Pflegetipps

Recommended Posts

Hallo,

 

ich stehe gelegentlich vor dem Problem, dass ich nicht weiß wie ein Stoff zu waschen ist (z.B. vergessen im Geschäft zu fragen, er liegt schon länger bei mir, ohne Angaben im Internet gekauft etc.).

 

Im Forum gibt es ja tolle Tipps, leider liegen die immer in Threads verstreut und sind manchmal nicht so einfach zu finden. Deswegen dachte ich mir, dass es vielleicht ganz nützlich sei, einen Thread zu haben in dem dieses Wissen geballt gesammelt wird, möglichst übersichtlich was die Stoffart angeht, in einer möglichst kompakten Form und ohne viel anderen Text dazwischen.

 

Dabei würde mich natürlich interessieren, was bei euch zuverlässig klappt (z.B. ohne Verfärben/nachträgliches Einlaufen) und was nachträglich schief gelaufen ist.

 

Ich hatte mir so eine Form vorgestellt:

 

Stoffart z.B Baumwollkörper genaue Zusammensetzung z.B. 100%BW

+ Beschreibung was zuverlässig klappt

- Missgeschicke z.B. nachträgliches Einlaufen trotz Vorwaschen

? Frage zu dieser Stoffart auf die andere User eingehen können

! Antwort zu einer Frage eines anderen/ gefundene Lösungen zu einem Problem unter -

 

 

Keine Ahnung ob hierfür Interesse besteht, natürlich verhält sich auch jeder Stoff anders/ist die Qualität eines ähnlichen Stoffes häufig sehr unterschiedlich. Ich persönlich fände so ein "Referenzwerk" mit den Erfahrungen vieler sehr hilfreich.

 

Falls kein Interesse besteht, darf der Thread gerne gelöscht werden.

LG Mrs Quack

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde auch gleich den Anfang machen

 

Denim 97%BW 3% Elastan

- Trotz 40° Vorwäsche ist mir die fertige Jeans nach 3-5 Wäschen bei selber Temperatur um circa weitere 3cm eingelaufen

 

Bouretteseide 100% Seide (angeblich, Brandprobe unterstützt das)

? Meine Mutter hat sie mir aus Kambodscha mitgebracht (auberginefarbig), wie wasche ich sie richtig? Wie vermeide ich Farbflecken etc?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bouretteseide 100% Seide (angeblich, Brandprobe unterstützt das)

? Meine Mutter hat sie mir aus Kambodscha mitgebracht (auberginefarbig), wie wasche ich sie richtig? Wie vermeide ich Farbflecken etc?

Das Problem ist eher die Färbung als die Seide.

Dazu lässt sich eigentlich gar nichts sagen - am sichersten ist, sie gar nicht zu waschen :cool:

Du kannst an einem Reststück mal versuchen zu überprüfen, wie sich die Sache bei der Wäsche verhält. Wenn es stark ausblutet, ist Vorsicht geboten; oft wird die Farbe dann am grossen Stoffstück ungleichmässig.

 

Ich habe mir jedenfalls 2 Sachen aus Indien durchs Waschen (Handwäsche, fast kalt) komplett ruiniert.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Denim 97%BW 3% Elastan

- Trotz 40° Vorwäsche ist mir die fertige Jeans nach 3-5 Wäschen bei selber Temperatur um circa weitere 3cm eingelaufen

 

Ich habe einen ähnlichen Denim (? Elasthan-Anteil ?) vorgewaschen (ich glaube auch bei 40 Grad), allerdings noch nicht verarbeitet;)

Störend sind die Knicke und Abriebe bei dem Stoff am Stück.

Obwohl einzeln mit sanftem Schleudern gewaschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch hin und wieder Probleme mit Denim/Jeans, gerade wenn's ein Uni ist: manchmal sind hässliche Knicke drin, manchmal sieht es ganz gut aus. Warum? :nix:

 

Meine Erfahrung ist, ganz unabhängig vom Material, dass verschiedene Farben sich schon sehr verschieden verhalten können - also bei gleicher Stoffart und Qualität.

 

Liebe Grüsse

Silvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf der anderen Seite hatte ich auch schon Denim mit Elastan, da hat die Hose gepasst, wenn ich sie morgens angezogen habe, bis Mittags brauchte ich einen Gürtel, und abends ist sie mir einfach so vom Leib gerutscht. Der Stoff hat sich geweitet.

Die Ergebnisse sind auch bei ähnlicher Zusammensetzung nicht unbedingt übertragbar.

Gruß von Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Karin. Mir ging es mit einer Kaufhose schon ganz genauso. Als ich die Hose reklamiert habe wurde ich ungläubig angeschaut. Erst auf Nachdruck bekam ich mein Geld zurück. Deshalb bestehe ich immer mit Hinweis darauf,dies ist sei kein Umtausch sondern eine Reklamation. Für die man übrigens keinen Kassenzettel braucht.

Schönen Abend Angelika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich würde auch gleich den Anfang machen

 

Denim 97%BW 3% Elastan

- Trotz 40° Vorwäsche ist mir die fertige Jeans nach 3-5 Wäschen bei selber Temperatur um circa weitere 3cm eingelaufen

 

Hallo,

 

Wäsche ist nicht nach einmal Waschen endgültig eingelaufen, das dauert machmal schon wie oben beschrieben mehrere Wäschen. Meine Beobachtung und bestätigt auf der Homepage eines Baumwoll-Handtuch-Herstellers fürs Gewerbe.

 

Meine Strategie: Oberbekleidung nur bis 30° waschen. Hilft aber auch nicht immer. Und gleichartige erscheinende Stoffe verhalten sich trotzdem unterschiedlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Mit hosenlängen habe ich leider wenig Erfahrung, Nähe hauptsächlich für Kinder und ich hab dann immer den Wachstumsschub verantwortlich gemacht :D

 

Bei Denim/Jeans habe ich mal hier im Forum gelesen, den Stoff vor dem waschen für mind 12 Stunden in kaltes bzw lauwarmes Wasser einzuweichen und erst danach mit Waschmittel waschen und niedrig Schleudern.

Seit ich das so mache (auch mit normaler bw Webware), bleichet nicht mehr so viel aus und habe auch deutlich weniger Knitter im Stoff.

 

Leider hab ich vor Anwendung der Methode den Stoff oft "normal" vorgewaschen. Was kann ich mit jeansstoff machen wo schon sehr viele Knitter drinnen sind? Was macht ihr daraus? Oder bekomm ich die Knitter wieder raus?

 

Wieso in manchen Stoffen mehr Knitter sind und manche weniger, hat denke ich mit der genauen Zusammensetzung, webtechnik und färbeverfahren und div anderer Faktoren, die wir nicht genau kennen, zu tun.

 

Glg smile

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider hab ich vor Anwendung der Methode den Stoff oft "normal" vorgewaschen. Was kann ich mit jeansstoff machen wo schon sehr viele Knitter drinnen sind? Was macht ihr daraus? Oder bekomm ich die Knitter wieder raus?

 

Hallo,

 

bügeln. Mit einen guten Bügeleisen mit viel Dampf. Notfalls etwas mit Wasser besprühen, zusammengerollt ein halbes Stündchen liegen lassen. Dann geht auch ein einfaches Bügeleisen.

 

Ich bügel Jeans immer von links.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

bügeln. Mit einen guten Bügeleisen mit viel Dampf. Notfalls etwas mit Wasser besprühen, zusammengerollt ein halbes Stündchen liegen lassen. Dann geht auch ein einfaches Bügeleisen.

 

Ich bügel Jeans immer von links.

 

Die Knitter sind aber oft Farbabrieb, da hilft leider kein bügeln mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Knitter sind aber oft Farbabrieb, da hilft leider kein bügeln mehr.

 

Meine Lösung ist, noch ein paar mehr rein machen und das dann als neuen Stil bezeichnen. :o Ich dachte, das sei quasi normal bei dichtem Jeansstoff. Ich hab das Problem jedenfalls nur bei festem Stoff gehabt. Die feineren Jeansstoffe haben das bei mir noch nie gemacht. Falls es aber eine "edlere" Lösung gibt, wär ich auch interessiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit der Beschreibung hier könnten das aber sowohl Falten als auch ausgebleichte Kanten sein; ohne Foto lässt sich das jetzt schwer hellsehen aus der Entfernung... :nix:

 

Gegen Falten würde ja einfach Bügeln helfen, notfalls mit mehr Druck und Dampf als sonst. Gegen ausgebleicht hilft leider nix mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wird überall Kleidung aus Viskose verkauft, solche Klamotten sind leicht, sommerlich und günstig. Und diese Kleidung (aus Viskose) geht bei mir nach dem Waschen immer ein. Es ist schon mit mehreren Kleidern passiert und einem Overall, einer Hose. Ich verstehe, dass die Sachen billig sind und der Stoff nicht richtig vorgewaschen wurde. Ich wasche solche Sachen aber im kalten Wasser, lasse sie horizontal trocknen und trotzdem gehen sie ein. Was mache ich falsch? :mad:

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn dir das ständig passiert, würde ich beim Kauf nach der Waschanleitung schauen und evtl. nochmal nachfragen. Dann vor dem ersten Tragen - so mach ich das jedenfalls - die Sachen nach Anleitung waschen.Nach dem Trocknen siehst du ja, ob sie eingelaufen sind und wieviel. Wenn zu klein, würde ich reklamieren.

 

Ich hatte mal Übergardinen aus Viskose, die sind beim Waschen jedesmal geschrumpft, beim Bügeln allerdings wieder gewachsen.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Viskose ist für mich jetzt auch erstmal nicht unbedingt ein “billiges“ Material. Die Teile aus Viskose die ich habe wasche ich im Wäschenetz ganz ungehemmt bei 40 Grad mit. Und danach meist munter in den Trockner...

 

Wäschenetz deswegen, weil ich wennn überhaupt eher Probleme mit Abrieb/ Pilling habe. Eingelaufen ist mir noch nie etwas. Den Bügeleffekt kenne ich allerdings auch etwas.

Edited by MrsQuack
Autokorrektur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Erfahrung mit viskose ist ebenfalls so, dass sie in der Wäsche schrumpft, aber durch bügeln wieder zur ursprünglichen Größe zurückfindet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ich habe so einiges aus (hochwertigem) Viskose-Javanaise (vorgewaschen) genäht - da läuft nix ein, leicht zu bügeln, farb- und formstabil ....

 

Viskose-Krepp ist wieder was anderes - der "schrumpft" und lässt sich wieder ausbügeln, was sicher mit der Struktur der "überdrehten" Fasern zusammenhängt ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich trage gern Viskose. Eher von Markenherstellern. Mal läuft sie ein, mal nicht. Manchmal - gerade Pullis/Strickjacken auch erst nach mehreren Wäschen. Ich hab daher schon vor der ersten Wäsche gemessen.

 

Ich wasche die immer bei 30°.

 

Kleider aus Webware und Jersey müssen m. E. nicht horizontal getrocknet werden. Ich hänge so was auf Kleiderbügeln zum Trocknen auf. Nur Strichwaren trockne ich im Liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.