Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

nowak

Vorgestellt und nachgenäht - Vogue Winter 2017/2018 (mit Retrokleid V9280)

Recommended Posts

Auch bei der Vogue Winterkollektion 2017 weiß man vor lauter Details und interessanter Schnittideen nicht recht, wo man zuerst hinsehen soll. Trotzdem bleibt alles sehr elegant.

 

Vogue V1567 Bild McCall's Company

Rock und Top von Paco Peralta V1567

Copyright McCALL's ® Company, NY

 

 

Dabei müssen die Schnitte nicht kompliziert sein und der Gesamteindruck kann dennoch sehr lässig rüber kommen, wie bei Rock und Shirt V1567 vom portugiesischen Designer Paco Peralta. (Darf ich das eigentlich schade finden, daß es eine amerikanische Firma braucht, um uns Hobbyschneiderinnen europäische Designer zugänglich zu machen?) Das Shirt ist ganz schlicht, mit den Fledermausärmeln aber dennoch modisch, der Rock hat dramatische "Taschenfalten", die aber dennoch weich fallen und so nicht auftragen.

 

Ebenso dramatisch, und sogar "very easy" ist das Cape V9288. Vogue hat nicht vergessen, daß es im Winter kalt wird.

 

Drunter könnte man dann Kleid V1565 von Tom and Lind Platt tragen. Die weiten Ärmel haben ebenfalls etwas Cape-artiges im Ansatz, werden unten durch die beinahe unterarmlangen Manschetten wieder eingefangen. Was mir sehr gut gefällt, denn ich mag dramtische Ärmel eigentlich, nur sind sie so unpraktisch, weil sie immer überall reinhängen. Zumindest mir, mit diszipliniertem Bewegen habe ich es nicht so. *hüstel*

 

Wer dieses Designlabel mag, aber lieber Hosen trägt, der wirft einen Blick auf V1570. Zwei Shirts mit unterschiedlichen "Einblicken" auf die Haut und Hosen dazu. Mit oder ohne Überwurf.

 

Ganz tiefe Einblicke gibt es dann bei V1573 von Guy Laroche. Das Thema "Alltagstauglichkeit" ist hier genauso weit weg wie ein BH. Aber wie sich die betonten Schultern, die eher an eine männlich-militärische Silhouette erinnern auf den zweiten Blick als sehr weibliche Fältchen entpuppen ist sehr interessant. Und die Hose ein Puzzle für Patchworkfans.

 

Vogue V1574, Bild McCall's Company

Sandra Betzina Jacke V1574

Copyright McCALL's ® Company, NY

 

 

Interessante Details gibt es aber auch etwas gemäßigter wie bei Jacke V1574 aus der Today's Fit Kollektion von Sandra Betzina. Die kleinen Schößchen zusammen mit dem großen, eckigen Schalkragen und den auffälligen Verschlüssen ziehen sicher Blicke auf sich, können aber ohne Probleme ins Büro oder auf dem Spielplatz getragen werden. (Es verbietet einem ja keiner, so was aus waschbaren Stoffen zu nähen. ;) )

 

Auch von Sandra Betzina kommt V1569. Ein interessantes Teil, stylisch und kuschlig und perfekt dazu geeignet, mal eben übergeworfen zu werden und in wenigen Sekunden genug Wärme für einen kurzen Gang ins Freie zu bieten oder elegant langweilige Alltagskleidung zu verdecken. Auch hier gilt für die Schwierigkeit: Alles "easy".

 

Genauso für das Shirt V1568. Ein schlichtes Oberteil mit V-Ausschnitt oder U-Boot Ausschnitt und der Möglichkeit, die banalen Saumschlitze mit ein paar Rüschen aufzumotzen.

 

Mit einem neuen Teil werden übrigens in dieser Saison die Männer bedacht. V9290 ist eine Jacke im aktuellen Bomberstil, die aus Sweat oder anderem festen Strickstoff aber gänzlich unmilitärisch rüber kommt. Und dann auch noch ein Designer-Schnitt. Nicht dass mir jetzt Ron Collins was sagen würde... aber Männermode ist ja nicht so mein Fokus.

 

Ein anderer Trend der mir nach wie vor auffällt sind Anklänge bei "Vintage" oder historischen Stilen. Bluse V9285 erinnert mich an irgendetwas zwischen Mädchen in Uniform und Fräulein Rottenmeier. Was gerade an sehr jungen Frauen einen ganz eigenen Charme entfalten kann. (Vor allem, wenn man es spielerisch sieht.)

 

Das "Very Easy Custom Fit" Kleid V9278 erinnert hingegen an einen altmodischen Unterrock. (Was heißt, daß man den Schnitt ggf. auch erst mal für so ein Teil testen kann... ;) )

 

Vogue V9280, Bild McCall's Company

Vintage Kleid V9280

Copyright McCALL's ® Company, NY

 

 

Nachgenäht: Vintagekleid V9280

 

Auch unsere Testerinnen können sich diesem Trend augenscheinlich nicht entziehen, denn wir hatten eine klare Mehrheit, die gerne das elegante Mantelkleid V9280 aus der Vogue Vintage Kollektion nähen wollten! Ein absolutes Schmeichelkleid für die Weiblichkeit: Der Reverskragen rahmt Decollete und Gesicht ein, die Ärmel betonen schlanke Handgelenke, die Schnittform mit den V-förmigen Abnähern streckt und zaubert eine sanfte Taillen-Hüftlinie...

 

Die Schnittform war es auch, die für unsere Testerin den Ausschlag gab: "Ich hatte mich ja sofort in die Silhouette des Kleides „verliebt“, ich finde diese geschwungenen Teilungsnähte toll und die Abnäher im Kragen."

 

Testerin schildkroete durfte es also nachnähen. Der Schnitt ist in den Größen 6-22 bzw. 32-48 erhältlich, gewünscht wurde er in Größe 14 /40. Ein erneuter Vergleich mit der Maßtabelle erbrachte dann, daß das Modell in Größe 12 genäht wurde.

 

Vogue V9280, Bild McCall's Company

Kleid V9280

Copyright McCALL's ® Company, NY

 

 

Hier ist schildkroete ja in einer extrem luxuriösen Lage: Ihre Maße passen zur Tabelle, sie mußte nichts am Schnitt ändern. (Ich weiß, ganz viele, die hier mitlesen sind jetzt sehr neidisch. Ich auch.)

 

Dafür fiel ihr die Stoffwahl nicht ganz leicht: "Schwierig. Man braucht ja ziemlich viel und da ich mir nicht sicher war, ob/wie das Kleid wird, wollte ich keinen zu teuren Stoff kaufen. Und er sollte genau dieses rot haben und schön fallen."

 

Die Wunschfarbe (und was für ein schönes Rot!) hat sie gefunden, der gewählte Stoff hatte dann doch einige unerwartete Tücken: "Er ist gabardinartig, aus Viskose mit 12 % Polyester und 2 % Elastan. Den Stoff den ich gewählt habe fällt sehr schön, hat auch die richtige „Schwere“, aber er ist etwas zu elastisch und gruselig zu bügeln, was aber bei den Abnähern und Teilungsnähten total wichtig ist. Ich hätte das so nicht erwartet. Auch auf den Fotos ist besonders das Oberteil knitterig, ich kriege das nicht ganz glatt."

 

Das sehr dünne Schnittmusterpapier ist nicht ganz nach dem Geschmack der Testerin, machte jedoch keine Probleme. Auch die Anleitung wurde als angemessen empfunden. "Ich find die Anleitung gut, z.T. etwas lustig übersetzt, aber gut zu verstehen. Und es gibt viele hilfreiche Zeichnungen."

 

Trotzdem ist sie in einigen Details von der Verarbeitung abgewichen:

"1.) Ich habe fertige Schulterpolster benutzt, im Schnitt ist die Anleitung für Polster dabei, ich wollte sie nicht ganz so groß.

2.) Laut Anleitung wird nur einnähbare Leineneinlage benutzt, die hatte ich nicht. Ich habe teilweise Vlieseline benutzt, für das große Kragenteil hatte ich einen Bügelbare Einlage, die ich teilweise eingenäht, teilweise aufgebügelt habe, Hat ganz gut funktioniert.

3.) Den doppelten Kragen wollte ich keinesfalls in weiß, das gefällt mir gar nicht, sondern eher Ton in Ton, das war aus diesem Stoff zu mächtig, so dass ich den Kragen nur einfach genäht habe.

4.) Aus der Not heraus: Der Stoff ist zu elastisch für Paspelknopflöcher, die waren echt nicht schön. Ich habe es dann nochmal versucht, indem ich den Stoff etwas verstärkt habe, aber es war einfach schon ausgeleiert. Die Knöpfe habe ich jetzt einfach aufgenäht. Eventuell nähe ich noch dezentere drauf, ich hatte keine anderen und konnte nach der OP noch nicht in die Stadt."

 

Vogue V9280, Bild Möges

V9280:

Vintage Schnitt, modernes Kleid

Bild: Möges

 

 

Bis auf den doppelten Kragen fällt das Kleid auch aus, wie nach der Abbildung zu erwarten. Wobei ich persönlich finde, durch den einfarbigen Stoff bekommt es eine zeitlose bis ganz moderne Anmutung. Um den Vintage Schnitt als solchen zu erkennen, muß man genau hinsehen. Finde ich sehr spannend.

 

Daher gibt es auch eine klare Empfehlung für den Schnitt: "Ja. Ich finde ihn superschön. Für Frauen, die Retrokleider mögen. Ein bisschen Taille wäre, glaube ich, nicht schlecht. Es sieht auch toll an Frauen mit mehr Kurven aus, hier ein tolles Beispiel wesewretro - Vintage Vogue 9280/"

 

Und das Kleid soll kein Einzelstück bleiben, nur für die Stoffwahl hat schildkroete was dazu gelernt: "Aus einem Stoff mit weniger Elastan."

 

Ergibt ein begeistertes Fazit: "Ein ganz toller Retroschnitt! Ich finde es unglaublich angenehm, das Kleid zu tragen. Und es hat mir großen Spaß gemacht, es zu nähen."

 


Vogue V9280, Bild Möges

V9280 von allen Seiten und im Detail

Bild: Möges

 


Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.

Edited by nowak

Share this post


Link to post
Share on other sites

sehr schön geworden ist das Kleid!

und ja, daß es ein Retroschnitt ist muß dazu gesagt werden, für mich sieht es nur sehr chic und gut tragbar aus.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dabei müssen die Schnitte nicht kompliziert sein und der Gesamteindruck kann dennoch sehr lässig rüber kommen, wie bei Rock und Shirt vom portugiesischen Designer Paco Peralta. (Darf ich das eigentlich schade finden, daß es eine amerikanische Firma braucht, um uns Hobbyschneiderinnen europäische Designer zugänglich zu machen?)

 

Von Paco Peralta gibts auch richtig "eigene" Schnittmuster: bcnuniquepatterns on Etsy

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Paco Peralta habe ich mir schon vor Jahren online angeguckt... da war so ein spanischer Näh- und Strickblog, die hatte immer ganz tolle Sachen drin und öfter auch mal Teile von Peralta... wie hieß die doch gleich??? :kratzen:

Share this post


Link to post
Share on other sites
da war so ein spanischer Näh- und Strickblog,

 

 

Portugiesisch, wenn ich das richtig verstanden habe... Tany ist aber auch auf meinem Blog Feed. Mit beiden Blogs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schildkröte da hast du ein tolles Kleid genäht, schön umgesetzt und es steht dir auch sehr gut.:super:

 

Ich habe mir gerade das Schnittmuster bestellt. Das Kleid nähen, wird mir keine Schwierigkeiten bereiten, leider muss ich Kleidung immer anpassen und das fällt mir schon schwer.

 

Am 25.3. ist Stoffmarkt, da kann ich gleich nach einen passenden Stoff schauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wow, sieht Klasse aus und tolle Farbe

 

hat noch jemand Probleme mit dem Nähblog von Tany? ih seh nur noch ein Banner

Share this post


Link to post
Share on other sites
wow, sieht Klasse aus und tolle Farbe

 

hat noch jemand Probleme mit dem Nähblog von Tany? ih seh nur noch ein Banner

 

mir geht es genauso.... ich sehe ihre einträge nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich leider auch - schon seit ein paar Monaten...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich leider auch - schon seit ein paar Monaten...

 

Sabine

 

jepp... und es ist egal mit welchem browser :(

ihren 2. blog hingegen kann ich öffnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe beide Blogs noch.

 

Aber unter Linux habe ich ja die Wahl, welche Sicherheitsstufe ich haben will... unter Windows wird das vermutlich automatisch nicht angezeigt.

 

Ich hatte ihr das auch mal geschrieben, mit den Fehlermeldungen, die ich bekomme... Sie benutzt da wohl ein paar Plug Ins, wo sich der Serverbetreiber nicht darum gekümmert hat, die auf entsprechend neuere und sichere Standards umzusetzen.

 

Dadurch wird von vielen Browsern aber der Seiteninhalt gar nicht mehr angezeigt, was aus Sicherheitsgründen an sich auch gut ist.

 

Von den Plug Ins oder Widgets wollte sie sich auch nicht trennen, weil sie meinte, das würde auch viele Leser verärgern.

 

(Aber wenn ihr viele Leute schreiben, daß sie leider ihr Blog nicht mehr sehen können... vielleicht merkt sie dann, wie groß das Problem ist?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, welch ein tolles Kleid :)

 

in Rot finde ich es um Längen besser als schwarz-weiß

wie eine Farbe doch den Schnitt hervorheben kann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch ich finde das Kleid sehr gelungen

in Rot finde ich es um Längen besser als schwarz-weiß

wie eine Farbe doch den Schnitt hervorheben kann

So unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Ich finde das Orginal einfach spitzenklasse.

Aber wahrscheinlich hätte ich es auch in einer anderen Farbe genäht, weil halt einfach alltagstauglicher.

Dann ist es halt leider nicht mehr so vintage.

Grüße

Nera

Share this post


Link to post
Share on other sites

so ist das mit dem Geschmack :D

 

Welche Farbe hättest du genommen, Nera?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Couture et Tricot: Couture et Tricot ?

 

Sabine

 

Genau die wars... ich treibe mich aktuell nicht mehr so viel auf Blogs rum, aber an sie hab ich tolle Erinnerungen. Vielleicht schau ich doch mal wieder auf einer ihrer Seiten vorbei ;)

 

Danke!

 

 

LG

Adam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kleid ist ein Hammer! Gut, okay, Schildkrötes Knopf-Wahl wäre mir persönlich "too much", aber das sind Details. Über Geschmack kann man nicht streiten, weil jeder nen anderen hat.

 

Oberklasse Schnitt! Oberklasse ausgeführt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
so ist das mit dem Geschmack :D

 

Welche Farbe hättest du genommen, Nera?

 

Du, das ist ganz davon abhängig, wofür ich das Kleid genäht hätte.

So für alle Tage, wäre es bei mir wahrscheinlich türkis geworden.

Für irgendeinen festlichen Anlaß, sowas wie auf den Modellfotos von Vogue.

Aber alles reine Geschmacksache.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, nowak-Marion!

 

Dein Link im Startpost zu WeSewRetro (wegen der größeren Größen) funktioniert nicht... :o

 

 

Habe trotzdem danach gegoogelt, weil ich auch ne "größere Größe" bin.

 

Theoretisch würde das Kleid auch bei etwas griffigeren Damen gut aussehen, aber ich frag mich, ob die WeSewRetro-Macher nicht gesehen haben, dass das Kleid bei ihrem Model sehr unschön über der Brust "sperrt", also auseinanderzerrt... ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dein Link im Startpost zu WeSewRetro (wegen der größeren Größen) funktioniert nicht... :o

 

 

Habe trotzdem danach gegoogelt, weil ich auch ne "größere Größe" bin.

 

Dann hättest ja freundlicherweise den funktionierenden link auch gleich hier rein kopieren können, gell? ;)

 

1948 Vintage Vogue 9280 WeSewRetro.com

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich hoffe, ich habe den Link richtig repariert... ich habe jedenfalls was gefunden, was nach Fehler aussah... :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein ganz tolles chices Kleid in einer sehr schönen Farbe. Mit diesem Schnitt habe ich auch immer mal wieder "geliebäugelt"......kommt auf meine To Do-Liste die eh schon ewig lang ist :).

 

 

Der portugiesische Mode-/Nähblog "Couture et Tricot" von Tany ist einer der wenigen die ich verfolge. Cool finde ich: Tany hat sich von der Krimi-Serie "Miss Fishers mysteriöse Mordfälle" inspirieren lassen und einige Knock Offs der Miss Fisher Outfits kreiert.

Wer interessiert ist an diesem Blog und ihn nicht mehr findet - Tany ist umgezogen auf Tany et La Mode, personal style, self-made style, daily looks, estilo pessoal, moda feita em casa, look do dia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.