Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Paula38

Idee für Nähgeschenk kreativpaket?

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe eine liebe Kollegin, die auch gern näht. Meines Wissens überwiegend Kleidung, evt Deko, kein Patchwork ("hätte ich keine Geduld zu" und "wäre mir zu fummelig").

 

Sie wird jetzt krankheitsbedingt längere Zeit zu Hause sein müssen und wie ich sie einschätze, wird ihr ganz schön die Decke auf den Kopf fallen. Ich dachte, ich besuche sie mal und nehme statt Blumen lieber was zur Beschäftigung mit. Evt ein Schnittmuster oder eine Anleitung mit Material.

 

Sozusagen eine von mir zusammengestellte Fertigpackung. Ich hatte evt. an eine Tasche oder eine Geldbörse gedacht, Material gekauft, Zutaten aus meinem Bestand.

 

Für Anregungen wäre ich dankbar!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh je, frag sie!

Gut, ICH bin vielleicht besonders eigen, aber ich kann mir MEIN Gesicht vorstellen, wenn eine Kollegin mir eine Anleitung, ein Schnittmuster, oder gar extra eingekauften Stoff bringen würde :(

 

Geschmäcker sind doch SEHR verschieden. So wenig ich Blumen und Schokolade mag, beides ist wenigstens vergänglich :D und belastet nicht. Aber ein Schnitt für sagenwirmal eine Geldbörse, deren Handhabung nicht zu meiner Gewohnheit passt, von einer lieben Kollegin - das belastet ganz gewaltig.

 

(ICH würde immer Sockenwolle nehmen, besonders gerne in Wunschfarben.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weißt du denn ob deine Kollegin eine Maschine hat mit der man Tasche oder Börse gut nähen kann und vor allem ob sie selbstgenähte Taschen oder Börsen auch benutzen würde?

 

Mir selbst ist ja Patchwork auch zu fummelig aber wenn ich ganz viel Zeit hätte würde ich schon gern mal eine Sternendecke für Weihnachten probieren.

 

Weniger fummelig sind Taschen oder Börsen doch auch nicht oder täusche ich mich da gerade gewaltig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schenk ihr einen Gutschein für einen Onlineshop für Handarbeitsbedarf oder, falls sie trotz Krankheit mobil ist, einen Gutschein für einen Laden vor Ort. Dann kann sie sich selber aussuchen, was ihr gefällt. Ich halte es auch für riskant, wenn Du sie nicht diesbezüglich sehr gut kennst (wonach es nicht klingt), ihr einfach etwas zusammen zu stellen, auch wenn es definitiv eine sehr liebe Idee ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie wärs mit ein paar Nähzeitschriften (wenn man krank ist, ist das blättern in solchen Zeitschriften manchmal recht entspannend) Verpacke sie mit buntem Band/Borte, auf die du Nähgarnröllchen o.ä. auffädelst, dann wirkt es gleich persönlicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn dann würde ich auch lieber was Neutrales schenken, wie Nähnadeln, ein paar ausgefallenen Stecknadeln (so welche mit einem hübschen Köpfchen), vielleicht ein hübsches Nadelkissen dazu.

 

Mir könnte man auch keine Freude mit Schnittmustern, Stoffen und Zubehör machen. Ich bin schon genervt, wenn mir jemand Nähgarn schenkt, weil ich erstens genug Garn habe und zweitens garantiert Farben bekomme, die ich nie brauchen werde.

 

Mit Nähzeitschriften ist es dasselbe, entweder möchte ich daraus nichts nähen oder ich habe mir die Zeitschrift schon gekauft.

 

Wenn Du nicht genau weißt, was die Kollegin möchte, finde ich es sehr schwierig, da was zu kaufen, was wirklich Freude macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich finde deine Idee gut und ich denke du kennst Deine Kollegin so gut, das du ihren Geschmack triffst:hug: ich vermute wenn ihr ein distanziertes Arbeitsverhältnis hättet würdest du gar nicht auf so eine schöne Idee kommen?! Oder?

Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich danke Euch allen fürs Mitdenken!:hug:

 

Und bin noch mal in mich gegangen. Ich glaube, ich würde mich über solch wohlgemeinten Mitbringsel auch nur freuen, wenn sie voll ins Schwarze träfen. Und da bin ich mir nicht sicher genug.

 

Ich gucke morgen mal nach einer schönen NähZeitschrift und überlege, wie ich das noch anreichern kann....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frag sie.

Vielleicht könntet ihr auch gemeinsam etwas Nähen. Schenke Zeit.

 

Das finde ich gut!

Wenn Ihr wegen der längeren Ausfallzeit die Decke auf den Kopf fällt, kommt ihr Nähgesellschaft bestimmt gerade recht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Ergebnis würde mich jetzt aber auch noch interessieren :D

 

@Paula, wofür hattest du dich damals entschieden, und wie kam das an? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kollegin kam dann auch bald wieder.

 

Ich habe sie bis dahin mit Telefonaten und Whatsapp Nachrichten über laufende Dinge informiert, um ihren Rat gefragt und damit (hoffentlich) "bei Laune" gehalten. Gemeinsames Nähen wäre höchstens per Hand gegangen und das ist so gaaaaaar nicht ihrs.

 

Aber Danke an alle für Mitdenken!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.