Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Glückskleekle

Hilfe!Nahtverdeckter Reißverschluss will nicht gehen

Recommended Posts

Ich weis nicht ob ich das bin ,die Maschine oder der Reißverschluss-Fuß oder der Reißverschluss selbst.

Mache alles was Anna von Youtube erklärt und zeigt,nach.Aber vom verdeckten

keine Spur man sieht die Zähnchen vom RV.Mein Reißverschluss brauche

ich nicht den mm Stoff zur Seite öffnen neben den Zähnchen vielleicht wird

das sein dass ich einen anderen brauche?Bin so unruhig weils nicht geht.

Grüße

Glücksklee

 

(Bitte verschieben wenn das nicht die richtige Abteilung ist)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, nachdem ich weder weiß, welches Video du meinst noch welchen Reißverschluss du verwendet hast noch welchen Nähfuß... kann es an allem liegen. :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Und ich verschiebe mal, wenn du den kleinen Text zur Beschreibung unter der Überschrift dieses Unterforum liest ist eigentlich sehr deutlich, daß das hier falsch ist. :o )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Glücksklee!

Hast du denn einen nahtverdeckten RV gekauft? Nur bei dem kann man die Zähnchen so zur Seite drücken, dass die Steppnähte an der Nahtlinie verlaufen und die Zähnchen später unsichtbar sind. Von der Nähmaschine hängt das nicht ab. Gerade steppen kann jede. Mit einem Spezialfüßchen geht es zwar leichter, aber man kann einen nahtverdeckten RV auch mit dem Universalfuß oder mit dem normalen RV-Fuß einnähen.

 

Ansonsten bitte: Link zum Video und Fotos von deinen RV-Einnähversuchen.

 

//Edit PS: Falls diese Anleitung

gemeint ist, dann sieht die ganz vernünftig und nachvollziehbar aus. Etwas leichter geht es, wenn man den RV ein bisschen länger nimmt, dann kann man den Zipper so weit runter ziehen, dass er beim Einsteppen nicht stört. Edited by ju_wien

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht kommst Du mit einer anderen Anleitung besser klar.

Ich nähe nahtverdeckte RV immer nach der Anleitung von Sew & Sushi ein:

 

Nahtverdeckter RV MIT Sonderfuß

 

Nahtverdeckter RV OHNE Sonderfuß

 

 

Wenn ich die Ideal-Linie mit der Maschine mal nicht getroffen habe (für die Bernina besitze ich kein passendes Füßchen), dann arbeite ich von Hand nach....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gestehe, ich habe mir die Videos jetzt nicht angeschaut :o, aber mir hilft es, wenn den RV, also das Band zu den Zähnchen hin flacher bügele. Dabei muss man aufpassen, dass das Bügeleisen nicht zu heiß ist und man nicht zuuu lange auf die Zähnchen drückt, sonst schmelzen sie ;)

Das 2. man muss nun aufpassen, dass man nicht zuu nah an der Raupe näht, sonst geht der RV weder auf noch zu. Alles schon passiert :engel:

 

Falls diese Erklärungen in den Videos enthalten sind, bitte meinen Beitrag ignorieren :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Euch,ja dark_soul es ist das Vidio von Anna.Den specialfuss z habe

ich benützt und mit dem normalen würde ich die Nadel kaputt machen.

Mir bleibt nur noch eines vielleicht,auseinander Bügeln neben den Zähnchen.

Danke und wünsche Euch einen schönen Sonntag

Glücksklee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal Deinen RV genau an - möglicherweise ist es gar kein nahtverdeckter. Dann funktioniert keine Technik der Welt :cool:

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, check mal das was vorgeschlagen wurde: Prüfen ob es wirklich ein nahtverdeckter RV ist, sonst hülft nix.

 

Schau mal HIER gibt es 2 tolle Anleitungen für nahtverdeckte RV mit und ohne Sonderfuß. Bisschen runter scrollen. Danach habe ich meine ersten RV auch genäht :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, check mal das was vorgeschlagen wurde: Prüfen ob es wirklich ein nahtverdeckter RV ist, sonst hülft nix.

 

Schau mal HIER gibt es 2 tolle Anleitungen für nahtverdeckte RV mit und ohne Sonderfuß. Bisschen runter scrollen. Danach habe ich meine ersten RV auch genäht :)

 

Das sind die, die ich oben schon verlinkt habe :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die sind einfach gut, gell? :D Wahrscheinlich hatte ich mal wieder zu lange geschrieben. Jedenfalls hatte ich Deinen Beitrag vorher gar nicht gesehen :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, es könnte auch ein ganz schmaler normaler Reißer sein, sehen sehr Ähnlich aus. Oder du hast zu nahe an der Spirale/Zähnchen genäht ? LG Hedi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die sind einfach gut, gell? :D Wahrscheinlich hatte ich mal wieder zu lange geschrieben. Jedenfalls hatte ich Deinen Beitrag vorher gar nicht gesehen :rolleyes:

 

Hahaaaaa, du hast da aber seeeehhhhhr lange geschrieben :D

 

@Glückskleekle: Mach doch mal ein Foto von DEINEM Reißverschluss, ggf auch wie er eingenäht aussieht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß zwar nicht, ob und wie das Reißverschluss inzwischen gelöst worden ist, aber so wurden Kleider geschlossen, als Reißverschlüsse noch ziemlich neu und teuer waren und nahtverdeckte RV noch nicht existierten:

drucker-800.jpg.8577be8071254ffacd97e79141d90457.jpg

 

Diese Lösung empfiehlt sich auch heute noch bei sehr dünnen oder weichen Stoffen (zB Chiffon oder weichen Strickstoffen). Wenn das Kleid nicht sehr körpernah sitzt, kann man den Abstand zwischen den Druckern auch größer halten als 1,5 cm (aber das verrät Prym nicht, weil die ja möglichst viele Drucker verkaufen wollen.)

 

Quelle: Prym Werbung in "Grundlehre der Schneiderei", von Hilde Vavra, Verlag Otto Beyer, Berlin - Leipzig, 1935.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ui, war das denn nicht gefährlich, wenn jemand mal am Kleid gezogen hat.

Diese Aufnähdrücker sind ja nicht so richtig bombenfest, oder?

 

Vielen dank, für diese Info. Ich finde das ehrlich sehr interessant, was du immer zu so historischen Sachen schreibst. Und auch das Bild ist echt toll. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, "bombenfest" hält ein Reißverschluss auch nicht. (Auf Bällen und anderen Tanzveranstaltungen habe ich schon einige aufgeplatzte RV gesehen.) Die Verschlüsse von Kleidern wurden früher eher in der Seitennaht als am Rücken angebracht. Da ist erstens das Verschließen leichter und zweitens wird der Schlitz vom Arm verdeckt. Wenn wirklich ein Drucker aufgeht, sehen es nicht gleich alle Leute.

 

Ich finde ältere Nähbücher sehr interessant und instruktiv, auch wenn sie natürlich nichts über Bügeleinlage und die Verarbeitung von Stretchstoffen enthalten. Viele der Techniken, die Claire Shaeffer und andere heute als "haute couture" Techniken bezeichnen und für ein großes Geheimnis halten, waren damals einfach ganz normale Schneidertechniken.

Edited by ju_wien
ergänzt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kann sagen, dass solche Druckknöpfe doch sehr gut halten. Im Theater werden diese auch oft verwendet für schnelle Umzüge und dann ist diese Variante sehr praktische, da sie gut halten und schnell zum aufknöpen sind. Wichtig ist dass sie aus Metall sind und nicht aus Kunststoff. Ich mag die Kunstoffdinger nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, "bombenfest" hält ein Reißverschluss auch nicht. (Auf Bällen und anderen Tanzveranstaltungen habe ich schon einige aufgeplatzte RV gesehen.) Die Verschlüsse von Kleidern wurden früher eher in der Seitennaht als am Rücken angebracht. Da ist erstens das Verschließen leichter und zweitens wird der Schlitz vom Arm verdeckt. Wenn wirklich ein Drucker aufgeht, sehen es nicht gleich alle Leute.

 

Ich finde ältere Nähbücher sehr interessant und instruktiv, auch wenn sie natürlich nichts über Bügeleinlage und die Verarbeitung von Stretchstoffen enthalten. Viele der Techniken, die Claire Shaeffer und andere heute als "haute couture" Techniken bezeichnen und für ein großes Geheimnis halten, waren damals einfach ganz normale Schneidertechniken.

 

Dass eher in der Seitennaht gearbeitet wurde stimmt. Dachte ich mir dann auch.

Wobei bei wirklich hochwertigen (Designer-) Kleidern ist das doch heute noch oft so, ist mein Eindruck, oder?

Ich habe ja nicht viele solcher Kleider, aber was ich habe, da ist tatsächlich der Reissverschluss nahtverdeckt in der Seite.

 

Ich finde das auch schlau. Denn erstens ist er da dann noch unauffälliger. Man braucht ihn auch nur dort. Und man kann sich so auch leicht selbst an- und ausziehen. :)

 

Unter uns: Der bescheuerste Platz für einen Reissverschluss ist im Endeffekt im Rücken (ich bin ja zum Glück noch sehr gelenkig und komme überall am Rücken hin, aber es ist in so einem Kleid ja kein Spaß :rolleyes:) . Und vorne ist er normalerweise gar nicht schick... :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.