Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Mattes_01

Anfänger sucht Tipps - Husse selbernähen aber zuerst Nähmaschine kennenlernen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Ich habe einen Besta-Schrank (ca. 2m breit, 60cm hoch und 40 cm tief).

 

Diesen finde ich ziemlich hässlich und ich möchte dafür gerne eine Husse nähen, die man vorne nach oben öffnend öffnen kann. Dieses Stück Stoff würde ich gerne mit einem Klettverschluss links und rechts befestigen.

Soweit so gut.

 

Nachdem meine Mutter helfen wollte, nicht 'in die Pötte' gekommen ist :lachen: habe ich mir heute eine Nähmaschine gekauft (ja ein Impulskauf, aber egal).

Ich dachte mir, das kann ja nicht so schwer sein und Nähen kann man ja lernen. Ein paar Knöpfe habe ich auch schon angenäht, oder mal was von Hand geflickt.

 

Dazu habe ich aber ein paar Anfängerfragen:

Kennt einer von euch eine Anleitung für eine Nähmaschine?

Klar, es gibt eine Bedienungs-Anleitung, aber die wird ja nicht alle Fragen zum Umgang klären. Vielleicht hat ja jemand von euch ein Beginner-Tutorial oder ein Youtube_Video, das er empfehlen kann.

 

Das erklärt dann vielleicht auch schon meine Fragen bzw. stattet mich so aus, dass ich die Husse nähen kann.

 

Falls das hier in dem falschen Forum ist, bitte verschieben. Ich habe keinen Anfängerbereich gefunden :rose:

 

Viele Grüße

Mattes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mattes,

welche Maschine hast Du denn? Alle sind unterschiedlich. Mal eben "irgendeine Anleitung" ist schlecht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

ich habe mir eine einfache Medion MD 17329 gekauft.

Viele Grüße

Mattes

 

Dann schlage ich vor, Du arbeitest die Bedienungsanleitung einmal durch, am besten mithilfe von verschiedenen Stoffresten.

 

Im web findest Du viele Videos zum Thema "lerne Deine Nähmaschine kennen", auch die kannst Du anschauen, oder Dir ein Grundlagenbuch mit Übungsprojekten kaufen.

 

Du könntest ausserdem einen Anfängerkurs besuchen.

 

Sobald Du Deine Maschine UND die basics des Nähens einigermaßen beherrschst, steht einer Husse nichts im Wege.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss es gleich eine ganze Husse sein?

 

Man kann auch sehr gut einfach einen Vorhang für das Regal nähen. Entweder machst du das mit dünnen Gardinenstangen (heißen die Bistrogardine? :D ) oder einfach zwei Haken.

Dann entweder ein Vorhang mit Tunnel oder auch nur ein Rechteck genau in der Größe des Besta und dann in den Ecken festhängen.

Alternativ kannst du natürlich auf dieses passende Stoffstück und den Schrank auch Klett kleben/nähen.

 

Achso, hoffentlich wird die "Einhausung" dann nicht teurer als ein neuer Schwedenschrank :D

Edited by Belippt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nähbücher gibt es jede Menge, auch ein paar, die sich mehr mit der Maschinenbedienung auseinandersetzen. Falls die Anleitung alleine nicht ausreicht.

 

Eines davon haben wir hier vorgestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok. Also wenn Du die Maschine gestern erst gekauft hast, dann sollte doch eigentlich eine Anleitung dabei sein.

 

(Es sei denn, Privatkauf über Kleinanzeigen oder solche Scherze, dann vielleicht tatsächlich ohne Anleitung. Die kannst Du Dir aber bei Medion herunterladen).

 

Als Anfänger kann ich Dir empfehlen, erstmal ein Stück Stoff zu nehmen und einfach mal alle Stiche der Maschine zu testen. Mal mit den Fadenspannungen zu spielen und zu schauen, wie die Nähte bei verschiedenen Einstellungen aussehen.

 

Wenn du einigermaßen klar kommst, dann vielleicht mal einen einfachen Bezug für ein Kissen versuchen, bevor Du Dich an die große Husse wagst.

 

Als Buch würde ich immer das Burda-Buch empfehlen, "Die große Burda Nähschule"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi und herzlich willkommen :winke:

 

Das Schwierige bei den Discounternämas ist für Anfänger, dass sie nicht richtig entscheiden können, ob eine mögliche Fehlfunktion an falscher Bedienung liegt, oder an zu großzügigen Fertigungstoleranzen.

 

Ich würde sagen, bei der Bedienung einer mechanisch-elektrischen Näma ist das Wichtigste, dass immer wenn man den Stoff aus der Näma nehmen will, oder etwas anderes ändern, der Fadengeberhebel oben sein muss. Sonst gibt es Probleme.

Erst wenn der Hebel oben ist, ist die Stichbildung abgeschlossen.

 

Als ich meine Näma neu hatte, habe ich zuerst mal Röcke für die Kuscheltiere meiner Tochter genäht ;) Oben mit Tunnel für einen Gummi zum Durchziehen.

 

So eine Husse:

Wenn du mit der Näma klar kommst, brauchst du:

Etwas festeren Webstoff,

einen Schnitt entsprechend der Bauteile des Schrankes/ Regals, dabei an mögiche Überlappungen der Vorderteile denken

Nahtzugaben und Säume mit einbeziehen!

 

Viel Spaß und Erfolg :ja:

 

edit:

wenn nach oben öffnend, brauchst du ja keine Überlappungen. Aber mach dir einen Papierschnitt (vielleicht in kleinerem Maßstab?), damit du siehst, was du alles wo brauchst.

Edited by stoffmadame

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ok. Also wenn Du die Maschine gestern erst gekauft hast, dann sollte doch eigentlich eine Anleitung dabei sein.

 

(Es sei denn, Privatkauf über Kleinanzeigen oder solche Scherze, dann vielleicht tatsächlich ohne Anleitung. Die kannst Du Dir aber bei Medion herunterladen).

 

Als Anfänger kann ich Dir empfehlen, erstmal ein Stück Stoff zu nehmen und einfach mal alle Stiche der Maschine zu testen. Mal mit den Fadenspannungen zu spielen und zu schauen, wie die Nähte bei verschiedenen Einstellungen aussehen.

 

Wenn du einigermaßen klar kommst, dann vielleicht mal einen einfachen Bezug für ein Kissen versuchen, bevor Du Dich an die große Husse wagst.

 

Als Buch würde ich immer das Burda-Buch empfehlen, "Die große Burda Nähschule"

 

Also die Tipps - auch von Stoffmadame- und diesen hier sind wirklich super.

So würde ich auch anfangen. Leider muss ich aber auch sagen, dass ich mir vor Jahren als dritte Maschine so ein Billigteil gekauft habe und nicht zufrieden bin. Nicht mal als Ersatzmaschine. Anfänger haben es damit wirklich schwerer als mit einer anderen Maschine die doch schon etwas ausgereifter sind. Vielleicht klappt es ja trotzdem gut, ein Versuch ist es wert!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du noch gar keine Nähmaschinen-Erfahrung hast, würde ich dir raten einen Nähmaschinenkurs zu besuchen.

 

In einigen Stoffgeschäften (ggf. auch der VHS) werden Nähmaschinen-"Führerscheine" angeboten. Hier lernt man die grundlegenden Funktionen einer Nähmaschine.

 

Sollte es sowas nicht geben, dann gibt es vielleicht Anfängernähkurse.

 

Mal ein ganz anderer Gedanke zu deinem Besta. Du meinst doch Besta von Ikea? Wie wäre es mit ein paar Möbeltüren. Es gibt etliche verschiedene Türen oder auch Schubladen. Ich könnte mir vorstellen, dass ein paar schicke Türen besser aussehen und zudem praktischer sind als eine Husse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr lieben und vielen dank für die krass vielen Kommentare :-)

 

Also Türen möchte ich nicht, weil wir da sowieso nur zum Bettwäschewechsel drangehen. Und Türen sind deutlich teurer als was selbergenähtes. So war jedenfalls mein Gedanke.

 

Ich habe mir jetzt einfach mal Stoff gekauft und probiere mal ein wenig rum.

Eins von euren Büchern habe ich mir eben auch bestellt und dann lege ich mal los.

Wegen der Discountmaschine:

Habe die neu für 50€ beim Aldi gekauft. Da hat man ja 8 Wochen Umtauschrecht. Wenn sie mir also garnicht gefällt bzw. nicht korrekt funktioniert, dann bringe ich sie wieder zurück.

Und für eine Singer/Pfaff fehlt mir aktuell das Geld bzw. wenn ich doch keinen Spass dran habe, sitze ich mit der Maschine da.

 

 

Ich schau mir jetzt mal die Schnittmuster an und probiere ein wenig rum.

Am Wochenende versuche ich mich mal an einem Modell der Husse bzw. nähe einfach mal was kleineres und dann sehen, ob ihc mich jammernd oder jubelnd wiedermelde Hehe.

 

Vielen Dank euch nocheinmal und viele Grüße

 

PS: Wegen dem Nähkurs: Das habe ich auch schon gedacht, wird bei mir auch angeboten. Wenn ich Spass dran habe, dann melde ich mich da an und mache es dann in Zukunft richtig.

Edited by Mattes_01

Share this post


Link to post
Share on other sites

Viel mehr als 50 Euronen würden doch die benötigten Türen gar nicht kosten, oder?

Der Stoff in der benötigten Menge kostet dann ja auch noch mal etwas... ;)

 

Ich denke übrigens auch, dass so Türen einfach praktischer sind, da sie nicht dauernd gewaschen werden müssen.

 

Nähe dir dann lieber etwas anderes schickes, wenn du das als Hobby machen magst. Wo du auch nicht gleich so viel Stoff brauchst. :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie willst Du feststellen, ob die Maschine nicht richtig funktioniert?

Woran erkennst Du ob es nicht an Dir liegt? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.