Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Christoph13

Bitte um Beratung

Recommended Posts

Guten Abend.

 

Meine Frau näht seit einigen Jahren (ca. 10 Stunden pro Woche, manchmal deutlich mehr). Sie ist kein Profi, aber auch keine blutige Anfängerin mehr. Ihre Maschinen sind eine Bernina 800 DL Overlock und eine Singer Confidence 7465. Die Overlock ist soweit ok, aber ich glaube, dass die Singer nicht mehr ihren Ansprüchen genügt. Jetzt steht aber ihr 40. Geburtstag vor der Tür und ich brauche ein Geschenk. Ich habe (ehrlich) mindestens 20 Stunden Recherche betrieben und irgendwie bin ich bei folgenden Modellen gelandet:

 

Bernina B 530

Bernina B 560

Pfaff Performance 5.2

 

Sind diese Maschinen eine deutliche Verbesserung zur alten Singer? Ist die 560 viel besser als die 530, oder geht es nur um das bunte Bildschirmchen? Oder habt ihr in dieser Preisklasse eine bessere Empfehlung?

Kurz: Was soll ich als Ahnungsloser nur machen?

 

 

Vielen Dank für eure Hilfe,

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen Gutschein für den Nähmschinenhändler schenken.:D

 

Im Ernst, eine Näma muss zum Benutzer passen. Jeder hat andere Vorstellungen davon was sie können muss, wie die Optik und noch wichtiger die Haptik, sein soll.

 

Die ausgewählten Maschinen sind sicher alle sehrgut, aber die eigenen Prioritäten sind sehr Wichtigkeit bei der Auswahl und nicht unbedingt von Hersteller oder Preis abhängig..;)

Edited by schnittmonsterkiki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo im Forum,

 

du wirst sofort die Antwort bekommen, dass du deine Frau die Maschine am besten selber aussuchen lässt. Deswegen greife ich diese Aussage mal vorweg, obwohl ich zu deiner Vorauswahl nichts sagen kann..

 

Deine Frau muss ja letztendlich damit zurecht kommen, und das ist seeeeeeehr subjektiv ob man eine Nähma mag oder nicht.

 

Auch wenn ich verstehe, dass man keine Gutscheine schenken möchte, wäre das vor allem in dieser Preisklasse in der du dich bewegst doch deutlich besser.

 

Woran machst du denn fest, dass deiner Frau ihre Singer nicht mehr ausreicht?

 

Schöne Grüße

 

Edit: Ha und da war Schnittmonsterkiki glatt schneller

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D Schenk Deiner Frau einen Gutschein zum Nähmaschinenladenbesuch im Nähmaladen ihrer Wahl - und dann lass sie testen, was ihr besser liegt.

 

Eine Verbesserung zur Singer sind die von Dir anvisierten eh - aber Deine Frau muß damit nähen. Also hilft es nicht, ihr die theoretisch technisch beste Maschine hinzustellen. Es muß nur die beste für ihr Gefühl sein.

 

(Eine Nummer größer ist nie schlecht. Stiche, die man dann hat, aber nicht braucht, stören nicht. Ein Stich, den man bräuchte, der aber nicht da ist, stört hingegen sehr.)

Edited by SiRu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neben Bernina und Pfaff hätten wir da noch Brother, Elna, Janome, Juki die in der ausgesuchteb Preisklasse Modelle haben.

Und ich unterstreiche die Aussage meiner Vorrednerin ausdrücklich: Mensch und Maschine müssen zusammen passen!

Im persönlichen Umfeld habe ich ein Beispiel in dem es Mann gut meinte und Frau todunglücklich mit der teuren Maschine ist.

 

Persönlich wäre ich über die ausgesuchten Hersteller unglücklauch, auch wenn es tolle Maschinen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zunächst einmal vielen Dank für die Antworten.

 

Dass die Antwort mit dem Gutschein kommen würde, hätte ich erahnen können. Im Prinzip auch eine gute Idee, kommt aber nicht in Frage.

 

Ich denke, dass sie gerne eine andere Maschine hätte, weil sie diesbezüglich hin und wieder ganz subtile Andeutungen macht. :D

 

 

Hm, warum muss das immer so kompliziert sein....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann geht in Web doch geneinsam auf Suche, damit du weißt in welche Richtung sie interessiert ist. Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Persönlich wäre ich über die ausgesuchten Hersteller unglücklauch, auch wenn es tolle Maschinen sind.

 

 

Das verstehe ich nicht. Die Maschinen sind toll, aber die Hersteller sind eher keine Empfehlung? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das verstehe ich nicht. Die Maschinen sind toll, aber die Hersteller sind eher keine Empfehlung? :confused:

 

Beide Hersteller sind gut, aber passen so garnicht zu mir in Haptik und Bedienung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beide Hersteller sind gut, aber passen so garnicht zu mir in Hapiik und Bedienung

 

Ok. Das verstehe ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mach's folgendermaßen: Sie hat mal mit der B 530 einer Freundin genäht und war schwer begeistert (subtile Hinweise und so...). Falsch mache ich damit also bestimmt nichts. Bleibt noch die Frage, ob der Mehrpreis für eine B 560 lohnt. Sticken ist kein Thema und die anderen Unterschiede kann ich nicht beurteilen. Für Schnickschnack würde ich nur ungern viel Geld ausgeben. Von meinen eigenen Hobbys weiß ich aber auch, dass eben jener Schnickschnack ganz reizvoll sein kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank schonmal. Ich habe etwas Klarheit gewonnen. Für heute muss ich Schluss machen, da meine Frau aus dem Nähzimmer kommt... :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn sie sich die 530 wünscht... dann machst du sie damit sicher glücklich. Sie hat ihre Wahl ja schon getroffen.

 

(Ich persönlich mag z.b. das Bedienkonzept von Bernina sehr gerne, habe auch einer. Vorher eine Singer... aber eine ganz alte. Mit Pfaff komme ich gar nicht klar, was aber nicht unbedingt was mit den Maschinen zu tun hat. Janome näht nach meinen Erfahrungen auch prima, ich könnte damit auch leben, mag ich vom Bedienkonzept halt nicht so. Elna mag ich etwas mehr als Janome. Aber nicht so sehr wie Bernina. Und mit Brother hatte ich mal ein traumatisches Erlebnis... Aber frag fünf andere Leute, die geben fünf anderen Antworten. Deine Frau hat offensichtlich ihre Liebe gefunden, da mußt du jetzt nicht krampfhaft versuchen, was vemeintlich besseres zu finden. Sie weiß offensichtlich was sie will und damit machst du nichts falsch. ;) )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Christoph,

wenn deine Frau schwer begeistert war ist das ja schon mal ein deutliches Zeichen.

 

Die Bernina 530 und 560 unterscheiden sich mehr, als es die Zahl vermuten lassen.

Die 530 hat den CB-Greifer, die 560 den Bernina RL-Greifer (unterschiedliche Spulen und Handhabung)

 

Die 530 kann maximal 5,5 mm Stichbreite, die 560 kann bis zu 9 mm breite Stiche.

Vorteil: Die Alphabete und Zierstiche sehen in breit besser aus. Nachteil: Die Gefahr, dass speziell dünne Stoffe "gefressen" werden, also ins Stichloch nach unten gezogen werden, ist größer.

 

Beide Punkte bedingen sich. Mit einem üblichen CB-Greifer ist es technisch nicht möglich, viel mehr als 5,5 mm Stichbreite zu schaffen.

 

Die Singer kann übrigens 7 mm breite Stiche.

 

Die Anzahl der Stiche ist bei beiden reichlich, 395 zu 700 Stiche (laut Bernina-Homepage), also bei der einen ca. 370 und bei der anderen ca. 675 Stiche, die man wahrscheinlich nie braucht (außer beim ersten Ausprobieren).

 

Ansonsten sind der automatische Fadenabschneider und die Knopflochfunktion unterschiedlich.

 

Wenn deine Frau bisher schon die Zier- und Dekostiche der Singer genutzt hat, dann könnte der Mehrpreis der 560 interessant sein, da die größere Stichbreite dort zur Geltung kommt.

 

Wenn sie bisher aber sowieso nur Geradeaus, Zickzack und zwei, drei Nutzstiche verwendet hat und einfach etwas robusteres und hochwertigeres haben möchte, dann würde ich zur 530 tendieren.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn deine Frau bisher schon die Zier- und Dekostiche der Singer genutzt hat, dann könnte der Mehrpreis der 560 interessant sein, da die größere Stichbreite dort zur Geltung kommt.

Und sticken ist schneller ein Thema, als man oder frau denkt. Dann ist es schön, an die vorhandene Maschine ein Stickmodul anschließen zu könen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Und sticken ist schneller ein Thema, als man oder frau denkt. Dann ist es schön, an die vorhandene Maschine ein Stickmodul anschließen zu könen.
Das war auch mein erster Gedanke. Mein zweiter Gedanke war: Man kann mit einer Maschine, die stickt, nicht gleichzeitig nähen.

 

Der Aufpreis von der 530 zur 560 inkl. Stickmodul liegt bei ca. 1.500,- Euro.

Für diesen Betrag bekommt man bei Janome oder Brother schon komplette Stickmaschinen, die hier im Forum gute Kritiken bekommen.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

hihi, erstmal muss ich grinsen. 20 Stunden Recherche, wie süß.... Damit bist du noch am ganz untersten Rand...

 

 

Zunächst einmal vielen Dank für die Antworten.

 

Dass die Antwort mit dem Gutschein kommen würde, hätte ich erahnen können. Im Prinzip auch eine gute Idee, kommt aber nicht in Frage.

 

Ich denke, dass sie gerne eine andere Maschine hätte, weil sie diesbezüglich hin und wieder ganz subtile Andeutungen macht. :D

 

Hm, warum muss das immer so kompliziert sein....

 

Auch mein Tip: Gutschein, oder zumindest die Frau am Geburtstag direkt zum Händler schleppen. Auch wenn die Bernina eine wirklich tolle Maschine ist (ich bin Bernina-Fan)... Ich wäre kreuz unglücklich, wenn ich mir mein zukünftiges Arbeitsgerät nicht selbst aussuchen könnte.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mein zweiter Gedanke war: Man kann mit einer Maschine, die stickt, nicht gleichzeitig nähen.
Ich kriege das nicht hin, das gleichzeitige. Dann steht die Sticki wieder, weil ich erst die Naht zuende nähen will oder ich muss das Garn wechseln, da kann ich nicht nähen....

Ich sticke auch nicht so viel, dass mich das stört.

Mit der "Preisumrechnung" hast du natürlich recht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich hier mal mitgelesen habe, kann ich nur sagen: So einen großzügigen Ehemann hat bestimmt nicht jede. :hug:

Kannst du nicht vorab im Nähmaschinenladen deines Vertrauens sicherstellen, dass die gewünschten Maschinen ausprobiert und gleich mitgenommen werden können? Da könnte sie - wenn sie denn Lust hat - auch noch andere angucken. Das Vergnügen des Ausprobierens ist auch nicht zu unterschätzen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde, trotz der Begeisterung deiner Frau für diese Maschine, trotzdem einen Gutschein mit gemeinsamen Besuch im Laden schenken.

 

Analog: Wenn du den Porsche eines Bekannten fährst, und dich begeistert darüber äußerst, heißt das ja auch nicht unbedingt, dass du den auch haben willst. Man kann auch einfach mal so von Dingen begeistert sein, ohne sie selbst haben zu wollen, zB aus Mitfreude.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Er kann ihr doch einen schönen Blumenstrauß geben und sie zum Essen ausführen (passend zu den Ladenöffnungszeiten) und während des Essens ankündigen, dass der Clou noch bevorsteht ... naja, oder schon ein wenig im Vorfeld. Dass sie nicht denkt: Was, ein Blumensträußchen zum runden Geburtstag? Kommt natürlich auch auf den Wochentag des Geburtstags und auf den Zeitpunkt der Feier mit Familie/Freunden an ...

Edited by laquelle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hihi, es kann auch noch komplizierter werden.

Ich zB habe eine Elegante von Babylock, die es jetzt nicht mehr gibt. Sie hat aber einige Ähnlichkeiten mit Pfaffmaschinen, zB den Dualtransporter bzw. Idt. Den finde ich richtig gut (wenn ich auch noch einen verstellbaren Nähfußdruck habe). Und die hat richtig Platz rechts der Nadel (221mm), das brauche ich auch, wenn ich mal quilte. Und sonst stört mich der Platz auch nicht :D

Die von dir erwähnte Pfaff hat noch schönere Zierstiche als meine, das ist auch toll, auch einen Quertransport - weiß nicht, ob ich den nutzen würde, aber Zierstichborten mit 40mm sehen schon anders aus als mit 8mm. Also würde ich wohl zu der Näma tendieren, würde dann sehr hoffen, kein Montagsmodell zu erwischen (was ich von der 5er Reihe aber auch noch nicht gelesen habe). Und das, obwohl ich auch überzeugt bin, dass Berninas ganz tolle Nämas sind und sehr gerne das oben verlinkte Blog lese.

Viel Spaß beim Entscheiden und Schenken :ja:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Mann in der gleichen Situation rate ich dir:

Kauf die 530er. Tolles Gerät, sie wird sich freuen.

 

Ich hab vom nähen zwar keine Ahnung, aber ich prophezeie eine große Überraschung und Freude.

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.