Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

cadieno

Dunkle Stoffe vorwaschen - "Knicke" vermeiden

Recommended Posts

Hallo Ihr :winke:

 

Ich habe ein Problem - vielleicht besteht das nur in meinem Kopf, aber ich frag mal lieber:

Ich habe hier 4 m Gabardine in dunkelblau liegen für einen Mantel. Zusammensetzung ist etwa 65 % BW und 35 % Polytierchen (bin mir nicht sicher, ob Polyester oder Polyamid). Genau weiß ich das nicht mehr, da ich den auf dem Stoffmarkt gekauft hab und der Zettel, den ich mir extra habe geben lassen, verschwunden ist.

 

Nun naht der Beginn des Nähkurses und ich möchte den Stoff gerne vorwaschen. Mengenmäßig bekomme ich den in die Waschmaschine, aber irgendwie habe ich Angst, dass da nach dem Schleudern so helle Knicke zu sehen sind. Ist mir schon ein paar mal bei Jeans passiert.

 

Habt ihr nen Tipp, wie ich das vermeiden kann? Gar nicht schleudern kommt nicht in Frage, da ich den Stoff höchstwahrscheinlich in der Wohnung trocknen muss. Ich weiß nicht, ob Petrus am WE mir gewogen ist und im Hof keiner sonst was hängen hat ;)

Oder tritt das bei Baumwollmischungen gar nicht auf :confused: Ich hab keine Lust, den Stoff zu vers... ähm murksen.

 

Danke schonmal!

 

LG

Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, das mit den Knicken kommt hauptsächlich bei Jeans vor.

Da hatte mir ein Verkäufer den Tipp gegeben, den Stoff erstmal ohne Waschmittel zu waschen. Hat funktioniert, er sah noch gut aus. Und hat beim zweiten Waschgang mit Waschmittel auch keine Knicke bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe den Tipp bekommen und auch schon erfolgreich ausprobiert, den Stoff VOR dem Waschen erst einmal zu baden. Einfach normal Wasser in die Badewanne oder einen ausreichend großen Behälter füllen und dann den Stoff richtig vollsaugen lassen. Dann nass wir er ist in die Waschmaschine.

Die Falten kommen nämlich von der nicht gleichmäßigen Durchfeuchtung des Stoffes im begrenzten Platz der Waschmaschine und gehen dann hinterher nicht wieder raus.

Ist mir auch mit Gabardine passiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es kann auch bei anderen Stoffen passieren, aber bei Mischgewebe ist das Risiko nach meiner Erfahrung geringer.

 

Der Stoff sollte möglichst locker in der Maschine sein. Das hängt jetzt natürlich von der Trommelgröße ab... 8kg ist hier natürlich besser als 4,5 kg.

 

Vorher nass machen würde ich auch empfehlen, dann (so möglich) mit hohem Wasserstand waschen und nur mit reduzierter Drehzahl schleudern. Schonschleudern oder so.

 

Feinwäsche oder so ist vermutlich keine schlechte Idee. Den fertigen Mantel wird man hinterher ja vermutlich auch nicht mit maximaler Brutalität waschen.

 

Falls doch Knicke drin sind... ein Designelement draus machen. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, dann ist die Wanne schonmal reserviert.

Ansonsten haben wir eine 6 kg -Maschine, ich hoffe, das reicht.

 

Vielleicht schaffe ich es, in einem der Waschsalons hier zu schauen, ob die größere haben. Mehr Wasser kann ich nicht zugeben, aber wenig schleudern hab ich mir eh gedacht. Ebenso Feinwäsche (da macht meine Autokorrektur Feinschmecker draus :D )

 

Jetzt überleg ich noch, ob ich die Teile vorab mal drauf lege und den Stoff dann teile. Wenn ich dann auf zweimal wasche, hat der Stoff mehr Platz zum schwimmen :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt ihr einen Waschsalon in der Nähe? Dort gibt es meistens auch 14 Kilo-Maschinen. Ich wasche dort immer meine Bettdecken, kostet hier pro Maschine um die 8 Euro.

Dann hast du definitiv kein Platzproblem und vermeidest auch die Knicke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
. Mehr Wasser kann ich nicht zugeben, aber wenig schleudern hab ich mir eh gedacht. Ebenso Feinwäsche (da macht meine Autokorrektur Feinschmecker draus :D )

 

mehr Wasser einfach oben durchs Waschmittelfach einfüllen, wird wohl am Wichtigsten beim Hauptwaschgang sein.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde den Stoff überhaupt nicht vorwaschen; wie oft wäscht man denn seinen Mantel? den würde ich die Reinigung bringen, wenn es nötig wird..

 

moka:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt Programme an der Waschmaschine, z. B. für Gardinen, die einen höheren Wasserstand haben, damit das Material besser "schwimmt".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Früher kam hier schon mal der Hinweis, den Stoff an der Webkante rechts auf rechts zusammenzunähen und ihn quasi so auf links zu waschen. Hab ich aber nicht probiert. Vielleicht kann jemand was dazu sagen?

 

M. E. ist aber viel Platz in der Maschine i. V. viel Wasser und wenig Schleudern gut. (an den hellen Knicken reibt die Maschiene verstärkt die Farbe ab.)

 

Falls der Stoff aber Farbecht ist, brauchst du dir darüber keine Sorgen zu machen. Also vielleicht erst mal in der Wanne mit warmen Wasser und etwas Waschmittel testen, ob der Stoff farbecht ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Antworten!

 

Die Option gar nicht waschen habe ich lange überlegt, aber da der Stoff vom Stoffmarkt ist, habe ich das dann verworfen. Wer weiss, wie lange der da rumlag.

 

Ich hab jetzt nen Plan:

Ich schmeiß den Stoff Freitag abend in die Wanne. Behält er seine Farbe, geht's ab in unsere Maschine. Lässt er mehr Farbe als dass er behält, bring ich ihn in den Waschsalon.

 

Wir haben einen schmalen Toplader als Waschtrockner. Einfach Wasser zufallen geht daher nicht.

 

Ich bin gespannt, wie das endet.:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sollte das wohl gehen, aber unsere entriegelt dann nicht. Warum auch immer *schulterzuck* Normalerweise brauch ich das nicht - daher kommt dafür kein Reparateur ins Haus ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

zu den vielen guten Vorschlägen kommt noch meiner: Waschmittel für schwarze (dunkle) Wäsche verwenden. Ich nehme das immer für die dunkle (Fein-) wäsche und helle Streifen kenne ich auch nicht.

 

Aber ganz wichtig hierfür sind auch die anderen Tipps: Waschmaschine nicht so voll, Waschgang mit viel Wasser, geringe Schleuderzahl

 

LG

Birgit

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich hab jetzt nen Plan:

Ich schmeiß den Stoff Freitag abend in die Wanne. Behält er seine Farbe, geht's ab in unsere Maschine. Lässt er mehr Farbe als dass er behält, bring ich ihn in den Waschsalon.

 

Vorsicht, aber nicht über Nacht im Wasser liegen lassen. Ein Teil des Stoffes guckt dann raus. Hatte schon, dass der dann an der Luft fleckig ausgeblichen war. (Ich mach das mit dem Einweichen übrigens immer mit neuer Kaufkleidung (in einem weißen Eimer). Je nachdem 15 Min bis 1 Std und zwischendrin mal mit der Hand durchwalken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
So sollte das wohl gehen, aber unsere entriegelt dann nicht. Warum auch immer *schulterzuck* Normalerweise brauch ich das nicht - daher kommt dafür kein Reparateur ins Haus ;)

 

Sicher? Unsere entriegelt nach 3 minuten. Wenn man davor steht, sind die sehr lange.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rita, wem sagst du das :D

Ich habe mir deshalb das Warten abgewöhnt, schalte das Ding aus und irgendwann nach ewigen Zeiten komm ich zurück und mach weiter. Ich bin nicht der geduldigste Mensch bei sowas :o Aber nein, das zwischendurch aufmachen funktioniert bei uns nur ganz am Anfang und dann nicht mehr. Erst beim Spülen wieder.

Das soll eigentlich nur bei 90 Grad-Wäsche so sein (wegen Verbrennungsgefahr, steht so in der Anleitung), aber die Maschine hat das immer. Da das Ding aber nicht mehr hergestellt wird - und dummerweise schmale Toplader-Waschtrockner (also 2 in 1) kein Hersteller mehr macht - lass ich nur einen Techniker ran, wenn es gar nicht mehr geht. Nicht, dass da einer was kaputt repariert :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will euch nur schnell erzählen, wie es geendet hat:

Ich wasche den Stoff nicht vor, sondern geb den Mantel in die Reinigung, wenn es mal nötig ist. Vielleicht dämpf ich das Ganze vor dem Zuschneiden noch ab, aber das mach ich im Kurs mit der dortigen Bügelanlage. Die ist definitiv leistungsfähiger als mein Bügeleisen.:D

 

Das Bügeleisen hat letztendlich den Ausschlag gegeben. Ich hab mich nämlich gerade - zum Glück bevor ich den Stoff in die Wanne geschmissen hab- gefragt, wie ich den nach dem Trocknen wieder schön glatt bekommen soll. Draußen trocknen ist dieses Wochenende wohl wettertechnisch eher keine Option ;) und so dürften dann noch 2 oder 3 Auflageknicke hinzukommen.

 

Wie heißt es so schön: No risk, no fun :D

Aber danke für eure Tipps! Die kann ich bestimmt wann anders gut gebrauchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.