Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
nispi

Jersey, Sweat "schief" auf dem Ballen

Recommended Posts

Schönen guten Morgen,

 

ich habe in letzter Zeit mehrmal Jersey und Sweat eines namhaften deutschen Herstellers gekauft.

Nach dem Waschen hab ich immer (!) festgestellt, dass der Stoff "schief" auf dem Ballen, bzw. schon schief produziert ist. Wenn ich den Stoff im (STrick-)Fadenlauf falte muss ich immer schief falten so dass links und rechts jeweils die untere, bzw. obere Lage nicht gedoppelt sind.

 

Eine Händlerin meinte, dass das wohl absichtlich so produziert wird.

 

Ich fühle mich über den Tisch gezogen, jetzt muss ich mühsam die Schnittmusterteile doppeln und alles in einzelner Lage zuschneiden. Oder ich hab total viel Verschnitt.

 

Habt ihr sowas auch schon bemerkt? Oder gibt es tatsächlich Gründe warum der Stoff schief produziert wird? Früher und von anderen Herstellern bekomme ich doch gerade produzierten Stoff?!?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachzutragen wäre noch, dass eine Mail an den Hersteller ergebnislos blieb.

 

(Der Überstand auf dem Bild beträgt etwa 15 cm)

image1.jpg.d93e710f0f75b9aa257715fb0e9124db.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, einen minimalen Verzug kann ich noch hinnehmen. Aber so viel hat mich geärgert.

Vor allem weil ich das bisher nicht in dem Maße kannte.

 

(Ich hab jetzt einige Jahre ganz wenig genäht und keinen Stoff gekauft, erst jetzt wieder angefangen).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schönen guten Morgen,

 

ich habe in letzter Zeit mehrmal Jersey und Sweat eines namhaften deutschen Herstellers gekauft.

Nach dem Waschen hab ich immer (!) festgestellt, dass der Stoff "schief" auf dem Ballen, bzw. schon schief produziert ist. Wenn ich den Stoff im (STrick-)Fadenlauf falte muss ich immer schief falten so dass links und rechts jeweils die untere, bzw. obere Lage nicht gedoppelt sind.

 

Eine Händlerin meinte, dass das wohl absichtlich so produziert wird.

 

Ich fühle mich über den Tisch gezogen, jetzt muss ich mühsam die Schnittmusterteile doppeln und alles in einzelner Lage zuschneiden. Oder ich hab total viel Verschnitt.

 

Habt ihr sowas auch schon bemerkt? ...

Ja, mir ist das Problemm bekannt. Es ist sehr ergerlich, wenn man bedenkt, das die Stoffe deutlich über 20€/m sind. Besonders bei bedrückten Stoffen, wenn Sterne/Katzen/Bären nicht zusammenpassen, oder schräg verlaufen. Ich lege die gedoppelte/ausgeklappte Schnittmuster nach Maschenlaufrichtung. Sch.Muster mache ich aus Abdeckfolie. Falte sie vor dem Kopieren, lege so drauf und kopiere -so habe ich gleich (für "alle Fälle") gedoppelt.

 

Absichtlich? Nein, ich glaube nicht. Qualitätsmängel -ja.

Edited by lealeni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach noch ein Hinweis, wenn man den Stoff nicht einmal faltet sondern von beiden Seiten zur Mitte, wie Schranktüren oder Fensterläden ist der Versatz pro Seite geringer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank,

durch die Link habe ich jetzt verstanden wie so viel Versatz zustande kommt.

Muss ich wohl demnächst 20% mehr Stoff bestellen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was du sonst noch mal ausprobieren könntest: Die Schnittkanten der Stoffe vor dem Waschen aneinandernähen (einmal schnell durch die Ovi, Garnfarbe egal), und gucken, ob sich das dann in der Wäsche nicht ganz so doll verzieht... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ganz viel bringt das nicht - es hindert wenn überhaupt den Stoff ein bisserl am entspannen.

Einzig die rechte Seite wird etwas weniger belastet - Abrieb & Waschknicke und so kann man damit minimieren.

 

(Btw. meist sieht man den schrägen Maschenlauf am Bruch oder an den Längsschnittkanten durchaus schon auf dem ballen - wenn man im Stoffgeschäft kauft, kann man ja mit Lupe dran gehen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Etwas verziehen ist normal, aber so stark finde ich nicht normal.

Vielleicht lässt sich klären, ob Waschhinweise bekannt waren?

Wie heiß wäscht du und vor allem schleudert deine Maschine?

Was sind die Angaben am Stoffballen?

Etliche Großhändler haben schon Waschhinweise veröffentlicht.

Welchen deutschen Hersteller meinst du, gerne auch per PN.

LG Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es handelt sich um Baumwollsweat, den hab ich ganz normal bei 40 Grad gewaschen, im Buntwäscheprogramm. Der andere Stoff ist ein Leinen-Baumwoll-Jersery, der muss hohe Temperaturen in der Waschmaschine können.

 

Ich war nur irritiert weil mir das in letzter Zeit so häufig passiert ist, meiner Mutter ebenfalls, und immer vom gleichen Hersteller.

Ich habe nicht in Erinnerung dass es früher auch so sehr schief war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

eine Nachfrage beim Hersteller ist sicher eine gute Sache, falls er es noch nicht mitgekriegt hat weiß er es dann und bemüht sich möglicherweise um Abhilfe.

Beim Handstricken hatte ich mal erlebt daß sehr stark gezwirntes Garn das Strickstück völlig verzogen hatte.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es handelt sich um Baumwollsweat, den hab ich ganz normal bei 40 Grad gewaschen, im Buntwäscheprogramm. Der andere Stoff ist ein Leinen-Baumwoll-Jersery, der muss hohe Temperaturen in der Waschmaschine können.

 

Ich war nur irritiert weil mir das in letzter Zeit so häufig passiert ist, meiner Mutter ebenfalls, und immer vom gleichen Hersteller.

Ich habe nicht in Erinnerung dass es früher auch so sehr schief war.

 

Buntwäsche und so macht natürlich hohe Schleuderzahlen; das könnte das Problem vergrößern, wenn der Stoff eh dazu neigt. Ich wasche fast alle meine Oberbekleidung - und Stoffe auch - nur im Feinwäsche-Programm.

 

Ob das früher besser war mit den Stoffen, kann ich natürlich nicht sagen; ich nähe erst seit 15 Jahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich nähe erst seit 15 Jahren.

 

Ich auch :-), aber ich habe den Eindruck dass es vor 15 Jahren nicht so schlimm war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es handelt sich um Baumwollsweat, den hab ich ganz normal bei 40 Grad gewaschen, im Buntwäscheprogramm. Der andere Stoff ist ein Leinen-Baumwoll-Jersery, der muss hohe Temperaturen in der Waschmaschine können.

Deiner Antwort entnehme ich, daß du die Pflegehinweise des Herstellers nicht kennst. Dies sollte man beim Stoffkauf immer beachten - und wenn es nicht angegeben wurde, nachfragen.

 

Bei vielen Stoffen ist nur 30 Grad angegeben und Leinen - Baumwolljersey ist nicht automatisch heiß waschbar - was verleitet dich zu dieser Annahme?

 

Auch wird oft Schonwäsche angegeben, dies bedeutet auch niedrige Schleuderzahlen.

 

Viele Stoffe sind zudem nicht Trockner geeignet.

 

Wie realitätsnah oder praxistauglich für manche Kunden diese Vorgaben sind, sei dahin gestellt.

 

Wie sagte mal eine Stoffhändlerin zu mir : die deutsche Hausfrau kennt vor allem einen Waschgang : zu heiß, zu lang und stark schleudern!

 

Da ist was wahres dran.

 

Ich finde, vor allem hohe Schleuderzahlen belasten Stoffe besonders stark. Und die evtl. 10 Grad zu heiß können leider auch schon einiges verändern.

 

Frag doch nochmal bei deiner Stoffhändlerin nach den Pflegehinweisen.

 

LG Ulrike

 

(Ich empfehle Kunden immer Schonwäsche bei 30 Grad, Colorwaschmittel, niedrige schleuderzahlen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sagte mal eine Stoffhändlerin zu mir : die deutsche Hausfrau kennt vor allem einen Waschgang : zu heiß, zu lang und stark schleudern!

 

ac herrje, usa waschen in kalter brühe und dafür agressive Waschmittel, damit es noch irgendwie sauber wird als alternative? :rolleyes:

 

wenn ich die baumwolljerseys und -sweats alle extra schonwäsche waschen muss, lasse ich persönlich das selbernähen dann gern bleiben :cool:

vor allem bei kindersachen bekommt man dann kaum mehr alles raus...

 

nebenbei: selber hätte ich gern mehr Auswahl an robusten interlocks statt den vielen Jerseys... die halten kaum und sind mir für vieles zu dünn/labberig...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.