Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

23. Dezember 2017 - was kommt ...


Recommended Posts

  • Replies 56
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Ich würde da gerne was dran ändern, weiß aber aktuell nicht was.

 

Hänge sie doch bitte mal an einen Beitrag hier an und dann schauen wir, wer schauen kann.

 

Danke. :)

 

Ich versuch mal zu helfen

 

Bei den drei IMG SRC Angaben bekomme ich

https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/attachment.php?attachmentid=237374&stc=1&d=1513986181

als Antwort

Ungültige Angabe: Anhang

Wenn du einem normalen, gültigen Link im Forum gefolgt bist

 

Und ich möchte nicht in den Lostopf, hab keine Babylock ;)

Link to post
Share on other sites

Hallo, ich wünsche Euch allen frohe und friedliche Weihnachten. Ich bin ja schon länger Mitleser aber ich habe bis jetzt meine liebe Mutter gepflegt. Sie ist letzte Woche verstorben .Nun habe ich wieder Zeit zum Nähen . Viele Grüße

Martina

Link to post
Share on other sites

Seewespe hat es sehr gut auf den Punkt gebracht, finde ich.

 

Meine Prioritäten verändern sich auch immer wieder mal im Laufe der Zeit, abhängig von den jeweiligen Erfordernissen und Erfahrungen.

 

 

Aber ich möchte an dieser Stelle Schiller zitieren, der das Thema auch auf den Punkt bringt:

"Wisset - ein erhabener Sinn

legt das Große in das Leben

und er sucht es nicht darin."

 

:super: Sehr schönes Zitat!

 

 

Heute möchte ich auch gern in den Lostopf hüpfen. :)

 

 

Ich wünsche allen hier eine frohe, gesegnete Weihnacht.

Link to post
Share on other sites

Prioritäten setzen muss man meiner Meinung nach mit zunehmender Lebenszeit: in der Jugend und im jungen Erwachsenenalter ist man unbesiegbar und kann aus unermüdlichen (Energie)Quellen schöpfen.

 

Danach muss man mehr und mehr Prioritäten setzen, was sich eindeutig positiver anhört als "sich auf das Wichtig(er)e beschränken, Dinge verlieren Bedeutung, im Gegenzug gewinnt man praktischerweise Gelassenheit :D.

Link to post
Share on other sites

Leben im hier und jetzt, ich finde das gar nicht so schwer. Wirklich planen tun wir nur unsere Urlaub, 2018 ist schon fertig geplant und 19 schon zum Teil, weil wir das mit vielen unterschiedlichen Leuten absprechen müssen, bzw. Einfach die Zeit blocken müssen.

Ansonsten mache ich dass, was ansteht und versinke meistens komplett im Tun und vergesse Zeit und Raum. Wenn mich dann zum Beispiel einer anspricht, brauche ich eine Moment um mich darauf einzustellen, dann muss ich mein Programm wechseln.

Ich schreibe mir sehr viel auf, dass nimmt mir den Stress, da ich nicht mehr dran denken muss und einfach auf meine Liste schaue, was da als nächstes Projekt draufsteht und dann tauche ich wieder ab.....

Die heutige Bibelgeschichte zeigt mir, das man nicht nur für andere da sein soll, sondern sich auch mal selber verwöhnen lassen soll und auch, dass man Geschenke einfach annimmt und Dankbar dafür ist und sie geniesst.

 

Das Füsschenset würde ich bedingungslos annehmen wollen, um dann an der Ovi im hier und jetzt zu werkeln:)

Link to post
Share on other sites

Prioritäten setzt man immer, egal ob explizit oder implitzit. Sie manifestieren sich in unseren Handlungen im Hier und Jetzt. Nur darüber reden/ nachdenken/ aufschreiben nützt nichts, wenn man sie nicht mit Leben (Handlungen) erfüllt. Nur oft ist einem das gar nicht so bewusst.

Link to post
Share on other sites

“Was sind meine Prioritäten und warum sind die richtig?“

 

Nun, ich befürchte, meine Prioritäten sind nicht wirklich richtig... Ich weiß zwar wie ich es besser machen könnte, kriege es aber selten hin.

Leider hat bei mir die Arbeit eine zu hohe Priorität und dann kommt natürlich alles andere, z.b. das Nähen, zu kurz.

Link to post
Share on other sites

Prioritäten setzen wir doch alle zu fast jeder Zeit.

 

Es sind nicht immer Prioritäten, die sich auf andere auswirken oder die andere sehen. Aber wenn ich als kleines Beispiel nehme, man habe noch sooo viel für heute geplant, macht dann aber aus Müdigkeit einfach "Feierabend" für den Tag, dann hat man doch die Priorität gesetzt, das körperliche Bedürfnis über den bewussten Willen zu stellen. An einem anderen Tag setzt man die Priorität vielleicht anders. Aber ich denke mit fast jeder Entscheidung setzen wir mal mehr mal weniger bewusst Prioritäten.

Manche davon wirken sich mehr auf den Rest aus und manche weniger.

Auch als junger Mensch, wenn man mehr im Hier und Jetzt lebt, setzt man die Priorität, dass Heute voll auszukosten ohne an die Vergangenheit oder Zukunft zu denken.

 

Ich möchte heute nicht in den Lostopf, da ich keine Babylock oder so habe.

Link to post
Share on other sites

Ich finde, Prioritäten setzen ist wichtig im Leben.

Genauso richtig und wichtig aber ist, das man sie verändert und den Lebensumstände, dem Alter, der Gesundheit etc. anpasst.

 

Ich wünsche allen besinnliche Weihnachtstage.

 

LG ericius

 

An der Verlosung würde ich gerne teilnehmen.

Link to post
Share on other sites

Prioritäten setzen war für mich in jungen Jahren nicht so wichtig, ich habe einfach gelebt. Das hat sich verändert, meine Familie und ich kommen vor allem anderen. Solange es uns gut geht, ist auch meine Welt in Ordnung.

 

Ich würde sehr gerne in den Lostopf hüpfen, da ich nur ein einziges Füsschen für mein Baby habe.

Link to post
Share on other sites

Ich versuche auch, gerade Prioritäten zu setzten. Die haben sich in letzter Zeit verschoben. Das ist nur schwer mit der Familie vereinbar. Aber ich bin keine Märtyrerin und es ging mir schon lange nicht mehr so gut wie jetzt.

 

Ich möchte sehr gerne in den Lostopf, um meine Möglichkeiten mit der Babylock endlich ausschöpfen zu können.

Link to post
Share on other sites

Natürlich muss ich Prioritäten setzen - ich muss nur gelegentlich darüber nachdenken, ob meine Prioritäten noch für mich die richtigen sind.

In den Lostopf möchte ich sehr gerne, kann ich alles gut gebrauchen.

Ich wünsche allen ein wunderschönes und friedvolles Weihnachtsfest!

Liebe Grüße Bavoni

Link to post
Share on other sites

Normalerweise setze ich Prioritäten in meinem Tun und Handeln. Bisweilen handle ich aber auch spontan, das ist für mich dann Freiheit.

Ich möchte gern in den Lostopf. Alle Preise sind schön. Vielen Dank auch für die Mühe und allen ein gesegnetes Weihnachtsfest.

LG Lewina

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.