Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

ayne

Outlander Kostüme

Recommended Posts

Hallo zusammen,

bin gerade über die Seite von Terry Dresbach gestolpert und schwer verliebt. Mit welcher Liebe zum Detail die Sachen entstanden sind. Die Vorstudien zu diversen Rüschen und Raffungen sind auch total spannend.

Also wer es noch nicht kennt und gerne historisierende Kostüme und deren Entstehung schaut:

http://www.terrydresbach.com

 

LG Ayne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Link :hug:

Ich bin zwar absolut kein Fan der Serie aber die Seite find ich trotzdem interessant. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kostüme sind tatsächlich wunderschön gearbeitet und sehr authentisch - vor allem die 1. Staffel ist optisch wirklich gut, die teureren Kleider sind etwas modernisiert worden - aber ich finde sie passen optisch immernoch super. Auf jedenfall Schönes fürs Auge :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für den Link. :)

Ich finde die Kostüme sind wunderschön auch wenn sie nicht 100% original historischen Vorgaben entsprechen. Da ich Vintage-Blusen und besonders Rüschen, Raffungen und Spitzenbordüren liebe, finde ich diese Kostüme eine tolle Inspiration auch für moderne Näharbeiten.

Edited by adeptedecouture

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, die Kostümdesignerin hat ja teilweise auch bewußt mit dem historischen Stil gebrochen. Bei den Kleidern für Claire in Paris beispielsweise hat sie bewußt stilistische Anleihen in den 1940 gemacht, wo diese Figur ja ursprünglich herkam, so daß die Kleider genauso wie die Trägerin eine Kreuzung aus beiden Zeiten wären. Es gibt ein relativ schlichtes Kleid, bei dem das sehr deutlich ist.

 

(Leider weiß ich nicht mehr, wo genau es war, daß sie sich näher darüber äußerte, ich dachte, es sei ihr eigener Blog gewesen, aber nun ja. Google gibt mir hierzu einen Artikel aus VanityFair.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun ja, die Kostümdesignerin hat ja teilweise auch bewußt mit dem historischen Stil gebrochen. Bei den Kleidern für Claire in Paris beispielsweise hat sie bewußt stilistische Anleihen in den 1940 gemacht, wo diese Figur ja ursprünglich herkam, so daß die Kleider genauso wie die Trägerin eine Kreuzung aus beiden Zeiten wären. Es gibt ein relativ schlichtes Kleid, bei dem das sehr deutlich ist.

 

(Leider weiß ich nicht mehr, wo genau es war, daß sie sich näher darüber äußerte, ich dachte, es sei ihr eigener Blog gewesen, aber nun ja. Google gibt mir hierzu einen Artikel aus VanityFair.)

 

 

Diesen Stilmix mit Anleihen aus verschiedenen Epochen finde ich faszinierend. Der Artikel in Vanity Fair dazu ist sehr interessant.

Ich gebe zu, daß ich von der Serie Outlander schon gehört habe aber sie nicht schaue. Allerdings bin ich jetzt sehr neugierig geworden und werde mir mal eine Folge anschauen. :)

Edited by adeptedecouture

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.