Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Cårmencita1551695555

BERNINA oder doch ELNA?

Recommended Posts

Hallo zusammen. Ich Nähe viel und gerne, und in letzter Zeit immer mehr Kleidung. Mit meiner Singer Inspiration 4210 stoße ich jetzt entgültig an ihre Grenzen. Bei Jeans zickt sie und Nadeln brechen, Jersey mag das Schätzchen auch nicht🤷🏼*♀️. Eine Neue muss her. Leider liegt mein Budget bei Max 500€. Probe genäht hab ich bereits die W6 N 5000 und ELNA xperience 570. Tolle Teile. Dann sah ich die Sew&Go8 und war ein kleines bisschen verknallt, auch ihr Preis ist super momentan. Nur finde ich so gut wie keine Erfahrungswerte und auch im Umkreis von 50 km keine Chance sie mal Probe zu nähen. Elna war toll, aber vom Budget her, auch mit Eintauschsktion muss ich zu einer kleineren Version greifen um unter 500€ zu bleiben.

 

Ich würde mich freuen, wenn jemand mit Erfahrungswerten zu den genannten mal äußern könnte. Ganz liebe Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Elna eXperience 540s käme bei der Eintauschaktion für Dein Budget in Frage.

Sabine/ Broody hatte mal die 520 vorgestellt: klick, die 540 hat mehr Zierstiche.

 

Christiane/ Amaltea* hat/ hatte die Elna Jeans3210 und war mit ihr zufrieden.

Edited by Quälgeist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achso, der Vollständigkeit halber vielleicht noch:

Natürlich denke ich über eine Overlock nach. Deshalb möchte ich ja eben gerne eine grundsolide Maschine mit nicht allzuviel SchnickSchnack zum genannten Preis, um mir in vielleicht einem Jahr eine Overlock dazuzukaufen.

Trotzdem ist selbst für den privaten Gebrauch aber auch um mal n Teil an Freunde abzugeben eine möglichst ordentlich versäuberte Naht wichtig. Also: Nähfußdruck. Das haben ja beide, Elna und Bernette

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nadelbruch liegt nicht an der Maschine, sondern meist an falscher Handhabung durch den Nutzer.

 

Was tust Du, bevor die Nadeln brechen? Ziehst du am Stoff? Nähst Du über zu dicke stellen?

 

Benutzt du die falschen Nadeln?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Bernette gibt es bei amazon ein paar Erfahrungsberichte.

 

Wenn du online kaufst, hast du 14 Tage Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen. (Mit Grund natürlich eh.)

 

Ich denke, mit den drei genannten Maschinen kann man nicht viel falsch machen. Ob du mit den Funktionen zufrieden bist, und welche dir in der Bedienung am besten liegt, und welche in dein Budget passt, kannst allerdings nur du selbst entscheiden. Das ist genau wie beim Autokauf; da helfen Erfahrungen von anderen nur bedingt. :)

 

Dass es für Jeans spezielle Nadeln gibt (Universal gehen aber auch bei dünnem Jeans/nicht zu vielen Lagen), und dass man für dehnbare Stoffe wie Jersey auf jeden Fall die geeigneten Nadeln verwenden sollte, weißt du? Die falschen Nadeln können, gerade bei Jersey, viel ausmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hat Quälgeist recht :D

Also meine Overlock ist von Bernina und kam erst Weihnachten 2016, davor habe ich alles mit der Elna Jeans 3210 genäht (seit 2011). Sie wurde auch nicht ersetzt weil sie gesponnen hat sondern schlicht wegen der Lust auf etwas Neues und weil ich wirklich viel nähe und da will man irgendwann noch mehr Extras;). :D Vom Preis her wäre sie für dich drin aber sie ist mechanisch (was nicht schlecht ist) und hatte ich auch beim Dessouskurs mit. Da wurde sie für ihren schönen Stich gelobt :D Ansonsten habe ich eigentlich alles mit ihr genäht - Jeans, Leder, Jersey, Webware jeder Art und Stärke und mit dem richtigen Fuß ging alles!

 

Ansonsten hilft nur mit Teststoffen im Laden testen :o

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Euch.

Ja, na klar hab ich verschiedene Nadeln... Die Maschine schafft den Stoff nicht. Ich höre richtig, wie der Motor kämpft, wenn ich bei ner Jeans über die Naht muss. Und dann schieb ich nach und nimm’s, Nadel ab. Es ist nix für sie🤷🏼*♀️

Share this post


Link to post
Share on other sites

Amalthea und Quälgeist: Danke. Also Elna dürfte ich gestern Probenähen. Toll!!!! Zugleich war die Beratung sehr nett und sogar objektiv, da die Dame mir sagte, Bernina macht auch tolle Maschinen. Nur von Geräten, deren Produktion in China liegt habe sie in den vergangenen Jahren nichts Gutes mehr gehört. Durch sie kam ich überhaupt drauf, nach Bernina zu surfen... und nun steh ich da. Ich muss nochmal genau die Funktionen vergleichen, aber beim Querlesen schien mir die Sew&Go annähernd gleich zu sein zum günstigeren Preis. Und aber beides Schweizer mit Produktion in Japan. Und nun .... Knoten im Kopf. Auch wenn es keine 100€-Maschinen sind, geht es um viel Geld und ich möchte lange was von meiner neuen „Freundin“ haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könnte es sein, daß die Bernette ein Auslaufmodell ist, beim recherchieren ist sie bei einem Händler nicht mehr lieferbar und bei Amazon extrem heruntergesetzt. Das ist immer verdächtig.

 

Auch ich kann meine elna 5200 (Vor-vor-Model ( 7 Jahre alt) immer wieder sehr empfehlen, unkompliziert, schöne Nähte, alles, was man zum normalen Nähen braucht (kurzfristig näht sie sogar Leder mit der entsprechenden Nadel)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch eine Elna 520 Näherin! :hug:

Wir kommen bestens miteinander aus, haben uns noch nie angezickt! Die Dame näht und schnurrt ohne Probleme. Dabei ist sie inzwischen auch schon 4 Jahre alt. :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, davon gehe ich auch aus. Es ist auch nicht wirklich was zu finden über die Sew&Go8 an Meinungen. Aber ich bin über einen Shop mit Datenblatt von ihr im Datenblatt über den Nicht verstellbaren Nähfußdruck gestolpert sowie über die Aussage, dass sie nicht langlebig sei. Damit ist sie für mich nun raus. Es wird wohl die Elna:) Hier gibt es ja sicherlich nicht unberechtigt Elnafans

Was ich noch sah, der OverlockfußC für deine Stoffe ist nur bei der 540 dabei, aber sicherlich kann man ihn notfalls nachkaufen

Edited by Cårmencita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Elna machst du auf keinen Fall was falsch. Ich hatte ja selbst eine Elna 520, mit der ich vermutlich auch heute noch nähen würde, wenn ich nicht schon vor deren Kauf meine absolute Traummaschine ausgesucht gehabt hätte, die damals aber noch ein fernes Sparziel war ;). Eine Bernina 530, die ich mir dann tatsächlich auch gekauft habe.

Der Vollständigkeit halber ergänze ich noch einen Tipp: Auch sehr gut sind die Maschinen von Janome. Da würde ich mich an deiner Stelle auch noch informieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mit Elna machst du auf keinen Fall was falsch. (...)

Der Vollständigkeit halber ergänze ich noch einen Tipp: Auch sehr gut sind die Maschinen von Janome. Da würde ich mich an deiner Stelle auch noch informieren.

 

 

... und ich ergänze noch: --> Juki... :D

 

Aber, wie Broody schon sagt: mit Elna machst du nichts falsch. :o

 

Viel Erfolg, daß du deine Traummaschine für dich findest. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest bertsel

Noch eine Stimme für Elna und Juki. Beide Marken stehen hier in meinem Nähzimmer und ich bin sehr zufrieden damit.

 

VG bertsel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die W6 werden auch gefühlt schneller verkauft als andere:rolleyes: Als Anfang bestimmt super aber ich habe nie auf einer genäht und weiß daher nicht wie die sind. Nach der Elna kam eine Juki und mittlerweile mögen wir uns sehr gerne :D Bernina war schlicht zu teuer für das was ich wollte, da lag Juki weit unter der Hälfte. Bei den ComputerElnas kam der Funke bei mir nicht und die Juki hatte ich nach monatelangem Datenblattvergleich als perfekt gefunden. So wie ihre Vorgängerin zuvor auf die ich lange gespart habe. Und weggeben würde ich meine Elna Vorgängerin auch nicht. Janome würde ich mir auch ansehen. Da kam auch eine in die engere Nachfolgewahl - aber für die Juki habe ich hier einfach das perfekte Angebot gefunden. Und nichts mit Import oder so :D

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ach herrje 🙈... Dann schau ich da nochmal.

 

Komisch, dass niemand w6 empfiehlt...sehr günstig, aber irgendwie sprang bei mir der Funke nicht über

 

Am sinnvollsten finde ich, nur Maschinen zu empfehlen, auf denen man selbst genäht oder die man zumindest probegenäht hat. Da liegt der Haken bei W6....die kann man höchstens bei jemandem testen, der eine hat. Was aber nichts über die Qualität der Maschinen aussagt. Reizen würde mich das Testen der Maschinen aus reiner Neugierde auch, aber in meinem Bekanntenkreis hat keiner eine.

Ich würde niemals eine Nähmaschine ohne probenähen kaufen, habe aber auch das große Glück, ein hervorragend bestücktes Nähzentrum in akzeptabler Entfernung zu haben.

 

Wenn dir das Bauchgefühl schon ein Nein signalisiert hat....hör drauf ! Probier weiter, bis du DEINE Maschine gefunden hast. Bei deinem Budget ist schon etwas mehr Auswahl.

 

Noch was zu den Ausrichtungen der Hersteller: Trend ist, möglichst viele Funktionen in einer Maschine unterzubringen. Um das kostengünstig zu machen, wird am verwendeten Material gespart. Der Anteil preiswerter Bauteile sinkt, Kunststoff erobert immer mehr auch das Innenleben der Nähmaschinen. Die können dann natürlich nicht mehr solche Kraftübertragungen wie mechanische Nähmaschinen früherer Zeit über längere Zeit leisten. Ist hingegen der mechanische Teil hochwertiger ausgeführt, dann kostet das mehr.

 

Den Unterschied bemerken nur die, die schon mal auf alten, richtig massiven Nähmaschinen genäht haben. Da merkt man dann deutlich, wenn eine Nähmaschine einfach nicht die Durchstichkraft hat. Bei mir hat sich erst bei meiner Bernina die Sorge verflüchtigt, dass ich mit dem nähen einer Jeans oder einer Tasche aus Leder meine Maschine schrotten könnte.....ich bin aber durch das nähenlernen auf einer uralten gusseisernen Singer-Trittbrettmaschine "verdorben". Den Robustheits-Vergleich mit diesem Urgestein verliert jeder moderne "Plastikbomber" ;), aber damit muss ich leben.

Edited by Broody

Share this post


Link to post
Share on other sites

Spannend, dass die Elna + Juki Kombination genannt wird. Welche Juki habt ihr denn als Ergänzung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine ist die Juki HZL-DX 5 und die Elna 3210 Jeans. Eine Elna Lotus die alte die noch dringend einen Besuch beim Fachmann oder -frau braucht und eine Overlock Bernina 800DL. Ich habe sie alle lieb:D

 

LG Christiane

 

Edit: In meinen Privilegmaschinen steckte davor Janome und da irgendwo mal stand, dass Elna ähnlich sei, wollte ich eine Elna. Irgendwie so war der Gefankengang zur Elna Jeans. Und die Janomefüsse passten auf die Elna Jeans. War recht einfach an Füße zu kommen. Mit Juki ist das jetzt etwas schwerer :o

Edited by Amalthea*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine W6 hattest du ja schon probegenäht.

Ich habe schon öfter auf eine W6 3300 exclusive genäht und kann nichts schlechtes sagen. Momentan läuft ja eine Eintauschaktion, aber das ist dann eine etwas größere Maschine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe selber seit etwa 20 Jahren eine Bernina mit der ich auch sehr zufrieden bin.

 

In deiner Preisklasse würde ich allerdings auch die Elna nehmen.

 

Die Bernetten sind sicher auch nette Maschinen.... aber halt auch nur so halbe Berninas.

 

Elna habe ich schon mehrfach benutzt und immer einen guten Eindruck bekommen. Hat, was man braucht, aber man bezahlt nicht für Schickischnacki, der dann nur an anderer (und vielleicht weniger offensichtlicher) Stelle eingespart wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest bertsel
Spannend, dass die Elna + Juki Kombination genannt wird. Welche Juki habt ihr denn als Ergänzung?

 

Ich besitze die Elna excellence 680 und die Juki DX 2000 QVP (Sonderedition der HZL DX 7). Sehr feine Maschinchen und ich bin wirklich zufrieden. Es hat aber ebbes gedauert, bis ich "meine" Näma`s gefunden hatte mit denen ich glücklich bin.

 

VG bertsel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.