Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Auswahlhilfe - Nähtisch von IKEA


Recommended Posts

Hallo,

 

durch eine andere Nutzung in der Wohnung benötge ich eine neue Nähecke, die in in einem dann kombinierten Fernseh-/Gäste- und Nähzimmer sein soll. Der bisher verwendete Schreibtisch passt vom Aussehen nicht darein, und hat nach viiiielen Jahren auch ausgedient.

 

Was benötige ich:

- Tisch, auf dem Nähmaschine und Overlock Platz haben. Normale Schreibtischgröße reicht. Ich mache kein Patchwork o.ä. große Sachen, und wenn doch, kann die Overlock für diese eine Sache weggeräumt werden

 

Warum ist das ein Problem:

- im Moment steht an der Stelle, an der der Nähtisch stehen soll, eine Kommode. Die darin enthaltenen Dinge sollten nach Möglichkeit nicht sichtbar verstaut werden. Im Moment habe ich zwei Schranktüren mit je 2 Fächern und ein paar kleine Schubladen, den Platz der insgesamt 4 Schrankfächer würde in der neuen Lösung reichen

- auf einer Kommode kann man aber nicht nähen, da dann ja immer die Beine in der Kommode "hängen"

- über dem Nähtisch soll nichts sein (Regal oder so), weil da der selten benutzte Fernseher hängt und sichtbar bleiben soll

 

Wie soll es aussehen:

- kleine Staumöglichkeit (s.o.), und ein beweglicher Nähtisch darüber, der fürs Nähen rausgezogen oder weggezogen oder auch im 90° Winkel weggeschwenkt werden kann. Die Unterkante vom Nähtisch soll also über den Stauraum passen, und das bei einer bequemen Nähhöhe

- beide Teile, also Staumöglichkeit und Nähtisch optisch zueinander passend (gleiche Serie?)

- Farbe: am besten weiß

 

Was hat IKEA, was man da verwenden kann? Leider wohne ich sehr weit weg vom nächsten IKEA, ca. 1 h Fahrzeit, egal in welche Richtung, und kenne mich mit dem Angebot bei diesem Möbelhaus gar nicht aus. Die Anbieter hier in der Nähe haben nicht, was ich suche.

 

Vielleicht kann mir einer von den IKEA-Experten helfen mit einem Möbelnamen helfen, so dass ich mich im Katalog damit beschäftigen kann und mit einer Fahrt dorthin fertig werde?

 

Vielen Dank.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 23
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

IKEA hat inzwischen eine Webseite mit dem vollen Angebot... du kannst also alles dort finden, ohne in den nächsten Laden zu müssen. :)

 

Und ich würde bei einem Nähtisch den eher fest montieren (Ausziehtische und Nähmaschine drauf ist immer so eine Sache... sonst aber gibt es sowas meist als Schreibsekretär) und den Stauraum als Rollcontainer anschaffen.

 

Als zusätzlichen Stauraum könntest du aber noch kleine Elemente um den Fernseher herum an die Wand schrauben. So in Richtung CD/DVD Regal. Kann man auch quer an die Wand montieren...

 

Allerdings ist dann das, was da drin steht, sichtbar.

Link to post
Share on other sites

Stehen im Katalog die Angaben für Höhe etc. nicht mehr dabei? Da müssstest du halt darauf achten, dass die Kommoden höhenmäßig unter den Tisch passen. Wenn die Kommoden auf Rollen gedacht sind, kann man diese ggf. auch weglassen; ich weiß aber nicht, ob die beide Höhen angeben. Eine Fahrt zum genauen Ausmessen bleibt dir eventuelll nicht erspart...

Ansonsten bietet die Website auch alle Maße.

 

Ich habe jahrelang auf einem einfachen Tisch mit Holzrahmen und Glasplatte drin genäht, ohne Probleme; das war eigentlich ein Esstisch. (Ich glaube, der hieß Norden?)

 

Zusammenpassende Serie aus Tisch und Kommode ist mir jetzt nicht bewusst, dass es sowas gibt, aber ich war auch lange nicht mehr bei denen. Die Website bietet aber auch einige Filtermöglichkeiten, z.B. nach Farbe (innerhalb einer Kategorie, iirc.)

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

bei IKEA gibt es die KALLAX-Regale in die eine Schreibtischplatte einghängt werden kann. Gibt es in verschiedenen Größen. ;)

Und für die Regalfächer kann man - glaube ich - auch passende Kästen bekommen, für alles, was nicht sofort sichtbar ein soll.

Eventuell ist das ja eine Möglichkeit.

 

Grüße, Sabine

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

würden denn zwei Kallax-Regale als Staumöglichkeit und eine Platte, mit einem klappbaren Winkel an der Wand befestigt, Deinen Bedürfnissen entgegenkommen? Beim Herunterklappen der Platte könnte diese auf den in Abstand zueinander stehenden Kallax-Regalen zu liegen kommen und Du kannst zwischen den Regalen wie an einem Schreibtisch sitzen und nähen.

 

Nur mal so als Idee...

 

Viele Grüße, haniah

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also Expedit mit Schreibtischplatte mochte ich von der Arbeitshöhe nicht als Schreibtisch und als Nähtisch ging er irgendwie gar nicht. Ich habe im neuen Nähbereich den Esstisch Bjursta der in der Mitte Platz für Platten zum Verlängern hat. Käme denn ein Esstisch mit Ordnungssystemen für dich in Frage? Es gibt bei Ikea auch die Boxen zum Drunterschieben. Habe ich nicht aber wäre auch flexibel. Allerdings ist beim Esstisch nichts mit 90 Gad dafür könnte Platz nach links und rechts verkleinert und vergrößert werden. Als Stuhl habe ich die Stehstütze von Ikea und mag die sehr :)

 

LG Christiane

Link to post
Share on other sites

Wow, so viele Antworten, danke!

Mit den vielen genannten Möbelnamen werde ich mich mal beschäftigen. Kallax gefällt mir vom Aussehen schon mal gut. Am Liebsten wäre mir eine Lösung mit Kommode, wegen der Türen und der Rückwand, und darüber geschobenem Tisch. Oder würdet Ihr von einem Nähtisch mit feststellbaren Rollen prinzipiell abraten?

Link to post
Share on other sites

Bei einem Tisch mit feststellbaren Rollen wäre ich trotz allem skeptisch, ob der wirklich bombenfest steht im Betrieb. Die ich bislang so gesehen habe, wackeln trotzdem minimal; zusammen mit den Schwingungen der Maschine könnte das Nebeneffekte geben. Aber vielleicht hat ja jemand hier eine solche Lösung und hat konkrete Erfahrungen? :)

 

Es gäbe noch die umgekehrte Lösung, die Schränke unter dem Tisch mit Rollen auszustatten, so dass man die zum Nähen rausrollen kann. Allerdings sind wohl die meisten Kommoden dann zu hoch für die reguläre Tisch-Höhe. Wobei es ja auch eine Serie von Tischplatten mit verschiedenen Beinen gibt, da müsste man mal gucken, wie das mit der Höhe von Kommoden mit Rollen hinkommt. Oder im Baumarkt nach Tischbeinen gucken.

 

Gibt es vielleicht noch (zusätzlich) die Möglichkeit, einen Teil deines Bestands nicht genau dort zu lagern? Wenig benutzte Stoffe zB in Unterbettkommoden, auf den Schränken, auf dem Boden von Kleiderschränken oder sonstwohin auszulagern? Und vor dem Umbau vielleicht auch noch mal gründlich ausmisten, um insgesamt zu reduzieren?

Link to post
Share on other sites

Wobei Kommoden unten oft einen Sockel haben. Wenn man den entfernt und stattdessen ein Brett mit Rollen drunter schraubt, sollte man auf die gleiche Höhe kommen.

Edited by nowak
kaufe ein "o"...
Link to post
Share on other sites
Gibt es vielleicht noch (zusätzlich) die Möglichkeit, einen Teil deines Bestands nicht genau dort zu lagern? Wenig benutzte Stoffe zB in Unterbettkommoden, auf den Schränken, auf dem Boden von Kleiderschränken oder sonstwohin auszulagern? Und vor dem Umbau vielleicht auch noch mal gründlich ausmisten, um insgesamt zu reduzieren?

 

Leider nein. Das sind gar keine Nähsachen, sondern normale Wohnzimmersachen... Ist halt ein Multifunktionszimmer ;)

Link to post
Share on other sites

Du könntest ein Angebot vom lokalen Schreiner einholen. Denkbar wäre beispielsweise ein Tisch auf Rollen, der über Deine vorhandene Kommode geschoben werden kann. Das kostet nicht notwendigerweise Unsummen, bietet aber den Vorteil, dass Du

 

a) die Materialien selbst bestimmen und

b) dem vorhandenen Mobiliar anpassen kannst.

Link to post
Share on other sites

Jep. Meine Eltern sagten mal, ihre Möbel vom Schreiner waren auch nicht viel teurer als gute Massivholz-Ware aus dem Laden... Ich bezweifele trotzdem, dass das in die Preislage von Ikea fällt, schon eher RMF, und das steht hier ja gerade nicht zur Debatte... :o

Link to post
Share on other sites

@anfänger75: Wenn du hier noch Bilder von den vorhandenen Sachen und einen Aufriss oder Fotos vom künftigen Raum posten könntest, käme man vielleicht auch noch auf andere Ideen. :)

 

Ansonsten wird dir keiner hier eine fertige Lösung liefern können; ein bis zwei Fahrten zu Ikea & Co. zum Angucken, Ausmessen und Nachgrübeln sind imho vermutlich nicht vermeidbar. Und die Optik spielt ja auch eine Rolle; was dir gefällt _und_ was praktisch für dich ist, kannst letztendlich nur du wissen. :o

Link to post
Share on other sites
Jep. Meine Eltern sagten mal, ihre Möbel vom Schreiner waren auch nicht viel teurer als gute Massivholz-Ware aus dem Laden... Ich bezweifele trotzdem, dass das in die Preislage von Ikea fällt, schon eher RMF, und das steht hier ja gerade nicht zur Debatte... :o

 

Wer nicht fragt wird nicht erfahren, ob die Preise tatsächlich so hoch liegen. Wir haben schon einiges vom Schreiner unseres Vertrauens arbeiten lassen - manchmal kann man beispielsweise vorhandene "Rohstoffe" wie Holzbretter, Türblätter o.ä. verwenden, und hat so beispielsweise das Material bereits geliefert, über den Re/Upcycling-Prozess etwas für die Umwelt getan und für sein Geld keine folierte Luftnummer gekauft, deren Stabilität häufig mittelfristig sehr fragwürdig ist.

Link to post
Share on other sites

@ Seewespe

Zumindest beim RMF Multi handelt es sich nicht um eine "folierte Luftnummer, deren Stabilität häufig mittelfristig sehr fragwürdig ist".

Ich habe das Gefühl, den wirklich hochwertigen Tisch durchaus noch vererben zu können ;) ...

Link to post
Share on other sites

Mein Nähzimmer besteht aus Linnmon-Tischplatten, die auf Alex Schubladenkommoden liegen. Zwischen Alex und Linnmon liegen Antirutschmatten für Teppiche. Das Gewicht der Nähmaschinen verhindert ein verrutschen der Platten und alles hält bombenfest.

 

Auch gefüllt lassen sich die Alexkommoden dank Filzgleitern auf Parkett (ohne Filzgleiter rutschen sie auf Teppich sicher auch )leicht verschieben. Bis ich die optimale Anordnung meiner Möbel raus hatte, war das sehr praktisch;). Einfach Tischplatte abheben, Kommoden neu anordnen, fertig.

 

Nähzimmer 2.0 oder: schon wieder alles in Ordnung bringen - Hobbyschneiderin 24 - Forum

Edited by Sini
Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure Antworten. Derzeit tendiere ich zu folgender Lösung: Besta Kombination mit Türen/Schubladen im Maß 120x40x74

Darüber einen Schreibtisch (Alex?) mit Beinen ohne Rollen, dafür würde ich gute Filzgleiter drunter machen. Zum Tragen - einen knappen halben Meter zum Nähen - kann ich jemand zweites zur Hilfe bitten. Ich vermute, dass Rollen das Ganze zu instabil machen.

 

@anfänger75: Wenn du hier noch Bilder von den vorhandenen Sachen und einen Aufriss oder Fotos vom künftigen Raum posten könntest, käme man vielleicht auch noch auf andere Ideen. :)

 

 

Danke für den Tipp. Es braucht keine komplizierte, alles umfassende Lösung zu sein. Ich kenn mich halt nur nicht bei den IKEA-Namen aus. Den Online-Katalog kann ich viel besser lesen, mit ein den bereits bekommenen Tipps zu den Möbelnamen :)

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

So - melde: Projekt fertig :)

Es ist eine Kombination geworden aus:

- EKET, kleiner zweitüriger Schrank

- einfacher Schreibtisch LINMON über diesem Schrank mit höhenverstellbaren Beinen und

- daneben stehender EKET eintüriger hoher Schrank

 

Das Probenähen mit dem Berg angesammelter Flickwäsche hat die Kombination bestanden, jetzt kann wieder richtig gehäht werden!

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.