Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Genaue Stickmaschine gesucht - Erfahrungen?


Recommended Posts

Hallo!

 

Ich suche eine Stickmaschine mit hoher Stickpräzision. Es geht darum, kleine Stickereien auf feinen Textilien mit höchstmöglichen Genauigkeit zu erstellen. Und frei programmierbar soll sie auch sein.

 

Die üblichen Emfehlungen wie Rahmengröße, Nadel, Garn, Stoff usw. lasse ich jetzt außer Betracht, wobei das auch eine sehr wichtige Rolle spielt. Ich möchte wissen, welche Maschinen die beste Mechanik haben.

 

Was meint ihr?

Vielen Dank im Voraus.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 16
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Da würde ich nicht mehr bei den Haushalt-Stickis gucken.

Und mir die entsprechende Maschine dann auch vom profi einrichten lassen.

(Wenn Du da nicht wahnsinnshohe Auflagen stickst, lohnt sich die Anschaffung einer solchen Maschine nicht.)

 

;)Wobei es grundsolide Gewerbe-Stickis schon durchaus im Bereich der oberen Preisklasse der Haushalts-Geräte gibt...

 

Der Rest ... ist zum guten Teil saubere Digitalisierung, und entsprechende Vorbereitung des Stickguts.

Link to post
Share on other sites

das würde ich bei ricoma oder melco schauen.

brother könnte da wohl auch in frage kommen.

 

da wir hier aber eher im haushaltsmaschinenbereich unterwegs sind, wird es mit einer fundierten antwort zu deiner frage eher schwierig.

Link to post
Share on other sites
Danke SiRu,

 

wannsinshohe Auflagen plane ich nicht, deshalb würde mir eine Gewerbe-Sticki schon das Budget sprengen. Nein, ich meine schon eine der Haushaltsmaschinen des mittleren bis hohen Preisniveaus :rolleyes:

 

bernina, brother, janome -> aber dann eben auch die großen maschinen.

ich würde einen händler aufsuchen, eine stickatei und material mitnehmen und mir das dann vorführen lassen

Link to post
Share on other sites

Frei programmierbar heißt vermutlich, Du willst selber Stickdateien erstellen können? Fachbegriff Digitalisierung - findet am PC statt - mit separater Software, die dann nur noch das Format erzeugen können muss, das die vorhandene Maschine versteht.

 

Sabine

Link to post
Share on other sites
bernina, brother, janome -> aber dann eben auch die großen maschinen.

ich würde einen händler aufsuchen, eine stickatei und material mitnehmen und mir das dann vorführen lassen

 

Ich habe schon Janome 500 E und Pfaff 4.5 in Arbeit gesehen, wobei Pfaff in meinen Augen besser aussah. Zu Brother meinte der Händler, dass sie sich schneller abnutzen :eek: Komisch...

Link to post
Share on other sites
Ich habe schon Janome 500 E und Pfaff 4.5 in Arbeit gesehen, wobei Pfaff in meinen Augen besser aussah. Zu Brother meinte der Händler, dass sie sich schneller abnutzen :eek: Komisch...

 

ich ergänze: Elna.

 

was sah denn für dich besser aus? das ist für mich keine klar definierte aussage mit der man deine wünsche weiter einkreisen kann.

 

brother soll ein sensationelles stickbild haben. das sagen selbst einige bernina fans.

 

persönlich find die ich die neue stickrahmenanbringung der janome und elna klasse.

 

bernina ist mir persönlich zu lang als maschine auf dem tisch. ich mag es lieber, wenn die maschinen tief sind.

 

ich sticke mit einer älteren elna, die gute ergebnisse liefert, bei der es aber vermutlich an der von dir gewünschen präzision habert.

 

alternativ sticke ich noch mit der mc 15000, die für mich seht gut ergebnisse liefert, ich sie aber noch nicht mit anderen verglichen habe.

 

es kommt selbstverständlich auch auf die qualität der stickdatei selber an.

ausserdem wieviel volumen dein material hat und wie schwer es ist.

 

ich hatte mal eine fertige jacke bestickt, die als material an sich schon sehr schwer war/ ist. dort mußte ich meine kleine stickmaschine händisch unterstützen.

bei der großen habe ich damit deutlich weniger herausforderungen, da die stickeinheit anders funktioniert.

 

nur fürchte ich, machen dich diese aussagen nicht schlauer.

Edited by Quälgeist
Link to post
Share on other sites

Wenn Du niedrige Auflagenhöhe mit hoher Qualitätsanforderung bei wechselnden Motiven hast, warum willst Du dann eine eigene Stickmaschine? Es gibt etliche Stickerei-Shops, die mit hochprofessionellen Stickmaschinen froh um jeden Auftrag sind und das sehr kostengünstig erledigen (geringeres Kostenniveau, das Du bei Ansatz Deiner Vollkosten selbst nicht erreichen wirst).

Link to post
Share on other sites

was sah denn für dich besser aus? das ist für mich keine klar definierte aussage mit der man deine wünsche weiter einkreisen kann.

 

Für mich war das Stichbild genauer.

 

nur fürchte ich, machen dich diese aussagen nicht schlauer.

 

Im Gegenteil, ich danke sehr für Deine Hinweise. Das hilft mir sehr.

Link to post
Share on other sites
Wenn Du niedrige Auflagenhöhe mit hoher Qualitätsanforderung bei wechselnden Motiven hast, warum willst Du dann eine eigene Stickmaschine? Es gibt etliche Stickerei-Shops, die mit hochprofessionellen Stickmaschinen froh um jeden Auftrag sind und das sehr kostengünstig erledigen (geringeres Kostenniveau, das Du bei Ansatz Deiner Vollkosten selbst nicht erreichen wirst).

 

Daraus soll erstmal ein Hobby werden, keine Produktion :p. Aus demselben Grund, warum man Gitarre spielen lernt. Mich fasziniert einfach der Prozess. Aber es ist richtig so, wie Du schreibst, Danke :)

Link to post
Share on other sites

Und vertu Dich nicht mit den Preisen.

Die größeren Haushaltsmaschinen sind nicht wirklich günstiger, als die kleinen Profis.

Nur das selbst die kleinen Profis (bei gleichem Preis) meist mehr können. (Anzahl Farben, Nadelköpfe, ggf. zurüstbare Teile wie Kappenspanner...)

Allerdings auch häßlicher sind, so rein zum angucken und rumstehen haben. (Und die hat man dann stehen.)

Link to post
Share on other sites
Und vertu Dich nicht mit den Preisen.

Die größeren Haushaltsmaschinen sind nicht wirklich günstiger, als die kleinen Profis.

Nur das selbst die kleinen Profis (bei gleichem Preis) meist mehr können. (Anzahl Farben, Nadelköpfe, ggf. zurüstbare Teile wie Kappenspanner...)

Allerdings auch häßlicher sind, so rein zum angucken und rumstehen haben. (Und die hat man dann stehen.)

 

Wie wahr:rolleyes::cool::D

Link to post
Share on other sites

Kleine Stickereien - die trotzdem dicht sein sollen - auf feinen Textilien, das widerspricht sich schonmal. Eine solche Stickerei muss entsprechend stabilisiert werden, du willst den Stoff sicher nicht bretthart haben oder das die Stickerei Falten in den Stoff zieht. Mit der Präzision der Maschine oder nicht, hat das imho dann nur noch am Rande zu tun. Da sind tatsächlich die Dinge wie saubere, angepasste Digitalisierung, die Verwendung von bspw. dünnerem Garn u.a. wichtiger.

Link to post
Share on other sites

genau so wie sticki sehe ich das auch. Eine Maschine stickt immer nur so gut wie das Muster digitalisiert ist. Natürlich ist es dann auch noch wichtig das richtige Material einzusetzen. Das erfordert einiges an Erfahrung.

Wobei ich immer sage man kann alles lernen, wenn man den Aufwand nicht scheut.

Link to post
Share on other sites
Daraus soll erstmal ein Hobby werden, keine Produktion :p. Aus demselben Grund, warum man Gitarre spielen lernt. Mich fasziniert einfach der Prozess. Aber es ist richtig so, wie Du schreibst, Danke :)

 

Wenn Dich der Prozess des Maschinenstickens interessiert und Du ein Hobby daraus machen willst - es gibt viele Angebote von gebrauchten, aktuellen Modellen, für die auch entsprechende Software Deinen Ansatz unterstützt (bei den "älteren" Modellen dürfte die Digitalisierung von Mustern mit halbwegs Qualität problematischer sein). Da wird sich sicher nicht die "ideale" Maschine finden, aber Du gewinnst die Erfahrung (Begeisterung und Enttäuschung), die das Thema Digitaisierung mit sich bringt.

Link to post
Share on other sites

Meine Brother Maschinen (Innovis 1e, ca 6Jahre alt, und die VR, die habe ich jetzt gerade ein Jahr) haben ein ganz tolles Stickbild und arbeiten so genau, wie die Stickdatei es eben angibt. Die integrierten Schriften können sehr klein und fein gestickt werden, das klassische Monogramm auf einem Herrenhemd zum Beispiel. Eine Materialentsprechende Nadel hilft auch viel, wie beim Nähen eben auch.

 

Ich habe auch schon auf Seide gestickt, mit den richtigen Vliesen funktioniert auch das hervorragend.

 

Du hast noch nicht erwähnt, was genau du besticken möchtest und was für Motive?

 

Möchtest du selbst Deine Motive entwerfen, dann informiere dich über Stickprogramme. Man kann alles Lernen, man muss nur die Zeit haben das ganze auch zu üben. Man kann allein mit ausprobieren Stunden am PC verbringen...

Je nach Stickprogramm kann man bei YouTube alles lernen was man braucht.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.