Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Sign in to follow this  
nähtussi

Hosenschnitt ändern

Recommended Posts

Hallo,

ich habe ein Problem mit Hosen nähen. Ich habe zwar einigen Hosenstoff zu liegen, aber trau mich einfach nicht ran. :mad: Mein Problem ist, dass die Schnitte nicht passen. Die 38 ist mir oben etwas eng, dafür sind die Beine viel zu weit. Ich weiß nicht, wie ich den Schnitt ändern kann. Schon gar nicht bei ausgestellten Beinen. Wahrscheinlich passen meine Beine den Schnittmusterherstellern nicht. :banghead: Würde mich sehr :) , wenn einer Tipps für mich hat.

Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

tja, den perfekten Hosenschnitt, ja den wollen wir alle.

 

Ich weiß ja nicht wieviel Näherfahrung Du so hast, aber zunächst hört es sich so an, als hättest Du einen Schnitt, der eigentlich nicth Dein `Geschmack`ist. Ich würde vorschlagen, dass Du Dich nach einem anderen Schnitt umsiehst. Wo mindestens die Beinweite Deinem Wunsch entspricht.

 

Oben kannst Du mehr Nahtzugabe geben und später anprobieren und neu abstecken, falls es nicth passt.

 

Bei Hosen ist auch ein bißchen Erfahrung erforderlich. Finde ich zumindest.

Du kannst Dir natürlich auch ein Probestück machen und alle Änderungen am Schnitt nachmachen. Dauert natürlich etwas.

 

Oder mal in der VHs zu nem Kurs anmelden. Gut, hilft Dir heute auch nicht weiter.

 

Ich für meinen Teil nähe schon sehr lange und d e n Hosenschnitt habe ich noch nicht gefunden. Aber mittlerweile weiß ich was ich beachten muß. Aber das geht nicht so einfach zu ERklären.

 

Gruß

Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nähtussi,

ich habe ein ähnliches "Problem", nur wohl umgekehrt: entweder sind die Hosen in der Taille 2 Größen zu weit oder an Hüfte und Oberschenkeln 2 Größen zu eng. :banghead:

:idee: Ich habe mir mit Hilfe eines Burda-Schnittes ein persönliches Schnittmuster erstellt:

 

Da bei den Schnittmustern die verschiedenen Größen ineinander gezeichnet sind, habe ich zunächst die für mich passenden Größen (38 und 42) auf Folie wie im Schnittmuster "ineinander" (versteht man, was damit gemeint ist?) durchgezeichnet.

 

Ungefähr auf der Hälfte zwischen Taille (Gr. 38) und Hüfte (Gr. 42) noch Hilfspunkte auf die Zwischengröße (40) gesetzt und mit der Kurve des Schneiderwinkels die Verbindung von Taille zu Hüfte durch die Hilfspunkte gezeichnet.

 

Da meine Beine auch noch ca. 5 cm kürzer sind als die Norm habe ich die Schnittteile jeweils in der Mitte zwischen Schritt und Saum (= ungefähr Kniehöhe) durchgeschnitten und 4 cm überlappend wieder zusammengeklebt. (1 cm noch am Saum gekürzt), aus billigem Stoff eine Musterhose gehäht (am besten mit großer Stichlänge und andersfarbigem Nähgarn), hier noch ein wenig angepasst und die Änderungen auf meinen Schnitt übertragen.

 

Das war natürlich einmal etwas Arbeit, aber so habe ich endlich einen Schnitt der wirklich passt und ich fange nicht jedes Mal wieder neu an zu ändern.

 

Ähnlich habe ich es auch schon bei einer Jacke gemacht, die länger war als Taille. Hier brauchte ich die Mehrweite nur hinten zuzugeben. (warum wohl? :rolley: )

 

Liebe Grüße

Svenja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich glaube, Hosen sind irgendwie das Schwierigste, was man selber nähen kann.... :rolleyes:

 

Wenn du englisch kannst, gibt es dazu ein sehr gutes Buch, das sehr viele Paßformprobleme beschreibt, und Anleitungen gibt, wie man sie beheben kann. Es heisst Pants for real people und ist sehr zu empfehlen. Es hat sehr viele Bilder, so dass man viel wohl auch ohne große Englisch-Kenntnisse verstehen müsste.

 

Sehr empfehlen kann ich persönlich auch den Maßschnitt von Burda. Bei mir sitzt er tatsächlich wie angegossen. Anhand dieses Schnittes hoffe ich jetzt, andere Schnitte leichter anpassen zu können, da ich ja einen wirklich passenden als Vergleich habe. Und ich kann diesen Schnitt selbst ein bisschen variieren, z.B. verschiedene Taschenlösungen, Beinweiten und -längen, den Bund ein wenig anders, da hat man ja viele Möglichkeiten.

 

Und mal so ganz allgemein... es liegt nicht daran, dass deine Beine "falsch" sind, sondern die Schnittmuster sind für nicht vorhandene Ideal-Figuren erstellt. Es wäre ein Wunder, wenn man nicht ändern muss! Wieviele Hosen, die du von der Stange kaufst, passen denn wirklich? Bei Schnittmustern ist das nicht anders, wie denn auch? Nur Mut, ändern ist nicht so schwierig :)

 

Liebe Grüsse

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vielen Dank für die Tipps. :bier:

Aus einem Laken habe ich auch schon eine Hose genäht, aber ändern war trotzdem schwierig. Bzw. liegt das Teil jetzt in der Ecke, weil es bei Stretch-Stoffen nicht sitzt.

Einen Schnitt zu finden, der mir gefällt, ist nicht einfach. Ich mag lieber eine Talienhose mit ausgestelltem Bein. So einen Schnitt habe ich noch nicht gefunden. Weiß jemand einen?

Eine Frage habe ich noch: Wo kann ich einen Maßschnitt anfertigen lassen?

LG

Nähtussi!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich bin mir ziemlich sicher, dass man einen Maßschnitt von Burda fertigen lassen kann. Schau mal in eine Ausgabe, dort stehen bei der Hotline Tel-nr. und e-Mail. Was das kostet weiß ich leider auch nicht. Ansonsten kannst du dich auch an die VHS wenden. Ich werde im nächsten Monat an so einem Kurs teilnehmen. Dort wird ein Maßschnitt erstellt, es erfolgt eine Schnittberatung im Hinblick auf deine Figur und die Hose dazu wird auch noch genäht. Bestimmt gibt es so etwas auch in deiner Nähe.

Liebe Grüße

Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

habe mir heute in der Bücherei das Buch :Hosen die gut sitzen ausgeliehen. Ich muß sagen da kann man eine ganze Menge lernen.

 

Besorg es Dir auch.

 

Gruß

Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmmmm, hier im Forum wurde schon öfters empfohlen, eine gutsitzende Hose zu nehmen, Nähte auftrenne und den Schnitt abzunehmen. (Meine Lieblingsjeans ist arglistig vom Zerfall bedroht und wird demnächst als Schnittmuster enden bzw. verewigt :) )

Ansonsten: einen billigen (Hosen-)Stoff nehmen, daraus eine Bux nähen, dran rumändern, Änderungen auf das Schnittmuster übertragen und die "richtige" Büx draus nähen.

 

Viel Erfolg,

Lilly

 

... die auch nicht in die käuflichen Schnitte passt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.