Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Brummelhummel77

Ich hätt' so gern ein Wallekleid...

Recommended Posts

Werd wohl in 2 Wochen erst wieder richtig dazu kommen fürchte ich. Aber dann dafür umso motivierter. ;)

Muss auch erst mal schauen was für Material ich brauche und alles bestellen.

 

Als Nächstes kommt dann der Unterrock, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Je nachdem wie Du das Taillenband vom Hummer schließt, kannst Du auch erst später messen. Ich schließe meine Tournüren immer mit Schnalle und handgestochener Öse wie einen Gürtel. Da kannst Du dann die Öse auch ganz am Schluß stechen, das Band wird dann ja eh etwas länger als die Taillenweite gemacht.

Noch ein Tip: Setz die Schnalle bzw den Verschluß nicht genau in die vordere Mitte sondern etwas seitlich. Dann hast Du den Verschluß von Korsett und Tournüre und später der Taille nicht übereinander liegen. (Röcke schließen idR hinten oder in der Seite)

 

Über den Unterbau (also bei Dir der Hummer) kommt der Unterrock.

Der Unterrock soll ja nicht nur den Röcken Stand geben sondern auch verhindern, das die Reifen sich durchdrücken. Der Polstereffekt ist aber für Krinolinen/Reifröcke noch wichtiger als hier, da bei Dir ja sicher noch ein geraffter Überrock über den Basisrock kommt. ;)

Edited by Tarlwen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist eine gute Idee mit der "Gürtelschnalle"! Machst du da auch mehrere Löcher rein oder nur eines? Das mit der seitlichen Position der Schnalle ist ein super Hinweis! Ich hätte das Ding ganz treudoof vorne hin gepackt und mich dann vermutlich Grün und blau geärgert.

Ich bin dooyoo froh über eure vielen Tips une Hinweise. Ein hab ganz großes Dankeschön dafür! :hug:

 

Wäre das ein möglicher Unterrock oder ist das eher schon der eigentliche Überrock:

http://www.trulyvictorian.net/1887-imperial-skir.html

 

Und nochmal zum Hummer: Welcher Stoff eignet sich dafür am ehesten? Ich vermute mal, es sollte etwas festere BW sein? Batist ist wahrscheinlich zu zart und wieder eher etwas für den Unterrock...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist eine gute Idee mit der "Gürtelschnalle"! Machst du da auch mehrere Löcher rein oder nur eines?

 

Ich hab nur eins gemacht, aber man kann natürlich auch mehrere machen, wenn man zu- oder abnimmt.

 

Wäre das ein möglicher Unterrock oder ist das eher schon der eigentliche Überrock:

http://www.trulyvictorian.net/1887-imperial-skir.html

 

Das ist ein Rock, über den kein Überrock mehr drüber kommt.

 

Und nochmal zum Hummer: Welcher Stoff eignet sich dafür am ehesten? Ich vermute mal, es sollte etwas festere BW sein? Batist ist wahrscheinlich zu zart und wieder eher etwas für den Unterrock...

 

Für Unterbauten nehme ich immer Baumwolle, auch gern mal Ditte. Hauptsache nicht dehnbar und nicht zu dünn bzw zu locker gewebt. Der Unterbau bekommt seine Stabilität durch die unter Spannung stehenden Stäbe und das muss der Stoff ja aushalten können. (Klingt jetzt dramatischeres es ist)

Für den Unterrock kannst Du Batist nehmen und ggf. stärken. Ich würde es aber auch vom Stoff des Kleides abhängig machen.

Für ein schweres Samtkleid würde ich einen Baumwoll- oder Taftunterrock machen und bei Bedarf stärken, damit der das Kleid gut stützen kann.

Für ein leichtes Sommerkleid aus Batist oder dünner Seide geht auch ein leichterer Unterrock. (So sah mein letzter Unterrock aus, das ist Ikea Bomull mit 10-Meter-Saumrüsche. Stützt auch ungestärkt ein schweres Samtkleid gut. ;))

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da isse wieder..... Hallo ihr Lieben!

 

Nach langer Krankheit, fehlender Zeit und akutem Motivationsmangel melde ich mich zurück.

Nachdem uch lange drum herum geschlichen bin und nicht so recht wusste wo anfangen, hat mich am Wochenende die Arbeitswut gepackt. Und wie das immer so Ist, wenn man sich einmal in den Hintern tritt, flutscht es auf einmal fast wie von selber.

Und tadaaaa, da steht er nun, der Hummer. Ich gestehe, hier und da musste ich ein bisschen schimpfen und fluchen, aböer egal. Jetzt ist er fertig und er gefällt mir ausgesprochen gut.

 

LG :hug:

20180409_111804.jpg.687d85f03a496c47a88729bbbadeab4c.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schick geworden :):)

 

Mit was machst Du jetzt weiter? War der Unterrock dran oder schon der Basisrock? :):)

 

LG emma

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieben Dank :hug:

 

Ich werd mir jetzt erst mal einen Unterrock basteln. Wie der aussehen soll weiß ich allerdings noch nicht ganz genau. Der Überrock (=Basisrock?) Soll eine kleine (oder größere?) Schleppe haben. Da bin ich aber noch auf Inspirationssuche. Dementsprechend würde ich dann auch dem Unterrock eine Schleppe verpassen. Aber wie gesagt, da muss ich erst mal noch ein bisschen forschen... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur zu :)

 

Mittlerweile gibt es ja einiges an Modekupfern im Netz, eine wunderbare Inspirationsquelle, macht die Entscheidung nur leider nicht einfacher ;);)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als passender Unterock wurde weiter oben auf Seite 50 TV170 als Unterrock vorgeschlagen. Der gefällt mir ausgesprochen gut. Wenn ich jetzt für deb Basisrock eine Schleppe planen würde, könnte ich dann trotzdem den TV170 so wie es ist nehmen, oder muss ich dann den Unterrock auch mit Schleppe machen? Ich denke als Schutz vor Schmutz und Staub würde es sich schon anbieten, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte es zwar schon einmal gepostet, aber hier ist noch einmal der Link zu dem Kleid, das mir bisher am besten gefällt: http://www.historical-costumes.eu/de/Gruenderzeit_Robe_aus_Seidenbrokat.html

 

Ich habe mittlerweile so viel gesehen, mit ettliche Fotos von Kleidern, die in Frage kommen, abgespeichert, aber irgendwie komme ich immer wieder zu diesem zurück. Also soll es wohl so sein. Ein paar Dinge gefallen mir nicht, aber das betrifft hauptsächlich das Oberteil, und da bin ich ja nich lange nicht :D Ich brauche erst einmal den Unterrock und dabei, wie oben schon geschrieben, ein paar Entscheidungshilfen ;)

 

Ist überhaupt noch jemand da oder haben während der langen Pause alle das Weite gesucht???:traurig::eek:

Share this post


Link to post
Share on other sites

:winke:

Bin noch da, kann aber nix fachlich-helfendes dazu sagen.:o

Share this post


Link to post
Share on other sites
Als passender Unterock wurde weiter oben auf Seite 50 TV170 als Unterrock vorgeschlagen. Der gefällt mir ausgesprochen gut. Wenn ich jetzt für deb Basisrock eine Schleppe planen würde, könnte ich dann trotzdem den TV170 so wie es ist nehmen, oder muss ich dann den Unterrock auch mit Schleppe machen? Ich denke als Schutz vor Schmutz und Staub würde es sich schon anbieten, oder?

 

Ich bin natürlich auch noch da und schaue gespannt!

 

ÜBer die historische Korrektheit weiss ich nicht bescheid, aber ich weiss, dass auf Schleppen oft auf der Unterseite ein Stoff aufgebracht wird, der als "Schmutzfänger" dient. Das funktioniert aber natürlich nur, wenn es ncht um einen superzarten Stoff handelt. indiesem Fall würde ich eher schon den Unterrock mit Schleppe machen. Ansonsten, wenn der Stoff vom überrock auch etwas fester ist und eine (partielle) Unterfütterung verträgt, dann muss mE der Unterrock nicht unbedingt eine Schleppe haben

 

Bei dem von dir verlinkten kleid ist der Rock ja aus "schwerem Seidenbrokat". Ich tippe mal, dass da der Unterrock keine Schleppe hat.Das gäbe auch nur ein "Gekruschel". Die Schleppe vom Überrock ist aber sicher unterfüttert, auch damit sie schön rund liegt.

Edited by Rumpelstilz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Am Basisrock eine zweite Schmutzfängerlage anzubringen wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Meine Überlegung war eben, dass man den Unterricht vermutlich leichter mal gewaschen bekommt als den Überrock mit seinem ganzen Getümmel. Andererseits möchte ich den Unterrock aus feinem Baptist nähen, damit er nicht gar zu schwer wird. Der wird aber vermutlich nicht allzu lange überleben, wenn er mit Druck von oben übern Asphalt gezerrt wird... Bzw. evtl. soll ja unten Spitze dran. Hmm mm... Hab jetzt mal TV170 bestellt. Da sind ja, wenn ich es richtig verstanden habe, sogar verschiedene Rockvarianten drin. Eine Schleppe kann man dann bestimmt immer noch dran basteln...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du einen zarten Unterrock nächen willst, würde ich den ohne Schleppe machen. Der dient ja vor allem dazu, dass sich der Unterbau nicht durchdrückt. Darum sind auch Rüschen hilfreich.

 

Irgend jemand hat mal in einem WIP ein (historisches) Kleid mit Schleppe genäht und mit einem Abknöpfbaren "Schmutzschutz" versehen. Dh. nur die Schleppe, die über den Boden geschleppt wird, hatte unten eine Verstärkung, die abnehmbar und so waschbar war.

 

Wenn du die Schleppe so gestaltest, wie es in deinem Link gezeigt wird, also mit aufgenähten Bändern, gefältelter Borte etc., dann sollte es problemlos gehen, auf der Unterseite Druckknöpfe anzunähen, an die ein solcher "Schmutzfänger" angeknöpft werden kann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja stimmt, jetzt wo du es schreibst kommt mir da auch wieder in den Sinn, dass da mal was war... Werde mich mal auf die Suche machen. Die Idee ist genial

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab so einen Schleppenschutz vor zig Jahren mal in ein Kleid (Frühe Tournüre) eingebaut.

Das war im Grunde ein Halbkreis mit Knopflöchern, die Runde Kante ist der Form der Schleppe gefolgt und hatte eine Rüsche am Rand.

Der Unterrock hatte passend zu den Knopflöchern Knöpfe, mit denen beide Teile aneinander geknöpft wurden.

 

Bei dem von dir verlinkten kleid ist der Rock ja aus "schwerem Seidenbrokat". Ich tippe mal, dass da der Unterrock keine Schleppe hat.Das gäbe auch nur ein "Gekruschel". Die Schleppe vom Überrock ist aber sicher unterfüttert, auch damit sie schön rund liegt

 

Die Unterröcke hatten oft eine Schleppe, wenn der darüber getragene Rock auch eine hatte. Zum einen war der Unterrock besser waschbar als der Kleiderrock, zum anderen liegt und fällt die Schleppe des Kleides besser, wenn sie mehr „Masse“ hat. Oft hat der Unterrock Rüschen an der Kante/Saum und der Kleiderrock hat auch noch eine Rüsche innen aufgesetzt, die den Saum stützt. So läuft Frau keine Gefahr, dass man nachher einen hässlichen Knick an der Stelle zwischen Rock und Boden sieht und die Schleppe wie ein Wischlappen auf dem Boden liegt. :p;) Außerdem zieht sich die Schleppe dann nicht zu sehr zusammen.

 

Es hilft auf jeden Fall zusätzlich, Unterrock und Kleiderrock aneinander zu knöpfen, dann bleibt beides schön übereinander liegen und verrutscht nicht.

Ich habe dafür in den Kleiderrock in regelmäßigen Abständen innen mit Laschen mit Knopflöchern versehen und entsprechend Knöpfe auf den Unterrock gesetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also würdest du mir auch raten, den Unterrock mit Schleppe zu machen, richtig?

Jetzt ist nur die Frage, ob ich dann zunächst den Basisrock nähen soll. An dessen Schleppe orientiert sich ja dann eigentlich die Schleppe des Unterrocks, oder? :confused:

Edited by Brummelhummel77

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also würdest du mir auch raten, den Unterrock mit Schleppe zu machen, richtig?

Jetzt ist nur die Frage, ob ich dann zunächst den Basisrock nähen soll. An dessen Schleppe orientiert sich ja dann eigentlich die Schleppe des Unterrocks, oder? :confused:

 

Ja, ich würde den Unterrock mit Schleppe machen.

Mach zuerst den Unterrock. Du kannst den Saum vom Basisrock besser an den vom Unterrock anpassen als umgekehrt. Die äußere Lage zurückschneiden geht besser als die untere Lage. ;)

Außerdem bestimmt der Unterrock die Linie des darüber getragenen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht Sinn :super:

 

Hmmmmm.... Wie mache ich das dann, ich habe ja nun, in blindem Aktionismus schon das TV170 Schnittmuster bestellt.... *grübeldenk* Wenn ich nun den oberen Teil des Rockes so zuschneiden, wie er ist, und den unteren Teil nach hinten unten erweitere, müsste das ja gehen... Eventuell dann erst mal aus der Malerfolie zuschneiden und dann schauen, obs passt... *händereib* jap...so werde ich das mal probieren. Einwände??? :cool:

Edited by Brummelhummel77

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin jetzt gerade am Zuschneiden vom hinteren Teil des Unterrocks. Vorne und seitlich verändert sich ja nichts durch die Schleppe. Hinten würde ich jetzt einfach mal um 50cm verlängern und es seitlich auslaufen lassen. Meint ihr, die Linie stimmt dann so oder bin ich jetzt komplett auf dem falschen Dampfer?! :confused:

 

Edit: Vermutlich muss ich dann in der hinteren Mitte noch einen Keil einfügen damit es dann anschließend schön fällt.... Fiel mir gerade beim Foto gucken so auf.... :kratzen:

IMG_20180413_210112.jpg.5b589b8ff7f9d821d8c80562c32c5cfd.jpg

Edited by Brummelhummel77

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischenstand heute:

- Die beiden Seitenteile ans Vorderteil genäht und Abnäher gesteppt.

- Die beiden verlängerten oberen Hinterteile zusammengenäht

- Die beiden unteren Hinterteile zusammen genäht undmit Biesen versehen

-Alle Teileprobeweise zusammen gesteckt und an der Puppe befestigt

 

ERGEBNIS:

- Durch das Verlängern passt das Hinterteil natürlich nicht mehr ans Vorderteil :klatsch: Das hätte ich mir aber eigentlich auch denken können. Da werde ich ein bisschen improvisieren müssen.

- Die untere Rundung hinten ist durch die Veränderung natürlich auch länger geworden. Damit ist der Teil mit den Biesen zu kurz. Da muss ich noch ein Stück anfügen.

- Die Schleppe gefällt mir von der Länge, so wie es jetzt ist, super. Da aber noch ne Rüschen ringsum dran kommt, kann ich hinten einiges kürzen.

- Die im SM vorgesehene Rüschenlänge wird nicht reichen, da muss ich auch etwas mehr nehmen.

IMG_20180414_234749.jpg.a068c46d82d3c5440f8bf8f14e6b21b0.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das schaut super aus, finde ich!

Bei historischen Sachen nehme ich die Schnitte, mehr noch als bei heutiger Kleidung, als "freundliche Empfehlung". Die Schnitte waren ja meist für eine Dame mit einem ganz bestimmten Reifrock oä. konzipiert. Wenn man da etwas ein bisschen anders ist, muss man halt ändern.

Je nach meinem Körper und meiner Vorstellung wird dann umgebaut, oft auch noch am genähten Teil ergänzt. Ich finde, das ist ein Teil des Reizes der Sache.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht doch schon gut aus. :)

Du kannst die Rüsche auch auf- statt ansetzen. Dann musst Du nix abschneiden. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich habe jetzt noch einmal neu abgesteckt, um 10cm gekürzt und die Seitennahtlinie angepasst. Dennoch kippt die Naht nach vorne :fetch: nicht mehr so schlimm wie vorher, aber definitiv verbesserungswürdig. Also auf ein Neues...

IMG_20180415_113829.jpg.11cbcf28958dfc5dd0bc58f4dc70fbd6.jpg

Edited by Brummelhummel77

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.