Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Brummelhummel77

Ich hätt' so gern ein Wallekleid...

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben!

 

Todesmutig habe ich mich jetzt einfach mal hier angemeldet und hoffe, ihr habt Lust mich ein bisschen seelisch und moralisch zu unterstützen.

Vor ein paar Jahren sind wir in zivil übers WGT geschlendert und seitdem würde ich mir gerne mal so ein Wallekleid selber machen. Ich nähe seit 2 Jahren, habe mich bisher allerdings nur an Kinderkleidung heran getraut.

Ich stehe noch ganz am Anfang und bin noch komplett planlos. Ein paar Stoffe habe ich hier schon liegen, ebenso wie ein Schnittmuster für Unterwäche. Nachdem ich jetzt doch schon einige Zeit invesiert habe, mich über die verschiedenen Epochen zu belesen, weiß ich jetzt immerhin, dass die Tournürenzeit diejenige welche ist. Und schwarz soll das Teilchen werde. Ob komplett oder mit einem kleinen bisschen Farbe, weiß ich noch nicht genau.

Für die Unterwäsche habe ich mir von Truly Victorian das TVE02 gekauft. Passt glaube ich nicht wirklich in die Zeit, aber ich fand es so schön. Da werde ich mich jetzt mal dran setzen und mal schauen wie weit ich komme *schwitz*

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Lust habt mich zu begleiten und mir vielleicht mit Tipps und Tricks etwas beizustehen. Kritik ist natürlich auch in Ordnung, aber seid gnädig mit mir! ;)

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na super....jetzt scheitere ich schon am Hochladen von Fotos. Das fängt ja gut an...

Habe jetzt mal mein Maßband geschwungen. Demnach brauche ich Größe "F"

Bei meinen Kinderschnitten Pause ich zum mehrfachen Gebrauch das SM in der jeweiligen Größe ab. Wie mache ich das hier, einfach ausschneiden? Ich wachse ja nicht mehr und das wird vermutlich mein einziges Kleid in der Art bleiben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abpausen!

Habe zwar (noch) nie nach TV-Schnitten genäht, aber nach genügend anderen, um sagen zu können: Es schadet nie, wenn man noch eine andere Größe nähen kann. Sei es, dass die erste Größe nicht wie erwartet passt; sei es, dass Du den Schnitt ein paar Jahre später doch noch mal verwenden möchtest (und gewachsen bist, oder geschrumpft); sei es, dass die liebste Freundin auch so ein Teil möchte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja okay, das leuchtet ein. Dann muss ich mir erst noch Butterbrotpapier in XXL-format besorgen. Sonst ist mir das glaub ich zu viel gefrickel. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst auch Malerfolie aus dem Baumarkt (möglichst die stärkste Sorte) zum Abpausen nutzen. Das funktioniert sehr gut; zumal du die gewünschte Länge/Breite entsprechend abschneiden kannst. Auf jeden Fall rate ich auch dazu, das SM abzupausen. Vor allem auch angesichts des Preises für das Teil.

 

Du wirst sicherlich einige Änderungen vornehmen müssen (Länge? Proportionen?); und wenn das nicht auf Anhieb gelingen sollte, kannst du so zur Not immer nochmal neu abpausen und neu beginnen. Hast du das SM erstmal zerschnitten, wird das nicht mehr so ohne weiteres möglich sein.

 

Und ja: der TVE02 ist nicht Tournürenzeit (victorianisch), sondern später (edwardianisch) - und hat daher auch eine andere Silhouette. Sprich: es könnte sehr gut sein, daß das Korsett nicht kompatibel ist mit den übrigen Kleidungsstücken. Wenn es also unbedingt eine Tournüre sein soll, empfehle ich dir, einen dazu passenden Korsettschnitt zu nehmen.

 

In jedem Fall wünsche ich dir viel Spaß und viel Erfolg bei deinem Vorhaben. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für deine Tipps. Auf Malerfolie wäre ich im Leben nicht gekommen. Davon müsste ich sogar noch etwas da haben.

Ein SM für ein Korsett besitze ich noch gar nicht. Mir ging es jetzt erst einmal um das Unterhemd und diese unglaublich kleidsame Unterhose. Macht es dabei auch so einen großen Unterschied in der Passfom? Wenn ja muss ich mir halt doch noch ein anderes besorgen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was Du als allererstes brauchst - ist ein Korsett...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde die Idee, zum Üben erst einmal TVE02 zu nähen, gar nicht dumm. Das kann man notfalls immer noch einfärben und/oder als Nachtwäsche nutzen, oder eben als Unterrock unter modernerer Kleidung.

 

Ich bin ja schon mutig, aber mit einem Korsett anfangen, wenn man bisher nur Kinderkleider genäht hat, ist dann glaube ich doch ein bisschen viel :) Ich taste mich so langsam an Korsett heran, das dürfte aber noch dauern...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willkommen im Forum. :)

 

Ich schau gern zu bei Deinem Wallekleid. :)

Nähe selbst sehr viel historisch und auch gern die Schnitte von Truly Victorian.

 

Auch wenn das Unterwäscheset edwardianisch und damit eigentlich zu spät ist, kannst Du es trotzdem verwenden. Chemise und Drawers haben nur sehr geringe Auswirkung auf die darüber getragene Kleidung. (Ich trage unter meiner viktorianischen Kleidung auch einen edwardianischen Einteiler.)

Das Corset Cover würde ich allerdings weg lassen, damit plusterst Du den Brustbereich für die Tournüren-Linie zu viel auf.

 

Wichtiger ist, dass Du ein viktorianisches und kein edwardianisches Korsett bzw. Korsettschnitt wählst - das Korsett hat einen großen Einfluss auf Linie und Körperhaltung! ;) Für Dich bietet sich da z.B. Das Set von Laughing Moon an.

 

Wichtig ist es auch, von innen nach außen zu nähen (zuerst Unterwäsche und Korsett, dann Rockunterbau, Unterrock, Rock, ggf. Oberrock/Schürze und zuletzt die Taille), da die drüber getragenen Stücke an die darunter getragenen angepasst werden müssen.

Edited by Tarlwen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank dass ihr mich ein bisschen begleitet.

Ich hatte tatsächlich vor, mich von innen nach außen vor zu tasten. Das erschien mir einfach am ligischsten. Da ch gerne Nachthemden trage, möchte ich mit dem Hemd anfangen. Wenn das in die Hose geht, kann ich immer noch drin schlafen :D Färben wird wahrscheinlich ein bisschen schwer, da ja alles schwarz werden soll.

Habe im Keller tatsächlich noch Malerfolie gefunden. Ist zwar ziemlich dünn, aber es sollte gehen. Morgen kann ich ja noch andere besorgen, wenn sie nichts taugt.

Dann mache ich mich jetzt mal ans Pausen und schnippeln *freufreu*

Kann mir vielleicht noch jemand mit den Fotos helfen? Irgendwie bekomme ich hier nix hoch geladen. :( Oder liegt es daran, dass ich das übers Handy mache???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wären jetzt meine gemessenen Größen (was ne Kampfhummel...) :D

Kann ich jetzt einfach stur Gr.F nehmen oder sollte ich dann im Taillenbereich auf G wechseln? Das Hemdchen scheint ja recht locker zu sitzen. Und je weniger Stoff drunter umherwurschtelt umso besser. Oder mach ich da grad nen Denkfehler?

20170616_155530.jpg.b5e5ef76533f763a146a7a9db7d5064c.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nimm nicht diese ganz dünne Malerfolie - Du machst Dich unglücklich :cool:

50 my Stärke sollten es schon sein.

Oder nimm Schnittmusterpapier, Architektenpapier, Backpapier oder sowas.

Das Material für den Schnitt muss eine gewisse Steifigkeit und Formstabilität haben, sonst wird der Stoffzuschnitt 1. mühsam und 2. ungenau.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was sagt denn die Anleitung zur Größenwahl?

Normalerweise hat Truly Victorian da ein eigenes System, wie man die richtige Größe errechnet bzw. bestimmt.

Ich weis aber nicht, ob das hier auch angewendet wird, sooo passformsensibel ist die Wäsche ja nun nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
sooo passformsensibel ist die Wäsche ja nun nicht.

Eben drum. Da steht, man soll sich an den Maßen er Brust orientieren. Also in meinem Fall dann doch F. Gut, das wäre dann wenigstens nicht ganz so deprimierend :D

Hab jetzt mal probehalber ein Teil aus der Folie zugeschnitten. Find ich gar nicht so schlecht das Zeug und das Butterbrotpapier, das ich seither verwendet habe, ist auch nicht stabiler. Gefällt mir! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt etliche Leute, die mögen diese ganz dünne Folie, weil sie am Stoff "klebt". Deine Vorlieben musst du diesbezüglich halt austesten. Ich verwende am liebsten Architektenpapier, andere dickere Malerfolie - einfach ausprobieren.

 

Wenn du von innen nach aussen nähst (anders geht es eigentlich nicht) ist dann ja als nächstes das Korsett dran. Keine Angst- das geht schon. Schwierig ist weniger das nähen, nur genau abgesteckt muss es werden.

 

Und auf alles, was Tarlwen schreibst, kannst du dich verlassen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt alle Teile zugeschnitten. Achja habe mir für die Unterwäsche bzw. Teile davon, schwarzen Batist bestellt. Bisher habe ich meist Jersey vernäht. Ich finde er fühlt sich traumhaft weich an. Definitiv alltagstauglich. Wäre eventuell auch was für ein Blüschen....

Bisher habe ich wie gesagt hauptsächlich Jersey vernäht. Dazu habe ich meist einen Fake-Overlock-Stich genutzt. Den werde ich wohl hier nicht benötigen.

Stattdessen kommen hier laut Schnittmuster "französische Nähte" zum Einsatz. *kurzzeitige Überforderung*. Werde mal Tante Google befragen, was sie mir dazu sagen kann... :o

20170614_104840.jpg.c76c712303d99185c58d3741dd55eca4.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stattdessen kommen hier laut Schnittmuster "französische Nähte" zum Einsatz. *kurzzeitige Überforderung*. Werde mal Tante Google befragen, was sie mir dazu sagen kann... :o

 

Die französische Naht ist eine Doppelnaht. Man näht zwei Stoffteile erst links auf links zusammen, legt sie dann rechts auf rechts und näht noch einmal parallel zur ersten Naht, sodass die Nahtzugabe zwischen den beiden Nähten eingeschlossen ist. Ist stabil und sieht ordentlich aus.

 

Gruß, Toque

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah Spitze! Vielen Dank!

Hmm...das heißt die Nahtzugabe steht dann so zusagen nach innen. Drückt das nicht unter dem engen Korsett???

Dachte erst mit französischen Nähten sind Kappennähte (heißen die so???) gemeint. Hatten wir mal im Nähkurs. Die waren schön flach...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, das drückt nicht. Das Hemd ist ja weit und wird unterm Korsett eh in Falten gedrückt, da merkst Du die Nähte nicht. ;) Das mit den Falten klingt jetzt unbequemer als es ist.

 

Du kannst aber genau so gut Kappnähte machen.

 

Die Französischen Nähte sind sehr haltbar, weil sie keine offenen Kanten haben die ausfransen können. Im 19. Jahrhundert gab es noch keine Overlock und die Waschmethoden waren rabiat. Das muss die (Unter)Wäsche abkönnen, sie sollte ja möglichst lang halten. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leuchtet ein. Vielen Dank!

Ich war natürlich voreilig und hab schon mal angefangen. Jetzt wo es endlich los geht kann es mir dann einfach nicht schnell genug gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt l-a-l gesteckt und mit einer 1cm NZ gesteppt, die eine Seite auf ca. 0,5cm zurück geschnitten und die verbliebenen 1cm NZ quasi dir herum gelegt. Das Ganze dann fest gesteckt und unabhängig abgesteppt. Uff, war das jetzt verständlich???

 

Yaaayy der Anfang ist gemacht, das Ende in Sicht. Oder so ähnlich :D

20170614_115909.jpg.e602d562a364f696d15956714a2c17e9.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

;)Das ist dann aber eine Kappnaht...

 

Och, dafür, das Du da schwarz zu fotografieren hast, sieht der Stoff sehr gut aus. und die Naht bzw. die sichtbare Stepplinie auch.

(Meist erkennt man bei schwarzen Stoffen nur was, wenn man die Bilder gnadenlos aufhellt und nachbearbeitet...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank :)

Ja genau Kappnaht heißen die Dinger. Wollte ich immer schon mal testen. Das gefällt mir, dass man damit alles schön versteckt und nix extra versäubern muss. Das hat Potential um öfters mal angewandt zu werden. ;)

Stimmt, schwarz ist blöd zu fotografieren. Aber er sieht eben nicht nur nicht so schön schwarz aus, wie er tatsächlich ist, sondern auch irgendwie so grob....naja, stellt ihn euch einfach schwärzer und weicher vor! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen wunderschönen guten Morgen!

Ich habe noch eine kurze Nachtschicht eingelegt und die Passen vorne und hinten gerafft.

Nächste Premiere: Raffen mittels zweiter paralleler Nähte. Bisher hab ich in den paar Fällen, in denen ich etwas raffen müsste, einfach Framilonband benutzt. Irgendwie erschien mir das aber unpassend. Abgesehen davon möchte ich ja möglichst viele Techniken ausprobieren.

Jetzt mache ich mich mal ans weiter Nähen. Das Hummelbaby schläft noch, das muss ausgenutzt werden :D

20170614_124317.jpg.a3436c7f3294a654ba62b6db4a4ccd34.jpg

Edited by Brummelhummel77

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.