Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo miteinander,

 

habe mit oben beschriebener Kombination das Problem, dass der Halsausschnitt eines Jersey Kinderkleids zwar eingefasst ist, die Naht aber leider absteht. Habe schon versucht am Jerseystreifen, der durch den Fuß läuft, etwas zu ziehen, aber dadurch legt sich der Streifen auch nicht schöner an. Vorher bügeln hilft auch nicht, wenn der Streifen dann doch durch den Fuß muss.

 

Ist anzunehmen, dass ein diagonal (schräg) zugeschnittener Jerseystreifen das Ergebnis verbessert oder gilt das nur für Webware (das habe ich vor lauter Frust noch nicht ausprobiert)?

Hat jemand Erfahrung mit der Kombi oder eine Idee?

 

Herzlichen Dank für Eure Hilfe.

Viele Grüße

Dominique

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit der Maschine kann ich nicht helfen.

 

Aber ich kann dir sagen dass es keinen Sinn macht, Jersey im schrägen maschenlauf zu schneiden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der schräge Zuschnitt hat bei Webstoffen ja den Sinn, dass sie elastisch werden. Bei Jersey macht das daher keinen Sinn, außer man möchte dies aus optischen Gründen.

Ich vermute mal, dass der Fehler beim Kleid liegt. Den Ausschnitt unbedingt mit einer Stütznaht sichern, sonst dehnt er sich beim Versäubern aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder mit einem kl. Abnäher hinmogeln, dass er sich wieder anlegt? Z.B. vorne, dann wirds wie ein V-Ausschnitt oder an den Schulternähten. Damit kann mans ein bischen retten, aber eine grundsätzliche Lösung ist es nicht.

Evtl den Jerseystreifen stärker ziehen, dass er gedehnt angenäht wird und sich danach etwas (hoffentlich) zusammenzieht? Das Band muß ja deutlich kürzer sein als der Ausschnitt, (dachte ich zumindest immer, ca 80% von der Auschnitt"länge"/weite).

Bei mir stand es auch immer ab, bis ich Schnabelinas Tips las/youtubte. Allerdings verwende ich i.d.R. Bündchenstoff oder buntes elastisches Einfassband, dass ich halt zum Ring schließe und dann so annähe, nicht mit dem Einfasser. Grundsätzlich dürfte es aber dasselbe Prinzip sein: Das Band muß kürzer sein als die Ausschnittweite, damit es nicht beult oder absteht. Machst Du ein breites Bündchen, muß es etwas wie eine Banane geformt zugeschnitten werden, aber das ist etwas ganz anderes als die Geschichte mit dem Einfasser.

Hoffe, ich konnte es verständlich erklären...

Gutes Gelingen wünscht

Heija

die ihren Bandeinfasser auch liebt. Allerdings hab ich einen schmalen, 0,75mm. An einen Ausschnitt mit Jersey hab ich mich allerdings noch nicht gewagt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.