Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Rumpelstilz und Domotex: Kleb-Stoff - Applikation


Recommended Posts

Da Rumpelstilz heute verhindert ist, zeige ich euch heute, was sie mit dem selbstklebenden Stoff von Domotex ausprobiert hat. Sie stößt offensichtlich in die Grenzbereiche der Möglichkeiten vor. :o

 

Heute habe ich versucht, den hübschen Klebestoff, denn ich zu Verfügung gestellt bekommen haben, zu verarbeiten.

Mein Plan war, den Stoff auf einen anderen aufzukleben und dann zu verarbeiten. Ich ging davon aus, dass der Stoff nach dem aufkleben noch appliziert werden muss, da ich nicht annehme, dass er genügend klebt, um nicht irgendwann während oder nach der Verarbeitung wieder abzufallen.

 

Meine Idee war, ein einfaches Stiftetui zu nähen.

 

Als Basisstoff habe ich einen weichen Jeansstoff (ohne Elasthan) genommen.

Aus dem Klebestoff habe ich Dreiecke ausgeschnitten und aufgeklebt.

Testweise habe ich ein Dreieck wieder abgezogen. Es ging ganz leicht. Nachteil: Nur kleben reicht schätzungsweise nicht, wenn man den Stoff weiterverarbeiten will. Vorteil: Klebt man falsch, kann man den Stoff gut wieder abziehen und neu kleben.

 

Dann habe ich versucht, den Stoff zusätzlich entlang der Kanten mit einem Zickzackstich (2,5/2,5) festzunähen. Ich habe eine 80er Standardnadel und Allesnäher verwendet.

Leider hat dies nicht sehr gut funktioniert: Nach einer Weile (ca. 20cm) fängt die Maschine an, Stiche auszulassen und kurz darauf klebt ein "Klebstoffring" an der Nadel.

Ich habe alles wieder gereinigt und weitergenäht. Das Gleiche passiert wieder und wieder.

 

Hier im Bild:


Gesamtansicht

 

Aufgenähter Stoff

Bild: Rumpelstilz

Detailansicht

 

Detailansicht

Bild: Rumpelstilz


Den Effekt, dass sich klebende Dinge nicht festnähen lassen, kenne ich vom klebendem Klettverschluss. Dort passiert das gleiche: irgendwann klebt der Klebstoff an der Nadel und man kann icht mehr nähen.

 

Ich hatte mir erhofft, dass es bei diesem Stoff besser funktioniert, ev. durch anderen Klebstoff oder geringerer Menge. Ich habe leider nicht herausgefunden, wie ich den Klebestoff sinnvoll applizieren kann. Auch finde ich, optisch wäre eine wesentlich engere Applikationsnaht hübscher, aber das geht noch viel weniger (Nadel noch schneller verschmutzt).

Schade, denn der Stoff ist wirklcih sehr hübsch und lässt sich gut handhaben!

 

Der Grund, warum ich mich für den Klebestoff interessiere:

Ich nähe öfters Turnanzüge. Da sind schmale Applikationen gern gesehen. Diese verrutschen aber leicht und so werden die Kurven nicht schön. Könnte ich die Applikationen aufkleben, wäre das eine grosse Erleichterung. Jetzt muss ich mich halt doch mal an Sprühzeitkleber heranwagen.

 

Falls jemand einen Weg findet, wie man die Domotexstoffe applizieren kann, wäre ich sehr interessiert daran!

 

Das zweite Stoffstück werde ich für etwas verwenden, wo ich nicht zusätzlich nähen muss.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 10
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ich habe da sogar noch zwei von Organ davon.

 

Bei mir hat es allerdings mit der normalen 80er von Organ auch so funktioniert. Ich hatte allerdings keine so langen Strecken.

 

Muß mal sehen, ob ich Zeit habe, das noch mal mit einem langen Streifen zu probieren... und mit der Anti-Glue die Gegenprobe machen. :o

Link to post
Share on other sites

So, ich bin wieder da.

Von unterwegs konnte ich mich zwar mehrfach 'irgendwo' im Forum einloggen, aber die mehreren Schritte, die nötig gewesen wären, um den Beitrag selber zu erstellen, haben nicht geklappt.

Deshalb herzlichen Dank, Nowak, dass du den Beitrag erstellt hast!

 

Von "Anti Glue" Nadeln habe ich noch nie gehört. Natürlich wäre ich interessiert, wie gut die funktionieren! Was es alles gibt!

Die würden mich auch für klebbaren Klett interessieren. Ich hatte schon mehrfach den Fall, dass ich Klett gern erst geklebt hätte, bevor ich ihn genäht habe. Aber der Klebstoff macht die Nadeln (bei mir) sehr schnell unbrauchbar.

 

Mit Papierklebestiften habe ich keine besonders guten Erfahrungen gemacht. Damit klebe ich manchmal Silnylon vor, bevor ich eine Kappnaht nähe. Er klebt bei mir gern überall.... Bei Stoff habe ich das Problem, das sich der Stoff beim Auftragen des Klebers verzieht. Natürlich nur an kleinen, schmalen Stellen, aber genau die würde ich ja kleben statt stecken/heften wollen.

Link to post
Share on other sites

Der Grund, warum ich mich für den Klebestoff interessiere:

Ich nähe öfters Turnanzüge. Da sind schmale Applikationen gern gesehen. Diese verrutschen aber leicht und so werden die Kurven nicht schön. Könnte ich die Applikationen aufkleben, wäre das eine grosse Erleichterung. Jetzt muss ich mich halt doch mal an Sprühzeitkleber heranwagen.

Hast Du schonmal Steam a Seam probiert oder Vliesofix? Das ist genau dafür gemacht. Du zeichnest die Form auf das Papier, schneidest sie aus, ziehst das Schutzpapier ab. Der Stoff hat nun eine Klebeschicht und Du kannst ihn auf den Trägerstoff kleben. Er klebt ausreichend, lässt sich aber auch noch mal abziehen, falls man korrigieren muss. Dann bügelt man ihn auf und appliziert anschließend. Die Nadel verklebt dabei nicht.

Link to post
Share on other sites
Guest dark_soul

Ja, aber der domotex dehnt sich ja auch nicht wirklich. Der verzieht sich zwar sehr schnell, aber für einen Turnanzug ist das mMn nicht das richtige Material.

Link to post
Share on other sites

Ne, dafür würde ich den auch nicht nehmen. Oder nur an extrem ausgewählten Stellen... (Die Paillettenapplikationen dehnen sich ja auch nicht alle mit. Aber da muß man wohl sehr gut nachdenken, wo man die verwenden kann.)

Link to post
Share on other sites

Der Domotext aus dem Test würde sich natürlich nicht für Turnanzüge eignen, eben weil er aus Webstoff ist.

Aber es hätte ja sein können, dass, wenn sich der Stoff bewährt, auch mal Jersey oder gar Lycra aufgelegt wird...

Mit Vliesofix werden Turnanzüge nicht nur undehnbar, es wird auch irgendwie zu steif und dick damit. Klar, kleine Applikationen kann man so schon mal machen, aber natürlich nichts Grösseres.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.