Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Sign in to follow this  
mois1807

Singer Memo sauber machen - Nadelbett abnehmen?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe jetzt seit ein paar Tagen eine Singer Memo II mit Memomatic hier rumstehen. Die ersten Socken haben geklappt, und auch eine Mütze. Da ich mich im Nähmaschinensektor ein wenig auskenne mit dem Säubern der alten Metallmaschinen dachte ich mir, ich käme mit der Strickmaschine wohl auch klar. Wie gesagt, ich dachte... Meine Anleitung sagt leider nur, wie ich die Nadeln entfernen kann und dass ich die Schlitten von unten niemals ölen soll. Letzteres hat zumidnest die Vorbesitzerin wohl schon mehrfach getan, was jetzt nicht unbedingt zum Flusenabbau beigetragen hat. Kurz gesagt, die ganze Maschine ist voll von krümeligem Staub und Flusen gemixt mit altem Öl.

Meine Frage: Wie bekomme ich sie wieder sauber? Nadeln sind draußen, aber ich weiß nicht, wie ich die Schienen über den Nadelfeder abschrauben muss Wo sind die Schrauben? Wie komme ich da dran? Durch die Memomatic ist das hintere Bett auch noch von einer Schutzabdeckung abgedeckt. Die schützt zwar ganz toll, aber verdeckt auch alles, was an Schraben evtl da sein könnte...

Der Vollständigkeit halben ein paar Fotos.

Foto1/2: rechte Seite von unten (muss ich diese Schraube (blauer Kreis) lösen? Unter der Metallabdeckung rechts ist aber noch eine - wie komme ich da dran?)

Foto3: linke Seite von unten (gleiche Frage; das große lange silberne ist die Schutzabdeckung, darunter noch mehr Metallzeug und erst gaaanz unten die evtl richtigen Schrauben)

Foto4:So viel von der Maschine wie aufs Foto passte, ohne meine Unordnung allzu genau abzubilden :-)

 

Ich hoffe auf eure Hilfe und bedanke im Voraus,

Stephanie

20170116_120039.jpg.f98d20ea053d90f590fb51bf48678cbd.jpg

20170116_120039_a.jpg.ee33f69fa65259669b037f414bebb544.jpg

20170116_120050.jpg.8047855405d6eeee5c2cc235d84d8c00.jpg

20170116_120145.jpg.e929f80c640dae78cb2ebed58c6a0176.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stephanie,

mit dem Auseinanderschrauben wäre ich vorsichtig, beim Zusammenschrauben muß alles milimeterchengenauestens wieder passen sonst läuft der Schlitten nciht mehr richtig.

Sauber kriegst Du das indem Du das Schätzchen auf ne dicke Lage Zeitungspapier setzt und großzügig mit WD40 einsprühst so daß der Sotter unten rausläuft aufs Papier.

(Edit: Vorsicht daß nix in die Elektronik reinläuft!)

Hast Du schon mal in das andere Forum für Nadelsüchtige Strickforum reingeschaut?

Da werden Sie geholfen :D:hug:

 

viel Erfolg,

Lilly

Edited by Calamitylilly

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lilly,

 

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Das andere Forum kenne ich, aber nur sehr sporadisch.

Habe mich also auch dort nochmal auf die Suche begeben. Es gibt einige Leute, die ihre Spannfedern tauschen, und dafür müssen sie ja auch diese Schiene abschrauben, wenn ich das richtig verstanden habe. Eine konkrete Anleitung dazu habe ich aber nicht gefunden.

 

Genauso wenig einen Tipp, womit ich wohl diese ganzen Fusseln aus den einzelnen Kanälen für die Nadeln herausbekomme. Da hat sich einfach mächtig viel schwarzer Belag gebildet, der nicht abzusaugen ist. WD40 löst es zwar an, aber ich trau mich nicht so richtig, mit einer Nadel o.ä. darin rumzukratzen. Das löst ja dann die Beschichtung eher an bzw zerkratzt diese, denke ich. Mit einem Pfeiffenreiniger kann ich nicht hinein, weil die Schiene über der Spannfeder ja noch da ist und ich dann allen Dreck darunterschiebe...

Hast du dafür womöglich noch den entscheidenden Tipp?

 

Ansonsten glänzen zumindest die Nadeln gleich wieder und rein oberflächlich ist es auch entfusselt :-)

 

LG, Stephanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war mit Zahnstochern in den Nadelführungen.

 

Irgendwelches Sprühzeugs war an meiner Maschine noch nie, hab die seit 1984, allerdings in der Version ohne das Feld und mit anschraubbarem Kasten.

 

Und zerlegt hab ich mal eine Knittax, aber nie die "große", würde ich auch wohl eher nicht machen ohne Kenntnis des Innenlebens.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.