Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Dubaifreund

Lycra verarbeiten/ einfassband

Recommended Posts

Hallo in die Runde,

 

ich nähe seit vielen Jahren, Bikinis, Badehosen etc... Jetzt soll die Bikinihose mit andersfarbigen Stoff ( auch Lycra ) eingefasst werden. Mit einem Schrägbandformer geht das nicht wirklich, kennt jemand einen "Trick", oder stell ich mich einfach nur doof an ?

 

 

anbei zwei Fotos wie "schmal die Bänder werden sollen, die eingefassten Bändchen laufen dann auch zur seite aus.

 

Freue mich über Tips !

 

Gruss Dubaifreund

IMG_3745.jpg.e4e914ffdbfdd68c81bcb22ddb83071c.jpg

IMG_3746.jpg.39dd0afbb03678f902a6de8c8b8be32f.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Covermaschinen gibt es da glaube ich spezielle Einfasser? Eventuell aber nicht für Haushaltsmaschinen.

 

Da würde ich dann aber beim Hersteller meiner Nähmaschine nachfragen.

 

Oder im Unterforum für Dessous hier mal nachlesen, vielleicht hat da schon jemand was zum Thema geschrieben.

 

(Der normale Schrägbandformer ist in der Regel auf nicht zu dicke Webstoffe ausgelegt, das funktioniert mit dehnbaren und noch dazu dickeren Stoffen dann meist nicht so gut. Daß eine Seite des gefalteten Bandes breiter ist als die andere ist aber normal, das ist, damit die Unterseite beim Annähen gut mitgefasst wird.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das geht doch wie Halsauschnitt einfassen bei T-Shirts. Muss nicht gebügelt sein.

 

Dazu sind reichlich Anleitungen zu finden.

 

Im Prinzip:

Stoffstreifen gerade aus dem Lycra zuschneiden - querelatisch.

 

Rechte Seite Band auf linke Seite Stoff nähen (elastisch), um die Kante herumklappen auf rechts und so einklappen, dass die vorige Naht gerade verdeckt ist. Nochmals elastische Naht.

 

Vor den Nähten am besten mit der Hand heften.

 

Viel Erfolg dabei!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

gerade mit Badestoff ist das eine Wissenschaft für sich. Je nach Material und Stelle muss da auch noch ein Gummiband mitgefasst werden, damit die Bänder elastisch bleiben.

 

Richtig gut geht das nur mit Bandeinfasser und dazugehörigem Füsschen und Führung.

 

Was ohne Extra-Ausstattung geht:

Band auf Ausschnittkante nähen (schmalkantig)

Gummiband auf Nahtzugabe mit Zick-Zack nähen

Band um Gummiband nach hinten schlagen und festcovern.

Überstehenden Stoff am Band zurückschneiden.

Damit ist die Rückseite aber geschnitten, nicht eingeschlagen - das bekomme ich auch mit Heften nicht hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo in die Runde,

Mit einem Schrägbandformer geht das nicht wirklich, kennt jemand einen "Trick", oder stell ich mich einfach nur doof an ?

 

 

Gruss Dubaifreund

 

Ich bekomme das auch nicht hin. Lycra rutscht aus dem Schrägbandformer raus...ich experimentiere immer wieder, habe aber auch noch keine befriedigende Lösung und nehme dann die alternative Lösung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei rutschigen/dehnbaren Stoffen/Bändern arbeite ich auch immer mit der Zwei-Schritt-Methode. Mit einem Schritt, wie bei den Kaufsachen, bekomme ich das auch nicht schön hin.

 

Dubainäher, jetzt würde mich interessieren, wie du denn bislang die Kanten von Hosen etc. versäubert hast? Hast du die Säume umgeschlagen und festgesteppt? Mit oder ohne Badegummi drin? :)

 

Ich stehe nämlich auch gerade vor der Entscheidung, eine Bikini-Hose hübsch zu nähen und frage mich, welche Methode die beste ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einfassen wie bei Webstoffen kann man vergessen, wenn man keine industriellen Maschinen hat.

Stattdessen empfiehlt sich die T-Shirt-Einfassmethode, die Kerstin/Capricorna in ihrer Signatur verlinkt hat. Beim Übergang zu den Bändern musst du die "Nahtzugabe" einknpsen und das verstürzte Band absteppen. Natürlich kannst du auch umgekehrt vorgehen: zuerst das freiliegende Band bis zum Knipp verstürzen und dann den Rest anlocken.

Edited by eboli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einfassen wie bei Webstoffen kann man vergessen, wenn man keine industriellen Maschinen hat.

Stattdessen empfiehlt sich die T-Shirt-Einfassmethode, die Kerstin/Capricorna in ihrer Signatur verlinkt hat.

 

Salü Zäme

 

Bin über die Suche auf diesen Thread gestossen weil ich ich mich auch grad damit rumärgere und hätte eine Bitte: Kerstin, wenn die damals verlinkte Seite noch noch nicht im Internet-Nirvana verschwunden ist, könntest du den Link hier einstellen?

 

Liebe Gruess

Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Link findet sich doch zwei Beiträge weiter oben in der Signatur von Kerstins Beitrag - "Halsausschnitt bei T-Shirt (englisch)" ????

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Link namens "Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)" ist immer noch in meiner Signatur und funktioniert auch noch; habe es gerade eben erst geprüft. :)

 

Siehst du die Signaturen? Man kann das im Konrollzentrum irgendwo ausschalten, glaube ich; dann würdest du sie nicht sehen.

 

Ansonsten hier:

Video: A Neckline Binding for Knits - Threads

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, merci für den Hinweis, Signaturen waren tatsächlich ausgeschaltet. War mir gar nicht klar, dass das überhaupt geht :confused:

Alles gut, vielen Dank :hug:

 

Grüessli Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht wirklich ;)

Es geht mir um den Teil "Einfassen mit Lycra"

 

Dass das analog Webware/Schrägband nicht funktioniert und dass ich es stattdessen wie im verlinkten Video ansetzen muss war die Info, die ich brauchte :super: (Wobei ich ersteres auch selbst festgestellt habe:rolleyes:)

Die Anleitung zum Schnitt ist leider sehr dürftig.

 

Aber ich musste feststellen, dass der Schnitt sowieso nicht richtig um meinen Hintern passt, muss da noch ändern. Wenn ich was Vorzeigbares habe, gibts Bilder im Dessous-Thread.

Und wenn ich vorher verzweifle, Anfrage zur Anpassung ;)

 

Gruess Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.