Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
slashcutter

Hat jemand Erfahrung miz diesem Kurs?

Recommended Posts

Wenn Du uns auch noch sagst, mit welchem Kurs? :o

 

:hug:

 

Der Link wurde nicht kopiert ich musste noch mal nacharbeiten:D

Lg Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Online??? Wie soll das gehen. Da würde ich eher in eine persönliche Farbberatung (als erster Schritt) investieren. Da bekommst du schon ein Gespür für dich.

Ich hatte mal eine Beratung gemacht und bin sehr zufrieden. Die Beraterin war bei uns daheim und hatte uns (5 Freundinen) jeweils einzeln beraten. Durch die Tücher hat sie erstmal die Farben rausgesucht. Manchmal war es nur ein Ton anders und es hat nicht mehr gepasst.

Und jede von uns hat ein Fächer mit den passenden Farben bekommen. Kommischerweise spürt man schon selbst welche Farben am besten passen, da fühlst du dich wohl darin. In allen unseren Schränken gab es schon die passenden Farben, meistens als Wohlfühlstück.

 

Still ist eine spezielle Sache: manchmal muss man beruflich und privat trennen. Ich bin Sekretärin und da ist klar, nicht immer ist die Jeans richtig, kommt auch auf den Tag drauf an (Kundenbesuche oder Meetings, oder vielleicht ein nur Bürotag, weil die Chefs nicht da sind).

 

Dein Still ist der, in dem du dich am wohlsten fühlst. Da hat man auch eine andere Ausstrahlung.

 

Für Online-Beratung bin ich skeptisch, da ist das Licht nicht richtig oder wwas auch immer. Persönlich ist besser.

 

Schau mal hier

 

Farb- und Stillberatung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde die Farb- von der Stilberatung getrennt ansehen.

 

Den Stil kann man durch Ermitteln der Körperform und Proportionen (Fotos, Messdaten) gut/besser aus der Ferne beraten, würde ich sagen. Welche Farben einem richtig gut stehen, das ermittelt sich am besten mit dem richtigen Licht und genormten Farbtönen. Wenn man sich da schon ziemlich sicher ist, und das nicht das Hauptaugenmerk der Veranstaltung ist, kann auch so ein Online-Kurs etwas bringen.

 

Es muss ja nicht jedem gehen so wie mir; ich habe "meine" Farben immer kategorisch ausgeschlossen und war ziemlich geschockt, als ich in der Beratung gesehen habe, dass das aber genau meine sind. ;) (Der Beweis im Spiegel war ziemlich unschlagbar.) Ich hatte auch schon einige Teile in den richtigen Farben im Schrank, bei mir waren das aber gerade nicht die Wohlfühl-Teile, sondern die schicken, selten getragenen. Alles eine Frage der Persönlichkeit... ;)

 

Hm, die Preise... Für in etwa das Geld bekommst du auch eine Vor-Ort-Beratung, die dauert dann natürlich "nur" zwei bis vier Stunden, dafür steht man sich da persönlich gegenüber, was ich in so Punkten wie Ausstrahlung etc. schon für hilfreich halte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frau fragt sich allerdings, wie viele von den Besprechungen gekauft sind? :o

 

Die eine davon hat immerhin Affiliate Links, bekommt also Provision, wenn jemand den Kurs auf diesem Weg bucht. :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frau fragt sich allerdings, wie viele von den Besprechungen gekauft sind? :o

 

Die eine davon hat immerhin Affiliate Links, bekommt also Provision, wenn jemand den Kurs auf diesem Weg bucht. :cool:

 

Guten Morgen,

 

Danke für eure Einschätzung:hug:

Ich habe schon zweimal eine Farb und Stilberatung gemacht und habe ja auch beruflich mit Gestaltung und Farbenlehre zu tun....aber so richtig überzeugt hat mich das alles nicht. Ich werde sehr häufig auf meine überwiegend selbstgenähte Kleidung angesprochen und ich weiss genau was wie zusammen passt....allerdings hätte ich gerne weniger im Schrank und ich merke durch meine jetzt grauen Haare werde ich ein etwas anderer Typ....

Ich habe noch ein Geburtstagsgeschenk gut und da kam mir die Idee:D

 

@ Marion, das war auch mein Gedanke...daher die Frage hier.

Wenn ich dann lese, das eine derjenigen die den Kurs in ihrem Blog sehr positiv bewertet und auch bewirbt im Jahresrückblick schreibt dass sie nun von den Einnahmen rund um den Blog leben könne dann irritiert mich das schon...

 

Lg Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites
.... allerdings hätte ich gerne weniger im Schrank und ich merke durch meine jetzt grauen Haare werde ich ein etwas anderer Typ ....

 

Inwiefern wirst Du durch die Farbveränderung der Haare ein anderer Typ? Ich frage, weil ich früh ergraut und mglw auch ein anderer Typ geworden bin - habs nur nicht gemerkt? Wobei - ich glaub ich habe über die Jahrzehnte meine ehemalige Vorliebe für leuchtende Farben eher ins Pastellige geschwenkt :kratzen:, um der natürlichen altersbedingten Aufhellung von Haut und Haar Rechnung zu tragen. Quasi automatisch eine Anpassung vorgenommen? Interessantes Thema, wie handhabt Ihr das (wenn Ihr keine Beratung in Anspruch nehmen möchtet)?

 

Das mit dem "ich hätte gern weniger im Schrank" wäre auch mein Ziel. Nur, immer wenn ich meinen Schrank durchgehe, stelle ich fest, dass ich keine große Volumenänderung vornehmen kann. Kleidung für täglich, mein Hobby, für schick und Abendkleider. Das erzeugt einfach Menge, da ist nichts zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Interessantes Thema, wie handhabt Ihr das (wenn Ihr keine Beratung in Anspruch nehmen möchtet)?

Ich schaue in den Spiegel :)

Das mit dem "ich hätte gern weniger im Schrank" wäre auch mein Ziel. Nur, immer wenn ich meinen Schrank durchgehe, stelle ich fest, dass ich keine große Volumenänderung vornehmen kann. Kleidung für täglich, mein Hobby, für schick und Abendkleider. Das erzeugt einfach Menge, da ist nichts zu machen.

Vor allem erzeugt unser Hobby eine Menge :cool:

Wenn es darum ginge, was ich "brauche", dürfte ich nir wieder etwas nähen.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gypsy sun,

 

Ich hatte früher blonde Haare und im Sommer Sommersprossen. Ein paar Jahre lang habe ich mir die Haare rot gefärbt und war dadurch ein ganz anderer Typ, ich konnte z.B. plötzlich schwarz tragen und meine Augenfarbe wurde stark grün durch den Komplementärkontrast.

Inzwischen sind meine Haare aschblond mit silber Gesprenkel und ich bin oft eher blass und habe Augenringe....manchmal werde ich in der Schule gefragt ob ich krank bin (ich bin chronisch krank möchte aber nicht das mir das jeder ansieht).

LG Christiane

939583374_tmp_30044-RevelliobildFrankundNane200706920.jpg.01644470b5e6dd2fb2e9e958adac09fa.jpg

300300778_tmp_30044-Bild004-01346064340.jpg.46131b8fb33a3bcb8c4cfbec647cceec.jpg

20161025_221103.jpg.fc975675ceb231a5d16749900f09e4a6.jpg

Edited by slashcutter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Gypsy sun,

 

Ich hatte früher blonde Haare und im Sommer Sommersprossen. Ein paar Jahre lang habe ich mir die Haare rot gefärbt und war dadurch ein ganz anderer Typ, ich konnte z.B. plötzlich schwarz tragen und meine Augenfarbe wurde stark grün durch den Komplementärkontrast. ...

 

Ah, okay, ich habe immer meine Naturhaarfarbe gehabt. Danke für die Bilder, ich weiss jetzt was Du meinst :hug:.

 

Ich schaue in den Spiegel :)

 

Vor allem erzeugt unser Hobby eine Menge :cool:

Wenn es darum ginge, was ich "brauche", dürfte ich nir wieder etwas nähen.

 

Ich wusste nicht, dass jeder ein Hobby hat, das eine komplett andere Garderobe benötigt als die normal tägliche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wusste nicht, dass jeder ein Hobby hat, das eine komplett andere Garderobe benötigt als die normal tägliche.

:D:D Da hast Du mich falsch verstanden - ich meinte, dass unser Hobby "Schneidern" zwangsläufig Klamotten generiert...

Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D:D Da hast Du mich falsch verstanden - ich meinte, dass unser Hobby "Schneidern" zwangsläufig Klamotten generiert...

Lea

 

;):)

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Hobby "erzeugt" die Garderobe, bedingt sie nicht. Sprich die Garderobe wird genäht, da wird es eben immer mehr, vor allem, weil die genähten länger halten. Zumindest bei mir u d ich mich schlechter davon trennen kann.

 

Ich hab dunkelblond bis helbraune Haare gehabt, die ersten weißen kamen sehr früh und ich habe sie mit Henna "bekämpft", langsam aber sicher wurde ich immer roter, karottiger, aus der Zeit stammt das Profibild, besser gesagt die Vorlage für das Komikbildchen.

 

In der nächsten Phase hab ich mir meine Naturfarbe zurückgefärbt und mir auch eine Farbberatung gegönnt. 2006 war das. Das Ergebnis war Frühling und ich fühle mich mit diesen farben sehr wohl.

 

2008 hatte ich keine Lust mehr aufs Färben, hab mir Strähnen machen Natur rauswachsen lassen. Das sah dann aber nicht mehr stimmig aus. 2 Jahre habe ich rumgedoktert und bis 2011 wieder zurück zu "Ich färbe wie ich als Teenie aussah". Nur jetzt in kurz.

 

Seit kurzem überlege ich aber, ob ich es nicht noch mal versuche, ob Natur in Kurz evt doch gut aussieht und dazu stelle ich mir die gleichen Fragen.

 

Dem Frühling stehen warme Farben. Und dazu weiße Haare auf dem Kopf?

 

Die von der Farbberatung hat das damals verneint. Sie meinte, um richtig gut auszusehen sollte ich die Haare in einem Cognac-Ton färben, quasi lebenslang, niemals der Natur freien Lauf lassen. Naja, dann kann ich auch den dunkleren Ton nehmen wie ich ihn jetzt habe, und eigentlich ist mir das lästig.

 

Aber hat das mit Stil zu tun? Nein! Das gehört in die Farberatung. Stil ist die Form der Klamotten, ob def saum kürzer oder länger sein sollte für ein stimmiges Gesamtbild usw.

 

Von einer lieben Freundin weiß ich, dass sie Herbst ist, also auch warme Töne braucht, und, seit sie ergraut, aus dieser Palette die kräftigen Farben nicht mehr so mag, lieber die blasseren Töne wählt. Beim Frühling ist das mE schwierig, da sind die Töne eh eher pastellig.

 

Ein echtes Dilemma. Wie es sich für mich ausgeht, weiß ich nicht. Noch färbe ich, Das ich mir den Ton selber mische, habe ich noch Farbe für einige Farbbehandlungen hier liegen.

 

Kennst ihr Ursela Monn? Die war kürzlich im zdf in volle Kanne und ihre Harre sind oben rot, karottig, vor allem der Pony und zu den Längen werden sie heller, fast weiß. Ich finde sie sieht toll aus und meine Überlegung war, ob mir das auch stehen würde. Nur ist das wahrscheinlich etwas, das ich nicht selber färben kann und ich gehe ja so ungern zum Friseur ...

 

LG Rita

Edited by 3kids

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hatte früher blonde Haare und im Sommer Sommersprossen. Ein paar Jahre lang habe ich mir die Haare rot gefärbt und war dadurch ein ganz anderer Typ, ich konnte z.B. plötzlich schwarz tragen und meine Augenfarbe wurde stark grün durch den Komplementärkontrast.

Inzwischen sind meine Haare aschblond mit silber Gesprenkel und ich bin oft eher blass und habe Augenringe....manchmal werde ich in der Schule gefragt ob ich krank bin (ich bin chronisch krank möchte aber nicht das mir das jeder ansieht).

 

Okay, du hast die Farbberatung sozusagen zum "künstlichen" Zustand machen lassen... :o Dann ändert sich das natürlich.

 

(Wobei ich von den Photos her ja sagen würde, du siehst in deiner Naturfarbe frischer aus. Aber ich bin dich natürlich nicht in rot "gewöhnt".)

 

Wenn du von deinen Kollegen Reaktionen bekommst, kannst du ja die als "Farbtester" nutzen... alles raus aus dem Schrank, was "bist du krank?" erzeugt. Das sind dann schon mal die falschen Farben. :cool:

 

Ich bin ja auch der Meinung im Großen und Ganzen kann man selber im Spiegel sehen, in welchen Farben man "strahlt" und in welchen nicht so und in welchen man das dringende Bedürfnis hat gaaaanz viel Abdeckcreme unter die Augen zu legen.

 

Aber statt eines Onlinekurses (von dem ich mir dann doch nicht viel mehr versprechen würde, als von einem Buch), würde ich dann lieber noch mal so eine Beratung "in echt" machen.

 

Es gibt ja auch Farb- und Stilberatung kombiniert. (Und so ganz zu trennen sind m.E. die Themen nicht. Auch wenn der Schwerpunkt sicher unterschiedlich ist.)

 

Das mit dem "weniger" Kleidung hat nach meiner Erfahrung auch was mit den Lebensumständen zu tun. Wer keine Kinder hat, im Büro arbeitet und in der Freizeit gerne in die Philharmonie geht und schick essen, der kann sich gut eine Basisgarderobe kreieren, die dann entsprechend angepasst wird.

 

Wer gerade dreijährige Zwillinge daheim hat, im der Kundenbetreuung arbeitet und in der Freizeit gerade ein altes Bauernhaus renoviert und ansonsten Bergwandern geht braucht einfach drei verschiedene Garderoben, weil sie sehr unterschiedliche Funktionen erfüllen müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Marion,

Ich habe die Farbberatung natürlich nicht mit gefärbten Haaren gemacht sondern davor.

Lg

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe die Farbberatung natürlich nicht mit gefärbten Haaren gemacht sondern davor.

 

Dann sollte sich das aber nicht fundamental ändern. Höchstens in den "Randbereichen". Also da, wo man vielleicht mit blond gesagt hat "geht noch" geht es mit grau dann vielleicht nicht mehr, dafür kommt irgendwo was dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke halt ich bin inzwischen 15 - 20 Jahre älter, mein Körper verändert sich etwas und ich bin momentan daran mir einen neuen und vielleicht etwas reduzierten Stil für die nächsten ca. 10 Jahre zu finden.

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei es aus meiner Sicht keinen Grund gibt, "reduzierter" zu werden, nur weil man älter wird. ;)

 

More flashy ist auch okay. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Inzwischen habe ich die ganzen kleinen Filmchen auf Youtube gesehen - für das Beratungsniveau würde ich keine 250€ ausgeben. "Sie wollen schlanker aussehen? Tragen Sie Längsnähte und Längsstreifen!" Solche Tips gibt es sogar bei Asterix!

Bei der Modeflüsterin bist du besser bedient und das gratis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich bin beim Mitlesen hier auch neugierig geworden und bin auch auf die kleinen Videos gestossen....

nun ja: Wenn Sie mehr Farbe wollen, dann tragen sie mehr farbige Kleidung oder auch farbige Accessoires...oder farbige Schuhe....ok...:confused:

Ganz hab ich dann nicht mehr weiter geschaut, aber man kann ich wohl gut einen ersten Eindruck verschaffen.

 

Liebe Grüße!

Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin Sommertyp und von mittelblond inzwischen grau geworden, meine Farben passen aber immer noch. Meine Art von Kleidung hat sich um einiges geändert, weil ich: von hinten Lyzeum, von vorne Museum ....für mich etwas peinlich fände.

aber Stilberatung ohne persönlichen Kontakt? da glaub ich nicht so an Erfolg.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.