Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Sign in to follow this  

Recommended Posts

Hallo,

 

ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen, und mir die Unterschiede der Stoffe für dumme (wie mich) erklären ^^

 

Bei Google wurde ich irgendwie nicht so wirklich schlau..

 

Es geht um folgende Stoffe:

Jersey

Sommersweat

Wintersweat

Alpenfleece

 

Ich habe schon einige Stoffe auch gekauft, aber leider nie genau darauf geachtet was für Stoff es überhaupt genau ist. Ich habe es mir angeguckt und angefasst, und dann entweder genommen oder nicht ^^

 

Da ich aber auch mal im Internet Stoffe bestellen wollen würde, müsste ich zumindest so ungefähr die Bezeichnungen dazu wissen, zumindest was da der Unterschied ist.

 

Jersey ist generell ja immer dehnbar, richtig?

Aber auch da gibt es Unterschiede, manche sind dünner manche sind etwas dicker, genauso die Dehnbarkeit ist anders, liegt das an dem Elasthananteil? Manche bestehen ja auch aus Polyester, dies ist dann aber auch ein Jersey?

Und was ist Single Jersey?

 

Aus welchem Stoff bestehen zB. normalerweise die gekauften Leggings und Tops? Jersey, aus Baumwolle und Elasthan?

 

Die Unterschiede zwischen Sommersweat und Wintersweat verstehe ich auch nicht, bei beiden Arten ist die rechte Seite gleich, aber die linke Seite ist anders? Und dicker warscheinlich auch? Aber sind sie generell beide dehnbar, und für Hoddies, Jogginghosen, und sonstige Oberteile geeignet!?

 

Die Hoodies die man so kauft, aus welchem Sweat bestehen die? Warscheinlich unterschiedlich..

 

Ich habe zB. (laut Internetrecherchen) Alpenfleece gekauft, und zu einem Hoddie und Jogginghose vernäht. Aber auf manchen Seiten sehen die Wintersweats auch so aus?

Alpenfleece ist von der rechten Seite her wie Sweat, und linke Seite ist kuschelig weich. Und generell ist der Stoff ja relativ dick.

 

Auf manchen Seiten ist zb. die Rede von "angeraut" "nicht angeraut" "schlaufen" etc etc..

 

klingt für mich irgendwie alles so kompliziert..

 

Ich nähe hauptsächlich für mich selber (Oberteile (Hoodies,normale Pullis), Leggings, Jogginghosen, etc) und hin und wieder für meinen Neffen, da habe ich bis jetzt immer Baumwoll-Jersey (95 % Baumwolle 5 % Elasthan) verwendet.

 

Ein bisschen lang geworden, und ich hoffe es ist überhaupt verständlich was ich wissen wollte..

 

Vielen Dank schonmal und viele Grüße:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem ist - bei Stoffbezeichnung gibt es keine irgendwie vorgegebene Norm... Der eine Händler nennt es Wintersweat - der andere schreibt angerauhter Sweat - dann kommt irgendwann etwas auf den Markt, das innen noch ein bißchen kuscheliger ist und irgendwer betitelt dann dann als Alpensweat - und jemand anderes nennt es Kuschelsweat und noch jemand anderes nennt es Wellness-Sweat.

 

Von daher - wenn Du wirkich sicher sein willst, dass der gewünschte Stoff eine bestimmte Eigenschaft hat - Dicke, Elastizität etc - dann hilft nur - vorher eine Stoffprobe schicken lassen - oder halt bestellen und schauen, was da kommt und anschließend überlegen, was genau es werden soll.

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das glaube ich gerne, dass Dich die verschiedenen Bezeichnungen verwirren!

Ganz viele Bezeichnungen findest Du hier:

stofflexikon.com - Alle Informationen über Stoffe und Textilien

Auch Wikipedia ist oft eine gute Quelle, z.B.

Kategorie:Maschenware – Wikipedia

 

Generell ist es so, dass man zum einen das Fasermaterial und zum anderen die "Machart" unterscheiden muss.

Fasern sind z.B. Wolle (von verschiedenen Tieren), Seide, Baumwolle, Leinen, Viskose, synthetische Fasern (Polyamid, Polyester, Acryl,...) Elastanbeimischungen sorgen für Dehnbarkeit und guten Rücksprung.

Das Material bestimmt i.a. die Trageeigenschaften und die Pflegemassnahmen (waschen, bügeln, chem. Reinigung...)

 

Dann sind Stoffe entweder gewirkt/gestrickt oder gewoben.

Darunter gibt es wieder jede Menge Unterscheidungen je nach Strick- oder Webart und alles in verschiedenen Stoffgewichten.

Dazu kommen Phantasiebezeichnungen von Stoffherstellern und -händlern, die das Ganze nicht einfacher machen :rolleyes: der erst kürzlich aufgetauchte "Alpenfleece" ist z.B. so etwas.

 

Maschenware ist normalerweise dehnbar, aber es gibt da sehr grosse Unterschiede.

Wenn man gezwungen ist, im Internet zu bestellen, sollt man sich vorher immer ein Stoffmuster zuschicken lassen.

Aus welchem Stoff bestehen zB. normalerweise die gekauften Leggings und Tops? Jersey, aus Baumwolle und Elasthan?

Einfach mal auf das Etikett mit der Zusammensetzung schauen!

Ich hoffe, das hilft Dir etwas weiter,

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank euch beiden.

 

Aber echt blöd, das die Händler sogar quasi jeden Stoff unterschiedlich selber "betiteln" können. Das macht es ja noch um so schwerer.

 

Dann muss ich mal nachschauen ob man sich Stoffproben schicken lassen kann.

 

Vielen Dank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann muss ich mal nachschauen ob man sich Stoffproben schicken lassen kann.

 

Oder vielleicht mal beim Stoffgeschäft gucken und fühlen? Stoffe kaufen ist für mich auch ein haptisches Ereignis. Und ja, ich muss mindesten 25 km fahren, bevor ich ein Stoffgeschäft finde. Wohne halt im WW = nähtechnisches Entwicklungsland (?) :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier wurde gerade auch erst ein Buch vorgestellt, das nicht nur Anfängern in dem Bereich weiterhelfen könnte:

Buchvorstellung: Der richtige Stoff für Ihr Nähprojekt - Hobbyschneiderin 24 - Forum

 

Und viel davon ist dann einfach Erfahrungssache. Und Erfahrungen hast du schon gesammelt, ohne zu nähen, weil du Kleidung trägst und kaufst. :) Guck mal genauer hin, welche Sachen aus welchen Stoffen gemacht sind, wie die Unterschiede in Dicke, Fall, Weichheit, Faltenwurf etc. sind; aus welchen Materialien die bestehen etc. Beim Nähen sammelst du dann weitere Erfahrungen. Es gibt Dinge, die lernt man nicht (komplett) aus Büchern; jedes Handwerk gehört dazu... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.