Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Wickeldecke/Tasche


Chima
 Share

Recommended Posts

Salü Zäme

 

Eine Arbeitskollegin ist im September (zum 2. Mal) Mutter geworden und wenn sie Anfang nächstes Jahr wieder zur Arbeit kommt, würde ich ihr gerne etwas für das Kind schenken.

Beim Stöbern hier im Forum bin ich auf den Vorschlag einer Decke gestossen, die auch Fächer für benötigte Utensilien beinhaltet. Die Idee ist wohl, dass man unterwegs das Kind wickeln kann und die eigene Unterlage inkl. alles benötigte Material zur Hand hat.

So weit so gut, die Idee gefällt mir. Nur habe ich keine Ahnung von Babies und entsprechend keine Vorstellung davon, woür ich - ausser Windeln - Fächer vorsehen sollte.

Vollgepackt soll es kein Reisekoffer sein, sondern immer noch eine einigermassen handliche Tasche, aber das nötige soll dabei sein.

Was also braucht man mit Baby unterwegs?

 

Und falls jemand sonst eine gute Idee hat, was Mutter und Baby unbedingt brauchen… wie gesagt, ich habe keine Ahnung von Kindern, diese Decke/Tasche fand ich einfach nützlich und ist hoffentlich nicht so verbreitet, dass meine Arbeitskollegin garantiert schon eine hat.

 

 

Gruess Gabi

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 32
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ein Fach mit Windeln, eines für die Feuchttücher und noch eines für Creme....ach ja und ein viertes, damit man eine Stoffwindel reintun kann.

 

Das ist (auch beim zweiten Kind) unheimlich praktisch, da man, wenn das Kind etwas größer ist, nicht mehr den ganzen Haushalt mit sich herumschleppen mag/muss.

 

Ich fand so ein Teil sehr praktisch und hatte eines in jedem unserer beiden Autos deponiert. So war ich immer für den "Notfall" gerüstet. Ich hatte bei meinen auch immer noch einen Notfallschnuller deponiert. Du glaubst nicht, wie oft ich die gebraucht habe, wenn mal der "richtige Schnuller" im Dreck gelandet war oder anderweitig abhanden kam.

 

Finde ich eine gute Idee! Mach das und lass es uns sehen!:super:

 

Hast Du dir schon einen Schnitt ausgesucht?

Edited by 1babymaus
Link to comment
Share on other sites

Hi Gabi,

 

wie wäre es mit einem Babybadetuch mit Kapuze? Spieluhr? Mobile? Krabbeldecke? Oder für die Mama, die den Kinderwagen schiebt einen Kinderwagenmuff?

 

Schau doch einfach mal in ein online Geschäft, das Kindersachen verkauft. Da kriegst du eine Menge Anregungen und viele der Schnittmuster findest du kostenlos im Internet.

 

Viel Spass beim Stöbern und Nähen

 

Tamsin

Link to comment
Share on other sites

Es gibt verschiedene Methoden, Babys zu wickeln, und unterschiedlichen Platzbedarf für das benötigte Material, das hält jede Familie anders.

 

Was ICH nützlich fand, war eine Wickelunterlage. Eine kleine, feste Decke, unten schmutzabweisend, oben nicht zuu kitschig gemustert, leicht gefüttert. Kann man noch lange als Sitzunterlage auf kühlen Spielplatzbänken benutzen oder unter den Kinder-Autositz klemmen, um das Autopolster vor Kinderschuh-Schmutz zu bewahren. Dazu eine Tasche mit zusätzlich Platz für Windeln, später Spielzeug oder Brotzeit?

Link to comment
Share on other sites

Farbenmix hat ein freebook für solch eine Unterlage:

 

Wickelunterlage, Kreativ-FREEbook - farbenmix Online-Shop - Schnittmuster, Anleitungen zum Nähen

 

Meinst du sowas?

Ja, sowas meinte ich :)

 

Die andere Version, die im Link von 1babymaus, hätte ICH unpraktisch gefunden. Die beiden Seitenfächer hätte ich nicht gebraucht und bei späterer Verwendung wären sie eher im Weg. Man könnte die Taschen zum Ankletten oder mit Druckknöpfen fertigen, dann hätte man beides, Decke mit Taschen und später ohne.

Link to comment
Share on other sites

Witzig...die Idee hatte ich irgendwie auch schon.

Ich bin noch auf der Suche nach dem ultimativen Teil....ich hab zwar schon eine Idee, aber über der muss ich noch ein wenig brüten!

 

Bei dieser hier

 

 

sind die Taschen finde ich besser integriert, aber das ist auch noch nicht das Optimum....

 

Ich nehme fast an, dass ich mir selber was ausdenken/zusammenbasteln muss.

Edited by 1babymaus
Link to comment
Share on other sites

Was mich eigentlich ehrlich gesagt bei den ganzen Sachen, die ich angeschaut hab, eher gestört hat, war dass die Unterlage AUSSEN nicht abzuwischen war.

 

Aber andererseits...wenn das Kleine mal beim Wickeln pieselt :confused:...

Die Idee die Wickeldecke später noch als Unterlagen nutzen zu wollen hat auch ganz viel für sich. Evtl. könnte man ja auch eine Isolierschicht mit einbauen. Ich denke da an so was wie man von den Aldi/Lidl/Rewe...was weiß ich noch alle...Kühltaschen kennt. Das ist dünn und isoliert gleichzeitig ein wenig.:rolleyes:

 

Hm...ich merke schon...je mehr man drüber nachdenkt desto schlimmer werden die Ansprüche.:confused:

 

@chima: Hast du dir schon was überlegt oder vielleicht schon rausgesucht?

 

Ich hab ein wenig ein schlechtes Gewissen:(, weil wir den Thread so an uns gerissen haben. Ich hoffe du siehst das als Anregung!!!!!

Edited by 1babymaus
Link to comment
Share on other sites

Ihr seid super und es freut mich, dass da so eine Diskussion draus geworden ist!! Ist ja auch schöner, wenn ein Thema mehrere Leute anspricht.

Wie gesagt, ich habe keine Ahnung von Babies und je mehr ihr darüber redet und eure Erfahrungen austauscht, desto mehr Anregungen bekomme dadurch ja auch ich :):super:

 

Und ja, genau an sowas habe ich gedacht.

Damit das Ganze etwas chic wird, dachte ich an Lederimitat als Aussenmaterial…

 

Vielleicht wenn man die Taschen mit einem Reissverschluss festmacht, dann kann man die je nach Bedarf auch weglassen …:kratzen:

 

Gruess Gabi

Link to comment
Share on other sites

Schön, dass Du mit unserer Diskussion etwas anfangen kannst, freut mich :)

 

Achtung, ganz persönliche Warnung: Kunstleder nur, wenn Du weißt, dass das auch gefällt. Bei MIR wäre ein Geschenk mit Kunstleder sehr schnell im 2nd-Hand-Laden, ich kann das Material nicht ausstehen.

Link to comment
Share on other sites

Puh...na Gott sei dank!

Ich hatte echt schon ein schlechtes Gewissen.

 

Ich bin heute so schlecht drauf, dass ich echt nichts mit mir anfangen kann. Es hat glaube ich gar keinen Sinn, dass ich mir heute noch nähere Gedanken über so eine Decke mache.

 

Es steht aber auf jeden Fall fest, dass ich eine mache. Wie sie aussehen wird steht aber echt noch in den Sternen.

 

Vielleicht wird dein Plan ja konkreter.....würde mich freuen.

Link to comment
Share on other sites

Dann sind wie ja etwa gleich weit.

So eine Decke wird es, aber noch keine Ahnung wie sie effektiv wird:D

 

Aber ich bin dankbar für eure ganzen Anregungen und Hinweise :super:

 

Mögicherweise würde ich es nicht so toll finden, wenn ihr über Wickeldecke zu Wickeltischen gekommen wärt und dann diskutiert würde, welches Restaurant sich nun als besonders babyfreundlich erwiesen hat und welches die Baby-geeigneten Hotels sind :rolleyes:

Aber so … besser geht's doch gar nicht:hug:

 

Gruess Gabi

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir für meinen Sohn eine Wickelunterlage wie die von Farbenmix genäht. Zusätzlich habe ich auf eine der Taschen noch eine kleinere genäht, um dort Plastikbeutel unter zu bringen.

 

Das Teil wird heute noch benutzt (der kleine ist jetzt 2,5). Wenn wir dann zB. im ICE unterwegs waren, hatte ich mit einem Griff alles dabei, was ich zur Toilette mitnehmen musste: Windeln, Tücher, Müllbeutel. Dann kann man Stinkhaufen oder auch mal beschmutzte Kleidung luftdicht weiter transportieren ;). Creme hatte ich nicht immer dabei, die muss ja nicht zwingend bei jedem Wickeln drauf. Dazu hatte ich eine passende Wickeltasche, in der am Anfang noch Fläschchen und Zubehör, Ersatzkleidung etc. eingepackt wurden. Heute nehme ich nur noch die Unterlage mit. Ich bin damit sehr zufrieden.

 

Einzig der Stoff ist nicht ganz perfekt geeignet. Ich hatte eine beschichtete Baumwolle gekauft, von der sich der Dreck leider nicht immer so 100% abwischen lässt. Auch wenn es ungemütlich erscheint, würde ich dir auf jeden Fall zu Wachstuch o.ä. raten, also etwas, dass 100% abweisend ist. Habe ich danach für weitere Modelle auch genutzt und werde ich für das nächste Kind auch nutzen. Es soll ja schließlich keine Schlafdecke sein, sondern ein praktischer Helfer ;)

Link to comment
Share on other sites

Ja, Christa, die halte ich aber auch noch in Ehren!:hug:

 

Das Abwisch-Thema hat mich auch beschäftigt. Ich denke ich werde das Teil beidseitig zum abwischen machen. Dafür werde ich dann evtl. mit Druckknöpfen Einmal-Wickelunterlagen (wobei mich da der entstehende Müll stört), Mullwindeln oder was Anderes ranbasteln.

Link to comment
Share on other sites

Der Thread bestätigt mich wieder mal, dass Vorlieben seeeehr verschieden sind.

 

Ich hätte keine rechte Freude an einer abwischbaren Auflage.

Ich selber bin aber eher puristisch. Ich mag lieber nur eine große Mullwindel als Unterlage. Die kann ich auch als Sonnenschutz, Decke, Spuktuch, Kuscheltuch etc. verwenden und lässt sich ganz klein falten.

Auf eine "Plastikdecke" hätte ich mein Baby nicht gerne gelegt.

 

Wegen Wickeltasche: Da kommt es an, wie man wickelt. Überraschend viele wickeln heute auch wieder mit Stoff - ich auch. ;) Da braucht man eine andere Art von Wickeltasche. Ideal finde ich ein kleines Täschen mit zwei wasserdichten Fächern (so eines habe ich und liebe es). In eines kommen frische in's andere die gebrauchten Windeln. Ansonsten reicht ein kleines Säckchen für gebrauchte.

 

Ansonsten hatte ich noch eine kleine Probepackung Feuchttücher mit. Die war beim Fach mit den frischen Windeln mit drin.

Creme hatte ich unterwegs nicht gebraucht.

 

Alles in allem, brauchte das nie viel Platz -> Ersatzkleidung brauchte ich vor Trockenwerden (da dann zum Glück auch kaum) nie mit, da kein Spuckkind und ausgelaufene Windeln hatten wir nie. :cool:

 

Was manche für Riesenwickeltaschen habe, da wusste ich nie, was die da mit haben. :p

 

 

Schreibe ich nur, weil ich ein Fan bin, eher nachzufragen, was gebraucht wird.

Ich denke auch, dass man beim zweiten Kind entweder schon ausgestattet ist, oder aber seeeehr konkrete Vorstellungen hat. ;)

Link to comment
Share on other sites

Da geb ich dir völlig recht.

Wie schon gesagt, die "kleine Ausstattung" hatte ich immer in den beiden Autos.

 

Das waren nur 2 frische Windeln, kleine Feuchttücher, kleine Creme (ich hab die oft gebraucht) und ein geruchsdicht verschließbarer Plastikbeutel mit einer nicht allzugroßen, waschbaren Wickelunterlage aus Stoff!

 

Wirklich Kleines Besteck sozusagen. Die Wickeltaschen, die ich hatte habe ich anderweitig benötigt - @Angel :D - für den Kinderwagen zum ranhängen. Da musste dann noch Verpflegung rein, aber ich glaube die Threaderstellerin wollte ja "nur" eine Wickelunterlage (evtl. mit Fächer) "to go" für das kleine Besteck.

 

Von meinen lieben Nähmäusen hab ich damals ja insgesamt 3 Wickelunterlagen bekommen....und die hatten alle ihre Verwendung. (...und das war auch das zweite Kind bei mir). Ich finde es immer noch eine gute Idee.

Link to comment
Share on other sites

… aber ich glaube die Threaderstellerin wollte ja "nur" eine Wickelunterlage (evtl. mit Fächer) "to go" für das kleine Besteck

Das war der Plan… Eine Decke mit ein paar Staufächern ergänzt, wo das nötige reinpasst, was man unterwegs so braucht. Die Decke dann so gefaltet und und mit Trägern versehen, dass man sie eben als Tasche tragen kann (im Stile von Picknickdecken). So eine Tasche/Decke-Kombination, als Tasche getarnte Decke…

Dass es eigene Wickeltaschen gibt, die tatsächlich "nur" Taschen sind, wusste ich gar nicht …*:nix:

Link to comment
Share on other sites

So, ich bin minimal weiter :D Habe die Woche Stoff gekauft, morgen Freitag habe ich Waschtag, dann wandert er einmal in die Maschine.

 

Trotz allen Vorteilen die "abwaschbar" bietet, habe ich mich dagegen entschieden. Die Wachsstoffe waren für mein Empfinden wirklich unsympatisch anzufassen, und auch wenn man noch eine Stoffwindel drauflegt … ich weiss nicht recht, aber ich würde so etwas nicht wirklich haben wollen :nix:

 

Deshalb ist es jetzt ein Baumwoll-Flanell für innen geworden (60° waschbar). Für die Aussenseite verwende ich Jeans, dazwischen ein Volumenvlies. Das ganze dann (wohl wie beim Quilten) zusammengenäht, damit aus den 3 Lagen ein Stück wird.

Einen wasserunduchlässigen Molton zu verarbeiten, fand ich dann nicht soooo wichtig, wenn ein "Unglück" passiert, ist das Teil eh verschmutzt und geruchsdicht ist so eine gefaltete Decke ja auch nicht.

So kann bei Bedarf die ganze Decke in die Waschmaschine wandern, die verwendeten Stoffe sind unverfänglich und von Aussen sieht es nicht direkt nach Kindersachen aus.

 

Mal sehen, was ich dann am Wochenende schaffe, am Samstag muss ich um 03:00 anfangen zu arbeiten;)

Da die Kollegin nun aber def. in der Altjahrswoche wieder anfängt zu arbeiten, muss es jetzt vorwärtsgehen :D

 

Gruess Gabi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.