Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
FrauL

Juki Overlock Mo114D linker Nadelfaden läßt Stiche aus

Recommended Posts

Hallo in die Runde,

habe die MO114D ca und sie lief super. Aber nun setzt der linke Nadelfaden bei dickeren Stoffen z.B. Sweat konsequent Stiche aus. Das Garn ist unverändert, die Nadeln habe ich gewechselt, die Maschine mehrfach neu eingefädelt... gesäubert, geölt...

Habt Ihr noch eine Idee?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Füsschendruck vielleicht? Oder Fadenspannung vom dazugehörigen Faden?

Liebe Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die linke Nadel steht höher als die rechte Nadel!

Oft achtet man da nicht drauf.

 

Häng uns mal ein Photo von den eingesetzten Nadeln und dann eines mit dem Obergreifer in ganz linker Position an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welche Nadelsorte (Typ, Marke und Stärke) hast du eingesetzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlichen Dank für die Antworten! Den Fußdruck habe ich variiert... leider ohne Ergebnis. Bei den Nadeln handelt es sich um 80er Universalnadeln von Prym. also der gleiche Nadeltyp wie zuvor auch.

Soo.. und wenn ich das hier alles richtig verstanden habe:confused:, kommen hier auch gleich die Fotos.

1867189552_2016-11-2019_42_55.jpg.cec606a1f4c3400c28937d030e5d9a70.jpg

2132135789_2016-11-2019_43_37.jpg.d51dc1be8833c0d85ae3b7321a1e1589.jpg

1919772254_2016-11-2019_47_17.jpg.02bc50d4b6fd35a18091391be6a30892.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ui... das sieht für mich so aus als ob die Fäden gar keine Spannung hätten.

 

Kann sein dass die Fäden nicht richtig in die Spanunnugsscheiben reingerutscht sind oder der Nähfuß nicht gesenkt war beim nähen?

 

Ganz wichtig bei der Maschine ist der Fadenmast bis Anschlag hoch ziehen (so rutschen die Fäden hinten von der Führung nicht raus) und beim einfädeln den Nähfuß anheben (so sind die Spanunnugsscheiben geöffnet).

 

Hoffe das hilft :o

Edited by schuia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ui... das sieht für mich so aus als ob die Fäden gar keine Spannung hätten.

Die Schlingen des Greiferfadens sind deshalb so locker, weil sie von der linken Nadel nicht erfasst werden - das ist ja gerade das Problem ;)

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe immer mal wieder das gleiche Problem, ich muss dann die Nadel tauschen und es funktioniert wieder prima.

 

Bei zu vielen Lagen Stoff passiert es aber manchmal trotzdem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Anregungen. Ich bin mir recht sicher, dass es was mit dem linken Nadelfaden zu tun hat. Wenn ich diesen manuell unter mehr Spannung halte, macht sie natürlich kein gleichmäßiges Stichbild, aber der Faden näht. .. und bei dünnen Stofflagen (z.B. 2xJersey) ist das auch gar kein Problem... nur wenn z.B. Sweat ins Spiel kommt geht nichts mehr. Kann es sein, dass der linke Greifer dann nicht mehr richtig fasst? Wenn ich die Maschine manuell weiter drehe, habe ich den Eindruck, dass der linke Greifer mit der linken Nadel Kontakt hat. Ganz sicher bin ich mir nicht.

Liebe Grüße an alle "Mitgrübler".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könntest dann versuchen den linken Nadelfaden komplett neu einzufädeln. Dabei auch noch überprüfen ob sich zwischen den Spannungsscheiben der linke Nadelfaden etwas verfangen hat und ggf säubern (kleine Fadenreste z.B.). Zum Schluß, bei gesenktem Nähfuß, am linke Nadelfaden ziehen um zu überprüfen ob der Spannung hat. Sollte beim Anziehen mehr wiederstand haben als der rechte Nadelfaden.

 

@peterle Die HAx1SP Nadeln könnten vielleicht helfen wenn der Greifer-Nadel Abstand die Ursache ist. Es würde aber trotzdem bedeuten dass etwas an der Maschine verstellt ist. Die Maschine sollte mit den 130/705H Nadeln richtig funktionieren. Wenn es nicht tut und man jetzt den Fehler mit anderem Mittel umgeht, versäumt man vielleicht die Garantie Zeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst auch eine Organ oder Schmetz 705H 80 nehmen, wenn Du Dich damit wohler fühlst.

Diese Probleme entstehen meist durch eine zu tief stehende oder defekte Nadel oder durch verschobene Führungsbleche im inneren der Maschine.

 

Ob da nun eine HAx1SP oder eine 705H drin steckt, ist dabei völlig unerheblich. Die HAx1SP hat eine gut funktionierende "Mischspitze", die sich in einer Overlock einfach besser macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.