Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

peterle

Für unsere Schotten ... Wir basteln uns einen Tartan ...

Recommended Posts

Beim Stöbern nach weit entfernter schottischer Verwandtschaft bin ich über diesen netten "interaktiven Tartan Weber" gestolpert:

Interactive Weaver - Weave your own Tartan

 

Man kann sich mit ein wenig Geschick aus verschiedenen Farben entsprechende Tartans selber entwerfen. Ob sie einem dann zum Selbernähen auch einfach nur den Stoff liefern, wäre mal auszuprobieren.

 

Die Idee an sich finde ich allerdings ganz charmant und einen netten Zeitvertreib für die Wintertage ... andere spielen halt mit der Eisenbahn oder rauchen Pfeife. :p

 

Der Tartan an sich scheint eine komplexe Sache zu sein.

Die Ursprünge finden sich wohl mindestens im 3. Jahrhundert nach Christus, denn aus der Zeit stammt der Falkirk-Sett, der in Schottland gefunden wurde uns ein Webmuster in einem erdfarbenen und einem dunkleren Braun zeigt.

Falkirk tartan is the oldest in Britain dating back to Roman times - Falkirk Herald

 

Auch wenn die Tradition der Kleidung damit lang erscheint, wurde doch wohl erst im 16. Jahrhundert begonnen, bestimmte Tartans bestimmten Clans - vulgo Familien und Angehörigen - zuzuordnen. Vorher trug man wohl gemischt und was gefiel.

 

Ungefähr von 1750 bis 1780 war das Tragen des Tartans dann gesetzlich verboten, um nach Unruhen für Frieden zu sorgen - wie erfolgreich auch immer das gewesen sein mag. Lange hat es scheinbar nicht gedauert, denn auch Kilt und anders Zubehör der Highland-Kleidung war wohl verboten.

 

Mittlerweile sind die Tartans ein Modeartikel geworden, allerdings gibt es ein Hochoffizielles "Scottish Register of Tartans", welches auf einer Regierungsseite gehostet wird:

https://www.tartanregister.gov.uk/

 

Welcher Clan welchen Tartan offiziell benutzt wird vom Oberhaupt des Clans festgelegt und entsprechend registriert. Oft benutzen sie alte weiter, aber manchmal ändern sie wohl auch die Tartans, weil ihnen ein anderer einfach besser gefällt.

 

"Selbstverständlich" kann man sich seinen selbst entworfenen Tartan auch registrieren lassen und ich bin erstaunt, wieviele das auf der Tartan Register Seite auch tun.

 

Der Tartan hat selbstverständlich eine Funktion als eine Art Wappen und so hortet wohl "The Court of the Lord Lyon" eine Art Nachschlagewerk in dem die einzelnen Muster der Tartans den jeweiligen Clans zugeordnet werden und von den Oberhäuptern der Clans entsprechend autorisiert sind.

http://www.lyon-court.com

 

Keine Ahnung, ob das einen interessiert, aber es war ein netter Zug durch die Gemeinde. :p

 

Viel Spaß damit!

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Schottland haben auch die Distillerien jeweils ein eigenes Muster, oft werden diese in kleineren Handwebereien hergestellt, fand ich total interessant.

Das Musterbuch bei House of Fraser zum Kilt schneidern fand ich ganz toll...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank, Peter, für die spannende Zusammenstellung, da werde ich noch ein bißchen weiterstöbern:)

 

Erinnert mich an einen anstrengenden Urlaub in Schottland vor 35 Jahren mit meinen Eltern - meine Oma betrieb wissenschaftliche Genealogie und hatte irgendwo vor dreihundert Jahren oder mehr einen Schotten in unserem Stammbaum gefunden. Unsere Mutter hat uns daraufhin von einem Museum zum nächsten Stoffgeschäft geschleppt, immer auf der Suche nach dem "Familien-Tartan". Irgendwann hatte sie endlich alle nötigen Infos, dann brauchte es wieder ein Stoffgeschäft, um den Stoff zu erobern (aus dem wir Töchter dann Kilts genäht bekamen, die auch getragen werden mußten - fanden wir insofern ungerecht, als unser Bruder ungeschoren davonkam).

 

Hätte es damals schon Internet und Deine vielen Links gegeben, wäre der Urlaub bestimmt weniger mühsam verlaufen... Aber heute finde ich es lustig. Ich habe allerdings alle Erinnerung verdrängt, wie dieser Tartan aussah bzw. wie unser Schotte hieß... Ich muß mir aber noch gut überlegen, ob ich meine Mutter mit den Links versorge - nicht daß wir zu Weihnachten wieder Kilts bekommen:p

 

LG Junipau

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Ich muß mir aber noch gut überlegen, ob ich meine Mutter mit den Links versorge - nicht daß wir zu Weihnachten wieder Kilts bekommen:p

 

Ihr nicht, aber Euer Bruder, der hat ja noch keinen ... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

so um 2010 oder 2011 hatte Hans (?) hier mal geschrieben wie man einen richtigen Kilt näht, aber ich kannte mich damals mit abonnieren noch nicht so aus und weiß auch gar nicht, ob er noch hier ist.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alte Traditionen finde ich immer wieder total faszinierend und freue mich, wenn sie beibehalten werden. Danke, Peter, für diesen Bericht.

 

Liebe Grüße

Iris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja das Paradies für Karofreaks wie mich! Danke für den interessanten Link. Dann kann ich zu unserem Familienwappen auch noch einen Tartan entwerfen ;).

Ein bisschen erinnert mich das aber schon an eine Szene aus Midsomer Murders "Made to Measure Murders" - der Bingham Tweed sorgt dort für allgemeine Erheiterung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man kann sich mit ein wenig Geschick aus verschiedenen Farben entsprechende Tartans selber entwerfen. Ob sie einem dann zum Selbernähen auch einfach nur den Stoff liefern, wäre mal auszuprobieren.

 

Nachdem sie Tartan fabrics anbieten, nehmen ich an, kann man den schon bestellen. Du hast ja die Option, dem von Dir gestalteten Tartan (das ist ja das Muster, bzw. der Stoff, nicht der Kilt!) einen Namen zu geben.

Wenn ich das richtig sehe, ist das das Produkt, das Du suchst:

http://houseoftartan.co.uk/scottish/itempage.asp?itemid=729034579&pc=600&catid=12207

 

Kostet halt a bisserl was :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh,herrlich - ich liebe solche Farbspielereien! Herzlichen Dank für den tollen Link!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ungefähr von 1750 bis 1780 war das Tragen des Tartans dann gesetzlich verboten, um nach Unruhen für Frieden zu sorgen - wie erfolgreich auch immer das gewesen sein mag. Lange hat es scheinbar nicht gedauert, denn auch Kilt und anders Zubehör der Highland-Kleidung war wohl verboten.

 

Danke, Peter! Das klingt super.

 

klugscheißermodusan

Im Übrigen war das Verbot des Tragen von Kilts und vor allem auch Waffen auf den tragischen Ausgang des zweiten Jakobitenaufstandes zurückzuführen. Damals kamen auf dem Schlachtfeld bei Culloden tausende Menschen ums Leben. Die Briten wollten "zur Strafe" alle schottischen Traditionen ausrotten, um ein weiteres Aufbäumen der Clans gegen die britische Herrschaft zu unterbinden. klugscheißermodusaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist schon witzig damit rumzuspielen.

 

Hier ist noch einer und ein wenig freier:

Design your own Tartan at Scotweb Kilt Tartan Store

 

und der hier ist besonders ausführlich:

Croft Weaver Tartan Designer | Scottish Tartans Authority

 

Was ist denn bei einem Tartan "gutes Design"?

Gibt es da irgendwelche Regeln, irgendwas besonderes zu beachten?

Kurz: Weiß einer was und teilt sein Wissen? :cool:

Edited by peterle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.