Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Kann mich bitte jemand begleiten?


Recommended Posts

@ moniaqua: Aaaaaaalso… zunächst weiss ich nicht was eine Passe ist, ich habe schon lange gegoogelt, aber es scheint mir nichts anderes als ein breiter Saum zu sein. Korrekt?

Meine Vorstellung zu dem oberen Teil muss ich sagen war/ist noch nicht ausgereift… im Moment spiele ich mit dem Gedanken eine Art Saum zu nähen, da etwas Gürtelartiges rein, so dass sie die Breite variieren kann (sie hat ja immer mal was anderes an darunter). Ansonsten schwimme ich wie man das hinbekommt und bin eigentlich und hauptsächlich noch verwirrt, wobei ich eher glaube dass das von dem theoretischen durchdenken kommt.

 

@ Elba: Habe ich schon ausgedruckt, allerdings kann mein bekloppter Drucker dass nicht 1:1 ausdrucken, da dass dann entweder abgeschnitten oder verkleinert wird… :(

Na gut, das Vorderteil müsstest du deinen Wünschen entsprechend ändern - aber bei deinen Ambitionen den Schnitt komplett selber erstellen zu wollen, sollte das ein Leichtes sein

Das sind keine Ambitionen, sondern pure Verzweiflung :p

 

Statt des Bündchenstoffes müsstest du eben einen Streifen deines Stoffes annähen. Und zwar nicht zur Runde geschlossen, sondern offen, damit das Teil tatsächlich zum Wickeln ist.

AHA!!!! So einfach geht das? Das war die Informationen nach der ich die ganze Zeit gefragt habe… menno…

Also einfach eine Seite des Rockes nicht zunähen und oben den Bund da dran hämmern, dann habe ich es? So einfach?

Link to post
Share on other sites
  • Replies 78
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

@ moniaqua: Aaaaaaalso… zunächst weiss ich nicht was eine Passe ist, ich habe schon lange gegoogelt, aber es scheint mir nichts anderes als ein breiter Saum zu sein. Korrekt?

 

Nein :) Saum ist unten, Bund oder Passe sind oben. Passen sind nichts anderes als eingesetzte Stücke bei Kleidung; an Hemden oben gleich unter dem Kragen der Querstreifen, den man oft sieht, an Röcken quasi ein breiterer Bund.

 

Meine Vorstellung zu dem oberen Teil muss ich sagen war/ist noch nicht ausgereift… im Moment spiele ich mit dem Gedanken eine Art Saum zu nähen, da etwas Gürtelartiges rein, so dass sie die Breite variieren kann (sie hat ja immer mal was anderes an darunter).

Du meinst, Du willst einen Bund nähen :) Saum ist das unten.

 

Ansonsten schwimme ich wie man das hinbekommt und bin eigentlich und hauptsächlich noch verwirrt, wobei ich eher glaube dass das von dem theoretischen durchdenken kommt.

 

Ich glaube, das kommt eher von einem Mangel an Fachsprache, aber das wird schon ;)

 

@ Elba: Habe ich schon ausgedruckt, allerdings kann mein bekloppter Drucker dass nicht 1:1 ausdrucken, da dass dann entweder abgeschnitten oder verkleinert wird… :(

 

Klar. Schnittteile Größe 40 (ca, das müsste den von Dir genannten Maßen entsprechen) sind nun mal größer als das, was ein normaler Drucker drucken kann. Musst Du zusammenkleben ;)

 

AHA!!!! So einfach geht das? Das war die Informationen nach der ich die ganze Zeit gefragt habe… menno…

Also einfach eine Seite des Rockes nicht zunähen und oben den Bund da dran hämmern, dann habe ich es? So einfach?

 

Ähm, nicht ganz. Aber annähernd :D

 

Bwt, den rosafarbenen Rock, den Du verlinkt hattest, habe ich rein zufällig als Schnitt da, weil ich die entsprechende Burda habe. Ich schätze, mit einem anderen Schnitt bist Du fast besser bedient. Bei dem rosa Rock müsste doch ein bisschen mehr geändert werden, weil der mit Nahtreißverschluss rechts ist.

Link to post
Share on other sites
Der Midsommar ist doch kostenlos? Zumindest konnte ich die Datei samt Anleitung gerade ohne einen Pfennig zu zahlen laden :) Mal sehen, ob sie sich bis morgen in Rauch aufgelöst hat ;)

 

Huch, wirklich?

Das ist jetzt aber peinlich :o

 

Dann ist der Schnitt natürlich die bessere Wahl :)

Link to post
Share on other sites

hab´s… :)

Aber die schreiben was von 2,40m Stoff O_o

Ich habe 1,50x55cm… und es hiess dass sei mehr als genug… naja, erst mal ausdrucken, dann sehe ich weiter.

Danke auf jeden Fall schon mal bis hierhin!

Edited by Tengu
Link to post
Share on other sites

Für den weitenregulierbaren Verschluss könntest Du unter die obere Passe auch Klettband nähen. Das ginge sogar auch noch an der vorderen/seitlichen Verschlußkante als Ersatz für den von Dir angedachten Knebelverschluss. Hat zudem den Vorteil, weniger Wind durchzulassen. Ich fahre täglich Rad an der Elbe - daher meine Neigung zum Windschutz ;). Reißverschluss ginge auch aber Klettband ist halt viel einfacher.

LG Maruscha

Link to post
Share on other sites

hmmm… ich wollte das eigentlich ein bisschen oldschoolig machen… ein anderer Grund war allerdings dass ich dachte Reissverschluss, Klett und co halten längerfristig nicht durch die mechanische Belastung beim Radfahren… aber jetzt hast Du mich ins grübeln gebracht…

Link to post
Share on other sites

 

Der von mir zuletzt verlinkte Rock ist unten gerade und hat oben einen Bund. Einen Bogen als Abschluß könnte man locker reinzeichnen, das ist keine Tragik. Auch Knebelverschlüsse statt Druckknöpfen sind m.E. leicht zu verwirklichen. Eine Passe wäre schon schwieriger zu machen.

 

Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass ich diesen Rock noch nicht genäht habe und nur annehme, dass der ganz offen ist :o Da müsste Dir jemand weiterhelfen, der den Rock schon genäht hat.

Ja, laut Anleitung im Burda-Heft (09/2011) ist der ganz offen, will sagen, ein echter Wickelrock. Stoffverbrauch für Gr. 38: 80 cm; Gr. 40: 1 m. Verschluss: je ein Druckknopf am Bundende.

Die innenliegenden Teile des Bundes könnte man bei Knappheit des Oberstoffs ja aus anderem Stoff machen.

 

Gruß, Toque

Link to post
Share on other sites
hmmm… ich wollte das eigentlich ein bisschen oldschoolig machen… ein anderer Grund war allerdings dass ich dachte Reissverschluss, Klett und co halten längerfristig nicht durch die mechanische Belastung beim Radfahren… aber jetzt hast Du mich ins grübeln gebracht…

 

Klettverschlüsse werden laut urbaner Legende sogar in der Raumfahrt eingesetzt, genau weil die so ewig gut halten. :D

 

Verschlüsse halten nur dann nicht gut, wenn das Kleidungsstück eigentlich zu eng ist. Wenn ständig Zug drauf ist, reißt entweder der Stoff selbst in der Naht oder bei einem RV können auch Zähnchen ausreißen o.ä.

 

Bei einem passenden Kleidungsstück passiert das nicht; außer nach sehr langer Zeit, weil das Material irgendwann mürbe wird.

 

Welche Belastung soll denn beim Radfahren auftreten, die das Material kaputt machen könnte? Die Stellen, auf denen man drauf sitzt oder wo sonst viel Scheuerbelastung drauf ist, halte ich da für deutlich gefährdeter als einen Verschluss irgendwo. Selbst die hautengen Rennrad-Trikots meines Mannes scheuern eher an den Ellenbogen durch, als dass die Reißverschlüsse vorne kaputt gehen. :)

Link to post
Share on other sites

Ach ihr seid so lieb und hilfsbereit, Danke!

 

Ich werde heute Nachmittag anhand der Midsomma-Vorlage mal versuchen einen Prototypen aus dem Nesselstoff zu produzieren. Den bekommt sie dann mal umgelegt und dann habe ich sicherlich einen Eindruck… Wenn ihr wollt schubs ich dann auch mal ein Foto hierher.

Link to post
Share on other sites

Here we go…

Also heute rund vier Stunden das Schnittmuster fertig gemacht, auf Stoff übertragen, geplant, durchdacht, diskutiert, gelacht und einen Prototypen schliesslich zugeschnitten.

Morgen werde ich mich daran machen die Kanten zu versäubern (heisst das so?).

 

Ich habe mich jetzt übrigens dafür entschieden, das Probestück doch nicht aus einfachem Nesselstoff zu machen, da ich das schon ziemlich durchdacht und sicher finde, sondern habe einen schönen Stoff genommen… damit gebe ich mir dann auch gleich mehr Mühe :D

 

 

Das Probestück

Link to post
Share on other sites

oh… das war mir nicht bewusst… Entschuldigung!

Zu meiner Verteidigung, die meisten Foren wollen ihre Server lieber entlasten, daher Daten lieber extern und zum anderen, Dropbox Dateien kann man auch ohne Anmeldung anschauen und laden.

 

Aber jetzt hier das Bild noch mal so, in Zukunft immer so! :)

 

 

[ATTACH]Probeschnitt[/ATTACH]

33529551_Datei07_11.16232643.jpg.83fb261a1742356a60c43e390c821ee6.jpg

Link to post
Share on other sites
Guest dark_soul

Dropbox geht auch ohne Anmeldung. Das direkte hochladen ist hier aber dennoch besser, da das Bild im Beitrag erhalten bleibt, auch wenn die Dropbox mal "aufgeräumt" wird oder den Dienst einstellt (wie so mancher bilderservice in den letzten Jahren)

 

Es gibt nix nervigeres als wips, in denen nach einiger Zeit keine Bilder mehr zu sehen sind...

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich bin ganz fleißig… ich habe das versäubern (trotz großer Bedenken) besser hin bekommen als befürchtet.

Aber erst mal der Reihe nach. Nachdem ich ja gestern alle Teile (für den Proberock) zugeschnitten habe, habe ich diese heute verzaubert (mit einem Zickzack Stich an den Kanten entlang, heisst doch so, oder?). Dann habe ich die Teile auf Links zusammen genäht. Also die drei Rockteile und den Bund. Jetzt liegen als der Rock und der Bund separat da.

Ich habe mir gestern die Arbeitsschritte grob erklären lassen, habe aber vergessen wie es jetzt weiter geht, ich weiß nur dass es heikel wird.

In der Anleitung heißt es auf Seite 4 (der Midsommar)

Bügel die Nahtzugabe bei allen Teilen in eine Richtung und steppe ab. Also zum Beispiel alle nach links. Das Gleiche beim Bund (ich habe hier nur gebügelt und auf das Absteppen verzichtet).

Und ich verstehe nicht was das bedeuten soll… Heißt dass das ich alle entstandenen Nähte zu Seite bügeln und festnähen soll?

 

liebe Grüße und Danke

 

P.S.

 

Anbei noch die Bilder des aktuellen Standes:

460395011_Foto08_11.16114621.jpg.cab5f5131f04daae3734bb4e10642bb0.jpg

320347882_Foto08_11.16114625.jpg.eff4e398857732668908330d9465a015.jpg

1626558536_Foto08_11.16114636.jpg.2a1ce1db83f7e47b41f356764b614d6d.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ja, genau das sagt dir die Anleitung. Die Nähte flach zu einer Seite bügeln und dann schmal absteppen (Geradestich). Wenn du dann den Bund und den Rock verbinden willst gehts viel leichter wenn die Nähte flach liegen und nicht wegstehen. Schaut auch gleich viel schöner aus und ist mMn stabiler.

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.