Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Wie begradige ich meine Quiltblöcke?


Recommended Posts

Ich nähe den Cozy Throw Quilt aus der Learn to Quilt Reihe von Craftsy.

 

In den Materialien ist ein großes quadratisches Inchlineal vorgesehen. Als ich im Quiltladen war, riet mir die Verkäuferin erstmal zu einem langen rechteckigen Quiltlineal, das mir auch noch fehlte, denn ich habe das lange von Prym nur in Zentimeter. Sie zeigte mir auch, wie ich mit diesem rechteckigen Lineal statt mit dem quadratischen aus den aneinandergenähten Streifen meine Blöcke schneide, sodass ich nicht beide Lineale kaufen müsse.

 

Nun muss ich meine Blöcke alle begradigen und das macht die Kursleiterin bei Craftsy auch mit dem großen quadratischen Lineal.

Hab ich irgend eine Möglichkeit mit meinem 6x24 inch Lineal meine Blöcke auf 8 1/4 Ich zu begradigen? Ich würde mich freuen wenn mir jemand erkären könnte, wie das geht. Ich stehe auf dem Schlauch.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 21
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Nochmal im Quiltladen nachfragen, wie die Verkäuferin das gemeint hat?

 

Ich fürchte, den Schritt hat sie nicht mit berücksichtigt.

 

Hallo,

ich denke ein quadratisches Lineal brauchst Du um Böcke zu begradigen, es sei denn deine Blöckchen sind max 15x15cm... sonst geht das nicht. Alles andere ist zu ungenau ...

 

Ich fürchte es ja auch fast.

Hätte ich geahnt, dass ich es sowieso brauche, hätte ich es auch gleich kaufen können und das Schneiden der 54 Quadrate wäre deutlich schneller gegangen. Dumm gelaufen.

Link to post
Share on other sites

Ich denke auch, dass ein quadratisches Lineal sehr hilfreich ist. Vielleicht geht es auch anders, aber exakt begradigte Blöcke erleichtern das Zusammennähen dann doch sehr und das geht am sichersten mit einem quadratischen Lineal. Meiner Meinung nach lohnt sich die Inverstition sicher. Wenn Du überlegst, was die wahrscheinlich größten Blöcke sein werden, die Du so nähst, kannst Du Dir ja diese Größe besorgen und bist für alle Fälle gewappnet. Genial finde ich die Lineale von Creative Grids, weil die um die Nahtzugabe größer sind als die meisten Lineale. Also z.B. nicht 6 inch, sondern 6,5 inch.

Link to post
Share on other sites

Ich behelfe mir beim begradigen mit meiner Schneidematte, da ich eigentlich nur das große rechteckige Inchlineal benutze. Ich würde jetzt mit Hilfe des Lineals (sofern Deins einen 45° Winkel aufgedruckt hat) eine Seite begradigen. Dann legst Du die begradigte Seite an eine Linie der Inch-Seite der Matte. Je nachdem wie Du angelegt hast, kannst Du jetzt nachmessen und im rechten Winkel oder die gegenüberliegende Seite begradigen.

Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich erklärt.

 

Hier muss man zwar aufpassen, das nichts verrutscht und es dauert etwas länger, aber Du könntest Dir erstmal die Kosten für das andere Lineal sparen.

 

Grüße Karina

Link to post
Share on other sites
Guest dark_soul

Hallöchen. Ein quadratisches Lineal ist zum begradigen natürlich sehr hilfreich. Allerdings geht es auch mit dem was du zu Hause hast.

 

Es gibt da zwei Möglichkeiten.

 

Erstens du nimmst ein Stück Papier, zeichnest dir ein Quadrat auf in der benötigten Größe und nimmst das dann als Vorlage zum begradigen. Das Quilt-Lineal hat ja Hilfslinien, so dass du einen ordentlichen rechten Winkel gezeichnet bekommst.

 

Oder aber du fängst an einer Seite deines blocks an, machst den ersten Schnitt ( ich orientiere mich dabei dann immer an der Nahtzugabe von 1/4 Inch, wenn also Spitzen von Sternen oder etwas ähnliches nah am Rand liegen lege ich die 1/4 inch Markierung dort an. Ich hoffe du verstehst wie ich das meine. ) drehst den Block um 90° legst dann das Lineal im rechten Winkel zum ersten Schnitt an, machst den nächsten Schnitt und so reihum bis alle vier Seiten begradigt sind. Hierbei musst du am Anfang jedoch mal kurz prüfen, ob das mit dem gewünschten fertig-Maß hinhaut.

 

ich habe auch nur das lange Lineal und begradigen so auf diese Weise Blöcke bis zu 12 1/2 Inch. Ich wünsche mir zwar das große quadratische Lineal, das ist aber nur eine Erleichterung. messen kann man auch mit dem vorhandenen Langen.

 

Ich hoffe, ich habe jetzt nicht zu wirres Zeug geschrieben. Es ist ja noch früh ;)

 

 

Edith sagt: ich meine das in etwa so, wie Karina das oben auch schon geschrieben hat.

Edited by dark_soul
Link to post
Share on other sites

Vielen Dank. Mensch, Dark Soul, bei dir würde sich das quadratische Lineal aber doch schon gewaltig lohnen.

Ich hab jetzt gestern via Amazon Prime bestellt, morgen ist es da.

Dann drückt mir mal die Daumen, dass sich meine Blöcke auch alle schön auf 81/4 inch Stützen lassen und keiner von vornherein zu klein ist *g*

Link to post
Share on other sites
Guest dark_soul
Vielen Dank. Mensch, Dark Soul, bei dir würde sich das quadratische Lineal aber doch schon gewaltig lohnen.

Ich hab jetzt gestern via Amazon Prime bestellt, morgen ist es da.

Dann drückt mir mal die Daumen, dass sich meine Blöcke auch alle schön auf 81/4 inch Stützen lassen und keiner von vornherein zu klein ist *g*

 

Welches hast du bestellt? Das 12,5"? Steht ja auf meiner Weihnachts-Wunschliste.... :) wobei ich so große Blöcke zur Zeit garnicht Nähe. Die kleinen Challenge-Blöcke kann ich ja mit dem 6,5" trimmen :)

 

BTW: wird echt auf 8,25" getrimmt? Nicht auf 8,5? Das ist mir ne ganz neue Maß-Einheit für einen fertigen Block :)

Edited by dark_soul
Link to post
Share on other sites

Da ich ja normal nicht quilte (und wenn, dann gar nicht traditionell), darf ich mal eine blöde Frage stellen?

 

"Darf" ein Quiltblock denn generell nur eine weltweit gültige Einheitsgröße haben, oder muß man für jedes unterschiedliche Format, das man im Leben nähen will, dann ein weiteres quadratisches Lineal anschaffen? :confused:

Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ein Patchworkblock darf jede beliebige Größe haben. Ich habe ein quadratisches Lineal 31x31cm . Damit kann ich alle Größen die gängig sind und auch größere Blöcke begradigen . Kleinere Lineale sind weniger praktisch. Ein kleineres 15x15cm habe ich auch:D...weil es schön ist...und haben ist besser als brauchen :D .

Link to post
Share on other sites
Guest dark_soul

Nowak, natürlich darf ein Patchwork Block jede beliebige Größe haben. Du könntest zum Beispiel auch trimmen auf 6 10/16 oder so. Es hat sich aber eingebürgert, dass vor allem in englischen Anleitungen immer auf halbe oder (wie ich jetzt gelernt habe) viertel Inch gegangen wird, und es sollten am Ende auch alle Blöcke für eine Decke die selbe Größe haben, sonst wäre das begradigen / trimmen ja sinnlos.

Link to post
Share on other sites

Wenn Du praktischerweise ein Lineal hast, das genau die gewünschten Endmaße hat (und dann noch eine dehrbare Schneidematte :D ) - dann kannst Du natürlich auch alle 4 Seiten auf einmal schneiden - ansonsten - erst 2Seiten begradigen - Lineal umsetzen - restlich 2 Seiten begradigen.

 

Und notfalls kann man natürlich mit einem rechteckigen Lineal auch eine Seite nach der anderen begradigen und in 4 Schritten arbeiten - da ist nur die Gefahr größer, dass es am Schluß etwas weniger exakt ist....

 

Sabine

Link to post
Share on other sites
:D Gute Frage!

Aber frau kann die Lineale auch drehen und wenden und es steht meist mehr als eine Maß drauf;)

 

lg

birgit

 

Prost :D

 

Das stimmt. Man kommt mit den "Standard"linealen eigentlich recht gut zurecht. Komfortabler scheint es mit dem "passenden" Lineal zu sein; daher ist es (für mich) immer verlockend - und meine Sammlung inzwischen ziemlich groß.

 

Nach dem o.a. Tucker trimmer habe ich nun auch schon gesucht. Aber brauche ich wirklich zwei 6,5"-Lineale? Wohl nicht wirklich.

Link to post
Share on other sites
Nowak, natürlich darf ein Patchwork Block jede beliebige Größe haben. Du könntest zum Beispiel auch trimmen auf 6 10/16 oder so. Es hat sich aber eingebürgert, dass vor allem in englischen Anleitungen immer auf halbe oder (wie ich jetzt gelernt habe) viertel Inch gegangen wird, und es sollten am Ende auch alle Blöcke für eine Decke die selbe Größe haben, sonst wäre das begradigen / trimmen ja sinnlos.

 

Ja daß man alle Blöcke am Ende gleich groß haben, will das war mir schon klar...

 

Nur da ich ja bei meinen wenigen Patchwork-Arbeiten nie fertige Anleitungen benutzt habe, sondern mich an den vorhandenen Stoffresten und der gewünschten Endgröße orientiert habe... War da natürlich nix "genormt".

 

(Dafür fühlen sich Kissen aus Samt und Seide toll an. :D )

Link to post
Share on other sites
Guest dark_soul
Ja daß man alle Blöcke am Ende gleich groß haben, will das war mir schon klar...

 

Nur da ich ja bei meinen wenigen Patchwork-Arbeiten nie fertige Anleitungen benutzt habe, sondern mich an den vorhandenen Stoffresten und der gewünschten Endgröße orientiert habe... War da natürlich nix "genormt".

 

(Dafür fühlen sich Kissen aus Samt und Seide toll an. :D )

 

 

 

Das ist das tolle am Patchwork. Jeder kann das machen was er will, so lange es am Ende zusammenpasst. Wenn nicht, wird es passend gemacht :D

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.