Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

svisvi

Juki und Garn?

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben, neu habe ich eine Yuki 9000 BSS.

Nun habe ich verschiedene Garne ausprobiert und bei jedem Garn muss ich die Fadenspannung neu regulieren, um ein schönes Stichbild zu bekommen. Bei manchen Garnen habe ich Fadenriss und bin jetzt sehr unzufrieden. Meine Frage an euch. Muss ich ein bestimmtes Garn nehmen oder kann ich von einer Industriemaschinen erwarten, dass sie nicht zickig ist und mit jedem Garn ein schönes Bild macht? Ich bin froh über eure Meinungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei einem Schnellnäher - und ich gehe davon aus, daß Du damit auch schnell nähst - brauchst Du ein Garn, welches diese Geschwindigkeit auch aushalten kann. Bei Amann gibt es dafür z.B. den Rasant, aber auch andere sind möglich.

 

Rasant AMANN

 

Im anderen Fall hast Du Fadenreißen!

 

Die Unterschiede im Stichbild beim Fadenwechsel von einer Qualität zur anderen können normal sein. Dafür muß man das Stichbild selber sehen, um eine brauchbare Aussage zu treffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peter, auf dich ist Verlass. Dankeschön. Das würde bedeuten, das Jeder neues Garn kaufen muss, wenn er sich einen Schnellnäher kauft? 🙈🙈🙈

 

Ich füge noch ein Foto ein. Gleiche Einstellung, unterschiedliches Garn.

image.jpg.c77a40f2993273710f894cddf9de71cb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Peter, auf dich ist Verlass. Dankeschön. Das würde bedeuten, das Jeder neues Garn kaufen muss, wenn er sich einen Schnellnäher kauft?

 

Nein, solange das alte nicht reißt, braucht er das natürlich nicht. :D

Du kannst die minderqerigeren Garne aber ggf. langsamer nähen.

 

Ich füge noch ein Foto ein. Gleiche Einstellung, unterschiedliches Garn.

 

Ich kann da nicht soviel drauf erkennen. Der Gelbe sieht gut aus, aber der Dunkle ist sehr verschwommen.

Beachte aber den Kontrast, den der Dunkle und den der Gelbe zum Stoff hat. Bei einem genauen Blick sehen die Nähte oft ähnlicher aus, als man es auf den ersten Blick meinen mag, da man durch den geringeren Kontrast vieles übersieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das würde bedeuten, das Jeder neues Garn kaufen muss, wenn er sich einen Schnellnäher kauft?

 

Nur wenn er vorher ungeeignetes Garn verwendet hat. ;)

 

(Das ist in anderen Bereichen aber auch so.... Profigeräte stellen oft höhere Anforderungen an das Verbrauchsmaterial als Haushaltsgeräte... ein Rennwagen braucht auch anderer Reifen und häufigere Wechsel als die Familienkutsche. :D )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mittlerweile habe ich mich mit den Garnen und den Stoffen beschäftigt.

Mich hat verwundert, dass bei gleicher Einstellung und gleichem Garn und unterschiedlichen Baumwollstoffen ein unterschiedliches Stichbild ergibt.

 

Und andersrum bei gleichem Stoff und unterschiedlichen Garnen auch ein unterschiedliches Stichbild ergibt.

 

Ich hatte erwartet, dass eine Industrienähmaschine nicht so empfindlich ist oder habe ich eine Montagsmaschine?. Ich werde mit ihr nicht warm.

 

Wie sind eure Erfahrungen mit der Juki 9000

 

Ich freue mich über alle und viele Meinungen von Euch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähm... für mich klingt das durchaus normal.

Also das ich Garn, Fadenspannung und Stoff aufeinanderabstimmen muß...

 

Bei den großen Industriemaschinen passiert das auch. Nur nicht durch die Näherin an der Maschine, sondern durch den Wartungstechniker.

 

Frisst alles und sieht immer gut aus klappt nur in der Werbung - oder wenn Du sehr ... großzügig;) bei Deinen Ansprüchen bist....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr werdet es nicht glauben. Bislang macht nur das Gütermanngarn ein schönes

Stichbild. Das kann es doch nicht sein oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab auch schon gelesen, dass manche höherpreisige Berninahaushaltsmaschinen bestimmte Markengarne besser verarbeitet

 

eine Industriemaschine ist ja auch dafür ausgelegt, einen ganzen Arbeitstag und Arbeitswoche im Einsatz zu sein, da wird nicht zwischendurchmal gebügelt und was gesteckt, oder telefoniert und Qualität will auch wieder mit Qualität gefüttert werden

 

(ich denk da grad an einen Koch: was man nicht reintut,kommt auch nicht raus , oder so ähnlich)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei den großen Industriemaschinen passiert das auch. Nur nicht durch die Näherin an der Maschine, sondern durch den Wartungstechniker.

 

*gg*

 

Weitgehend wartungsfrei, anspruchslos und einfach zu bedienen sind typische Anforderungsprofile an Haushaltsgeräte.

 

Profigeräte erfordern mehr Einarbeitung, mehr Sachkunde (ggf. sachkundiges Personal) und besseres Verbrauchsmaterial.

 

So als Faustregel.

 

Woher die (häufiger geäußerte) Idee kommt, daß Profigeräte wie Industriemaschinen einfacher zu bedienen sein müßten und weniger Aufwand bei der Einstellung brauchen ist mir ein völliges Rätsel. :confused:

 

Ist doch in anderen Bereichen auch so... ich habe eine digitale Spielgereflex die definitiv in den Amateurbereich gehört. Da kann ich fast alles von Hand einstellen, aber sie hat zusätzlich einen eingebauten Blitz und einige "Kreativprogramme", die bestimmte Voreinstellungen schnell abrufbar machen.

 

Mein Mann hat vom gleichen Hersteller eine Klasse drüber (also sagen wir "Einsteigerkamera" aus dem Profisegment), die hat keinen Blitz und auch keines der "Kreativprogramme". Man kann natürlich die gleichen Effekt auch mit der Kamera herstellen, aber man muß sie dann von Hand einstellen und braucht einen zusätzlichen Aufsteckblitz.

(Den man wiederum an meiner Kamera auch verwenden kann, aber eben nicht muß, um zu blitzen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
hab auch schon gelesen, dass manche höherpreisige Berninahaushaltsmaschinen bestimmte Markengarne besser verarbeitet

 

Eigentlich verarbeiten alle Maschinen Markengarne besser. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mh. Erst einmal herzlichen Dank auch für die sehr lange Ausführung Das bedeutet für mich dann, mein Garn umzurüsten, und zu akzeptieren, dass es nicht an der Maschine liegt? Oder mein Anspruch vielleicht zu hoch ist. Ich bin davon ausgegangen, dass eine Industrienähmaschine im Vergleich zu Haushaltsmaschine nicht so anspruchsvoll ist. Das Beispiel mit der Kamera leuchtet mir allerdings ein.

 

Um die Frage nach Garn noch zu beantworten, hab ich auch andere Hersteller wie Amann. Coats und Alterfil. auch da ist der Stich nicht so schön.

 

wichtig war zu erkennen, ob die Maschine kaputt ist, dann kann ich jetzt noch was machen oder ob meine Erfahrungen nicht ausreichen. Wenn sie mit dem Gütermanngarn läuft, kann sie nicht kaputt sein.

 

Technisch ist sie demnach o. k., also werde ich das kleinere Übel dann in Kauf nehmen und mein Garn umstellen.

 

Mich hätte nur interessiert, ob andere Yuki 9000 Besitzer auch nur dieses Gütermanngarn nehmen. Das wäre abschießend noch interessant

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um die Frage nach Garn noch zu beantworten, hab ich auch andere Hersteller wie Amann. Coats und Alterfil. auch da ist der Stich nicht so schön.

 

Es kann durchaus sein, daß die Spannungen je nach Garnhersteller und -typ deutlich unterschiedlich eingestellt sein müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also meine Haushaltsnähmaschine näht grundsätzlich alles... aber ich bin mal mit einer Rolle meiner Lieblingsmarke in der am häufigsten vernähten Stärke zum Mechaniker und habe gesagt "darauf optimiert einstellen".

 

Ich kann mir gut vorstellen, daß das bei deiner Industriemaschine auch geht.

 

Du bist dann halt eventuell auf ein Garn festgelegt, aber immerhin auf das, was du am liebsten magst.

 

(Ich kann natürlich nach wie vor mit allen Garnen bei mir nähen, aber ich kann halt mein "Standardgarn" auch in der "Standardeinstellung" vernähen und muß nur bei anderen Garnen eventuell was anpassen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Peter: wenn von einstellen die Rede ist, meinst du die Ober und Unterfaden Spannung richtig ? Mehr einstellen geht doch nicht oder

 

Nowak: Danke für deine weitere ausführliche Antwort. Das hilft mir jetzt sehr. Sie scheint ja auf das Gütermanngarn eingestellt zu sein. Damit ist klar, dass die Maschine heile ist und ich halt nicht jedes andere Garn oder wenn dann mit Kompromissen nutzen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter: wenn von einstellen die Rede ist, meinst du die Ober und Unterfaden Spannung richtig ? Mehr einstellen geht doch nicht oder

 

Oh, man kann da eine Menge mehr einstellen als nur die Spannungen.

Aber bei deiner neuen Maschine reichen für Dich die Spannungen sicherlich aus. Du solltest Dich aber auf einen Hersteller und nach Möglichkeit ein Garn einigen und darauf die Spannungen optimieren. Das ist deutlich angenehmer, als alle andere Lösungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man muss ja bedenken das Industrienäher dafür gedacht sind viele gleiche Teile zu nähen. Da wird für jeden Auftrag neu eingestellt und dann laufen da zehntausend gleiche Teile durch. Für einen neuen Auftrag muss dann wieder neu eingestellt werden.

In meiner Lehrzeit im Handwerk haben wir auch mit Industriemaschinen gearbeitet, da musste man auch bei jedem neuen Teil die Spannung regulieren.

 

Gruß

Adam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.