Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

5-Minuten Portmonee von Frau H.--> offene Naht am Ende ?


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich bin neulich auf einen Schnitt/Anleitung gestoßen und habe das dort beschriebene 5-Minuten Portmonee genäht. Bei mir bleibt am Ende aber immer eine Naht offen. Die liegt zwar innen, aber glücklich bin ich damit nicht.

Es geht um diese Anleitung:

http://frauhsnaehwelt.blogspot.de/2015/04/gratis-anleitung-5-minuten-portmonee.html

 

Es gibt dazu auch noch ein Video aus China und nachdem ich mir das x Mal angesehen habe, glaube ich fast, dass das so sein soll. Hat das jemand von Euch schonmal genäht und ist auf das gleiche Problem gestoßen ?

 

Vielen lieben Dank und ciao,

claudia

Link to post
Share on other sites
  • Replies 5
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Frau H.20. Juli 2015 um 22:40

 

Hallo, du hast nichts falsch gemacht. Es ist tatsächlich offen, aber, wenn du es richtig gefaltet hast, kann nicht ein Cent darin verschwinden

 

 

So steht es auf ihrem Blog zu lesen.

Gruß Myrin

Link to post
Share on other sites

Sie hat ja auch geschrieben, bei Fragen soll man sich an sie wenden.

 

Abgesehen davon, da steht etwas von Wendeöffnung, diese werden doch immer am Schluss von Hand zugenäht. Auch wenn es nirgends steht, was hindert dich daran eine innen liegende Öffnung von Hand zu schließen?

 

Wenn es das Teil zulässt, dann auch mit der Maschine, innen sieht man es ja nicht.;)

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

danke für Eure Rückmeldungen. Ich hatte die Kommentare im Blog schon gelesen, allerdings offensichtlich nicht alle, sondern nur die ersten drei Seiten :D

Dann weiß ich wenigstens jetzt, dass ich nichts falsch gemacht habe.

 

Was das Zunähen am Ende betrifft - das ist nicht so einfach, weil die Naht innen und unten ist und zudem noch rechts und links mitgefasst, man kann also die NZ nicht richtig reinfalten, rauskrempeln und zunähen ist auch schwierig - ist blöd zu erklären. Ich hab ja letztlich genau das gemacht, es mit der Maschine zugenäht - aber das sieht halt nicht so toll aus, da man die Nahzugabe nicht einklappen kann.

 

danke nochmal für Eure Hinweise,

ciao, claudia

Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ich bin heute endlich dazu gekommen, das Portemonnaie zu nähen. Die Beschreibung war für mich zum Teil unklar; erst mithilfe des Videos habe ich die Faltung verstanden.

 

Wenn man an den Schmalseiten eine NZ zugibt und diese zuallererst nach links umbügelt, kann man nach dem ersten Wenden (Klappenteil) diese beiden Kanten mit überwendlichen Stichen von Hand zusammennähen (ohne die innenliegenden Brüche mitzufassen!). Dann faßt man in die Tasche, die der Klappe am nächsten liegt (Geldfach?), und wendet zum zweiten Mal. Nachteil ist allerdings, daß nochmals zwei Stofflagen dazukommen.

 

Eigentlich ist die Klappe nach dieser Anleitung zu lang; wenn man sie wie im Video noch ca. 2 cm nach innen faltet, hat wahrscheinlich auch der Druckknopf mehr Halt.

 

Mit dünnem, aber stabilem Mikrofaserstoff müßte es ganz gut funktionieren - der scheuert auch weniger leicht durch.

 

Aber die fünf Minuten kann man wirklich vergessen, wenn's sauber und ordentlich werden soll!!

Edited by Eva-Maria
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.