Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Rubinroten Stoff umfärben (in Dunkelbraun)


Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe hier eine rubinrote Arbeitshose mit schwarzen Knien aus schwerem Mischgewebe (75 % Baumwolle / 25 % Nylon, ca. 385 g/m²).

Diese möchte ich um- bzw. genauer "über"-färben. Idealerweise zu Dunkelbraun.

 

Vorheriges Entfärben wäre evtl. problematisch, da die Hose über einen sog. integrierten Flexbelt mit hohem Elastananteil verfügt und Elastan verträgt aggressive Entfärber ja nicht so gut.

 

Haltet ihr dies für möglich? Und wenn ja, welche Simplicol-Farbe sollte ich am besten dafür nehmen?

 

Ich habe mal ein wenig mit dem Simplicol-Farbmischer gespielt. Das Rubinrot liegt wohl irgendwo zwischen dem Simplicol "Rot" und "Dunkelrot". Wähle ich Dunkelrot als Ausgangsfarbe, liefert die Farbe Espresso (1526 - ganz unten links) das beste Überfärb-Ergebnis. Naja, zumindest auf dem Monitor.

Aber es ist mir doch noch etwas zu "rot"-braun. Und wie das Ergebnis dann in der Realität aussieht ist wohl nochmal eine ganz andere Frage.

 

Wähle ich Schwarz zum Überfärben befürchte ich so eine Art schwarzviolett als Ergebnis.

 

Wie würdet Ihr bei dem genannten Mischgewebe vorgehen um ein möglichst unauffälliges Dunkelbraun ohne, oder wenigstens nur mit minimalem Rotstich hinzukriegen? Und welche Probleme sind durch den 25%igen Polyamidanteil zu erwarten?

 

Hier ein Bild der Hose:

 

hoserubin0wkjw.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 10
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Hallo!

Wie schaut das theoretische Ergebnis am Monitor aus wenn du olivgrün nimmst?

Olivgrün ergibt ein Rotbraun, daß stärker ins Rote geht als bei Espresso.

Mit Dunkelgrün sieht es etwas besser aus, aber immer noch eine deutlichere Tendenz ins Rote als bei Espresso.

 

Das normale (also hellere) Rot kombiniert mit der Farbe Apfelgrün ergibt hingegen ein ganz gut erscheinendes Ergebnis im Online-Farbmischer.

 

Aber dieser Simplicol-Farbmischer geht sicherlich von reiner Baumwolle aus während es sich tatsächlich ja um 75% BW mit 25% Polyamid handelt.

Die Frage ist, ob das Polyamid überhaupt Farbe aufnimmt.

 

Es scheint ja einen Unterschied zwischen der Simplicol-Textilechtfarbe und Textilfarbe zu geben.

Die Textilfarbe ist nur farbecht bis 40° und die Färbung muss bei 60° erfolgen. Dafür steht dort, daß sie auch für Polyamid geeignet sei. Ich bin mir aber ziemlich sicher, in der detaiullierten Anleitung gelesen zu haben, daß der Synthetikanteil auch bei der Textilfarbe (ebenso wie bei der Textil-echt-farbe) die 59% nicht überschreiten darf.

Also k.A., ob sie sich nun tatsächlich besser an Polyamidfasern fixieren lässt oder ob die Angaben mißverständlich sind.

Edited by Cubitus
Link to post
Share on other sites

Da Polyamid nichts aufnimmt, wird die Farbe generell heller, das Espresso wird also nicht so richtig decken. Dann kommt noch dazu: jede Faser hat nur eine bestimmte Fähigkeit, Farbe aufzunehmen. Wenn die vorherige Färbung sehr dicht ist, kann es sein, dass nichts oder nur ungleichmäßig aufgenommen wird.

Aufgerauhte Stellen nehmen die Farbe wieder anders auf.

Ich habe weiße Damastservietten blau gefärbt. Das Ergebnis wäre toll, wenn die Faltknicke nicht eine andere Schattierung hätten. Ehemalige Flecke, die ich vorher ganz entfernt geglaubt hatte, sieht man jetzt wieder. Für den Hausgebrauch geht es.

Mit Espresso habe ich cremefarbene Handtücher gefärbt, die eine kleine, zarte Blümchenbordüre hatten. Die Handtücher haben eine schöne Farbe, aber jedes Blümchen schimmert durch als sei es von Schmutz bedeckt.

Mir wäre der Ausgang des Experimentes zu ungewiss und soo billig ist das Färben ja auch nicht.

LG

Inge

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nach meiner Erfahrung musst du davon ausgehen, dass du eine "melierten" Stoff bekommst, denn die beiden Materialien nehmen auf jeden Fall die Farbe unterschiedlich auf. Und das Garn noch einmal anders - wenn es denn überhaupt Farbe aufnimmt.

 

LG

gundi

Link to post
Share on other sites

Hier steht zum Thema Nylon färben folgendes:

Frben von Nylon und Polyamid

 

Mischgewebe sind auf der Simplicol-Seite auch eine mögliche Auswahl. Da wird auch die Textilechtfarbe als Produkt empfohlen.

 

Ich würde sagen, da keiner hier ein gelernter Textiltechniker ist, oder wie das heißt, macht nur Versuch kluch... :)

 

Was würde denn schlimmstenfalls passieren, wenn dir die Farbe nicht gefällt?

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich denk ehrlich auch du solltest es probieren WENN du den Stoff in seiner jetzigen Farbe so und so unpassend findest. Ich hab bis jetzt nur fertige Kleidung (gekaufte) gefärbt wenn ich daheim nach 2-3 mal anziehen gemerkt hab die Farbe passt einfach gar nicht zu mir.

Ich denk mir ich hab lieber ein ungewisses Ergebnis und riskier es als fix zu wissen das Shirt wird die nächsten Jahre nur im Kasten hängen.

Wenn du den Stoff so auch ok findest würde ich ihn so lassen wie er ist, wenn du genau weißt so wird er mehr herumliegen als wirklich mal was werden würd ich sagen riskier es. :)

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

Die Hose habe ich noch nicht hier. Ist eine sehr schwere Arbeitshose (385g/qm-Stoff eben), die günstig als ungetragen in einer Kleinanzeige angeboten wurde. Genau die, die ich halt grad in dunkelbraun bei Engelbert Strauss bestellen wollte. Nun habe ich sie mir probeweise in genau diesem rubinrot bestellt, um den Farbton mal in Natura zu sehen.

 

Das tiefe Rubinrot ist sehr intensiv-deckend und teilweise auch noch an speziellen Stoffpartien in unterschiedlichem Ton. Ich glaube das kann ich mit dem Überfärben vergessen. Wegen des hohen Stoffgewichts bzw. der Dicke/Stoffmenge müsste ich auch gleich zwei Färbepäckchen verwenden und selbst dann ist es die Frage, ob die Fasern nicht bereits in der Originalfärbung soweit mit Farbe gesättigt sind, daß sie nur noch begrenzt Farbe aufnehmen können.

 

Da lasse ich lieber die Finger von

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.