Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Sign in to follow this  
Miracuja

"Meine Lieblingskleider" (für Kinder) CV Verlag

Recommended Posts

Bereits im März 2016 ist das Buch „Meine Lieblingskleider – Selbstgenähtes für Jungs und Mädels erschienen“. Anfangs war ich skeptisch was die Schnittmusterauswahl anbetraf ; ich hatte zuvor einige negative Meinungen und Rezensionen zum Thema gelesen. Weil ich mir aber ganz gerne selber mein Urteil bilde, liegt diese Lektüre nun also doch auf meinem Nähtisch und ich bin wirklich froh darüber.

 

Das Besondere liegt hier ganz klar darin, dass es nicht nur EINE Autorin gibt, die das Buch verfasst und auch die Schnitte entworfen hat, sondern es handelt sich um eine Zusammenstellung von Schnitten der Lillestoff „Exklusivdesignerinnen“ Pamela Hiltl, Susanne Bochem, Diana Albrecht, Jasmin Lange, Deborah van Leijgraaf, Lieve Marien, Kathrin Wessel, Verena Münstermann und Orike Muth.

Das hat den großen Vorteil, dass die Modelle ziemlich unterschiedlich sind (es sind allerdings alle Schnitte auf Jersey ausgelegt).

Natürlich lässt sich das Rad nicht neu erfinden und neben etwas aufwändigeren Modellen wie einem „lässigen Polokleid“ gibt es auch absolut schlichte Standardschnitte mit einer tollen Passform wie z.B. einen „bequemen Rock“ oder auch zwei Basicshirts (eines davon mit Raglanärmeln). Nichts desto trotz, stimmt in meinen Augen die Mischung. Mamas von Jungen und Mädchen kommen gleichermaßen auf Ihre Kosten, das Design ist einerseits schlicht und trotzdem ausgefallen.

 

Folgende Modelle sind im Buch vertreten:

 

Märchen-Cape

Bequemes Polokleid

Lässiges Polohemd

Shorts für coole Jungen

Cooles Jungenshirt

Süßes Mädchenshirt

Bequemer Rock

Schwungvolles Passenkleid (mein geheimer Favorit :-) !!)

Farbenfrohe Jungsunterwäsche

Bunte Mädchenunterwäsche

Gemütlicher Jumpsuit

Leichte Sommerbeanie

Niedliches Raglankleid

Sportliches Raglanshirt

Freches Wickelkleid

Vielseitiges Basicshirt

Spielteppich für Autofreunde (dafür braucht man allerdings speziellen Lillestoff)

 

Weil ich zweifache Mama bin und leider nicht so viel Zeit zum Nähen zur Verfügung habe, wie ich gerne hätte ;-) , habe ich bis heute 2 Schnittmuster aus dem Buch ausprobiert: Den „bequemen Rock“ und das „Basicshirt“ mit normalen Ärmeln. Der Rock war innerhalb von einer Stunde genäht (mit Schnittmuster abpausen), für das Shirt habe ich länger gebraucht, weil ich es noch nach meinen Vorstellungen abgeändert habe (Puffärmel und Passe mit Knopfleiste ergänzt).

Sehr befremdlich finde ich die Tatsache, dass es in diesem Buch keine Maßtabelle gibt. Grundsätzlich ist das bei Kinderkleidung vielleicht nicht so wichtig wie bei Kleidung für Erwachsene, dennoch bin ich der Ansicht, dass das ein „nogo“ für ein Kleidungs-Nähbuch ist. Glücklicherweise gibt es aber einen zuverlässigen Orientierungspunkt: Die Körpergröße des Kindes (diese Info ist in dem Buch allerdings nicht zu finden). Bei den beiden oben genannten Modellen, habe ich mich ausschließlich nach der Körpergröße meiner Tochter gerichtet. Sie ist dato ca. 107 cm groß (und wiegt ca. 17 kg - normale Statur würde ich sagen -), weshalb ich eine 110 genäht habe und das war für beide Schnittmuster die richtige Entscheidung. Vermutlich hätte auch die kleinere Größe gereicht, aber weil ich es schöner finde, wenn Kinderkleidung nicht figurbetont ist, war die Wahl für meine Kleine goldrichtig.

Auch die Schnittmusterbögen sind leider nicht das Gelbe vom Ei. Wer viel nach Burda oder auch anderen Nähzeitschriften näht, wird wohl keine Probleme haben sich zurechtzufinden, aber ein typischer Ebook-Näher (wie z.B. ich ;-) ) hat wahrscheinlich anfangs schon das Gefühl, eine Landkarte vor sich zu haben :-) . Die verwendeten 4 Farben machen das Ganze auch nicht übersichtlicher. Gerade die hellgrauen – und rosa Linien heben sich nicht gut von den dunkeleren Grau- und Rosatönen ab. Kunterbunt wäre hier sicherlich die bessere Wahl gewesen.

 

Das sind aber auch schon alle Kritikpunkte die mir beim Nähen aufgefallen sind und in der Summe finde ich absolut, dass „Meine Lieblingskleider“ ein tolles und gelungenes Buch ist. Den Schwierigkeitsgrad siedele ich bei "fortgeschritten" an. Zwar wird in dem Buch auch auf die Nähgrundbegriffe eingegangen (Zubehör, Sticharten, Begriffserklärungen, etc.) , aber die Modelle verlangen schon teilweise einiges an Nähpraxis. Da es sich bei dem Buch auch nicht um eine reine Basic-Schnittsammlung handelt, ist es auf jeden Fall für versierte Näherinnen zu empfehlen, die keine Angst vor Knopfleisten und Polokragen haben.

Weniger mutigen Anfängern rate ich eher ab.

Von mir gibt es insgesamt 8 von 10 möglichen Punkten ;-) .

 

Hier findet ihr die Modelle, die ich aus dem Buch genäht habe:

Miracuja bloggt: Es müssen nicht immer Pferde sein ...

 

Ganz zum Schluss kommen noch mal alle wichtigen Infos auf einen Blick:

 

Seitenzahl: 96

Format: 226 x 226

Einband: Softcover

Preis: € 16,99 (D)

ISBN: 978-3-8410-6353-3

 

Auf der Seite des Verlags findet ihr übrigens noch Bilder von den Modellen. Hier ist der Link: lillestoff Meine LieblingskleiderChristophorus-Verlag

Edited by Miracuja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.